Lachkunde

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lachkunde ist die Kunde, die Kenntnis vom Lachen. Lachkunde kann sein die Gelotologie, die Wissenschaft vom Lachen, in der etymologisch, biologisch, psychologisch, medizinisch, physiologisch und empirisch dem Phänomen des Lachens nachgeht. Lachkunde kann aber auch sein die Beschreibung der verschiedenen Arten von Lachen.

Ein professioneller Lachkundler

Lachkunde muss auch gar nicht so wissenschaftlich sein. Gerade in der Lachyoga Bewegung, in den Lachclubs werden die verschiedensten Formen von Lachkunde beschrieben. Schließlich ist Lachen ja etwas sehr Ernstes...

Im Lachyoga werden verschiedene Lachyoga Übungen ausgeführt. Die Lachyoga Lachkunde beschreibt diese und beschreibt auch, wie die Übungen gehen.

Kleine Lachkunde

Hier eine kleine Lachkunde. Lachen ist ein Oberbegriff, der vieles umfasst.

Arten des Lachens

Man kann folgende Arten von Lachen unterscheiden:

Lachen im weiteren Sinn

Lachen gehört zum großen Spektrum der Äußerungen des Wohlwollens, der Freude und des Humors. So gibt es viele Wörter mit ähnlichen Bedeutungen wie Lachen. Diese werden hier wie folgt klassifiziert:

Arten des Lächelns

Lächeln kann ganz unterchiedlich sein. Man kann unterscheiden:

Ruhiges, lautloses Lachen

  • Lächeln ist die freundlichste Weise, seine Zähne zu zeigen
  • Grinsen ist etwas in Verruf geraten: Grinsen ist erzwungenes Lachen, Lachen aus Schadenfreude oder auch aus Schüchternheit und Angst
  • Schmunzeln ist eine innere Freude über etwas Lustiges. Schmunzeln kann auch aus einem tiefen Verständnis für jemand anderen kommen
  • Belächeln ist etwas Ähnliches wie Schmunzeln. Belächeln kann etwas heißen wie Schadenfreude, kann sein Ausdruck von Hochmut, aber auch von tiefem Verständnis, von Weisheit
  • Vor sich hinlächeln ist ein Ausdruck innerer Freude, die etwas länger anhält
  • Scherzen ist eigentlich nicht Lachen, sondern etwas, was andere und sich selbst zum Lachen bringt
  • Strahlen ist eine intensive Form des lautlosen Lachens
  • Aufatmen - hier löst das Lachen, das Lächeln, eine Spannung auf
  • Jemanden anlächeln - so kann man gut Kontakt aufnehmen
  • Jemandem zulächeln - das kann der Beginn einer guten Beziehung, ja sogar einer Liebesbeziehung sein

Überschwängliches Lachen

Lachen kann sanfter und intensiver sein. Überschwängliches, lautes Lachen, gibt es in den verschiedensten Varianten:

Lachen als Ausdruck der Schadenfreude, destruktives Lachen

Lachen ist normalerweise ein Ausdruck der Freude und des Wohlwollens. Lachen kann aber auch unschön sein. Menschen haben große Angst davor, ausgelacht zu werden. Über andere zu lachen, kann sehr verletzend sein. Intensiv empfundendes, manchmal sogar lähmendes Lampenfieber hat manchmal seine Ursache darin, mal ausgelacht worden zu sein. So gibt es viele Formen von Lachen, die andere Verletzen:

Emotionen, die durch Lachen ausgedrückt werden

Lachen ist Ausdruck von Emotionen der Freude, des Wohlwollens. Lachen kann sogar Freude hervorrufen und auch mittelfristig eine positive Stimmung hervorrufen. Viele Emotionen können mit Lächeln und Lachen verbunden sein.

Emotionen des Wohlwollens, die mit Lachen und Lächeln in Verbindung stehen

Länger andauernde Emotionen der leichten Freude, bei denen Lachen und Lächeln auftreten

Kürzer andauernde Emotionen der sanften Freude

Intensivere Emotionen, zu denen Lachen dazugehört

Was einen alles zum Lachen bringen kann

Es gibt so vieles, was einen zum Lachen bringen kann. Dazu gehören z.B. Witze und verschiedene Formen der Unterhaltung:

Witze und Verwandtes

Folgendes kann einen alles zum Lachen bringen:

Kitzeln - so einfach kann man jemanden zum Lachen bringen

Kunstformen und Unterhaltung für mehr Lachen

Wir wollen unterhalten werden, zum Lachen gebracht werden. Menschen werden dafür bezahlt, andere zum Lachen zu bringen. Folgende Formen der professionellen Unterhaltung gibt es, die einen zum Lachen bringen:

  • Comedy ist der heute am meisten gebräuchliche Ausdruck für lustige Abendunterhaltung
  • Kabarett ist meist politisch: Im Kabarett werden die Politiker, Manager etc. bloß gestellt, verhöhnt

In der gehobenen Unterhaltung gibt es folgende Kunstformen:

Kürzere Kunstformen, um Menschen zu Lachen zu bringen, sind z.B.

Im spirituellen Kontext sind es insbesondere lustige Anekdoten, lustige Geschichten, die gerne benutzt werden, um Menschen für spirituelle Wahrheiten öffnen.

Vielleicht nicht gerade als Kunst, aber als kollektive Veranstaltungen für Lachen, gelten folgende Formen des Kollektiven Lachens:

Fastnacht, Karneval und Fasching

In manchen Gegenden Deutschlands gibt es das Fest des Lachens, nämlich Fastnacht, auch Karneval und Fasching, närrische Tage, tolle Tage, närrische Zeit genannt. Dabei gibt es eine Menge, was man macht, um kollektives Lachen zu ermöglichen:

Einige Tage kollektiven Lachens und Frohsinns kann eine gewisse Grundstimmung der Freude erzeugen

Ausdrucksformen des Lachens

Lachen hat Einfluss auf den ganzen Körper. Lachen besteht aus Lauten, aus Mimik, aus Gestik, aus Körperhaltung.

Hier einige Laute, die mit Lachen in Verbindung stehen:

  • hahahaha
  • hehehehe
  • hihihihi
  • huhuhuhu
  • hohohoho
  • hähähähähä
  • wuhahahaha

Im Internet, in der Internet Kommunikation, auf Facebook, Messages etc. gibt es auch das Kürzel LOL, Laughing out loud, mit dem Lachen ausgedrückt wird. Auch Smileys können Lächeln und Lachen ausdrücken.

Yoga, Meditation und Lachen

Wie stehen Yoga und Meditation zum Lachen? Yoga und Meditation führen zur Erfahrung tieferer Freude. Wer regelmäßig Yoga und/oder Meditation übt, wird häufiger Lächeln. Auch mehr Wohlwollen und Verständnis wird die Folge sein. Yoga und Meditation führen mehr in die Gegenwart und helfen, mehr loszulassen. So fällt es auch leichter zu lächeln und zu lachen.

Viele spirituelle Lehrer, darunter auch Swami Vishnu-devananda, Ramakrishna Paramahamsa, viele Sufi Meister und Zen Meister, brachten ihre Schüler immer wieder zum Lachen. Durch das Lachen kommen Menschen bedingungslos in die Gegenwart, vergessen alte Identifikationen. Dadurch kommt ein Öffnen für die Einsicht, für die spirituelle Erfahrung. Ein Lächeln öffnet für Wohlwollen und Freude. Ein intensives Lachen kann öffnen für die Gotteserfahrung.

Zusammenfassung: Lachkunde

Die Lachkunde beschreibt also eine Menge unterschiedlicher Ursachen, Manifestationen, Auswirkungen und Sinnkontexte des Lachens. Es hilft durchaus, sich etwas mit der Lachkunde zu beschäftigen. Durch angewandte Lachkunde kann man selbst mehr Freude haben und auch mehr Freude in die Welt bringen. Damit die Lachkunde ernst genommen wird, muss sie die Ergebnisse der Gelotologie, der empirischen Lachwissenschaft, mit einbeziehen. Natürlich sollte Lachkunde nicht nur blanke Theorie sein. Vielmehr sollte sie dann auch praktisch angewandt werden.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Lachyoga

22.04.2019 - 26.04.2019 - Lach-Yoga für Yogalehrer, Kursleiter und Therapeuten
"Lachen heißt mit Gott zu sprechen". Lerne Menschen sanft zu tiefem, herzhaftem Lachen zu führen. Lachen stimuliert das Immunsystem, lindert Schmerzen, wirkt sich positiv Stoffwechsel und Hormons…
Madhavi Fritscher,
25.08.2019 - 30.08.2019 - Lachyoga
"Lachen ist gesund." Diesen Spruch hat wahrscheinlich jeder von uns schon einmal gehört. Inzwischen hat das Lachen auch in der Medizin Einzug gehalten und Dr. med. Eckart von Hirschhausen hat es s…
Satyam Joachim Clemens,

Yoga, positives Denken, Gedankenkraft

15.03.2019 - 17.03.2019 - Drei Wege zum Selbst
In diesem Seminar übst du die drei Wege des Yoga mit ihren jeweiligen Aspekten:- Körper- Energien- Geist.Dabei lösen die körperlichen Übungen, die wir in Form des Räkel-Yoga praktizieren werd…
Erkan Batmaz,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Vertrauen entwickeln und führen lassen
An diesem Seminar Wochenende lernst du bewusst, was es heißt, Kontrolle abzugeben und dich einfach führen zu lassen. Wir arbeiten mit Aussagen von Swami Sivananda zu diesem Thema. Nach der Tradit…
Tobias Weber,