Desensibilisierung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Desensibilisierung ist ein Ausdruck aus der Allergologie. Allergologie ist eine medizinische Fachrichtung, die sich beschäftigt mit Allergien, mit der Entstehung von Allergien, der Ausprägung von Allergien, Verlauf und Behandlung von Allergien. Typischerweise beschäftigen sich damit die Hautärzte, die HNO-Ärzte oder auch die Lungenfachärzte.

Heuschnupfen ist eine Überreaktion des Immunsystems

Eine Desensibilisierung kann von Allergien befreien

Die Desensibilisierung ist ein Verfahren, um den Körper von der allergischen Reaktion zu befreien. Die Desensibilisierung funktioniert damit, dass man den Betroffenen die Reizstoffe, die für die Allergie verantwortlich sind, in kleinen Mengen zuführt, sodass der Körper sich daran gewöhnt und langsam versteht, dass diese Allergene nicht wirklich zu einer Entzündungsreaktion führen müssen.

Ein anderer Ausdruck für Desensibilisierung ist auch Hyposensibilisierung. Desensibilisierung, Hyposensibilisierung setzt also die Wirkung von Allergenen herab. Es gibt die sogenannte spezifische Immuntherapie und es gibt auch die unspezifische Immuntherapie. Es gibt heute, seit 2017, neue Verfahren der Desensibilisierung, die mit weniger Aufwand verbunden sind als frühere Verfahren. In der Allergologie ist man etwas weiter gekommen in den letzten Jahren. Wer also unter Heuschnupfen, tränenden Augen und so weiter leidet, der könnte jetzt daran denken, ob es nicht vielleicht doch gut wäre, eine Desensibilisierung mitzumachen.

Eine Ernährungsumstellung kann viel bewirken

Heuschnupfen und Asthma hängt auch mit Ernährung zusammen. Wenn man auf alle tierischen Produkte verzichtet, wenn man zusätzlich auch auf ein Übermaß an Zucker verzichtet, dann gehen viele Formen von Allergien von selbst zurück. Manchmal muss man darüber hinaus auch schauen, ob vielleicht ein Verzicht auf bestimmte andere Stoffe in der Nahrung auch hilfreich ist. Ansonsten könnte man die Desensibilisierung in Betracht ziehen, insbesondere wenn die Belastung von Jahr zu Jahr entweder gleich bleibt oder stärker wird und länger andauert.

Manchmal wird auch gesagt, dass es wichtig ist, zu desensibilisieren, weil ansonsten eine Etagenverschiebung stattfinden kann. Aus einem Heuschnupfen kann irgendwann ein Asthma werden und aus einem Asthma kann dann eine Bronchitis werden. Es können auch beide Krankheitsbilder zusammen kommen und eventuell die Lungenkrebswahrscheinlichkeit erhöhen. So kannst du überlegen, ob es sich für dich lohnen könnte eine Desensibilisierung mitzumachen.

Desensibilisierung Video

Hier kannst du ein kurzes Vortragsvideo anschauen über Desensibilisierung:

Dieses Referat zu Desensibilisierung kann dir vielleicht Kraft geben, so zu leben, dass Krankheit nicht so schnell kommt.

Siehe auch

Themen im Sinnkontext von Desensibilisierung

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Desensibilisierung, sind zum Beispiel

Desensibilisierung gehört zu Themen wie Ernährung, Fasten, Diäten, Gesundheit, Prävention, Heilmittel, Heilsysteme, Heilverfahren, Medizinsystem, Heilung, Medizin, Yogatherapie.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Desensibilisierung in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Desensibilisierung enthält eventuell z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Desensibilisierung ? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!