Schlappheit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schlappheit - Ursprung und Umgang. Schlappheit bedeutet Müdigkeit, Abgeschlagenheit. Schlappheit kann ein Zeichen dafür sein, dass man sich Ruhe gönnen sollte. Schlappheit nach einer Phase intensiver Tätigkeit ist etwas ganz Normales: Körper und Psyche müssen sich regenerieren. Auch nach einem schweren Verlust können Phasen der Schlappheit zum Trauerprozess dazu gehören. Es gibt Krankheiten wie Erkältung, bei denen Schlappheit zu den Krankheitssymptomen dazugehören.

Wer längere Zeit unter Schlappheit leidet, die er sich nicht oder nur unzureichend erklären kann, der sollte medizinische einige Ursachen abklären lassen. Mangelerscheinungen wie Vitamin B12-Mangel, Eisenmangel, Vitamin-D-Mangel können zu Schlappheit führen. Schilddrüsenunterfunktion, Hashimoto, auch Menopause, Borreliose, all diese sollte man abklären, wenn man über länger anhaltende Schlappheit klagt.

Im Allgemeinen gilt: Regelmäßige Übung von Yoga und Meditation helfen einem, schnell wieder neue Energie zu bekommen. Eine Yogaferienwoche in einem Yoga Vidya Ashram kann dazu verhelfen, schnell Schlappheit zu überwinden.

Fleiss, ein Gegenpol zu Schlappheit

Umgang mit Schlappheit anderer

Vielleicht ist jemand in deiner Umgebung schlapp geworden und du willst einen guten Rat geben. Wenn jemand unter Schlappheit leidet, dann kannst du erst überlegen ob er/sie vielleicht überarbeitet oder anders weitig gestresst ist und einfach nur ruhe- und entspannungsbedürftig ist. Manchmal liegt auch zuviel Ruhe bzw. Stagnation vor und der Mensch sollte wieder in seine Energie und Enthusiasmus kommen. (Sport, Hatha-Yoga, Spaziergänge in der Natur) Leider verbringen zuviele Menschen heute ihre Zeit vor dem Computer oder Fernseher. Eine unausgewogene Ernährung trägt auch ihren Anteil bei.

Liegt die Abgeschlagenheit schon länger vor, kann eine Krankheit vorliegen, der Gang zum Arzt ist ratsam. Es gibt viele Gründe für Antriebslosigkeit: Schlafstörungen, depressive Phasen (Niederlagen im Leben). Wir alle gehen durch verschiedene Lebensphasen und gehen mit Herausforderungen unterschiedlich um. Körper, Energiesystem und Geist haben oft eine Anpassungsleistung zu vollbringen und jeder verdaut Erlebnisse auf seine eigene Weise.


Schlappheit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Schlappheit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Schlappheit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Schlappheit sind zum Beispiel Ohnmacht, Burnout, Entkräftigung, Zerschlagenheit, .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Antonyme Schlappheit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Schlappheit sind zum Beispiel Gesundheit, Kraft, Energie, Hyperaktivität, Gesundheitswahn . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Schlappheit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Schlappheit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Schlappheit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Schlappheit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Schlappheit sind zum Beispiel das Adjektiv schlapp , sowie das Substantiv Schlapper.

Wer Schlappheit hat, der ist schlapp beziehungsweise ein Schlapper.

Siehe auch

Seminare zum Thema Kreativität und Künste Yoga Vidya Seminare

Kreativität und kreatives Gestalten Seminare:

28. Jul 2017 - 30. Jul 2017 - Glück aus deiner Mitte - Naturmandalas im Freien gestalten
Wie der Wassertropfen dem Licht die Farben entlockt, so verwandelst du z.B. Steine, Blätter und Stöcke in eine Lotusblüte. Schöpfe aus der Natur und gestalte in meditativer Freude Mandalas an d…
Evelyn Marras,
06. Aug 2017 - 13. Aug 2017 - Move Camp - Yoga Jugendfreizeit
Deine beste Ferienwoche, das Yoga Vidya Move Camp für Jugendliche von 14 – 20 Jahre organisiert vom Spirit Tribe. Du hast die Nase voll, die ganze Zeit langweilst du dich, dein Smartphone erzäh…
Sureshwara Meyer,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation