Minderwertigkeitskomplex

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Minderwertigkeitskomplex - was ist das? Wie geht man damit um? Minderwertigkeitskomplex ist eine Bezeichnung für ein krankhaft übersteigertes Minderwertigkeitsgefühl. Minderwertigkeitskomplex kann sich auf verschiedene Gebiete beziehen: Man kann sich als weniger intelligent fühlen, als weniger schön, als weniger gut, als weniger leistungsfähig etc. fühlen. Wenn man darunter leidet und das zu diversen anderen psychischen Beschwerden führt, dann wird das als Minderwertigkeitskomplex bezeichnet.

Vertrauen ist wichtig, insbesondere bei Minderwertigkeitskomplex

Die Bezeichnung Minderwertigkeitskomplex wurde von dem Freud-Schüler Alfred Adler, Begründer der Individualtherapie, geprägt und hat Eingang gefunden in die Populärsprache. Es gibt auch die Theorie, dass Minderwertigkeitskomplexe kompensiert werden durch Größenphantasien und Streben nach immer mehr Macht - und Unterdrückung anderer. Man sagt manchmal Menschen großer Brutalität Minderwertigkeitskomplexe nach. Wer ein gesundes Selbstwertgefühl hat, der sollte ein mitfühlender, liebevoller Mensch sein - vermutlich stimmt das auch.

Umgang mit Minderwertigkeitskomplexen anderer

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Minderwertigkeitskomplex ist ja eine Sprache aus der Psychotherapie. Alfred Adler hat ihn gebraucht. Er sagt, Menschen wollen gesehen werden. Menschen wollen wertgeschätzt werden. Und wenn Menschen das Gefühl haben, dass sie von anderen keine Wertschätzung bekommen, dann entwickeln sie Minderwertigkeitskomplexe. Das ist mit einem schlechten Selbstwertgefühl verbunden. Und manchmal wird es kombiniert, indem Menschen versuchen, besonders großartig zu erscheinen. Und so sagt man machmal Menschen, die irgendwo besonders grandiose Dinge tun, Minderwertigkeitskomplexen nach. Man sagt Menschen Minderwertigkeitskomplexe nach, die über andere schimpfen und andere abwerten usw.

Man kann eigentlich den Ausdruck Minderwertigkeitskomplex nutzen als moralische Keule gegenüber fast jedem. Und da siehst du auch schon eine gewisse Kritik an dem Konzept. Normalerweise ist es klüger, andere nicht zu bewerten. Sage nicht, dass jemand Konkretes einen Minderwertigkeitskomplex hat. Woher weißt du das? So genau weißt du das nicht. Und du musst auch anderen nicht ihre Minderwertigkeitskomplexe vorwerfen.

Gehe respektvoll und freundlich mit anderen um. Das wird schon helfen. Versuche nicht, anderen ihre psychischen Probleme vorzuwerfen. Mache keine psychologischen Scheindiagnosen. Entwickle Liebe zu anderen Menschen. Entwickle Mitgefühl zu anderen Menschen. Wertschätze andere Menschen und wisse, du kannst von jedem lernen, indem du so mit Menschen umgehst, kannst du auch ihnen helfen etwaige Minderwertigkeitskomplexe zu überwinden. Manchen kannst du auch helfen, indem du sie ermutigst, Dinge zu tun vor denen sie Angst haben. Oft hilft es deine Wertschätzung auszudrücken.

Oft hilft es, andere zu sehen, ihnen zu zu nicken. Manchmal hilft es Menschen bewusst zu beachten und auch zu erwähnen und den Verdienst anderer auch in bestimmten Kontexten zu erwähnen, also zu sagen: ja, es ist toll, dass wir das jetzt erreicht haben. Der Peter hat das beigetragen. Die Carola hat das, die Petra das, und die Monika das. In dem alle irgendwo erwähnt werden wissen sie, wir sind alle wichtig.

Einfacher Umgang mit Minderwertigkeitskomplexen

Ein Vortrag von Sukadev Bretz 2016

Wenn du Minderwertigkeitskomplexe hast, bedeutet das, man denkt man sei minderwertig. Und wie gehst du jetzt damit um? Eine einfache Weise wäre: Mach dir bewusst, dass ein Minderwertigkeitskomplex auch etwas Gutes hat. Wenn du denkst, dass du in bestimmten Gebieten nicht so gut bist („Ich tauge bei vielem nicht“), dann kannst du dir sagen, dass es dich demütig halten kann. Die einfachste Weise, mit Minderwertigkeitskomplexen umzugehen wäre, dass du dir sagst: "Ich bin großartig. Ich habe Minderwertigkeitskomplexe."

In dem Moment, wo du dich nämlich selbst annimmst, mit allen Vorstellungen, was du alles noch nicht so gut kannst, in dem Moment kommt auch Respekt vor die selbst. Angenommen du sagst: "Ich bin schlecht, weil ich Minderwertigkeitskomplexe habe", dann wird es ja noch schlimmer. Wenn du aber sagst: "Minderwertigkeitskomplexe haben auch ihren Sinn", ist es letztlich gut, dass ich bei manchen Dingen denke, dass ich darin nicht gut genug bin. Deshalb werde ich dort mehr tun, um dort besser zu werden. Durch die Komplexe weiß ich zum Beispiel ja erst.

  • Ich bin nicht so musikalisch, also muss ich mehr üben.
  • Ich kann meinen Job noch nicht so gut, also werde ich mich bemühen, ihn besser zu können.
  • Ich spreche noch nicht so gut mit anderen Menschen, also werde ich lernen dort mehr mitzumachen.
  • Ich werde probieren etwas weiter zu entwickeln.

Minderwertigkeitskomplexe in Verbindung mit dem Wunsch zu wachsen und daran zu arbeiten, ist etwas Gutes. Wenn du, vielleicht von Kindheit an oder vielleicht schon von einem früheren Leben darauf getrimmt bist, irgendwo zu denken, du bist nicht gut genug, wirst du es nicht einfach loswerden, indem du sagst "Ich sollte mich gut finden."

Die einfachste Weise wäre, das als Chance zu nehmen. Sieh es als eine gute Sache, dass du in Entwicklung begriffen bist. Sehe es als eine Möglichkeit demütig zu sein, sehe es als Gelegenheit immer dynamisch zu sein. Minderwertigkeitskomplexe haben etwas Gutes. Und die einfachste Weise, dich selbst zu lieben, trotz Minderwertigkeitskomplexen wäre, Minderwertigkeitskomplexe als etwas Gutes anzunehmen, was dir hilft gut zu wachsen.

Minderwertigkeitskomplex in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Minderwertigkeitskomplex gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Minderwertigkeitskomplex - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Minderwertigkeitskomplex sind zum Beispiel Minderwertigkeitsgefühl, Nutzlosigkeit, Erbärmlichkeit, Geringwertigkeit, .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Antonyme Minderwertigkeitskomplex - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Minderwertigkeitskomplex sind zum Beispiel Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, Allmachtsphantasie, Psychose . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Minderwertigkeitskomplex, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Minderwertigkeitskomplex, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Minderwertigkeitskomplex stehen:

Eigenschaftsgruppe

Minderwertigkeitskomplex kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

  • Schattenseiten-Kategorie Angst

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Minderwertigkeitskomplex sind zum Beispiel das Adjektiv minderwertig, das Verb mindern, sowie das Substantiv Minderwertiger.

Wer Minderwertigkeitskomplex hat, der ist minderwertig beziehungsweise ein Minderwertiger.

Siehe auch

]

Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie

21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Weiterleben nach der Krebsdiagnose mit Yoga
Was tun nach einer lebensbedrohlichen Diagnose? Wie gehe ich mit Angst, Niedergeschlagenheit, Schlafstörungen, Unruhe oder Herzklopfen um? Die Antwort ist einfach: Stärke deine inneren Ressourcen…
Nada Gambiroza-Schipper,
28. Sep 2018 - 30. Sep 2018 - Seelenfreude - entdecke die Kraftquelle in dir
Du bist eingeladen, neue Energie, Kraft und Lebensfreude für deinen Alltag zu entwickeln. Die Seele ist die Essenz des Lebens, doch manchmal verlieren wir den Kontakt zu ihr. Dann ist es Zeit, wie…
Galit Zairi,

Achtsamkeit

23. Sep 2018 - 28. Sep 2018 - Stille Achtsamkeitspraxis
Beobachte das, was „wirklich ist“. Ohne Urteil, Wertung, Kommentar. In wertschätzender Aufmerksamkeit für den momentanen Augenblick. Hier und Jetzt. Offene Weite. Unterstützt mit der Methodi…
28. Sep 2018 - 30. Sep 2018 - Nordsee Special: Vipassana - Meditation Schweige Seminar
Vipassana bedeutet Einsichtsmeditation. Die „Dinge“ so zu sehen, wie sie wahrhaft sind. Durch die Praktik wird die Fähigkeit zur Erkenntnis gestärkt und verfeinert. Die Praktizierenden erfahr…
Anantadas Büsseler,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation