Erschöpfung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erschöpfung - Umgang mit einer der Schattenseiten der menschlichen Existenz. Erschöpfung ist ein Zustand großer Müdigkeit und Schwäche, meist als Folge von einer außergewöhnlichen oder länger anhaltenden Anstrengung. So kann man z.B. arbeiten bis zur Erschöpfung. Diese Erschöpfung kann mit körperlicher und geistiger Müdigkeit einhergehen. Idealerweise schläft man dann einfach vor Erschöpfung ein. Es kann einem aber auch schwindlig werden vor Erschöpfung. Auch die finanziellen Mittel eines Vereins können mal erschöpft werden - und die Erschöpfung der Rohstoffreserven dieses Planeten steht irgendwann zuvor. Wenn man sich nach intensiver Anstrengung in einen Zustand der Erschöpfung gerät, ist Ruhe ein gutes Mittel. Es gibt aber auch den Zustand allgemeiner Erschöpfung, auch Burnout oder Depression genannt, der aus dem Aufbrauchen der Energien in Verbindung mit einem Gefühl der Sinnlosigkeit und der Enttäuschung kommen kann. Man sollte jedoch nicht jedes Gefühl der Erschöpfung nach intensiver Tätigkeit gleich als Burnout deuten. Denn es gilt: Nach getaner Arbeit ist gut ruhen.

Fleiß, ein Gegenpol zu Erschöpfung

Umgang mit Erschöpfung bei anderen

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Wenn du jemanden siehst, der wirklich erschöpft ist, dann wäre es das klügste, ihm zu sagen, er möge sich jetzt ausruhen. Wenn jemand sich einfach stark angestrengt hat und erschöpft ist, dann hilft Ruhe. Er oll sich hinlegen und schlafen oder eine Tiefenentspannung machen, dies ist oft gut.

Wenn jemand Erschöpfung hat wegen einer Krankheit dann muss er vielleicht mal zum Arzt gehen oder zu Hause im Bett sein. Wenn jemand in einer tieferen Erschöpfung ist, weil er jetzt vielleicht wochenlang intensiv tätig war, braucht er vielleicht Urlaub. Wenn jemand aber erschöpft ist, weil er irgendwo den Sinnkontext verloren hat, dann braucht er vielleicht jemanden, der mit ihm spricht und ihm vielleicht zeigen kann, dass sein Leben weiter sinnvoll ist. Wenn eine Erschöpfung verbunden ist mit einer tiefen Enttäuschung, dann besteht die Gefahr eines Burn-outs und einer Depression. Diese Art von Erschöpfung, die mit Sinnkrise zusammenhängt, ist eine gefährliche Art von Erschöpfung. Wenn sie noch nicht in die volle Erschöpfungsdepression gemündet ist, aber so eine Vorstufe ist, kann man noch einiges tun. Und du kannst überlegen wie kann ich helfen?

Erschöpfung in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Erschöpfung gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Erschöpfung - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Erschöpfung sind zum Beispiel Burnout, Ausgelaugtheit, Kraftlosigkeit, Auszehrung, Mattigkeit, Müdigkeit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Erschöpfung - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Erschöpfung sind zum Beispiel Energie, Tatendrang, Enthusiasmus, Manie, Überdrehtheit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Erschöpfung, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Erschöpfung, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Erschöpfung stehen:

Eigenschaftsgruppe

Erschöpfung kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Erschöpfung sind zum Beispiel das Adjektiv erschöpft, das Verb erschöpfen, sowie das Substantiv Erschöpfter.

Wer Erschöpfung hat, der ist erschöpft beziehungsweise ein Erschöpfter.

Siehe auch

Liebe entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

12. Okt 2018 - 14. Okt 2018 - Den Weg des Herzens gehen - Entwicklung von Liebe und Mitgefühl als Basis neuer Lebenskraft
Viele praktische Übungen zur Herzöffnung und Heilung aus Yoga, Buddhismus und energetischer Heilarbeit bilden das Kernstück dieses Seminars. Du lernst Achtsamkeit, Liebe, Mitgefühl, Freude und…
Kati Tripura Voß,
26. Okt 2018 - 28. Okt 2018 - Selbstliebe, Selbstwert und Yoga
Wenn du deinen eigenen Wert nicht ausreichend fühlst, brennst du leicht aus im Versuch für andere da zu sein, um geliebt und anerkennt zu werden – und wirst oft enttäuscht. Selbstliebe ist die…
Barbara Bosch,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation