Kopfweh

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kopfweh‏‎ ist eine andere Bezeichnung für Kopfschmerz oder auch Kopfschmerzen genannt. Diese Kopfschmerzen können Menschen sehr stark belasten. Die meisten Menschen in Deutschland haben nach Umfragen jede Woche ein oder mehrmals Kopfweh. Die meisten Formen von Kopfweh können durch gesunden Lebensstil und regelmäßige Yoga Praxis geheilt werden.

Kopfweh‏‎ - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Wer auf Fleisch, Milchprodukte, Fisch, Alkohol und Zigaretten verzichtet, der hat schon viel getan um weniger oder gar kein Kopfweh zu bekommen. Wer dann noch darauf achtet, dass er auf Zucker verzichtet und eine gute und harmonische Ernährung hat, der wird noch mehr entspannen und sich wohler fühlen.

Tägliche Meditation, tägliche Tiefenentspannung und tägliche Yogastunde wäre ideal.

Wer einmal die Woche eine Yogastunde mitmacht und jeden Tag eine Tiefenentspannung oder Meditation übt, wird merken, dass er sehr viel weniger Kopfweh hat. Oder das sein Kopfweh ganz verschwindet. Es gibt viele Formen von Kopfweh, bei allen Arten von Kopfweh ist eine gesunde Lebensweise und regelmäßige Praxis von Meditation, Tiefenentspannung und Yoga sehr hilfreich.

Kopfweh‏‎ Video

Videovortrag über Kopfweh‏‎:

Informationen und Anregungen zum Wort bzw. Ausdruck Kopfweh‏‎ in diesem Videovortrag. Sukadev, Leiter vom Yoga Vidya e.V., denkt laut nach über das Wort bzw. den Ausdruck Kopfweh‏‎ vom Standpunkt der Yoga Philosophie aus.

Kein Kopfweh mehr - eine Yoga Übungsfolge

Hier eine Yoga Übungsfolge, mit der du zügig Kopfweh überwinden kannst. Diese Kombination von einfachen Yoga Übungen wirkt sowohl bei akutem Kopfweh, als auch vorbeugend:

Diese Anti-Kopfweh Übungsreihe besteht aus:

  • Sanfte Massage des Punktes zwischen den Augenbrauen
  • Ausstreichen der Stirn
  • Augenbewegungen
  • Shitali, der kühlende Atem
  • Tiefe Bauchatmung und Bewusstseinslenkung in die Füße, um den Energiestau im Kopf abzuleiten in die unteren Teile des Körpers

Kopfweh kann nämlich verbunden sein mit Verspannung im Geist, Verspannung in der Stirn, verspannten Augen, übermäßige Hitze, Energiestau im Kopf. All das kann durch diese Anti-Kopfweh-Übungsfolge überwunden werden. Lass dich am besten mit oberem Video anleiten.

Übungsanleitung zur Yogareihe "Nie mehr Kopfweh"

Hier findest du den Text, die Niederschrift, der Übungsfolge "nie mehr Kopfweh". Diese ist besonders wertvoll für Yogalehrer/innen, die diese Übungsreihe anleiten wollen. Als Übende/r kommst du vermutlich mit oberem Video am besten zurecht...

Hallo und herzlich willkommen zu einer Übungsreihe zur Vorbeugung und Behandlung von Kopfweh.

Wenn du diese Übungen machst entspannt sich der Nacken und die Schultern, ausgezeichnet für Gesicht und Kopf. Und du hast neue Energie für den ganzen Tag.

Wir beginnen damit das wir uns erst einmal zentrieren. Sitze also ganz entspannt auf einem Stuhl. Atme ruhig in den Bauch. Bringe deine Empfindungen in die Stirn. Spüre deine Stirn. Und dann greife mit dem Fingerspitzen beider Hände an die Augenbrauen und massiere die Augenbrauen.

Bei Spannungskopfschmerzen finden sich dahinter viele kleine verspannte Muskeln, die man auch deutlich spürt auf der Innenseite der Augen Richtung Nase. Von da aus immer mehr nach außen massieren. Und die Entspannung dieser Massage dann auch wirklich genießen. Es kann sein das du länger massieren musst, bis alle Verspannungen an der Stelle beseitigt sind. Wenn du das Gefühl hast, dass die Übung ausreichend intensiv war, streiche als nächstes mit den Fingern von der Mitte zwischen den Augenbrauen nach außen hin, die Augenbrauen entlang um noch einmal einen Dehnimpuls in die Augenbrauen zu geben.

Ruhig kräftig aufdrücken das es einen starken Impuls für die Kopfmuskulatur gibt, die durch Kopfweh sehr häufig verspannt ist.

Danach bringe deine Handteller rechts und links an die Schläfen. Und drücke fest auf die Schläfen und massiere dabei die dort sitzende Muskulatur. Du kannst auch die Fingerspitzen insgesamt auf der Kopfhaut verteilen und die Kopfhaut kräftig mit massieren.

Nun mit den Fingerspitzen die Kopfhaut entlang wandern Richtung Hinterkopf und dort in kleinen kreisenden Bewegungen bis zum Nacken hinunter immer weiter massieren. Du kannst dabei auch den Ansatz der Nackenmuskulatur mit massieren, der ebenfalls häufig stark verspannt ist.

Danach noch mal so ausstreichen von vorne nach hinten über den ganzen Kopf. Dann kannst du noch die Ohren massieren. Die Ohren kann man sternförmig von innen nach außen ausstreichen. In alle Richtungen ein bisschen ziehen aber nicht zu doll. Es soll angenehm bleiben.

Lege die Hände auf den Beinen ab und spüre einen Moment die Entspannungswirkung dieser kleinen Massage.

Übungen für den Schulter-Nacken Bereich

Wir werden als nächstes noch ein paar Übungen für den Schulter-Nacken Bereich einbauen, der bei SpannungsKopfweh im allgemeinen ebenfalls sehr verspannt ist.

Lass den Kopf nach vorne sinken um den Nacken zu dehnen. Bring dabei das Kinn soweit nach unten wie es geht. Lass den Nacken ganz lang werden. Drehe den nach vorne gebeugten Kopf so zur Seite dass das eine Ohr in der Mitte vor dem Brustbein auf den Boden zeigt und das andere zur Decke. Die Schultern bleiben dabei möglichst gerade. Hier gegen die Widerstand des Kopfdreh-Muskels an arbeiten. Dann den Kopf in die Mitte geben und zur anderen Seite.

Wir haben hier bei der Bewegung Muskeln gezielt zu dehnen an die wir so oft nicht heran kommen.

Wieder nach vorn in die Mitte kommen. Den Kopf langsam aufrichten und soweit angenehm in den Nacken geben. Nur soweit wie es sich eben gut anfühlt. Wenn das nicht sehr weit ist dann ist das in jedem Fall in Ordnung.

Dann den Kopf wieder aufrichten und den aufgerichteten Kopf nach rechts drehen bis da Kinn über der rechten Schulter ist. Auch hier bewusst gegen die Widerstand an arbeiten. Die Muskeln arbeiten lassen. Durch das Arbeiten der Muskeln reagieren sie später mit verstärkter Entspannung.

Komm in die Mitte zurück und dann zur anderen Seite. Drehe auch hier den Kopf deutlich gegen die Widerstand der Muskeln an. Es kann sein dass du nicht beide Seiten gleich weit üben kannst. Das ist sehr weit verbreitet und normal.

Komme wieder vorne in die Mitte und jetzt lass den Kopf so zur Seite sinken dass das rechte Ohr sich der rechten Schulter nähert. Ganz entspannt dabei gerade sitzen bleiben. Kopf los lassen. Und aufrichten zur anderen Seite.

Den Kopf wieder aufrichten. Einen Moment spüren.

Als nächstes wollen wir die Muskeln des Schulter-Nacken Bereiches kräftig arbeiten lassen. Das ist eine Übungsfolge, die zunächst einmal unbequem ist. Die aber hinterher sehr schöne positive Wirkungen hat. Die Schulter-Nacken Muskeln werden danach deutlich lockerer.

Gib dafür zunächst die Hände vor der Brust zusammen. Strecke die Arme nach oben. Mache sie lang. Strecke sie aus und gib sie dabei so weit nach hinten wie es geht. Und die Hände feste pressen. Hände feste zusammen pressen. Das ist jetzt anstrengend für die Schultermuskeln und eine Haltung, die wir sonst nicht so oft ein nehmen. Die Haltung ist entsprechend unbequem. Es darf auch anstrengend sein. Dann verschränke die Finger in einander und stülpe die Handteller nach oben. Arme durchdrücken und jetzt die Arme richtig mit Kraft soweit wie es geht nach hinten geben und halten. Wahrscheinlich spürst du jetzt das die Schultermuskeln warm werden. Sie arbeiten kräftig.

Dann die Ellenbogen beugen. Die Handteller zeigen weiterhin zur Decke. Und die Hände werden bis auf Höhe des Hinterkopfes gebracht. Dann müssen die Schulterblätter kräftig zusammen gezogen werden um die Haltung so hin zu kriegen das der Kopf noch einigermaßen senkrecht ist.

Diese Anspannung und Arbeit der Muskeln beobachten und auch genießen das jetzt Blut an Stellen kommt wo es dringend benötigt wird.

Und wieder nach oben kommen. Jetzt kommt der Endspurt. Hände feste zusammen pressen. Arme strecken und jetzt die Fingerspitzen feste zusammen pressen das die Handteller sich abheben. Feste pressen, pressen, pressen. Noch einmal richtig Kraft reingeben. Dann voll einatmen. Lunge füllen und dann mit dem Ausatmen die Arme sinken lassen und genießen.

Die Muskeln lassen jetzt los. Sie entspannen. Genieß das.

Bei dieser kleinen Übungsfolge weden die gesamten Muskeln im Kopf- und Nackenbereich aktiviert, entspannt, gestärkt. Die Durchblutung wird verbessert. Und sie reagieren darauf mit einer deutlichen Entspannungsreaktion. Insgesamt dient es dazu um die bei EntspannungsKopfweh üblichen Verspannungen los zu werden. Und im Arbeitstag auf diese Weise zu sich selbst zu finden.

Das war die Yoga Übungsanleitung zur Überwindung und Vorbeugung von Kopfweh.

Mehr Informationen über Yoga und Yogakurse und zur Yogatherapie und zu Yogatherapie Aus- und Weiterbildungen findest du auf der Internetseite https://www.yoga-vidya.de/yogatherapie/.

Kopfweh - Yoga hilft

Kurzes Vortragsvideo zum Thema Kopfweh - Yoga hilft

Viveka Chudamani - Vedanta gegen Kopfweh

Der Kopf hat Schmerzen - Ich, als unsterbliches Selbst, bin davon unberührt

- Kommentar zum Viveka Chudamani Vers 271 von Sukadev Bretz -

Weil die Menschen nach weltlichen Dingen streben, dogmatisch an den Schriften hängen und dem Körper verhaftet sind, können sie die Wahrheit nicht erkennen.

Shankara wiederholt hier immer wieder ähnliche Dinge. Die letzten Verse haben alle einen ähnlichen Inhalt. Deshalb will ich bei den nächsten Versen diese Grundaussagen von Vedanta besonders vor dem Hintergrund von speziellen Problemen auslegen.

Sei nicht an den Körper verhaftet

Angenommen du hast Kopfweh. Was bedeutet dieser Vers für dich? Zunächst einmal sei nicht an den Körper verhaftet. Angenommen du hast Kopfweh, dann kannst du dir zunächst sagen, dass du nicht der Körper bist. Ob der Kopf schmerzt oder nicht, ist unerheblich. Der Körper ist mein Instrument. Der Kopf ist mein Instrument. Kopfweh kommt, Kopfweh geht. Das ist nicht weiter tragisch. Viel Kopfweh entsteht dadurch, dass man sich Sorgen über das Kopfweh macht. Kopfweh ist eine Anpassungsreaktion des Körpers. Du brauchst dich darum nicht zu sehr zu sorgen. Sei dir bewusst, dass du nicht der Körper bist und das Kopfweh vorbei geht. Natürlich kannst du auch sagen, dass du eine bestimmte Verantwortung für den Körper hast. Deshalb werde ich mich um ihn kümmern. Du könntest auch überlegen, ob der Körper etwas braucht, ob deine Ernährung vielleicht nicht besonders gut war oder du zu wenig meditiert hast. Habe ich die Tiefenentspannung vernachlässigt?

Hilf dem Körper mit Entspannung und Affirmationen

Du kannst schon überlegen, was du tun könntest, damit es dem Kopf wieder besser geht. Du kannst auch überlegen, ob du einfach tief atmen sollst oder dir eine vedantische Affirmation sagst. Du kannst zu dir selbst sprechen und sagen: „An der Oberfläche meines Geistes bemerke ich Kopfweh. Aber ich bin nicht der Kopf und ich bin nicht der Körper. In der Tiefe meines Wesens bin ich jetzt und in jedem Moment Sein Wissen Glückseligkeit. In der Tiefe meines Wesens bin ich von nichts berührt und aus der Tiefe meines Wesens kommt die Kraft, dass auch Kopf und Körper sich gut fühlen. Ich freue mich darauf, dass schon bald sich der Körper vollkommen gesund fühlt. Jetzt momentan schmerzt mein Kopf, aber ich weiß, dass ich Sein-Wissen-Glückseligkeit bin und aus der Tiefe meines Selbst kommen Entspannung und Freude, die mein ganzes Wesen durchdringen.“

Das ist praktische Anwendung von Vedanta

Das ist ein Beispiel, wie du Vedanta auch praktisch verwenden kannst. Du kannst, wenn du erstmal bewusst bist, dass du nicht der Körper bist, auch auf den Körper besser einwirken. Solange du dich mit dem Körper identifizierst, ist es schwierig etwas zu ändern.

Sei dir bewusst, dass du nicht der Körper bist und dann sei ohne allzu große Sorge. So ähnlich wie wenn ein Blumentopf umgefallen ist und du ihn wieder hinstellen willst, ist es nicht weiter tragisch. So ähnlich ist es, wenn etwas mit deinem Körper passiert, es ist nicht weiter tragisch. Kümmere dich um ihn und alles ist in Ordnung.

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Kopfweh‏‎

Einige Ausdrücke die vielleicht nur sehr lose in Beziehung stehen mit Kopfweh‏‎, aber vielleicht doch von Relevanz sein können, sind z.B. Kopfschmerz‏‎, Konzept‏‎, Kontrolliert‏‎, Kopieren‏‎, Körperkontakt‏‎, Kosten‏‎.

Literatur

Seminare

Yoga mit Kindern - Yogalehrer Weiterbildung Seminare

16.05.2021 - 21.05.2021 - Entspannungstrainer/in für Kinder Ausbildung - Online
Diese Entspannungstrainer/in Ausbildung richtet sich an alle, die lernen möchten, Kinder u.a. durch Yoga leicht in die Entspannung zu führen. Schon Kinder leiden unter Stress und Leistungsdruck.…
23.05.2021 - 28.05.2021 - Kinder und Jugendliche erfolgreich unterrichten - Yogalehrer Weiterbildung
Dir macht Yoga mit Kindern und Jugendlichen viel Freude und du möchtest das erfolgreich unterrichten? Lasse dich in dieser Weiterbildung inspirieren! Lerne Aufbau, Inhalt und Durchführung einer Y…
18.06.2021 - 25.06.2021 - YoBEKA-RWS Trainer/in Ausbildung
YoBEKA - Yoga, Bewegung, Entspannung, Konzentration und Achtsamkeit. YoBEKA - Ein ganzheitliches, handlungs- und praxisorientiertes Programm für pädagogische Fachkräfte und ihre Kinder/Schüler…
18.06.2021 - 25.06.2021 - YoBEKA-Trainer/in Ausbildung - Live Online
YoBEKA - Yoga, Bewegung, Entspannung, Konzentration und Achtsamkeit. YoBEKA - Ein ganzheitliches, handlungs- und praxisorientiertes Programm für pädagogische Fachkräfte und ihre Kinder/Schüler…

Kopfweh‏‎ Artikel ausbauen

Willst du mithelfen beim Ausbau dieses Artikels zu Kopfweh‏‎? Wir freuen uns über deine Vorschläge per Email an wiki(at)yoga-vidya.de.

Zusammenfassung

Das Substantiv Kopfweh‏‎ kann genauer betrachten aus dem Blickwinkel von Krankheit und kann interpretiert werden vom Standpunkt von Yoga, Meditation, Ayurveda, Spiritualität, humanistische Psychologie.