Ausgelassenheit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ausgelassenheit ist die Fähigkeit, sich ganz der Freude hinzugeben. Im Alltag ist es oft wichtig, Haltung zu bewahren, Contenance zu wahren, Bedachtsamkeit zu üben, Vorsicht walten zu lassen. Aber manchmal freut man sich über Gelegenheiten der Ausgelassenheit.

Das Yoga Vidya Musikfestival 2015 - Zeit auch mal ausgelassen zu feiern

In vertrautem Kreis - oder auch unter Fußballfreunden oder wenn man ganz anonym ist, kann man sich ganz ausgelassen freuen. Ausgelassenheit und Bedachtsamkeit sind wie zwei Pole, die beide Tugenden sind.

Sukadev über Ausgelassenheit

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Ausgelassenheit

Sukadev mit einem Clown beim Kinder-Yoga Kongress

Ausgelassenheit ist auch eine wichtige Tugend, die auch als Gegenpol dienen kann zur Selbstkontrolle und zur Selbstmeisterung, zur Gemütsruhe. Ausgelassenheit ist die Fähigkeit, auch einfach mal zu feiern, einfach mal sich zu freuen, einfach mal loszulassen. Es ist etwas, was zum Beispiel Menschen am Fußballzuschauen so lieben. Man kann einfach alle Hemmungen loslassen, man kann sich freuen, man kann sich ärgern, man kann schimpfen, man kann laut schreien usw. Und anscheinend braucht das der westliche Mensch. Und es ist ja auch etwas Gutes, du hast mich ja schon öfters Vorträge geben hören über, wie wichtig es ist, Gemütsruhe zu haben, Ausgeglichenheit, Gelassenheit, auch Selbstkontrolle, auch Bodenständigkeit. Das sind wichtige Eigenschaften. Aber manchmal ist es auch gut, Ausgelassenheit zu üben, ausgelassen zu sein, sich einfach zu freuen, sich einfach gehen zu lassen, einfach sich berühren zu lassen.

Jesus sagt in der Bergpredigt, man soll werden wie die Kinder. Ich weiß nicht, ob es die Bergpredigt ist, jedenfalls im Neuen Testament sagt Jesus: „Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder, dann kommt ihr nicht ins Himmelsreich.“ Und ein Aspekt, was Kinder gut können, ist Ausgelassenheit. Wenn ein Kind ein neues Spielzeug hat, dann spielt es ausgelassen damit. Wenn ein Kind einen Freund sieht, dann rennt es einfach dorthin. Das ist eine Spontanität, das ist eine Freude, das ist eine Lebendigkeit und die kann man auch als Erwachsener durchaus üben. Nicht in allen Kontexten, in manchen Kontexten braucht es eher Selbstbeherrschung, in manchen Kontexten gilt es, Anstand zu wahren, in manchen Kontexten braucht es Freundlichkeit, Höflichkeit. Und manchmal kannst du dir auch Ausgelassenheit erlauben. Und wenn du selbst nicht so viel Ausgelassenheit übst, dann überlege, ob du dir das vielleicht irgendwie erlauben kannst, einfach mal hüpfen oder springen, einfach mal einen Freudensprung machen, mal wild zu gestikulieren, es muss ja auch nicht unbedingt jemand da sein. Oder Mantra-Musik auflegen und dann anfangen, zu tanzen und zu bewegen. Das setzt sehr viel Energie frei, Ausgelassenheit kann viel Energie freisetzen.

Achte aber darauf, dass inmitten der Ausgelassenheit du dabei in Harmonie bleibst mit anderen, denn sonst schlägt es auch wieder zurück. Aber dann ist es auch nicht mehr ausgelassen, wenn du daran denken musst. Alles nicht so einfach, Menschsein ist nicht so einfach. Und wenn du jetzt mein Lexikon der Tugenden vollständig liest, merkst du, unterschiedliche Tugenden sind in unterschiedlichen Kontexten wichtig. Und für den einen ist die eine Tugend wichtig, für den anderen ist die andere Tugend wichtig. Und es ist gut, sein Temperament zu leben, aber es ist auch gut, es so zu leben, dass du dabei mit anderen Menschen gut zurechtkommst. Und so braucht oft der eine Pol den anderen Pol, damit es gut in Harmonie ist und dein Leben voller Freude und Erfolg ist. Es ist tatsächlich auch hilfreich, um Depressionen oder Niedergeschlagenheit vorzubeugen, auch mal ausgelassen zu sein. Ausgelassenheit ist wie eine Vorbeugemaßnahme, um gar nicht zu viel in trübe Stimmung zu kommen, oder wenn du in trüber Stimmung bist, auch wieder gut herauszukommen.

Ausgelassenheit und andere Tugenden

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und geistigen Eigenschaften beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Ausgelassenheit in Beziehung zu anderen Tugenden und geistigen Eigenschaften sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Ausgelassenheit

Ähnliche Eigenschaften wie Ausgelassenheit, also Synonyme zu Ausgelassenheit sind zum Beispiel Freude, Lebenslust, Heiterkeit, Vergnügtheit, Frohsinn, Lebensfreude.

Ausgleichende Eigenschaften

Celebrate Life Festival

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Ausgelassenheit übertrieben kann ausarten z.B. in Sorglosigkeit, Dreistigkeit, Leichtsinn . Daher braucht Ausgelassenheit als Gegenpol die Kultivierung von Gelassenheit, Ruhe, Gemütsruhe, Ausgeglichenheit .

Gegenteil von Ausgelassenheit

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Ausgelassenheit, Antonym zu Ausgelassenheit :

Ausgelassenheit im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Ausgelassenheit

Ausgelassenheit kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Ausgelassenheit in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Ausgelassenheit zu kultivieren. Du kannst nicht mehrere Tugenden auf einmal entwickeln. Aber es ist möglich, jede Woche eine Tugend, eine Eigenschaft, wachsen zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Ausgelassenheit kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein ausgelassenerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Ausgelassenheit ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Ausgelassenheit '. Mehr Möglichkeiten zu Affirmationen findest du weiter unten
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine solche Affirmation: "Ich bin ausgelassen ".

Affirmationen zum Thema Ausgelassenheit

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Affirmationen für mehr Ausgelassenheit Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr darüber.

Klassische Autosuggestion für Ausgelassenheit

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin ausgelassen

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin ausgelassen . Om Om Om.
  • Ich bin ein Ausgelassener, eine Ausgelassene

Entwicklungsbezogene Affirmation für Ausgelassenheit

Be Happy

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin ausgelassen " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Ausgelassenheit
  • Ich werde ausgelassen
  • Jeden Tag werde ich ausgelassener
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Ausgelassenheit

Dankesaffirmation für Ausgelassenheit :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag ausgelassener werde.

Wunderaffirmationen Ausgelassenheit

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren, die Sukadev Volker Bretz als Wunderaffirmationen bezeichnet:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr ausgelassen . Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Ausgelassenheit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr ausgelassen zu sein.
  • Ich bin jemand, der ausgelassen ist.

Gebet für Ausgelassenheit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Ausgelassenheit :

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Ausgelassenheit
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein ausgelassener Mensch werde
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Ausgelassenheit mehr und mehr zum Ausdruck bringe

Was müsste ich tun, um Ausgelassenheit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Ausgelassenheit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich ausgelassen werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Ausgelassenheit
  • Angenommen, ich will ausgelassen sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre ausgelassen, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Ausgelassenheit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als ausgelassener Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Vortragsmitschnitt zu Ausgelassenheit - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Ausgelassenheit, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Ausgelassenheit

Eigenschaften im Alphabet nach Ausgelassenheit

Weblinks

Seminare

Seminare zum Thema Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie

23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Finde und erlebe deine Stimme
„Ich kann nicht singen …“ - das gibt es nicht. Jeder kann es! Singen ist elementar. Willst du mutiger werden und mit deiner Stimme auch andere erfreuen? Wage jetzt den Quantensprung und erfah…
Ananta Duda,
25. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Yogini Tantra - Frauengemeinschaft feiern
Entdecke und ehre die Göttin in dir! Mit fließenden Yogasequenzen, Meditationen und Ritualen aus dem Tantra und Neo-Tantra nähren wir die innere Schönheit, bringen unser Wesen in Balance und ku…
Kavita Pippon,

Bhakti Yoga

23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Harmonium - Aufbauseminar
Du hast deine ersten Erfahrungen und Kenntnisse mit dem Harmoniumspielen erworben und möchtest jetzt einfach mehr lernen? Wir singen und begleiten gemeinsam viele neue Bhajans und werden viel Freu…
Devadas Mark Janku,
02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yajna Woche - 108 Stunden vedische Feuerzeremonie
Mache mit bei dieser Yajna, der vedischen Feuerzeremonie und vertiefe deine Yoga Praxis! Während der Yajna opfern wir Ghee (gereinigte Butter) und Reis in einer rituellen Feuerzeremonie. Wir rezit…
Sitaram Kube,