Husten

Aus Yogawiki

Husten Husten ist ein Selbstreinigungs- und Abwehrmechanismus der Atemwege. Yoga bietet Tipps und Hilfen, um Husten zu lindern.

Yoga bietet mehr, als nur Tabletten, um Husten zu lindern.

Husten

Typischerweise ist eines der Symptome einer Erkältung Husten. Es gibt unterschiedliche Arten von Husten: trockener Husten, schleimiger Husten. Husten entsteht, wenn der Flimmerepithel und die Schleimproduktion angeregt werden. Diese transportieren dann die Fremdstoffe ab.

Husten und Yoga

Wenn Du Husten hast ohne Fieber und starkes Kopfweh, wenn der Husten vorwiegend im Vordergrund steht, dann gibt es ein paar Dinge die Du machen kannst. Bei Husten hilft insbesondere gurgeln mit Salzwasser, auf 0,2 l lauwarmes Wasser gibst Du einen halben Teelöffel Salz, gibst darauf noch eine kleine Messerspitze Tumarek, rührst das Ganze um und gurgelst dann dreimal am Tag damit. Husten ist manchmal auch ein Zeichen, dass Du jemand anders etwas husten willst, dass Du Abstand haben willst und so kann es hilfreich sein, bei Husten etwas weniger zu kommunizieren und Dich etwas zurückzuziehen. Husten heißt nicht, dass Du Bettruhe brauchst, solange Du Energie hast, ist das nicht so notwendig. Aber natürlich, Du solltest Andere nicht anhusten und Du solltest auch Deine Hände öfter waschen, um Andere nicht anzustecken. Ansonsten, die unruhige Energie des Hustens kann auch harmonisiert werden durch Konzentration auf den Bauch und das Wegbringen der Aufmerksamkeit von der Kehle auf den Bauch. Ist der Bauch beruhigt und warm, dann kann sich auch die Kehle beruhigen.

Kurzes Vortragsvideo zum Thema Husten und Yoga

Swami Sivananda über Husten

Auszug aus dem Buch "Practice of Nature Cure" (1951) von Swami Sivananda, S.206-207. Divine Life Society

Husten ist ein Symptom von Schwindsucht, Lungenentzündung, Bronchitis, Rippenfellentzündung, Grippe, Halsweh usw. Die Natur möchte durch Husten alles Irritierende aus der Kehle, aus der Luftröhre und dem Brustkorb ausscheiden. Alles, was die Kehle und die Lunge irritiert, verursacht Husten. Unreine Luft, die Staub enthält, kann die Kehle reizen und Husten auslösen. Beeinträchtigung der Atmung, verursacht durch Herzerkrankungen, Anstieg und Ansammlung von Serumflüssigkeit im Brustkorb, verursacht Husten. Übermäßiger Schleim, Galle oder Winde, die auf Grund schlechter Ernährung und schlechter Verdauung entstanden sind, können Husten verursachen.

Bettruhe ist notwendig. Der Patient sollte sich in einem gut ventilierten Raum aufhalten. Behandle die Ursache von Husten. Lege heiße Packungen aus Leinsamen oder Reis auf den Brustkorb. Das lindert Schmerzen. Man erneuert die Packung immer wieder und macht feuchte Umschläge. Der Darm sollte in Bewegung versetzt werden durch eine Dosis Rizinus-Öl oder Triphala. Ein Einlauf ist auch gut. Faste ein oder zwei Tage. Trinke Wasser, warmes Sago oder Gerstenwasser. Mache eine Obst-Diät. Stimuliere die Haut durch sanfte Massagen und Abtupfen mit einem warmen Schwamm. Nimm täglich ein Dampfbad. Mache warme Packungen und lege sie auf die Brust.

Mache einen Sud aus Ingwer, Pfeffer, Lakritze, langem Pfeffer mit ein bisschen braunem Zucker und Honig. Ein Teelöffel mit Ingwersaft, gemischt mit einem Teelöffel Tulsi-Saft und Honig ist gut. Das Kauen von Lakritz lindert Husten. Verdauungsstörungen und übermäßiges Essen sind zu vermeiden. Ein Einlauf ist zu empfehlen. Wenn du Husten hast, dann trinke auf leeren Magen den Saft einer Zitrone mit warmem Wasser und Honig, zweimal täglich.

Mache lange flotte Spaziergänge. Ersetze das Abendessen mit Milch[1] und Obst. Gib Ingwer-Pulver in die Milch. Trinke Tulsi-Sud, den du auf folgende Weise zubereitest: Koche ein wenig Ingwer, Pfeffer, Tulsi-Blätter und Wasser (Menge 1 Wasserglas voll). Siebe den Sud. Füge Milch und Zucker hinzu. Ein Sud aus Bhanapshaw ist gut.

Eine kleine Pille aus schwarzem Pfeffer, Kandiszuckerpulver und Ghee ist sehr wirkungsvoll. Vasaka oder Adhatoda sind Kräuter. Sirup oder Sud aus Vasaka ist sehr wirksam. Er lindert, beruhigt und beseitigt den Husten. Sirup und Sud sind gute und wirksame Mittel. Praktiziere Bhastrika Pranayama und tiefes, sanftes Atmen. Atme normal in den Intervallen.

Reizhusten - hilft Yoga?

Kurzes Vortragsvideo zum Thema Reizhusten - hilft Yoga?


Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Fußnoten

  1. A.d.R.: Aufgrund der Massenproduktion von Milch und der Ergebnisse der China Study kann Milch heute nicht mehr empfohlen werden

Literatur

Seminare

Ayurveda

05.03.2023 - 10.03.2023 Ayurveda Fasten
Wenn das Verdauungsfeuer zu schwach ist, können sich Übergewicht und Trägheit einstellen. Mit ayurvedischem Fasten wird Agni wieder angekurbelt. Der Körper wird mit Hilfe von Suppen und heißen Geträn…
Kuldeep Kaur Wulsch
10.03.2023 - 12.03.2023 Ayurveda Einführung
Lerne in einer Gruppe von Interessierten die „Wissenschaft vom Leben“ – den Ayurveda kennen. Du bekommst einen Überblick über die Bioenergien und wie sie sich in Psyche und Körper zeigen. Du lernst d…
Jyotidas Neugebauer

Gesundheit

03.03.2023 - 10.03.2023 5 Elemente Massage Ausbildung
Erlerne in dieser Massage Ausbildung die 5 Elemente Massage, eine Massagetechnik aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Die 5 Elemente Massage kombiniert unterschiedliche Massagegriffe, d…
Eric Vis Dieperink
03.03.2023 - 05.03.2023 Gesichts-Yoga - für ein strahlendes Gesicht und einen entspannten Kiefer
Mit Gesichtsyoga zu einem strahlenden, jugendlichen Aussehen und einem entspannter Kiefer. Gesichtsyoga ist eine präventive Maßnahme gegen Hauterschlaffung und für die Gesunderhaltung des Kiefers.
Charry Devi Ruiz