Wahnwitz

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wahnwitz - überwinden - wie geht das? Wahnwitz ist ein Ausdruck für völligen Blödsinn, für völlige Unvernunft. Wahnwitz kann auch stehen für einen Wagemut, der ziemlich sicher ins Verderben führen kann. So kann man sagen: "Dein Vorhaben ist der reinste Wahnwitz." Und meint: "Du riskierst damit Kopf und Kragen, das kann nicht gut gehen." Wahn bedeutet wähnen, glauben, meinen, auch mangelhaft. Witz hat etwas zu tun mit wissen, es steht auch für Gemütszustand. Wahnwitz ist also ein Gemütszustand, geprägt vom meinen, vom wähnen, von falschen Vorstellungen. Wahnwitz kann man auch als fehlerhaftes Wissen bezeichnen.

Freude, ein Hintergrund von Wahnwitz

Was tatsächlich Wahnwitz ist, und was andere für Wahnwitz halten, das muss nicht immer übereinstimmen. Wann immer man etwas tut, was nicht der Norm entspricht, kann man Menschen finden, die das als Wahnwitz bezeichnen. In der heutigen Zeit, sollte man nichts tun, was die körperliche Gesundheit aufs Spiel setzt. Gesundheit ist ein wertvolles Gut. Aber in Zeiten einer akzeptablen gesundheitlichen Grundsicherung kann man, insbesondere wenn keine anderen finanziell von einem abhängen, ruhig mal einiges wagen auf beruflichem Gebiet. Es ist eine gute Erfahrung, mal die Selbständigkeit ausprobiert zu haben, öfter mal den Arbeitsplatz und den Beruf zu wechseln, sich mal für Ökologie und in der Politik zu engagieren, mal für eine Weile Teil einer spirituellen Lebensgemeinschaft zu werden. Andere mögen das für Wahnwitz halten. Aber man bedauert am Ende des Lebens weniger das was man getan hat, dafür mehr das was man nicht getan hat.

Umgang mit Wahnwitz anderer

Es gibt Menschen, die haben einen gesunden Menschenverstand und es gibt Menschen die sind wahnwitzig. Witz hat ja etwas zusammen mit wissen. Witz hat auch etwas mit Geisteszustand zu tun. Man kann Gewitzt sein, und so ist Witz nicht nur etwas was lustig ist, sSondern Witz ist eigentlich ursprünglich ein gewisser Gemütszustand.

Im Englischen gibt es ja auch den Ausdruck "whit" der für Gedanken, Stimmung und Laune steht. Letztlich hat es zusammen was mit dem Wissen und auch mit den Veden zutun. Letztlich hat Yoga Vidya auch etwas mit Wissen zu tun. Wahnwitz bedeutet das jemand einen Geistes Zustand hat, der irgendwo etwas verrückt ist. Wahn heißt man wähnt etwas, man bildet sich etwas ein, man stellt sich etwas vor. Und Wahnwitz heißt man hat irgendwo eine Vorstellung die verrückt ist. Man kann jemanden als Wahnwitzig einstufen, der etwas probiert was möglich ist. Manchmal jedoch wird mit Wahnwitz viel bewirkt. In manchen Situationen ist die Vernunft eben nicht vernünftig. Manchmal ist die Vernunft zu vorsichtig. Manchmal ist es gut, das Menschen auch Wahnwitz haben.

Wahnwitz in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Wahnwitz gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Wahnwitz - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Wahnwitz sind zum Beispiel Aberglaube, Einbildung, Erfindung, Erscheinung, Hirngespinst, Illusion, Imagination, Irrealität, Trug, Wahnvorstellung, Wunschbild, Trugbild, Fiktion, Unwahrheit, Abwegigkeit, Seltsamkeit, Skurrilität, Verdrehtheit, Aberwitz, Idiotie, Unsinn, Irrsinn, Wahnsinn, Absurdität, Sinnlosigkeit, Narrheit, Torheit, Widersinnigkeit, Verrücktheit, Überspanntheit, Überspitztheit, Übertriebenheit, Fantasie, Vision, Vorbild, Wunschbild, Wunschschloss, Erdichtung .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Wahnwitz - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Wahnwitz sind zum Beispiel Realität, Wahrheit, Fakt, Tatsache, Tatbestand, Korrektheit, Richtigkeit, Unangreifbarkeit, Wissen, Wahrhaftigkeit, Vertrauen, Bestimmtheit, Eindeutigkeit, Untadeligkeit, Unzweideutigkeit, Bekräftigung, Bestärktheit, Beständigkeit, Beruhigung, Ermunterung, Ermutigung, Sicherheit, Gewissheit, Entschiedenheit, Deutlichkeit, Klarheit, Kenntnis, Unanfechtbarkeit, Unwiderlegbarkeit, Wirklichkeit, Kleinlichkeit, Pingeligkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Wahnwitz, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Wahnwitz, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Wahnwitz stehen:

Eigenschaftsgruppe

Wahnwitz kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Wahnwitz sind zum Beispiel das Adjektiv wahnsinnig, das Verb wähnen, sowie das Substantiv Wahnsinniger.

Wer Wahnwitz hat, der ist wahnsinnig beziehungsweise ein Wahnsinniger.

Siehe auch

Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie:

06.03.2019 - 08.03.2019 - NLP und Lebensfreude
NLP (neurolinguistisches Programmieren) ist eine einfache und wirkungsvolle Methode, die dir in kurzer Zeit hilft, dein Leben zu verändern. NLP zeigt dir, wie dein Gehirn funktioniert und wie du d…
Dolores Dimic,
08.03.2019 - 10.03.2019 - Praktische Schritte zum inneren Frieden
Praktische Schritte und Anregungen zum inneren Frieden können sein: Mehr Energie im Alltag – Umgang mit Emotionen – Yoga und Meditation – keine Angst vor negativem Denken – Unverarbeitetes…
Shivakami Bretz,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation