Witz

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Witz ist eine kurze Anekdote, eine kurze lustige Erzählung, meist mit Pointe, die Menschen zum Lachen bringt. Das Wort Witz stammt vom Althochdeutschen wizz und bedeutet ursprünglich Verstand (wie das englische wit). Witz ist also durchaus etwas Kluges. Und wer andere zum Lachen bringen will, der braucht guten Witz, also guten Verstand. Ein gewitzter Mensch ist ein kluger Mensch, ein schlauer Mensch. Und ein schlauer Mensch kann eben auch Witze machen.

Die Frau hat wohl einen guten Witz gehört

Spirituelle Witze

Witze werden auch im spirituellen Kontext gebraucht. Lachen hilft, aus Alltagsdenken, aus Identifikationen auszusteigen. Witze führen in die Gegenwart, machmal auch in die Gedankenstille. Witze helfen, aus Verhaftungen und vorgefassten Meinungen herauszukommen. So gibt es eine Menge spiritueller Witze. Eine Sammlung spiritueller Witze findest du hier

Verschiedene Bedeutungen des Wortes Witz

Witz : Was ist Witz? Was will man mit diesem Begriff sagen? Wozu ist Witz gut, wozu nicht? Was sind Synonyme, was Antonyme, also ähnliche und entgegengesetzte Begriffe, von Witz? Hier gleich eine Kurzdefinition: Witz ist eine meist kurze Geschichte mit einem lustigen, meist überraschenden Ende, die Menschen zum Lachen bringen kann. Witz kann aber auch "Verstand", "Klugheit" bedeuten.

Man spricht nämlich davon, dass jemand viel Witz hat. Der Ausdruck Witz wird auch gebraucht, um etwas zu bezeichnen was nicht ernst gemeint sein kann oder nichts taugt. Zum Beispiel kann man meinen, dass eine Gebrauchsanweisen ein Witz ist. Und man kann die Ernsthaftigkeit eines anderen in Frage stellen indem man ihm sagt "Das ist doch ein Witz" - oder ihn gleich als Witzbold verschmäht.

Ein Video über Humor

Ein Vortrag von Sukadev Bretz

Witz und Humor in der spirituellen Unterweisung

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Lachen-lachyoga.JPG

Witz und Humor sind wichtig in der spirituellen Unterweisung und viele spirituellen Lehrer haben diesen Witz und diesen Humor genutzt. Im Sufismus wird Witz genutzt, unter dem Chassidim gibt es viele Geschichten, die auch Martin Buber überliefert hat, wo viel Witz, viel Humor war, und auch bei den Zen-Meistern ist es bekannt. Man könnte sagen, Sufi, Zen-Meister und Chassidim sind vermutlich die drei Traditionen, wo Witz am meisten benutzt wird.

Auch im Yoga gibt es das, der Swami Vishnudevananda war z.B. einer, der viele spirituelle Witze erzählt hat. Es gibt z.B. den einen Witz, den er gerne erzählt hat: "Was ist der Unterschied zwischen einem Neurotiker, einem Psychotiker und einem Psychiater? Der Neurotiker baut Luftschlösser, der Psychotiker wohnt darin, und der Psychiater, der verdient die Miete dafür."

Oder bei den Sufis gibt es die Geschichte, von Nasruddin. Der große Meister, wurde eines Tages gesehen, wie er auf der Straße war und sein Gesicht war schmerzverzehrt. Da kam ein Schüler von Nasruddin zum Meister und sagte: "Meister, hast du Schmerzen? Was ist los?" "Ja, meine Füße tun mir so weh." "Ja, was ist den los mit deinen Füßen?" "Ja, meine Sandalen sind viel zu eng." "Ja, warum ziehst du zu enge Sandalen an?" Da lächelte der Meister und sagte: "Wenn ich abends nach Hause gehe und dann die Schuhe ausziehe, das ist ein so tolles Gefühl, dafür rentiert es sich, den ganzen Tag Schmerzen zu haben."

Oder ein weiterer, Sufi-Witz von Nasruddin, eines Tages wurde er gesehen, wie er Joghurt in einen See hinein gab, ein paar Löffel von Joghurt. Da sagte der Schüler: "Meister, was machst du denn da?" Da sagte der Meister: "Ich will aus dem See einen großen Joghurtsee machen." Dann sagte der Schüler: "Aber das funktioniert doch nicht, es ist doch nur Verschwendung." Da lächelte der Meister und sagte: "Aber stell dir vor, es würde funktionieren." Diese Art von spirituellen Witzen sind immer etwas, was einen zum Nachdenken bringen kann. Gerade dann, wenn man über einen Witz ins Lachen kommt, dann öffnet sich etwas, dann wird irgendwo die Enge des Geistes geöffnet und wenn diese Enge des Geistes weg ist, dann kann spirituelle Weisheit aufblitzen.

Swami Vishnudevananda hat uns manchmal so lachen lassen, dass das Zwerchfell fast wehgetan hat vom Lachen und danach hat er erst die tiefen spirituellen Wahrheiten und Weisheiten erzählt. Noch eine andere Episode, wo uns das Swami Vishnudevananda noch etwas massiver gezeigt hat. Das war in irgendeinem Vortrag, dort hat er plötzlich Witze gemacht. Er hat Witze über Amerikaner gemacht und das war in Kanada, wo viele Amerikaner waren, sie haben alle darüber gelacht. Das waren irgendwelche Stereotypen über Amerikaner. Dann hat er einen Witz über die Deutschen gemacht und es waren viele Deutsche da, wir haben alle gelacht. Dann hat er Witze gemacht über Hindus und über Christen und über Juden und wir haben alle gelacht, da gab es einige Hindus, einige Christen und in Amerika gibt es ja auch viele Juden unter den Yoga-Interessenten.

Dann hat er noch einen Witz gemacht über die Jugend von heute und einen Witz gemacht über die Alten und wir haben alle gelacht. Es war irgendwie eine wunderschön witzige Stimmung. Und dann hat er einen Witz gemacht über Männer und es haben alle gelacht. Und dann hat er einen Witz gemacht über Frauen und plötzlich wurde weniger gelacht und plötzlich ist dann jemand aufgestanden und hat gesagt: "Swamiji, das finde ich jetzt überhaupt nicht gut, dass du über Frauen so stereotype Witze machst." Und dann fing Swami Vishnudevananda an, zu lachen und zu lachen und zu lachen und hat gesagt: "Siehst du, ich habe Witze gemacht über alles Mögliche, ihr habt alle gelacht. Das soll zeigen, ihr habt euch mit nichts identifiziert. Aber mit Geschlechterrollen, dort identifiziert ihr euch weiter. Als Mann oder Frau, so fühlt ihr euch. Und wenn man über etwas lachen kann, das ist ein Zeichen, die Identifikation ist nicht so stark. Wenn man über etwas nicht lachen kann, da ist die Identifikation stark."

So hat er uns mit einer halben Stunde, vielleicht war es auch nur eine Viertelstunde, denn Swami Vishnudevananda konnte auch sehr prägnant sein, uns immer wieder zum Lachen bringen, er hat uns damit auch getestet und uns nachher eine wichtige Lektion gegeben. So kann Witz und Humor oder auch die Abwesenheit von Witz und Humor ein wichtiges Mittel sein für spirituelle Unterweisung.

Witz - Antonyme und Synonyme

Wörter versteht man am besten in ihrer Beziehung zueinander. Hier einige Hinweise, wie man Witz in Beziehung zu anderen Wörtern setzen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Witz - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Witz, also Synonyme zu Witz sind z.B. Esprit, Humor, Schlagfertigkeit, Scherz, Pointe.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Fähigkeit, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Witz übertrieben kann ausarten z.B. in Verlachen, Verspotten, Auslachen, Sarkasmus. Daher braucht Witz als Gegenpol die Kultivierung von Ernst, Ernsthaftigkeit, Würde, auch Mitgefühl, Sensibilität, Feingefühl und Liebe.

Gegenteil von Witz - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Witz, Antonyme zu Witz :

Witz Antonyme

Antonyme Witz sind Ernst, Ernsthaftigkeit, Würde, humorlos, todernst, trocken, Beschränktheit, Torheit.

Witz im Kontext von Big Five, Ayurveda Doshas und DISG

Bewusste Entwicklung von Witz

Witz ist zum einen eine lustige kurze Anekdote, über die man lacht. Witz ist aber auch die Bezeichnung für Gewitztheit, also Klugheit und Schlauheit, meist in gehobener Form. Wenn jemand Witz hat, dann hat er Stil, ist gewitzt, weiß eine Menge und kann das Wissen klug ausdrücken. In diesem Sinn ist Witz bzw. Gewitztheit ein Persönlichkeitsmerkmal, das man stärken kann, sofern man es will. Vielleicht willst du ja Witz bzw. Gewitztheit entwickeln als eine wichtige Eigenschaft in dir. Man kann sich fragen, ob man Witz und Gewitztheit wirklich kultivieren kann - das geht nicht ganz so einfach wie die Entwicklung von Geduld oder Mut. Denn Gewitztheit ist eine Frage von Stil, von Erziehung, von Habitus, was nicht so einfach fassbar ist. Dennoch hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Gewitztheit zu kultivieren.
  • Nimm dir vor: "Während der nächsten Woche will ich Gewitztheit in mir stärken - und stärker zum Ausdruck bringen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein gewitztere Mensch zu sein."
  • Tu wirklich jeden Tag etwas, was Witz ausdrückt. Bringe mit deinen Handlungen zum Ausdruck, dass du diese Eigenschaft besitzt und lebst. Tue einfach so, als ob du diese Eigenschaft stark in dir hast.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Heute werde ich mich mit viel Witz verhalten".
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin gewitzt".

Natürlich könntest du auch die Fähigkeit, Witze zu erzählen, kultivieren. Dann würdest du dir z.B. Witzebücher besorgen oder Witzeseiten im Internet besuchen, dir heraussuchen, was passt. Zunächst lies die Witze für dich selbst durch, dann überlege, welche du erzählen willst. Angenommen du gibst einen Vortrag, eine Präsentation, dann füge bewusst Witze ein. Formuliere die Witze ruhig aus und lies sie ab. Später funktioniert das mit den Witzen von selbst.

Im Gespräch mit anderen Menschen kannst du natürlich normalerweise Witze nicht ablesen - es sei denn du kündigst das an, dass du einen Witz gefunden hast, der passt und den du ablesen willst. Dann kannst du den Witz vorher auswendig lernen, dir selbst erzählen.

So kannst du sowohl Witze erzählen als Fähigkeit kultivieren, als auch die Fähigkeit, mit Witz, mit Esprit, den Alltag zu leben.

Affirmationen zum Thema Witz

Hier einige Affirmationen für mehr Witz. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Diese Affirmationen gehen in beide Richtung - Gewitztheit und Humor.

Klassische Autosuggestion für Witz Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich kann Witze erzählen.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin ein gewitzter Mensch. Om Om Om.
  • Ich habe Humor OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Witz Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin witzig" bzw. "ich bin gewitzt" - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Gewitztheit.
  • Ich werde humorvoller.
  • Jeden Tag werde ich geistreicher.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Witz, Geist und Esprit.

Dankesaffirmation für Witz :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag mehr Witz, Geist und Esprit haben werde.
  • Ich danke dafür, dass ich Witze gut erzählen kann.

Wunderaffirmationen Witz Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr gewitzt. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Witz entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr gut Witze erzählen zu können
  • Ich bin jemand, der Witz und Esprit hat.

Gebet für Witz

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Witz:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Witz, Esprit und Humor.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Witz zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Witz zu entwickeln?
  • Wie könnte ich witzig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Witz.
  • Angenommen, ich will witzig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre witzig, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Witz, Esprit und Geist kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als Mensch von Witz und Esprit, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Lachyoga

29. Okt 2017 - 03. Nov 2017 - Lachyoga Übungsleiter Ausbildung
Lachyoga ist eine dynamische Meditation. Wenn du lachst, kannst du nicht denken und wenn du denkst, kannst du nicht lachen. In Indien treffen sich inzwischen Tausende Menschen in Lachgruppen, um fr…
Madhavi Fritscher,
11. Feb 2018 - 16. Feb 2018 - Themenwoche: Lachyoga
Tägliche Lachyogastunden entspannen und machen fröhlich und gute Laune! Als Individualgast oder auch als Seminargast kannst du in den Pausen kostenlos mitlachen und –üben. Es macht Spaß und d…
Madhavi Fritscher,

Yoga, positives Denken, Gedankenkraft

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,
18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Hellseh Ausbildung
Hellsehen, Hellhören, Hellriechen – geht das wirklich und kann man es in einer Ausbildung lernen? – Du erfährst in dieser Hellseh Ausbildung, dass jeder die Fähigkeit hat, parapsychologische…
Chitra Sukhu,