Blödsinn

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Blödsinn ist ein Substantiv und bedeutet: Unsinn, sinnloses, törichtes Reden oder Handeln

Uneigennützige Liebe kann sogar jemanden transformieren, der Blödsinn erzählt. Vielleicht ist ein Mensch auch gerade dann liebenswert, wenn er nicht nur immer scheinbar intelligentes von sich gibt.

Ein Weiser der sich dummm stellt

Ursprünglich kommt blödsinnig vom medizinischen und bedeutet: schwachsinnig. Man kann sagen: intelligenzgemindert ist ein blödsinniger Mensch. Natürlich man kann sagen: blodi ist althochdeutsch und hieß träge, furchtsam, körperlich schwach und sinn ist der Geist. Blödsinnig heißt also von schwachen oder trägen Geist. Aber es gab eben eine Periode da hieß blödsinnig: schwachsinnig und daraus entstand dann Blödsinn.

Verblöden heißt dumm werden. Man kann vieles als blödsinnig abtun und manchmal hilft das sich von etwas zu lösen, wenn man irgendwo eine Kritik hatte und man sich darüber aufgeregt hat, kann man sagen: das war eine blödsinnige Kritik. Das war eine blödsinnige Bemerkung. Manchmal hilft das, das man sich nicht zu sehr aufregt, wenn man einfach sagt: so ein Blödsinn.

Jemanden als blödsinnig zu bezeichnen, eine Idee als blödsinnig zu bezeichnen ist schon ziemlich abwertend. In den meisten Fällen ist es klüger, eine Idee, eine Bemerkung, eine Handlung, nicht als blödsinnig zu bezeichnen, sondern mehr zu sagen: von meinem Standpunkt aus halte ich das nicht für so geeignet. Wenn du dem Menschen sagst: das war aber ein blödsinniger Vorschlag, dann kanzelst du ihn ab. Wenn du aber sagst: von meinem Standpunkt aus ist das was du gesagt hast, dort nicht besonders hilfreich. Und er kann sagen: ich würde sagen, vor dem Hintergrund unserer Ziele, die wir haben, ist dieser Vorschlag jetzt nicht so geeignet. Denn ist es anders, als wenn du jemand anders als blödsinnig bezeichnest.

Wenn zwei Menschen sich über etwas anderes unterhalten und es als blödsinnig abkanzeln kann ihnen helfen, das sie sich davon lösen können. In den meisten Fällen sollte man nicht andere Vorschläge von anderen Menschen als blödsinnig bezeichnen, sondern immer erkennen: jeder Mensch hat indem was er sagt auch einen bestimmten Grund und auch eine bestimmte Berechtigung.