Schnelligkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schnelligkeit ist die Fähigkeit, etwas schnell zu erledigen. Schnelligkeit ist das Schnellsein, die Geschwindigkeit. Schnelligkeit bedeutet, eine Entfernung oder eine Tätigkeit schnell, also in kurzer Zeit zu erledigen.

Gepard.jpg

Auch beim Erledigen einer Aufgabe, einer Arbeit kann Schnelligkeit angebracht sein. Manchmal ist es gut, mit Schnelligkeit eine Aufgabe zu erledigen, manchmal geht Gründlichkeit vor Schnelligkeit. Ein spiritueller Aspirant ist in der Lage, mal Schnelligkeit, mal Gründlichkeit den Vorrang zu geben.

Schnelligkeit - eine Tugend. Was ist Schnelligkeit ? Woher stammt das Wort? Wozu ist Schnelligkeit gut? Was sind ihre Grenzen? Wie kann man sie kultivieren? Was ist das Gegenteil von Schnelligkeit ?

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und geistigen Eigenschaften beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Schnelligkeit in Beziehung zu anderen Tugenden und geistigen Eigenschaften sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Was ist Schnelligkeit?

(nach einem Artikel von Swami Sivananda aus dem Buch "How to Cultivate Virtues und Eradicate Vice" über Promptness (Schnelligkeit) Divine Life Society

Schnelligkeit ist Gewandtheit und Flinkheit in Entscheidung und in Handlung. Schnelligkeit ist Munterkeit. Schnelligkeit ist vorteilhaft für Glück, Ansehen, Einfluss und Nützlichkeit. Schnelligkeit ist die Seele des Handelns.

Ein Mensch der Schnelligkeit hat, plant sofort, beschließt, führt aus und kommt voran. Schnelligkeit ist deine Pflicht. Sie ist ein Teil der guten Umgangsformen. Zeit ist sehr kostbar. Kenne den wahren Wert der Zeit. Ergreife, erfasse und genieße jeden Moment von ihr.

Nutze jede Sekunde gewinnbringend und sinnvoll. Keine Faulheit, keine Verzögerung, kein Aufschub. Verschiebe niemals etwas auf morgen, was du heute schon erledigen kannst. Antworte unverzüglich auf deine Briefe. Dies wird tiefen und guten Eindruck bei denen hervorrufen, die deine Antwort erhalten.

Schnelligkeit als hilfreiche Tugend

Auszug aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Schnelligkeit ist auch eine Tugend und Schnelligkeit ist eine geistige Fähigkeit. Schnelligkeit ist die Fähigkeit, etwas zügig zu machen. Manchmal muss man rauskommen, aus seinen vorgefassten Meinungen, manchmal muss man aus seinem Perfektionismus rauskommen, manchmal muss man auch die Angst vor Fehlern mal überwinden, manchmal muss man Dinge schnell erledigen.

Mein Name ist Sukadev und ich bin Schüler von Swami Vishnudevananda, der ist wiederum Schüler von Swami Sivananda gewesen. Und diese beiden Meister,_ die hatten eine große Wertschätzung für Schnelligkeit. Und ich muss zugeben, ich habe das durchaus auch. Zum Beispiel,- jetzt gerade filmen wir diese 450 Videofilme und ich habe eine Kamerafrau,- die bemüht sich immer, das alles besonders schön ist, die Kerze und die Blumen und alles und ich sage immer, wir fangen jetzt einfach an, ich will das einfach schnell haben.

Ich habe noch so viele Projekte, nach den Tugenden sollen noch die Laster gemacht werden, dann will ich über jeden wichtigen Begriff im Yoga nochmal einen Vortrag halten, dann habe ich noch eine ganze Reihe von Entspannungskursen und so viel, was ich noch im Kopf habe. Und das will ich machen, also bin ich besessen von einer gewissen Schnelligkeit.

Manchmal braucht es aber auch Gründlichkeit, manchmal braucht es Sinn für Ästhetik und manchmal muss man auch mal Gemütlichkeit haben. Meine Frau sagt mir öfters: "Du musst auch mal entspannen, du musst mal Ruhe geben und du musst auch mal einen freien Tag machen." Ich aber will die Sachen schnell fertig machen.

Schnelligkeit hat auch einen großen Vorteil und deshalb haben die Meister das auch befürwortet, denn oft denkt man in spirituellen Kreisen: "Ja, Spiritualität heißt Gemütlichkeit und ruhig sein und so langsam schreitend." Swami Sivananda hat gerne gesagt: "D.i.n., do it now, mache es jetzt."

Wenn jemand gesagt hat: "Meister,- ja, ich glaube, in einer Woche habe ich Zeit und das muss vorher noch vorbereitet werden." Dann hat er gesagt: "D.i.n., do it now, mache es jetzt." "Meister, aber das geht nicht." Dann hat er gesagt: "Do it, finish it, today itself. Mache es heute selbst."

Dann kommt man aus der Trägheit raus, im Yoga nennt man das Tamas. Dieses Tamas ist wie ein Grauschleier um den Geist. Dieses Tamas, diesen Grauschleier gilt es, zu überwinden, indem man einfach macht und tut. Wir haben bei Yoga Vidya einen Ashramleiter, der sagt gerne: "Tun,- einfach tun." Der will auch die Menschen aus ihrem Ego und aus der Gefangenheit in ihren kreisenden Gedanken rausholen.

Swami Vishnudevananda hat mir auch manchmal gesagt: "D.i.y. Do it yesterday." Wenn ich gesagt habe: "Swamiji, ja,- das muss man noch genauer überlegen und dies gilt es, zu berücksichtigen." Dann hat er gesagt: "D.i.y. Mache es gestern." "Aber Swamiji, wenn es dann schiefgeht, was soll ich dann machen?" Dann sagte er: "Does‘t matter just do it. Das spielt keine Rolle, mache es einfach."

Oder manchmal war er auch ganz freundlich und hat gesagt: "Yes Sukadev, I understand, still do it today. Ja, ich verstehe, trotzdem, mache es heute." Der Swami Vishnu hatte keine Toleranz für Leute, die nachlässig waren und Dinge zu sehr verschoben haben.

Er hatte mit keinem Fehler Probleme gehabt, man konnte Fehler machen und Dinge konnten schiefgehen, das war alles ok. Aber er hat gesagt: "Nicht zu lange warten, nicht zu lange nachdenken. Arbeite dein Karma aus, gehe die Aufgaben an und wenn Fehler kommen, ok."

Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya, Yogalehrer, Meditationslehrer, spiritueller Lehrer, Seminar- und Ausbildungsleiter, Autor mehrerer Bücher. Sukadev Volker Bretz lernte 12 Jahre bei Swami Vishnu-devananda.

Das tut natürlich dem Ego weh, das Ego will keine Fehler machen und will auch nicht nachher die gleiche Sache nochmal machen, aber das ist Ego. Wenn du schnell bist, die Dinge tust, dann weißt du, es kann auch schiefgehen, und dann weißt du, du kannst auch kritisiert werden, du weißt, du musst es nochmal machen.

Also in vielerlei Hinsicht ist Schnelligkeit etwas Gutes. Natürlich nicht immer. Angenommen, du willst jemanden operieren, dann ist Schnelligkeit nicht das Richtige, dann ist Gewissenhaftigkeit und Gründlichkeit wichtig. Und angenommen, du machst die Buchführung,- auch dort ist Gewissenhaftigkeit wichtig, auch dort muss sie gründlich sein und du musst sie richtig machen.

In diesem Sinne, manchmal ist Schnelligkeit wichtig. Und natürlich, der Swami Vishnudevananda hatte auch mal Zeit für Muße und es gab auch Dinge, die mussten sehr gründlich und gut sein, nur hänge nicht immer an deinem Perfektionismus und hänge nicht an deiner Gemütlichkeit und hänge nicht an Dingen.

Manchmal ist es auch gut, schnell zu sein. In diesem Sinne, überlege gerade mal, gibt es Dinge, die du verschiebst? Gibt es Dinge, die du verschiebst, weil sie unangenehm sind? Gibt es Dinge, die du zu langsam machst, obgleich sie gar nicht so perfekt sein müssten?

Wäre es bei manchen Dingen gut, einfach Schnelligkeit zu üben? Wenn du was mit Schnelligkeit machst, motiviert das auch, das setzt Energie frei und dann bekommst du einfach Kraft und dann klappt es. Oft ist Schnelligkeit gut, aber nicht immer. Denke mal darüber nach, was das in deinem Leben jetzt heißen kann, oder im nächsten Monat heißen kann.

Ähnliche Eigenschaften wie Schnelligkeit

Ähnliche Eigenschaften wie Schnelligkeit, also Synonyme zu Schnelligkeit sind z.B. Flinkheit, Eifer, Engagement.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Schnelligkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Ruhelosigkeit, Rastlosigkeit, Unruhe, Oberflächlichkeit. Daher braucht Schnelligkeit als Gegenpol die Kultivierung von Langsamkeit, Bedachtheit, Umsichtigkeit, Bedachtsamkeit, Umsicht.

Gegenteil von Schnelligkeit

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Schnelligkeit, Antonym zu Schnelligkeit :

Schnelligkeit im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Schnelligkeit

Schnelligkeit kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Schnelligkeit in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Schnelligkeit zu kultivieren. Du kannst nicht mehrere Tugenden auf einmal entwickeln. Aber es ist möglich, jede Woche eine Tugend, eine Eigenschaft, wachsen zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Schnelligkeit kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein schnellerer Mensch zu sein.
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Schnelligkeit ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Schnelligkeit ". Mehr Möglichkeiten zu Affirmationen findest du weiter unten.
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine solche Affirmation:
  • Ich bin schnell.

Affirmationen zum Thema Schnelligkeit

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Affirmationen für mehr Schnelligkeit . Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr darüber.

Klassische Autosuggestion für Schnelligkeit

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin schnell.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin schnell. Om Om Om.
  • Ich bin ein Schneller, eine Schnelle.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Schnelligkeit

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin schnell " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Schnelligkeit.
  • Ich werde schnell.
  • Jeden Tag werde ich schneller.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Schnelligkeit.

Dankesaffirmation für Schnelligkeit

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag schneller werde.

Wunderaffirmationen Schnelligkeit

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren, die Sukadev Volker Bretz als Wunderaffirmationen bezeichnet:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr schnell. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Schnelligkeit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr schnell zu sein.
  • Ich bin jemand, der schnell ist.

Gebet für Schnelligkeit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Schnelligkeit:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Schnelligkeit.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein schneller Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Schnelligkeit mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Was müsste ich tun, um Schnelligkeit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Schnelligkeit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich schnell werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Schnelligkeit.
  • Angenommen, ich will schnell sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre schnell, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Schnelligkeit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als schneller Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Vortragsmitschnitt zu Schnelligkeit - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Schnelligkeit, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Schnelligkeit

Eigenschaften im Alphabet nach Schnelligkeit

Literatur

Weblinks

Seminare

Seminare zum Thema Depression und ihre Überwindung

13. Aug 2017 - 18. Aug 2017 - Yoga Praxis als unterstützende Hilfe bei Depression
Dr. Nalini Sahay ist Psychologin und Yoga- und Meditationslehrerin der Bihar School of Yoga, und hat viel Erfahrung mit depressiven Erkrankungen und wie Yoga und Meditation zusammen mit einem gesch…
Dr. Nalini Sahay,
10. Sep 2017 - 17. Sep 2017 - Psychologische Yogatherapie bei Burnout - Yogalehrer Weiterbildung
Diese Weiterbildung für Yogalehrer und Yoga Therapeuten ermöglicht, die Burnout-Spirale zu erkennen und Menschen durch ein individuell ausgerichtetes Yoga Programm zu unterstützen.Burnout ist ei…

Yogalehrer Ausbildung

02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,
02. Jul 2017 - 09. Jul 2017 - Hormon Yoga Lehrer/in Ausbildung Intensivwoche
Möchtest du als Yogalehrer/in eine Ausbildung in Hormon Yoga besuchen, um selber Hormon Yoga unterrichten zu können? Mit Hormon Yoga werden die körperlichen, geistig-seelischen und energetischen…
Amba Popiel-Hoffmann,Shivapriya Große-Lohmann,