Verwunderung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verwunderung kann man angesichts von Wundern zeigen. Die Fähigkeit sich zu wundern lässt einen das Göttliche erfahren. Verwunderung kann auch eine Offenheit sein für ein andersartiges Verhalten, für ein Anderssein von Menschen. In der Natur, aber auch im Sakralen, also bei Ritualen, kann man immer wieder Verwunderung und Erstaunen erfahren.

Tonfigur Staunen Wundern.jpg

In diesem Verwundern, in diesem Erstaunen blitzt eine Höhere Wirklichkeit auf. Verwunderung ist aber auch gegenüber anderen Menschen angebracht. Anstatt vorschnell über andere Menschen, ihr Verhalten, ihre Ansichten, ihre Rede, zu urteilen, ist es besser, erst mal sich zu wundern.

Verwunderung aktiviert Verständnis, Demut und Offenheit. Verwunderung kann als dritte Bedeutung Höflichkeit ausdrücken: Anstatt seinen Unmut zu äußern, drückt man seine Verwunderung aus. Das ermöglicht dem anderen, sich zu erklären oder auch seine Meinung/seine Handlungsweise zu ändern, ohne sich einem Angriff ausgesetzt zu werden.

Verwunderung - eine Tugend. Was ist Verwunderung? Woher stammt das Wort? Wozu ist Verwunderung gut? Was sind Synonyme, was das Gegenteil von Verwunderung? Umfangreicher Artikel mit Vortragsvideo und Tipps.

Verwunderung als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Kind Staunen Erde Weltall.jpg

Verwunderung ist eine großartige Eigenschaft des Menschen, die ihn Gott erfahren lassen kann. Diese Einleitung mag dich erstaunen zum Thema "Verwunderung". Der Mensch ist in der Lage, sich zu wundern. Der Mensch ist in der Lage, zu staunen. Staunen, sich wundern, Verwunderung, das sind Weisen, wie du aus dem Alltagsdenken und Alltagsfühlen herauskommen kannst.

Der Mensch macht sich seine Gedanken, der Mensch legt sich alles zurecht, der Mensch hat Vergnügen, er hat Schmerz, er tut die Dinge, er ist in seinen Gewohnheiten und so ist er im Alltag drin. Und es ist natürlich auch gut, dass man Gewohnheiten hat, es ist gut, dass man weiß, was einem gut tut und was man zu vermeiden hat.

Und es ist auch gut, dass man einen gewissen Realitätssinn hat. Aber Göttliches leuchtet z.B. auf, wenn du dich über etwas wunderst, wenn du staunst. Und so ist die Fähigkeit zur Verwunderung die Fähigkeit des Menschen, das Göttliche wahrzunehmen. Natürlich, es gibt verschiedene Formen von Verwunderung und sich wundern, aber im Grunde genommen, in der Verwunderung leuchtet immer irgendetwas Außergewöhnliches auf.

Und mein Tipp wäre, sei öfters mal verwundert, erlaube dir öfters das Staunen, so viel ist erstaunlich in dieser Welt. Wir haben oft das Wunder dieser Welt herausgenommen, weil wir so viel verstehen oder einfach so als gegeben annehmen. Schaue dir deine Hand an, wie du sie bewegen kannst, da kannst du Verwunderung haben, ganz verstehen kann man es nicht.

Selbst wenn du jetzt Physiologe, Anatom bist oder Mediziner, so viel steckt da drin. In jedem Haufen Erde ist ein Wunder, so viele Lebewesen, dass die Erde Erde sein kann. Auch so ein kleiner Klumpen Erde in der Hand, immer wieder ist es gut, sich zu wundern. Über Verwunderung wird Gott erfahrbar.

Überlege selbst, worüber wunderst du dich, vielleicht in diesem Moment? Gibt es irgendetwas, wo du dich wundern kannst, deine Verwunderung ausdrücken kannst, Verwunderung erleben kannst, in dieser Verwunderung dein Herz spüren kannst, vielleicht in der Verwunderung ein Göttliches wahrnehmen kannst?

Verwunderung in Beziehung zu anderen Eigenschaften

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Verwunderung in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Verwunderung

Ähnliche Eigenschaften wie Verwunderung, also Synonyme zu Verwunderung sind z.B. Erstaunen, Staunen, Verehrung, Hingabe.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Verwunderung übertrieben kann ausarten z.B. in Verblüffung, Verwirrung, Sprachlosigkeit, Bestürzung, Entgeisterung, Kopflosigkeit. Daher braucht Verwunderung als Gegenpol die Kultivierung von Vernunft, Verstand, Verstehen, Bodenständigkeit, Gleichmut, Gefasstheit, Kontenance, Ausgeglichenheit.

Gegenteil von Verwunderung

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Verwunderung, Antonyme zu Verwunderung :

Verwunderung im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Verwunderung

Verwunderung kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Verwunderung in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Verwunderung zu kultivieren. Vielleicht kannst du nicht alle guten Eigenschaften auf einmal kultivieren. Aber es ist möglich, innerhalb einer Woche oder innerhalb eines Monats eine Tugend, eine Eigenschaft, stark werden zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Verwunderung kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein verwundernderer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Verwunderung ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Verwunderung."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin verwundernd."

Affirmationen zum Thema Verwunderung

Hier einige Affirmationen für mehr Verwunderung. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen.

Klassische Autosuggestion für Verwunderung

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin verwundernd.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin verwundernd. Om Om Om.
  • Ich bin ein Verwunderter, eine Verwunderte OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Verwunderung

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin verwundernd " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Verwunderung.
  • Ich werde verwundernd.
  • Jeden Tag werde ich verwundernder.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Verwunderung.

Dankesaffirmation für Verwunderung

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag verwundernder werde.

Wunderaffirmationen Verwunderung

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr verwundernd. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Verwunderung entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr verwundernd zu sein.
  • Ich bin jemand, der verwundernd ist.

Gebet für Verwunderung

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Verwunderung:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Verwunderung.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein verwundernder Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Verwunderung mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Was müsste ich tun, um Verwunderung zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Verwunderung zu entwickeln?
  • Wie könnte ich verwundernd werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Verwunderung.
  • Angenommen, ich will verwundernd sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre verwundernd, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Verwunderung kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als verwundernder Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Vortragsmitschnitt zu Verwunderung - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Verwunderung, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Verwunderung

Eigenschaften im Alphabet nach Verwunderung

Literatur

Weblinks

Seminare

Gottvertrauen entwickeln

08. Feb 2019 - 10. Feb 2019 - Bhakti und Soulfood mit Kai und Jasmin
Bewusst lauschen, singen und tönen – Bhakti.Bewusst bewegen und atmen – Yoga.Bewusst kochen und genießen – Soulfood.Wir verbinden gemeinsam diese 3 Aspekte zu einem hingebungsvollen Ganzen.…
Kai Treude,Jasmin Iranpour,
22. Feb 2019 - 24. Feb 2019 - Harmonium Lernseminar
Lerne Harmonium zu spielen! Wenn vorhanden, bitte eigenes Harmonium mitbringen. Keine Vorkenntnisse nötig.
Marco Büscher,

Yogalehrer Ausbildung

08. Feb 2019 - 15. Feb 2019 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 2
Lasse dich in diesem Seminar zum Yogalehrer ausbilden. Woche 2 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Teilnahmevoraussetzung: 1. Woche der Yogalehrer Ausbildung bereits absolviert. – Falls du die…
Swami Divyananda,Kalyani Friedrich,
08. Feb 2019 - 17. Feb 2019 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Katyayani,Nirmala Erös,Ravi Ott,Archaná Müller,