Hund Yoga Stellung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hund Yoga Stellung: Der Hund ist eine Yoga Stellung, eine Yoga Pose, eine Asana, die zu den Umkehrhaltungen gehört. Die Hundehaltung kann in der Yoga Vidya Reihe am Anfang vor oder statt des Kopfstandes oder im Rahmen der Vorwärtsbeugen oder der Rückwärtsbeugen geübt werden. Denn die Hundestellung, Sanskrit Shvanasana, ist eine Vorwärtsbeuge für Hüften und Beine sowie eine Rückbeuge für den Rücken.

Hund Yogastellung ist Umkehrhaltung, Rückbeuge und Vorwärtsbeuge zugleich

Hund Yogastellung Anleitung

Hier findest du einige Anleitungen zur Yoga Asana Hundestellung, Shvanasana:

Hund Yogahaltung für Anfänger als Vorübung für den Kopfstand:

Sukadev leitet dich an zum Hund, als Vorübung zum Kopfstand und zeigt dir, wie du dich in diese Stellung begibst und sie optimal ausführen kannst. Mit dieser Vorübung für den Kopfstand stärkst du deine Arm-, Schulter- und Nackenmuskeln, um unter anderen den Kopfstand kraftvoll und optimal ausführen zu können. Diese Übung hat weitere positive Effekte, die in diesem Video von und mit Sukadev weiter erläutert werden:

Hier ein Video für die Hundestellung für innere Ruhe und Kraft:

Hund Yoga Stellung Anleitung für Yogalehrer

Hier findest du eine Anleitung für die Yogastellung Hund, was insbesondere für Yogalehrer hilfreich sein kann:

Hund ist eine Asana, die du zwischendurch machen kannst. Sie geht sogar sofern der Boden sauber ist im Büro oder zuhause im Wohnzimmer.

Hund ist auch eine Übung welche den Kopfstand ersetzen kann für Menschen, die den Kopfstand noch nicht können oder auch nicht machen wollen.

Du beginnst in der knienden Haltung, sitzt auf den Fersen, kommst von dort zum Vierfüßlerstand und streckst dann die Beine aus. Dabei sind die Füße etwa hüftbreit auseinander. Die Arme sind etwas schulterbreit auseinander. Du drückst die Handinnenballen in den Boden. Die Mittelfinger sind parallel zu einander.

Es gibt viele Variationen des Hundes. In der Grundstellung ist der Kopf etwa zwischen den Armen. Spüre die Dehnung in den Beinen. Versuche den Brustkorb Richtung Zehen zu drücken. Atme gleichmäßig mit dem Bauch ein und aus.

Einatmen Bauch hinaus, Ausatmen Bauch hinein. Der Hund zählt zu den Umkehrhaltungen. Das Blut der Bauchorgane kehrt zurück zum Herzen. Mehr Blut kommt zum Kopf. Die Fließgeschwindigkeit des Blutes verbessert sich. Die Energie der Chakras entlang der Wirbelsäule kann hinunter strömen zum Kopf. Du kannst dich konzentrieren auf den Punkt zwischen den Augenbrauen, im Zentrum von Konzentration und Kreativität, im Zentrum aller geistigen Kräfte.

Du kannst diese Asana etwa eine Minute bis drei Minuten lang halten. Danch gibst du wieder die Knie auf den Boden und kommst zur Stellung des Kindes.

Hund ist durchaus eine fordernde Asana gerade wenn man sie hält und korrekt hält. Die Stellung des Kindes hilft zur Entspannung.

Klassischerweise kommt der Hund nach den Bauchmuskelübungen oder direkt nach dem Sonnengebet vor dem Schulterstand. So ist es auf jeden Fall in der Yoga Vidya Grundreihe.

Du kannst aber auch Hund und Stellung des Kindes separat üben zwischendurch am Tag um immer wieder neue Energie und Entspannung zu bekommen.


Yoga Hund Hilfestellungen

Hier kannst du sehen, wie du als Yogalehrer Hilfestellung geben kannst:

Hund Variationen

Es gibt viele Variationen der Yogastellung Hund. Viele findest du unter dem Stichwort Shvanasana.

Anleitung zu den verschiedenen Variationen:

Guten Tag und herzlich willkommen zur Yogastellung Hund. Eine wunderbare Stellung um die vorwärtsbeugende und rückwärtsbeugende Flexibilität gleichzeitig zu üben.

Erste Variante

Komme zu einem Vierfüßlerstand. Die Knie unterhalb der Hüften und die Hände unterhalb der Schulter. Hände sind schulterbreit auseinander.

In der ersten Variante bleiben die Knie zusammen und die Füße zusammen. Dann streckst du die Beine aus. Du achtest darauf das sie Zehen sich berühren und die Fersen sich berühren.

Und du drückst die Fersen immer weiter nach hinten und das Gesäß nach oben. In dieser Variante werden besonders die Rückseiten der Beine gedehnt. Dabei lässt du den Kopf zwischen den Armen.

Zweite Variante Hund Yoga Pose

Du gibst die Füße etwa hüftbreit auseinander. Und jetzt schaust du auf den Punkt zwischen den Daumen. Du gibst die Ellbogen leicht nach außen. Und dann versuchst du den Brustkorb Richtung Zehen zu drücken so daß eine leichte Rückbeuge entsteht.

Versuche auch den Bauch Richtung Oberschenkel zu drücken um die Lendenwirbelsäule nach vorne zu schieben. Dies ist auch eine schöne Übung zur Entwicklung der Flexibilität des Rückens und des Brustkorbs und du spürst natürlich auch die Beine.

Dritte Variante

Diese dritte Variation der Hund Yogastellung ist etwas fordernder:

Du hebst das rechte Bein nach hinten hoch und ziehst dabei die linke Hälfte das Beckens etwas höher. Jetzt spürst du besonders die Dehnung in der linken Wade. Du kannst die Ferse etwas weiter nach unten drücken. Dann senke den Fuß wieder und hebe das andere Bein hoch. Versuche dabei die rechte Hälfte des Beckens nach oben zu ziehen und die linke Hälfte des Beckens nicht zu hoch zu heben. Schiebe dabei die rechte Ferse immer tiefer nach unten und fühle die Dehnung in der Wade. Diese Variation des Hundes hilft sehr gut die Flexibilität in den Beinen zu entwickeln ohne dass du deshalb den unteren Rücken belasten würdest.

Senke langsam den Fuß. Dehne nochmals beide Waden. Und was immer beim Hund hilfreich ist, ist das du die Handinnenballen fest auf den Boden drückst und entweder die Zeigefinger oder die Mittelfinger parallel lässt. Die Finger sind insgesamt leicht gespreizt.

Nach dem Hund kannst du zur Stellung des Kindes kommen und einen Moment lang in der Stellung des Kindes entspannen.

Du kannst den Hund ausführen nach dem Sonnengebet oder nach den Bauchmuskelübungen anstelle des Kopfstandes oder nach dem Kopfstand.

Das war es für dieses mal. Herzlichen Dank für deine Aufmerksamkeit.

Hund Katze Hase - Yoga Übungsfolge

Hier eine kurze Übungsfolge zum Yoga Hund:

Siehe auch