Realität

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Realität : Was ist Realität? Woher kommt das Wort? Wozu ist Realität gut? Welche anderen Substantive, welche Adjektive und Verben stehen im Zusammenhang mit dem Wort Realität? Wäre es wünschenswert, diese Eigenschaft zu kultivieren, stärker werden zu lassen? Dieser Yoga Wiki Artikel will dich auch zum Nachdenken anregen. Jetzt aber zunächst eine Kurzdefinition:

Der große Philosoph Shri Shankaracharya im Kreis seiner Schüler

Realität ist die sogenannte Wirklichkeit. Der Ausdruck Realität kommt aus dem Lateinischen Realitas, Sache, Ding, Wirklichkeit, Grund, Boden. Die Realität ist also das was scheinbar wirklich ist. Die Wörter Realität und Wirklichkeit von der Wortherkunft aber unterschiedliche Akzente: Wirklichkeit kommt vom Wirken, das was wirkt. Realität ist mehr Grund, Boden, Sache Ding, also etwas festeres.

Wirklichkeit kann auch etwas Höheres, Abstraktes, Transzendentes sein. Das Wort Realität bezieht sich aber im Deutschen immer auf das sinnlich erfahrbar, das, mindestens scheinbar, Feste, Handfeste. Was Realität ist, was Schein ist, das kann man sich immer wieder fragen. Von der indischen Philosophie Vedanta aus gilt: Alles was scheinbar Realität ist, ist nur relativ. Nichts ist fest, alles ist in Veränderung. Und alles was in Veränderung ist, ist niemals dauerhaft real.

Realität wird umgangssprachlich als die vom Menschen erschaffene Welt der materiellen Dinge, Zustände und Ereignisse bezeichnet. So ist für viele Menschen nur das Realität, was sie sehen oder erfahren können und dessen Existenz ihnen von Anderen bestätigt wird. Realität zeichnet sich damit durch vermeintliche Objektivität aus und ist das Gegenteil von Gedanken, Wünschen oder Träumen, die nie in die Wirklichkeit umgesetzt wurden. (vgl. Meyers Enzyklopädisches Lexikon). Realität entspricht auch dem, was die Wissenschaft erforscht und nachgewiesen hat.

Im Yoga wiederum ist Brahman (und mit ihm Atman)die einzige beständige und ewige Realität. Aus ihm wurde alles erschaffen und alles andere sind nur ständig wechselnde Darbietungen von vergänglichen Namen und Formen. Brahman befindet sich als Gott jenseits des Verstandes und jenseits der Vorstellungskraft. Wer sich auf dem spirituellen Weg befindet, sucht genau nach eben dieser verborgenen Realität.

Realität als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Mannequin Uhr Zeit.jpg

Realität, was ist eigentlich Realität? In manchen esoterischen Richtungen wird unterschieden zwischen Wahrheit und Realität. Und dort wird gesagt, die Wahrheit ist die höchste Wahrheit, also das unendliche Selbst, das, was wir wirklich sind, das ist Wahrheit, und Realität ist das, was wir so wahrnehmen. Also, du siehst jetzt diese Welt in Bildern und Klängen und Gerüchen und Geschmäckern, du stellst dir etwas vor, du siehst diese Welt in Worten usw. Das ist die Realität und die Realität von jedem Menschen ist unterschiedlich.

Jeder Mensch lebt in seiner eigenen Realität und das ist auch hilfreich, dass man das anerkennt. Deine Realität ist nicht die Realität der anderen, andere leben in ihrer eigenen Realität. Und eine der schönsten Beschäftigungen ist, zu versuchen, in die Realität eines anderen einzutauchen, das hilft dir, deine eigene Realität etwas zu relativieren.

Im Unterschied zu dieser Art von Realität gibt es die Wirklichkeit oder auch die höchste Wahrheit. Die höchste Wahrheit nennen wir im Yoga Brahman, das ist die unveränderliche Wahrheit, das ist das, was war, ist und sein wird. Brahman, das Höchste, das Unendliche, das Ewige, das kann man als Wirklichkeit bezeichnen, das kann man als Wahrheit bezeichnen. Natürlich, das sind jetzt Wortspitzfindigkeiten und nicht immer wenn Sanskrit-Texte oder auch englische Yoga-Texte ins Deutsche übersetzt werden, macht man diese Unterscheidung. Meistens wird das deutsche Wort "Realität" auch verwendet für die höchste Wahrheit und manchmal eben auch nicht.

Für praktische Zwecke kannst du dir aber bewusstmachen, es gibt zwei Level von Wirklichkeit, es gibt die höchste Wirklichkeit und die ist nicht mit Sinnen zu erfahren, aber du kannst sie erahnen in der Meditation, du kannst sie logisch ergründen bis zu einem gewissen Grad im Jnana Yoga, aber in Wahrheit musst du sie erfahren in Nirvikalpa Samadhi.

Und es gibt die relative Wirklichkeit, die man in bestimmten spirituellen Richtungen als Realität bezeichnet und dass ist das, was das Individuum wahrnimmt, denkt und fühlt. Und eine wichtige Aufgabe des spirituellen Aspiranten ist es, sich nicht mit dieser relativen Wahrheit zu identifizieren und sich auch nicht zu viel Sorgen auf der relativen Ebene zu machen.

Überlege noch mal selbst, bist du dir dieses Unterschiedes bewusst, die absolute Wahrheit, die höchste Wahrheit, unveränderlich, aber nicht den Sinnen zugänglich. Die relative Wahrheit, z.B. deine Wahrheit, ist in Wahrheit eine Illusion, in Wahrheit eben relativ. Und indem du die relativen Wahrheiten von verschiedenen Menschen kennenlernst, in die unterschiedlichen Realitäten der Wesen hineintauchst, kannst du etwas gelassener, humorvoller und hoffentlich auch liebevoller mit dir und anderen umgehen.

Ähnliche Wörter wie Realität - Synonyme

Ähnliche Wörter wie Realität, also Synonyme zu Realität sind z.B. Wirklichkeit, Sachlage, Tatsache, Wahrheit, Dasein, Fakt, Gegebenheit, Umstand.

Ausgleichende Eigenschaften zu Realtitätssinn

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Realitätssinn übertrieben kann ausarten z.B. in Abgehobenheit, Arroganz, Rücksichtslosigkeit, Gefühlskälte. Daher braucht Realitätssinn als Gegenpol die Kultivierung von Gegebenheiten, Umstände, Konstellationen, Faktoren.

Gegenteil von Realität - Antonyme zu Realitätssinn

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Realität, Antonyme zu Realität:

Realitätssinn Antonyme auf einen Blick

Antonyme Realitätssinn sind Gegebenheiten, Umstände, Konstellationen, Faktoren, Wirklichkeitsferne, Realitätsferne, Traumwelt.

Realitätssinn im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Realität bzw. Realitätssinn

Eigenschaften im Alphabet nach Realität bzw. Realitätssinn

Literatur

Weblinks

Seminare

Yogalehrer Ausbildung

14. Jul 2017 - 21. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3
Wie bringe ich als Yogalehrer meine Schüler in eine Yoga Stellung und korrigiere sie beim Yoga? In Woche 3 der Yogalehrer Ausbildung wird auch dies Thema sein. Woche 3 der 4-wöchigen Yogalehrer A…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,Chandrashekara Burandt,
14. Jul 2017 - 30. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3+4
Letzter Teil der Ausbildung zum Yogalehrer im ganzheitlichen Yoga. Erfahre noch mehr über Meditation und Mantras. Woche 3 und 4 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung Intensiv. Teilnahmevoraussetzu…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,Chandrashekara Burandt,

Meditation

14. Jul 2017 - 16. Jul 2017 - Meditationen aus dem Tantra
Krishna sagt: “ Meditation ist besser als intellektuelles Wissen“. Meditationen aus dem Tantra sind uralte überlieferte Techniken des Tantras, die in Vergessenheit geraten waren. Swami Satyana…
Dr. Nalini Sahay,
16. Jul 2017 - 19. Jul 2017 - Dharana Yoga - Konzentriere dich aufs Wesentliche
Dharana - Konzentrationsübungen – dienen der Meditation, werden aber auch praktiziert, um die Nadis (Energiebahnen) und Chakras (Energiezentren) des Astralkörpers durch Achtsamkeitsfokussierung…
Dr. Nalini Sahay,