Geomantie

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Was ist Geomantie? Wie kann Geomantie hilfreich sein? Geomantie ist eine alte Wissenschaft aus der keltischen, vorchristlichen Zeit, welche die Geheimnisse der Natur und der Erde entschlüsselt und den Menschen in Einklang mit der Natur und sich selbst bringt. Mit der Geomantie werden Energieblockaden in der Landschaft und im bebauten Raum aufgespürt und mit Hilfe von Ritualen aufgelöst. Wir arbeiten mit dem Jahreskreis, den Himmelsrichtungen, Meditation und dem Legen von heiligen Symbolen und Mustern.

Geomantie die Wissenschaft der Heilung der Erde

Sukadev erklärt Geomantie

Mein Name ist Sukadev und ich heiße dich herzlich willkommen zu einem Vortrag über die Weisheit der Erde. ‚Mantie‘ heißt zum einen Wahrsagekunst, es heißt aber auch Weisheit und Wissen. ‚Geo‘ ist die Erde. So gibt es zum Beispiel Geographie, also die Darstellung der Erde. Oder auch die Geologie, die Wissenschaft der Erde. Und dann gibt es eben noch die Geomantie, die sich mit subtileren Aspekten der Erde beschäftigt. Die Geomantie ist eine zur Esoterik oder Okkultismus zugehörigen Wissenschaft, die jahrtausende Jahre alt ist. Die Geomantie ist auch die Wissenschaft von den Kraftfeldern und Kraftorten der Erde. Diese Wissenschaft beschäftigt sich damit, wie bestimmte Kraftorte verstärkt werden können oder etwaige negative Energien wieder gelöst werden können.

Geomantie als Wissenschaft von Kraftorten

Die ganze Erde hat ein Energiefeld. Die Erde hat also nicht nur ein elektromagnetisches Feld, sondern eben auch ein Kraftfeld. So wie der Mensch Nadis (Energiekanäle) hat, Chakras( Energiezentren) oder Marmas (Energiepunkt) so hat auch die Erde Nadis. Diese Nadis der Erde werden als Ley-Linien bezeichnet. Die Erde hat auch größere Chakren, also größere Energiefelder. Außerdem hat die Erde bestimmte Kraftorte, die man auch als die Marmas, also Energiepunkte der Erde bezeichnen könnte. Diese Wissenschaft der Energiepunkte und der Energielinien wird auch als Geomantie bezeichnet.

Diese Wissenschaft kannten schon die Völker aus der Vergangenheit

Man findet z.B. schon bei den alten Kelten und bei den alten Germanen Kraftorte. Als die christlichen Missionare dann einzogen und Kirchen bauten, wählten Sie oft genau diese Orte an denen vorher diese Naturheiligtümer waren für ihre Gotteshäuser aus. So gibt es ebenfalls viele Ley-linien, auf denen Kirchen stehen und auch andere alte Verehrungsorte. Natürlich gibt es diese Orte nicht nur in Mitteleuropa. Wir finden diese Weisheit von Kraftorten und Energielinien auch bei den indianischen Stämmen. Sie sind in Australien, Indien, China und Afrika zu finden, also letztlich überall. Die Geomantie hat das Ganze systematisiert. Sie bedient sich dafür wissenschaftlicher Methoden wie z.B. dem Messinstrument Bovis-Meter oder Radiästhesie, also Ruten die die Energie der Erde erspüren. Weitere Mittel sind unter anderem das Pendel, die geographische Darstellung, Beweis durch mathematische Formeln, usw. Die Erbauer der großen Kathedralen im Mittelalter wussten auch wie sie das Energiefeld der Erde noch verstärken können und nutzbar machen konnten.

Die Wissenschaft der Heilung der Erde

Die Externsteine - Ein mächtiger Kraftort
Auch Stonehenge ist ein Kraftort

Die [Menschheit] hat der Erde schon einiges Schlimmes zugefügt und hat an manchen Orten die Kraftfelder der Erde gestört. Geomantie ist auch die Wissenschaft, wie du diese Kraftfelder wieder heilen kannst und lösen kannst. Zum Teil wurden an Kraftorten auch Menschen oder Tieropfer gebracht, die die Energie ebenfalls verunreinigt haben. Viele Völker haben an Kraftorten auch ihre Heiligtümer beschützt, es wurden Schlachten ausgetragen mit vielen Toten, sodass an diesen Orten oft erdgebundene Geister weilen. Oft sind Menschen mit Kraftorten sehr unbewusst oder verletzend umgegangen. All das kann man heilen. Insgesamt hat der Mensch die Erde im größeren Maße verletzt durch die Industrie, durch den Abbau von Bodenschätzen, durch den Bau von Straßen und vieles andere. Und auch das hat das Kraftfeld der Erde gestört. Und so gibt es z.B. auch bei Yoga Vidya Erdheilungsseminare und geomantische Seminare. In der Geomantie gibt es Methoden wie du dein feinstoffliches Wahrnehmungsvermögen verbessern kannst. Hier gibt es einen fließenden Übergang von Geomantie, Schamanismus und Naturspiritualität. Bei Yoga Vidya gibt es Geomantie Seminare, Naturspiritualitätsseminare, Schamanismusseminare und manchmal auch Seminare, die alles miteinander verbinden. Ein paar Schlüsse aus der Geomantie. Finde einen Kraftort in der Natur, an dem du dich wohl fühlst und der dir gut tut. Suche diesen Kraftort regelmäßig auf. Sei mitfühlend mit der Erde und überlege, ob die Erde etwas braucht. Entwickle dein feinstoffliches Wahrnehmungsvermögen. Nimm von der Erde und gib der Erde. Fühle dich als Kind von Mutter Erde. Willst du etwas ergänzen? Dann schreibe es doch in die Kommentare. Gefällt dir der Vortrag? Dann teile ihn mit anderen oder klicke auf ‚Gefällt mir‘. Mein Name ist Sukadev. Wenn du mal ein Geomantie Seminar mitmachen möchtest, kannst du ja mal schauen auf www.yoga-vidya.de. Dort gibt es ein Suchfeld, in das du Geomantie- Seminar eingeben kannst.

Die Venusblume

Weltweit werden seit 2008 die Venusblumen gelegt, um ein Netzwerk des Friedens, der Liebe und der Heilung zu erschaffen. So entstanden schon große Venusblumen auf Grönland, Malta, Irland sowie in Jordanien, Australien, Afrika, Deutschland und Österreich. Initiiert wurde diese Bewegung von Werner Johannes Neuner. Die Venusblume entsteht im Kosmos aus dem Tanz der Erde und der Venus um die Sonne. Diese fünfblättrige Blume korrespondiert direkt mit dem pentagonalen Gitternetz der Erde und dem stehenden Menschen. So haben wir hier bei Yoga Vidya im letzten Sommer auf unserem Gelände die Venusblume im Durchmesser von 10 Metern ausgelegt und sie am 17.7.2011 mit einem Ritual eingeweiht. Seitdem wird sie immer wieder von Kindern und Erwachsenen entweder meditativ oder mit Liedern, Mantren und Klängen durchschritten.

Geomantie Meditation: Vision Neue Erde

  • Wir erschaffen eine Vision.
  • Wir sehen diese Vision kraft unseres Bewusstseins.
  • Und wir spüren diese Vision durch die Liebe unseres Herzens.
  • Wir sehen eine neue Erde.
  • Wir sehen einen neuen Menschen.
  • Wir sehen einen Menschen, der mit seinem eigenen Herzen im Einklang ist.
  • Und wir sehen einen Menschen,
  • in dem das reine, klare Bewusstsein erwacht ist.
  • In diesem Menschen lebt die Achtsamkeit.
  • In diesem Menschen lebt der Friede.
  • In diesem Menschen lebt die Liebe.
  • Wir sehen eine freie Welt.
  • Wir sehen eine Welt, in der sich der Mensch frei entfalten kann.
  • Und wir sehen eine Welt,
  • in der sich die Heilung der Liebe vollendet hat.
  • Wir sehen in dieser neuen Welt ein neues, nachhaltiges,
  • fließendes Geldsystem, das allen Menschen dient.
  • Wir sehen in dieser neuen Welt eine Menschheit, die Fülle und Wohlstand
  • für jeden im Einklang mit der Mutter Erde verwirklicht hat.
  • Wir sehen in dieser neuen Welt Energiesysteme mit frei
  • zugänglicher Energie, die im vollkommenen Einklang
  • mit Mutter Erde gewonnen wird.
  • Wir verbinden uns mit all jenen Menschen und Menschengruppen,
  • die diese Meditation jetzt oder zu einem anderen Zeitpunkt durchführen
  • und mit all jenen, die etwas Gleichgesinntes bewirken wollen.
  • Kraft unseres göttlichen Bewusstseins, das wir sind
  • und kraft der Liebe, die wir sind
  • übergeben wir diese Vision
  • an die Verwirklichungskraft der Mutter Erde,
  • an die Verwirklichungskraft unseres Bewusstseins
  • und an die Verwirklichungskraft unserer Liebe.
  • So sei es. Und so ist es!

Video Geomantie

Videovortrag mit dem Thema Geomantie :

Autor/Sprecher/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya.

Geomantie Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Geomantie :

Weblinks