Vertrauenswürdigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vertrauenswürdigkeit ist eine Eigenschaft, eine Tugend. Vertrauenswürdigkeit bedeutet, Geheimnisse für sich halten zu können, seinen Worten Taten folgen zu lassen, Versprechen einzuhalten, für Menschen ein offenes Ohr und offenes Herz zu haben.

Sivananda wettbewerb Lachen.jpg

Wer sich so verhält, wie er es erwarten würde, damit andere sein Vertrauen verdienen, hat Vertrauenswürdigkeit. Man kann sagen, dass Vertrauenswürdigkeit eine Verbindung ist von Wahrhaftigkeit, Ehrlichkeit und Verschwiegenheit. Im Yoga würde man sagen, jemand der sich an die 5 Yamas hält, also Nichtverletzen, Wahrhaftigkeit, Ehrlichkeit, Vermeidung sexuellen Fehlverhaltens und Unbestechlichkeit, der besitzt auch Vertrauenswürdigkeit.

Vertrauenswürdigkeit - eine Tugend. Was ist Vertrauenswürdigkeit ? Woher stammt das Wort? Wozu ist Vertrauenswürdigkeit gut? Was sind Synonyme, was das Gegenteil von Vertrauenswürdigkeit ? Umfangreicher Artikel mit Vortragsvideo und Tipps.

Vertrauenswürdigkeit als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Vertrauenswürdigkeit heißt, sich so zu verhalten, dass andere einem vertrauen können. Vertrauenswürdigkeit beinhaltet einige andere Tugenden. Vertrauenswürdigkeit beinhaltet Verantwortungsbewusstsein. Wenn du eine Aufgabe hast, dann erfüllst du diese Aufgabe auch. Vertrauenswürdigkeit heißt auch Zuverlässigkeit. Das heißt, wenn du etwas begonnen hast und andere bauen auf dich, dann tust du es eben auch.

Vertrauenswürdigkeit heißt auch, dass du nicht einfach in den Tag lebst und so tust, was dir gerade in den Sinn kommt, das ist vielleicht auch eine Weise, sein Leben zu leben, aber Vertrauenswürdigkeit würde heißen, so zu leben, dass andere dir vertrauen können, dass andere wissen, sie können auf dich bauen.

Du kannst für Menschen wie ein Fels in der Brandung sein, du kannst wie ein Baum sein, der allen Stürmen trotzt und wo sich Menschen an dir festhalten können oder auch mit dir zusammen gut leben können. Vertrauenswürdigkeit, ein Begriff, der gerade heute ganz besonders wichtig ist. Du kannst überlegen:

"Wie werde ich dem Vertrauen anderer gerecht? Und was kann ich tun, um das Vertrauen anderer zu verdienen und ihm gerecht zu werden? Bin ich ein vertrauenswürdiger Mensch oder achte ich zu sehr einfach darauf oder tue ich zu sehr einfach das, was mir irgendwie in den Sinn kommt und führe dann dazu, dass andere Menschen in Probleme kommen?" Vertrauenswürdigkeit, ein wichtiger Aspekt für jede Person, die mit anderen Menschen gut zurechtkommen will.

Vertrauenswürdigkeit in Beziehung zu anderen Eigenschaften

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Vertrauenswürdigkeit in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Vertrauenswürdigkeit

Ähnliche Eigenschaften wie Vertrauenswürdigkeit, also Synonyme zu Vertrauenswürdigkeit sind z.B. Seriosität, Integrität, Verlässlichkeit, Zuverlässigkeit, Unbestechlichkeit, Rechtschaffenheit, Makellosigkeit, Ehrlichkeit, Unbescholtenheit, Treue.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Vertrauenswürdigkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Verschlossenheit, Beziehungslosigkeit, Menschenscheu, Zurückhaltung, Wortkargheit, Distanziertheit. Daher braucht Vertrauenswürdigkeit als Gegenpol die Kultivierung von Unabhängigkeit, Freisinn, Offenheit, Zwanglosigkeit, Spontanität, Vorurteilslosigkeit, Extravertiertheit.

Gegenteil von Vertrauenswürdigkeit

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Vertrauenswürdigkeit, Antonyme zu Vertrauenswürdigkeit :

Vertrauenswürdigkeit im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Vertrauenswürdigkeit

Vertrauenswürdigkeit kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Vertrauenswürdigkeit in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Vertrauenswürdigkeit zu kultivieren. Vielleicht kannst du nicht alle guten Eigenschaften auf einmal kultivieren. Aber es ist möglich, innerhalb einer Woche oder innerhalb eines Monats eine Tugend, eine Eigenschaft, stark werden zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Vertrauenswürdigkeit kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein vertrauenswürdigerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Vertrauenswürdigkeit ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Vertrauenswürdigkeit."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin vertrauenswürdig."

Affirmationen zum Thema Vertrauenswürdigkeit

Hier einige Affirmationen für mehr Vertrauenswürdigkeit. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen.

Klassische Autosuggestion für Vertrauenswürdigkeit

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin vertrauenswürdig.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin vertrauenswürdig. Om Om Om.
  • Ich bin ein Vertrauenswürdiger, eine Vertrauenswürdige OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Vertrauenswürdigkeit

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin vertrauenswürdig " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Vertrauenswürdigkeit.
  • Ich werde vertrauenswürdig.
  • Jeden Tag werde ich vertrauenswürdiger.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Vertrauenswürdigkeit.

Dankesaffirmation für Vertrauenswürdigkeit

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag vertrauenswürdiger werde.

Wunderaffirmationen Vertrauenswürdigkeit

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr vertrauenswürdig. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Vertrauenswürdigkeit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr vertrauenswürdig zu sein.
  • Ich bin jemand, der vertrauenswürdig ist.

Gebet für Vertrauenswürdigkeit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Vertrauenswürdigkeit:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Vertrauenswürdigkeit.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein vertrauenswürdiger Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Vertrauenswürdigkeit mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Was müsste ich tun, um Vertrauenswürdigkeit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Vertrauenswürdigkeit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich vertrauenswürdig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Vertrauenswürdigkeit.
  • Angenommen, ich will vertrauenswürdig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre vertrauenswürdig, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Vertrauenswürdigkeit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als vertrauenswürdiger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Vortragsmitschnitt zu Vertrauenswürdigkeit - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Vertrauenswürdigkeit, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Vertrauenswürdigkeit

Eigenschaften im Alphabet nach Vertrauenswürdigkeit

Literatur

Weblinks

Seminare

Gottvertrauen entwickeln

13. Sep 2018 - 13. Sep 2018 - Ganesha Chaturthi
Ab 19:00 Uhr Ganesha Chaturthi, Feier zur Erscheinung Ganeshas. Ganesha ist der elefantenköpfige Gott im Hinduismus. Ganesha symbolisiert die Beseitigung aller Hindernisse und steht für einen gut…
Sitaram Kube,
14. Sep 2018 - 16. Sep 2018 - Harmonium - Aufbauseminar
Du hast deine ersten Erfahrungen und Kenntnisse mit dem Harmoniumspielen erworben und möchtest jetzt einfach mehr lernen? Wir singen und begleiten gemeinsam viele neue Bhajans und werden viel Freu…
Devadas Mark Janku,

Yogalehrer Ausbildung

14. Sep 2018 - 16. Sep 2018 - 3-Jahres-Yogalehrer-Ausbildung Beginn
Dies ist die Einführungsveranstaltung zur 3-jährigen Yogalehrerausbildung in Bad Meinberg oder im Westerwald.Die 3-Jahres-Ausbildung ist ideal, um Yoga wirklich umfassend zu üben, zu erfahren un…
Ananda Devi Ruprecht,
14. Sep 2018 - 21. Sep 2018 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3
Wie bringe ich als Yogalehrer meine Schüler in eine Yoga Stellung und korrigiere sie beim Yoga? In Woche 3 der Yogalehrer Ausbildung wird auch dies Thema sein. Woche 3 der 4-wöchigen Yogalehrer A…
Rama Schwab,Ravi Ott,Fabian Belser,