Trugbild

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Trugbild - Ursprung und Umgang. Trugbild ist etwas, was nicht wirklich existiert. Trugbild kann eine Sinnestäuschung sein wie z.B. eine Fata Morgana, eine Luftspiegelung. In der Wüste kann man z.B. in der Ferne einen Fluss oder eine Oase sehen. Das entpuppt sich dann manchmal als Trugbild. Auch Gedanken, Vorstellungen können Trugbilder sein. Visionen von der Zukunft, auf die man eifrig hinarbeitet, können sich als Trugbilder entpuppen. Manche Vorstellungen von spirituellen Lehrern, welche der reinen romantischen Fantasie entsprungen sind, entpuppen sich als Trugbilder. Und manche Werbung von wunderschönen Urlaubslandschaften können im Urlaub als Trugbild enttarnt werden.

Träume sind nicht nur Schäume - Trugbild

Gewisse Fantasien, gewisse Vorstellungen, naiver Optimismus, Visionen, Traumbilder haben ihren Platz im Leben. Man muss nur immer darauf gefasst sein, dass sie sich auch als Trugbild entpuppen können. Das Wort Trugbild bedeutet also Täuschung. Es kommt vom althochdeutschen trugibilidi mit der Bedeutung Teufelsbild, Gespenst, seit 900 n.Chr. belegt. Es gibt auch das mittelhochdeutsche trügebilde, trugebilde mit der Bedeutung täuschendes Bild. Herder hat im 17. Jahrhundert das Wort Trugbild neu gebildet als Verdeutschung von Phantom im Sinne von Sinnestäuschung, von der Phantasie geschaffene Vorstellung, Selbsttäuschung, Irrtum.

Trugbilder und Gurus

Trugbilder und Gurus. Ein Eintrag im Yoga Vidya Lebensgemeinschaft – Podcast, eine Ausgabe des spirituellen Inspirationen-Lexikons.

Buddha 2.jpg

Ein Guru ist ein spiritueller Lehrer. Es gibt aber auch Trugbilder. Menschen haben bestimmte Vorstellungen, wie ein spiritueller Lehrer zu sein hat. Manche Menschen folgen dann Gurus, die keine echten spirituellen Lehrer sind, und manche Menschen folgen einem Anderen und haben das Trugbild, dass dieser ein großer spiritueller Lehrer ist. Es gibt also verschiedene Formen von Trugbildern.

Falsche Gurus

Zum einen sollte man sich bewusst machen, wenn jemand vorgibt, ein Guru, ein spiritueller Lehrer zu sein, ist er nicht notwendigerweise einer. Es gibt leider genügend Menschheitsverführer und gerade weil es so viele Menschheitsverführer gibt, deshalb ist Spiritualität nicht immer nur eine positive Reputation. Und des gibt diese vielen Fanatiker und Fundamentalisten, die Menschen ins Verderben führen.

Daher: Sei Dir erst mal bewusst, wenn Du in eine gewisse Gemeinschaft gehen willst, oder von einer spirituellen Gemeinschaft lernen willst, oder irgendwo einem Lehrer folgen willst, einen Guru folgen willst: Ist dieser ethisch? Ist er verankert im nicht verletzen? Hat er eine große Hochachtung gegenüber anderen spirituellen Lehrern? Wie groß ist sein Herz? Wie sehr ist er verbunden auch mit Anderen anderer Traditionen. Wie sehr entspricht auch die Auslegung der Schriften, die er macht, vielleicht auch allgemein übergreifend, der Ethik, einschließlich der Menschenrecht, Gleichheit aller Völker und Religionen. Ansonsten mag das was er vorgibt einfach ein Trugbild sein.

Trugbild als Projektion

Zweitens, wenn Du einen Menschen siehst, überlege, machst Du Dir vielleicht ein Trugbild von dem Menschen. Menschen projizierten viel auf Jemanden. Es gibt Menschen, die geben gar nicht vor, große spirituelle Meister zu sein. Aber Ihre Schüler verherrlichen sie, stellen sie in den Himmel oder stellen sie auf ein Podest und sagen, „Ja, er weiß alles“. Und nachher, wenn sie sich doch nicht als so vollkommen erweisen, wie man gedacht hat, dann ist man hoffnungslos enttäuscht. Das Trugbild hat aufgehört. Der betreffende Mensch hat nie vorgegeben, ein verwirklichter Guru zu sein. Er hat immer nur gesagt, ich bin eine Weile auf den Weg, ich habe einiges erfahren, und ich will Dir helfen auf dem Weg, wie ich ihn erfahren habe. Aber ich bin nicht vollkommen.

Menschen versuchen gerne Vollkommenheit in einem anderen hinein zu interpretieren. Und nachher, wenn sie diese Vollkommenheit doch nicht sehen, dann kann es sein, dass sie sehr enttäuscht sind. So wird dann aus einem Trugbild bald ein entgegengesetztes Trugbild. Statt der Verherrlichung wird dann das Gegenteil. Man findet plötzlich alles schlecht.

In diesem Sinne solltest Du Dir auf dem spirituellen Weg immer wieder bewusst sein: Unterliegst Du einem Trugbild. Ein Trugbild, dass jemand anderes projiziert von dem behauptet wird, er sei perfekt. Das ist eine Form von Trugbild. Oder auch ein Trugbild, das Du Dir von jemanden machst, der sich selbst gar nicht so vollkommen ausgibt.

Und es gibt natürlich auch Trugbilder von Lehrern, wo Du denkst, dass er ein sehr schlechter Menschheitsverführer ist und es gar nicht ist. Sei Dir also gar bewusst, Dein Geist kann Dich täuschen. Glaube nicht immer den ersten Eindruck und überprüfe immer wieder.

Umgang mit Trugbild anderer

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz 2015

Vielleicht hast du das Gefühl, das andere sich selbst betrügen. Das sie ein Trugbild haben von anderen, von dem wo es hingeht, ein Trugbild von dem was alles möglich ist. Du kannst jetzt überlegen wie sollte ich damit umgehen.

Zunächst einmal, sei vorsichtig was du als Trugbild bezeichnest. Nicht immer weißt du Dinge so viel besser als der andere. Manchmal weiß der andere durchaus, worum es geht. Vielleicht ist das was du hast ein Trugbild. Und selbst wenn du sicher bist, das der andere einem Trugbild hinterher jagd, frage dich, ist das wirklich schädlich?

Christoph Kolumbus hat Indien gesucht und Amerika gefunden. Er ist einen Trugbild hinterher gelaufen und hat das richtige gefunden. Manchmal rennen Menschen einem Trugbild hinterher und erfahren Großartiges. Daher respektier die Anliegen anderer, die Ziele anderer und letztlich auch die Trubilder anderer.

Nur wenn du das Gefühl hast, daß das Trugbild ihn und andere gründlich ins Verderben führt, dann muss man vielleicht warnen. Aber überlege wirklich ob das Trugbild tatsächlich ins Leid führt.

Trugbild in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Trugbild gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Trugbild - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Trugbild sind zum Beispiel Schein, Anschein, Hirngespinst, Luftschloss, Gaukelei, Irrlicht, Phantasiegebilde, Spinnerei, Lüge, Fata Morgana, Vorspiegelung, Vision, Halluzination, Imagination, Eindruck, Firnis, Maske, Traum, Schattenbild, Einbildung .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Trugbild - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Trugbild sind zum Beispiel Realität, Wirklichkeit, Handfestigkeit, Wahrheit, Fakt, Sachverhalt, Dasein, Erkenntnis, Tatsache, Praxis . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Trugbild, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Trugbild, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Trugbild stehen:

Eigenschaftsgruppe

Trugbild kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Trugbild sind zum Beispiel das Adjektiv trügerisch, das Verb betrügen, sowie das Substantiv Betrüger.

Wer Trugbild hat, der ist trügerisch beziehungsweise ein Betrüger.

Siehe auch

Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft:

08. Feb 2019 - 10. Feb 2019 - Dein Weg zu innerem Frieden
Es gibt Wege zu mehr innerem Frieden. Diese Wege beleuchten wir in diesem Seminar. Wir betrachten das Leben aus verschiedenen Perspektiven und begeben uns auf die Suche: Was ist dieser Frieden, wo…
Simon David Steinemann,
10. Feb 2019 - 17. Feb 2019 - Grundlagen der Psychologischen Yogatherapie
Die Psychologische Yogatherapie Ausbildung verschafft Grundlagen für vertrauensvolle Beziehungen, einfühlendes Verständnis und liebevollen und achtsamen Umgang miteinander. Diese Ausbildung ist…
Shivakami Bretz,Ute Zöllner,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation