Wohlbehagen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wohlbehagen : Was bedeutet das Wort Wohlbehagen? Woher kommt das Wort? Wozu ist Wohlbehagen ein guter Begriff? Was sind Synonyme, was Gegenteile von Wohlbehagen? Umfangreicher Artikel mit Vortragsvideo und Tipps. Wohlbehagen ist ein inneres Gefühl des Vergnügens, der [Zufriedenheit]. Wohlbehagen kommt oft von Gemütlichkeit.

Jeder kennt Wohlbehagen - Es ist gut auf sein Wohlbehagen zu achten

Wer mit sich und seiner Welt zufrieden ist, der empfindet Wohlbehagen. Der Ausdruck Wohlbehagen wird mehr im häuslichen Kontext gebraucht. Auch eine Wohnung kann Wohlbehagen ausdrücken. Und die Katze gilt als Inbegriff des Wohlbehagens. Hermann Hesses Steppenwolf hat als eines seiner Hauptthemen eine zwiespältige Haltung gegenüber Wohlbehagen: Einerseits hat Harry Haller, der Steppenwolf, eine Sehnsucht nach dem bürgerlichen Wohlbehagen. Andererseits hasst er die Mittelmäßigkeit und die Spießbürgerlichkeit, die letztlich Voraussetzung ist für ein Leben voller Wohlbehagen. In vielen Bildern hat Carl Spitzweg die Biedermann Kultur des Wohlbehagens und des Glücks im Kleinen gemalt.

Sukadev Bretz in einem Vortrag 2015 über Wohlbehagen

Wohlbehagen als Emotion

Sukadev - Gründer und leiter von yoga Vidya

Wohlbehagen ist wieder eine Emotion, die vom Ayurveda her mit dem Kapha-Prinzip in Verbindung steht. Ayurveda ist ja die indische Weisheit vom Leben, ist die indische Heilkunde, so ähnlich wie es die traditionelle chinesische Medizin gibt, so gibt es auch die ayurvedische Heilkunde. Und Ayurveda spricht von drei Doshas, Vata, Pitta, Kapha.

Burnout als absolutes Gegenteil von Wohlbehagen

Burnout ist oft, nicht immer, aber oft, eine Übersteigerung des Pitta-Prinzips, jemand brennt für etwas, deshalb auch burn heißt ja auch brennen, jemand ist voller Enthusiasmus und voller Begeisterung, will etwas tun, dann tritt irgendeine Enttäuschung ein und dann kommt irgendwie der Kollaps und das kann ins Burnout hineinführen. Burnout ist ja etwas anderes als nur Erschöpfung, normalerweise Müdigkeit, Erschöpfung, nach eins, zwei Tagen Ruhe geht es einem besser oder nach eins, zwei Wochen Urlaub oder nach ein paar Tagen intensiveren Yoga-Praxis geht es einem gut, das echte Burnout hat oft etwas damit zu tun, dass man in eine Sinnkrise gerät und diese Sinnkrise kann oft dann kommen, wenn man sich wirklich mit Haut und Haar für etwas verschreibt und dann kommt eine Enttäuschung und dann hat man nichts mehr, worauf man zurückfallen kann.

Antiburnoutstrategie

Ich hab keine Zeit ist ein typischer Satz eines Menschen unter Leistungsdruck

Und so gibt es unter anderem die Empfehlung als Anti-Burnout-Strategie, dass man ein soziales Netzwerk aufbaut, dass man mit Menschen freundschaftliche Beziehungen aufbaut, dass Familie, Partnerschaft irgendwo ihren Raum bekommt, dass man auch ein Hobby hat oder dass der spirituelle Weg so wichtig ist, dass man darauf zurückgreifen kann oder dass man auch andere Themen hat, die einem wichtigen sind, dass, wenn ein wichtiger Lebensbereich wegfällt, die anderen weiter wichtig sind. Das klingt in der Theorie ganz gut, aber wenn du in irgendeinem Bereich sehr viel bewirken willst, dann brauchst du auch wirklich viel Engagement.

Angenommen, du bist Politiker und du willst vorankommen, dann kannst du nicht sagen, „ich mache das irgendwie nur die halbe Zeit oder so“. Oder angenommen, du willst einen Naturkostladen aufbauen oder ein Yogazentrum oder du willst die Welt irgendwo verändern auf irgendeinem Gebiet, da braucht es viel Engagement. Das macht es etwas schwierig, die anderen Anti-Burnout-Empfehlungen zu beachten.

Mindestens aber eine Sache kann man tun, wenn man sich stark engagiert, sollte man auch etwas machen, was einem ein gewisses Wohlbehagen auch gibt, dass man nicht nachher sagt: „Jetzt habe ich mich so abgestrampelt, habe so viel getan und was ist jetzt der Lohn dafür? Es war alles umsonst.“ Letztlich musst du darauf achten, dass angenommen das, wofür du tätig bist, wenn das von heute auf morgen nicht mehr möglich ist, dass es für dich weiter ok wäre. Wenn du das, was du machst, nur deshalb machst, weil du nachher den großen Erfolg haben wirst und weil dich alle anerkennen, loben usw. und dann passiert etwas, dann kann dein Leben irgendwo in Trümmer geraten. Daher, was auch immer du tust, tue es mit Engagement, aber tue es so, dass, falls du von heute auf morgen rausgeworfen wirst bei dem, was du machst, dass du weiter gut leben kannst. Und dazu gehört auch, dass du ein gewisses Wohlbehagen hast bei dem, was du tust.

Das was du tust, muss schon gleich auch sinnvoll jetzt sein, das, was du tust, muss gleich schon auch für dich und andere jetzt etwas Gutes bewirken. Was du jetzt tust, solltest du vom Prinzip her auch sagen können: „Ja, es ist etwas Gutes, es gibt mir die Erfahrungen, die nötig sind, ich tue etwas Sinnvolles jetzt und ich tue etwas Sinnvolles für andere Menschen. Und zwischendurch nehme ich mir auch die Zeit für ein Wohlbehagen, eine gewisse Gemütlichkeit.“ Und da habe ich ja am Anfang vom Ayurveda gesprochen, Ayurveda würde sagen, zwei oder auch mehr Gegenmittel gegen Übermaß von Pitta, was dann ins Burnout kippen kann, ist mehr Kapha und Kapha ist z.B. Gemütlichkeit, Wohlbehagen und Ruhe.

Was tun bei Beginn von Burnout ?

Swami Vishnu-devananda chillt out Hängematte.jpg

Also, überlege, tust du die Dinge, die dir auch einfach zwischendurch mal Wohlbehagen geben? Für manche ist es ein warmes Bad, für andere ist es ein Saunaaufenthalt einmal alle eins bis zwei Wochen, für den nächsten ist es irgendwo ein gemütliches Spazierengehen oder auch mal ein Restaurantbesuch in einem veganen Vollwertrestaurant oder was auch immer es sein mag. Oder eben ein gemütlicher Abend mit Partner oder mit ein paar Freunden. Ein gewisses Wohlbehagen als Ausgleich ist hilfreich, dass du langfristig wirklich enthusiastisch tätig sein kannst. Das sind natürlich jetzt alles eher Vorbeugemaßnahmen.

Angenommen, du bist jetzt schon in einem beginnenden Burnout, wenn du im vollen Burnout bist, brauchst du mehr als nur diesen Vortrag. Aber wenn du in einem beginnenden bist, dann kannst du tatsächlich auch überlegen: „Mache ich auch Dinge, die mir ein gewisses Wohlbehagen geben? Kann ich mich dort ganz entspannen? Kann ich ganz ruhig sein? Kann ich meine Seele baumeln lassen? Und wenn ich mein Yoga mache, mache ich es auch mit Wohlbehagen?“ Pitta-Menschen haben ja manchmal auch die Neigung, selbst wenn nicht unbedingt dran ist, jetzt viel zu tun, weiter viel zu tun, und sie machen dann das Leistungsdenken auch in das Yoga hinein, versuchen, die bestmöglichen Asanas, das bestmögliche Yogazentrum, die tollste Yogamatte, die beste Yogakleidung und sie versuchen, besser zu sein als alle anderen.

Prompt ist die Yogastunde und die Yogaklasse nicht ein Ausdruck des Wohlbehagens, sondern dann bist du wieder im gleichen Prinzip drin wie vorher, also in der gleichen Pitta-Übersteuerung. Man soll mich jetzt nicht falsch verstehen, es gibt auch Menschen, die brauchen das auch, einen gewissen Leistungsdruck und das muss nicht immer falsch sein. Aber du brauchst etwas, was dir Wohlbehagen verleiht. Und daher, wenn du engagiert im Beruf bist und dort verbrennst, mache aus deinem Yoga ein Wohlbehagen, mache aus deiner Meditation ein Wohlbehagen, etwas Gemütliches, mache aus mindestens ein oder drei Mahlzeiten etwas Gemütliches, etwas, wo du dich wohlfühlst.

Wohlbehagen als Langfristiges Mittel gut geeignet

Wohlbehagen hilft dir, dass du auch langfristig brennen kannst mit Feuer und Enthusiasmus. Und wenn du schon etwas mehr als nur in einem beginnenden Burnout bist, dann lasse deine Seele auch baumeln, wenn du krankgeschrieben bist, überlege: „Was könnte ich tun, was mir Wohlbehagen verleiht? Was könnte ich tun, was mir irgendwo angenehm ist?“ Du kannst es auch wie eine Ayurveda-Kapha-Kur machen, also nicht eine Anti-Kapha-Kur, was es auch gibt, sondern eine Kapha-Steigerungskur.

Da sage eben: „Ich befinde mich jetzt im Heilprozess und das mache ich, indem ich meinen Kapha-Anteil steigere und das tue ich, indem ich Gemütlichkeit mache, ich lasse es mir gut gehen, ich lasse meine Seele baumeln, das regeneriert mich.“ Ich möchte nicht verhehlen, neben dem Kapha kannst du auch das Vata erhöhen, nicht immer ist die Gemütlichkeit und die Ruhe das Richtige bei einem beginnenden Burnout. Manchmal braucht es auch mehr Vata, manchmal braucht es mehr Kreativität, mehr Ideenreichtum, Neues ausprobieren und manchmal bist du nicht wirklich im Burnout, sondern im Boreout, du langweilst dich, und jetzt einfach nur weniger zu machen, hilft dir nicht raus.

Manchmal ist statt Wohlbehagen kreative Unruhe und Flexibilität angemessen. Überlege selbst, angenommen, du würdest mehr Wohlbehagen in dein Leben bringen, ist das etwas, was sich gut anfühlt oder nicht so gut? Oder angenommen, du bringst mehr Pep in dein Leben hinein, selbst wenn du dich jetzt überfordert fühlst, angenommen, du wärst kreativer, neue Ideen, du nimmst dir Zeit, machst einiges von der Routine nicht mehr, lasse es ruhig schiefgehen, mindestens die kleinen Dinge, das fällt sowieso außer dir niemandem auf, aber mache etwas Neues, wie fühlt sich das an? Und so kannst du merken, ist jetzt wichtig, Burnout mit mehr Vata oder mit mehr Kapha zu vermeiden. Das waren einige Gedanken zu Burnout und Boreout und Wohlbehagen und insbesondere, wie Wohlbehagen hilfreich sein kann, um drohendem Burnout zu entgehen oder es erst gar nicht entstehen zu lassen.

Wohlbehagen - Antonyme und Synonyme

Persönlichkeitsmerkmale und Tugenden versteht man am besten in ihrer Beziehung zueinander. Hier einige Hinweise, wie man Wohlbehagen in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Wohlbehagen - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Wohlbehagen, also Synonyme zu Wohlbehagen sind z.B. Behagen, Zufriedenheit, Wohlgefühl, Wohlgefallen, Frohsinn.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Wohlbehagen übertrieben kann ausarten z.B. in Selbstgefälligkeit, Einbildung, Dünkelhaftigkeit, Eitelkeit. Daher braucht Wohlbehagen als Gegenpol die Kultivierung von Unberührtheit, Frieden, Ruhe, Ausgeglichenheit.

Gegenteil von Wohlbehagen - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Wohlbehagen, Antonyme zu Wohlbehagen :

Wohlbehagen Antonyme auf einen Blick

Antonyme Wohlbehagen sind Unberührtheit, Frieden, Ruhe, Ausgeglichenheit, Unbehagen, Angst, Beklemmung, Beklommenheit, Mißfallen, Verstimmung, Mißmut.

Wohlbehagen und die großen Temperamentgruppen

Bewusste Stärkung der Fähigkeit Wohlbehagen

Wohlbehagen kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Wohlbehagen in dir kultivieren. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Wohlbehagen mehr zum Ausdruck zu bringen.
  • Du kannst z.B. den Entschluss fassen: "Während der nächsten Woche will ich Wohlbehagen kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein wohlbehaglicherer Mensch zu sein."
  • Mache jeden Tag wirklich etwas, was du sonst nicht tun würdest und das Wohlbehagen ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Wohlbehagen ".
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin wohlbehaglich ".

Affirmationen zum Thema Wohlbehagen

Hier einige Affirmationen für mehr Wohlbehagen. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen. Klassische Autosuggestion für Wohlbehagen Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin wohlbehaglich

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin wohlbehaglich. Om Om Om.
  • Ich bin ein Wohlbehagen Verbreitender, eine Wohlbehagen Verbreitende OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Wohlbehagen Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin wohlbehaglich " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Wohlbehagen
  • Ich werde wohlbehaglich
  • Jeden Tag werde ich wohlbehaglicher
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Wohlbehagen

Dankesaffirmation für Wohlbehagen :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag wohlbehaglicher werde.

Wunderaffirmationen Wohlbehagen Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr wohlbehaglich. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Wohlbehagen entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr wohlbehaglich zu sein.
  • Ich bin jemand, der wohlbehaglich ist.

Gebet für Wohlbehagen

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Wohlbehagen :

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Wohlbehagen.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein wohlbehaglicher Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Wohlbehagen mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Wohlbehagen zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Wohlbehagen zu entwickeln?
  • Wie könnte ich wohlbehaglich werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Wohlbehagen
  • Angenommen, ich will wohlbehaglich sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre wohlbehaglich, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Wohlbehagen kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als wohlbehaglicher Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Wohlbehagen

Eigenschaften im Alphabet nach Wohlbehagen

Vortragsmitschnitt zu Wohlbehagen - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Wohlbehagen, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden. Dieses Audio wird später eingefügt. Wir bitten um Verständnis

Entspannung,Stressmanagement und Depression als Yoga Vidya Seminare

Seminare Entspannung und Stressmanagement

14. Jul 2017 - 16. Jul 2017 - Feldenkrais und Yoga
Bringe mehr Leichtigkeit in deine Bewegung und in deinen Geist. Die Feldenkrais Methode beschäftigt sich mit der Erweiterung persönlicher Grenzen, das Unmögliche möglich zu machen, das Schwere…
Hagit Noam,
21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Mentalschlaf und Yoga
Mentalschlaf ist eine einfache, liebevolle und sehr effektive Tiefenentspannung welche in Vergessenheit geraten ist. Er kann von nahezu jedem ohne Anstrengung an einem Wochenende erlernt und danach…
Nanda Schetelich,Tanja Schmidt,

Depression

13. Aug 2017 - 18. Aug 2017 - Yoga Praxis als unterstützende Hilfe bei Depression
Dr. Nalini Sahay ist Psychologin und Yoga- und Meditationslehrerin der Bihar School of Yoga, und hat viel Erfahrung mit depressiven Erkrankungen und wie Yoga und Meditation zusammen mit einem gesch…
Dr. Nalini Sahay,
10. Sep 2017 - 17. Sep 2017 - Psychologische Yogatherapie bei Burnout - Yogalehrer Weiterbildung
Diese Weiterbildung für Yogalehrer und Yoga Therapeuten ermöglicht, die Burnout-Spirale zu erkennen und Menschen durch ein individuell ausgerichtetes Yoga Programm zu unterstützen.Burnout ist ei…

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation