Unverständnis

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unverständnis - was ist das? Wie geht man damit um? Unverständnis ist mangelndes Verständnis. Unverständnis kann heißen, dass man nicht versteht, was jemand meint. Auf Unverständnis stoßen heißt meistens, dass andere das was man gesagt, gemacht hat, nicht für gut hält. Man kann bei seinen Darlegungen auf Unverständnis stoßen. Teammitglieder können mit ihren Vorschlägen bei anderen Teammitgliedern auf Unverständnis stoßen. Man kann den Problemen eines anderen mit Unverständnis begegnen und manche junge Menschen begegnen der Vergangenheit bzw. älteren Menschen mit Unverständnis. Unverständnis kann also heißen Mangel an Verstehen, aber auch Mangel an Wertschätzung.

Freundschaft kann verlorengehen bei einem Übermaß an Unverständnis

Umgang mit Unverständnis anderer

Manchmal äußern Menschen ihr Unverständnis. Sie verstehen nicht, was du sagst und sie finden das, was du tust, nicht richtig. Sie sind ziemlich verständnislos gegenüber deinen Anliegen. Wie gehst du damit um?

Es hängt davon ab. Jede Schwierigkeit bzw. Herausforderung auf die du triffst, kann eine unterschiedliche Antwort verlangen oder hat tiefere Ebenen und Lösungsstrategien. Eine Möglichkeit Unverständnis zu begegnen ist es einfach zu ignorieren. Nicht jeder muss dich verstehen. Du musst deine Anliegen auch nicht jedem verständlich machen. Manchmal reicht es aus, dass das, was du tun willst, auch tust, ob die Anderen das verstehen oder nicht. Manchmal stößt du auf Unverständnis, was dazu führt, dass du dein Projekt nicht umsetzen kannst. Dann kannst du überlegen, ob du Anderen vielleicht besser zuhören kannst.

Es gibt auch so eine Art Wunderfrage. Du kannst den Anderen fragen, was du tun müsstest, dass er damit einverstanden ist, dass du das und das tust. Was müsste ich tun, damit du mir dabei hilfst? Was müsste ich tun, um das zu erreichen? Wenn der Andere weiß, dass du bereit bist etwas zu tun, um die Erlaubnis oder seine Hilfe zu bekommen, dann wird er dir sagen, was du tun musst. Manchmal kann man mit Unverständnis so umgehen. Manchmal muss man aber auch sagen, wenn deine Vorschläge auf das allgemeine Unverständnis stoßen und du nicht die Erlaubnis bekommst sie umzusetzen, dann nimm es als Zeichen des Himmels. Das soll halt jetzt noch nicht sein und dann kannst du überlegen, was stattdessen deine Aufgabe bzw. Herausforderung ist.

Unverständnis in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Unverständnis gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Unverständnis - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Unverständnis sind zum Beispiel Unvernunft, Unklugheit, Dummheit, Torheit, Unvernunft, Unbedachtheit, mangelnde Einsicht, Unachtsamkeit, Unbedachtsamkeit, Leichtsinn, Unüberlegtheit, Gedankenlosigkeit, Ignoranz, Begriffsstutzigkeit, Unwissenheit, Uninformiertheit, Ungebildetheit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Unverständnis - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Unverständnis sind zum Beispiel Kenntnis, Wissen, Überblick, Verständnis, Vernunft, Informiertheit, Bedachtheit, Einsicht, Klugheit, Achtsamkeit, Überlegtheit, Denkvermögen, Verstand, Klarheit, Intelligenz, Überheblichkeit, Arroganz, Dominanz, Festgefahrenheit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Unverständnis, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Unverständnis, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Unverständnis stehen:

Eigenschaftsgruppe

Unverständnis kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Unverständnis sind zum Beispiel das Adjektiv nicht verstehend, das Verb verstehen, sowie das Substantiv Nicht Verstehender.

Wer Unverständnis hat, der ist nicht verstehend beziehungsweise ein Nicht Verstehender.

Siehe auch

Entspannung und Stressmanagement Yoga Vidya Seminare

Seminare Entspannung und Stressmanagement:

03. Feb 2019 - 08. Feb 2019 - Stressbewältigung mit Yin Yoga
Wir leben heute in einer Zeit, die geprägt ist von einem dominierenden „Yang“-Lebensstil mit viel Aktivität und Zielorientiertheit. Die Folge davon sind Dauerstress, chronische Verspannungen…
Mohini Wiume,
10. Feb 2019 - 15. Feb 2019 - Mudras, Yoga und Entspannung
Was sind Mudras? Welche Wirkungen üben sie auf uns aus? Du lernst verschiedene Mudras (mystische Stellung der Hände) kennen und praktizieren. Diese Mudras werden in den gemeinsamen Yogastunden mi…
Krishnashakti Stiboy,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation