Trikonasana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Trikonasana (Sanskrit: त्रिकोणासन trikoṇāsana n.), die Dreieckshaltung, ist eine Yogastellung im Stehen für Flexibilität der Wirbelsäule, Standfestigkeit und innere Stärke. Trikonasana als Sanskritbegriff besteht aus drei Wörtern, Tri, Kona und Asana. Tri bedeutet drei. Kona heißt Ecke und Asana Stellung. Trikonasana ist also die Dreieckshaltung in einer Yogastunde, meist einfach als Dreieck bezeichnet. Trikonasana ist eine Asana (Yogahaltung) aus dem Hatha Yoga, die zu den 84 Hauptasanas gehört und den zwölf Grundstellungen der Yoga Vidya Reihe. Dehnt und kräftigt deinen Rumpf und steigert die Flexibilität deiner Hüfte und Beine, außerdem mobilisiert Trikonasana die gesamte Wirbelsäule.

Das Dreieck bringt Körper, Geist und Seele in Einklang und fördert Agni

Anleitung in Trikonasana

Kerstin-und-sukadev-im-yoga-dreieck.jpg

Trikonasana ist am effektivsten, wenn sie mit geschlossenen Augen durchgeführt wird. Trikonasana kannst du jederzeit machen, z.B. am Arbeitsplatz, auch vor deinem PC, eigentlich überall. Wenn du Trikonasana ganz bewusster Atmung ausführst kannst du viel neue Kraft fühlen.

  • Stehe aufrecht in Tadasana
  • Bringe deine Beine etwa 1 bis 1,2m weit auseinander und halte sie genau parallel
  • Halte deine Arme an den Seiten am Körper angelegt, neben den Beinen.
  • Mit der nächsten Einatmung hebe deinen rechten Arm und beuge deinen Rumpf nach links
  • Halte deinen Arm durckgestreckt am Ohr und verharre in Trikonasana
  • Atme tief ein und aus und spüre die rechte Seite
  • Atme bequem ein und halte die Luft an, solange wie bequem
  • Spüre wie neue Energie und Kraft in dir aktiviert wird
  • Atme aus und mit der nächsten Einatmung hebe deinen Arm und Rumpf
  • Atme aus und senke deinen rechten Arm wieder neben deinen Körper
  • Spüre Trikonasana nach und wiederhole das gleiche mit dem linken Arm

Wirkung von Trikonasana

Silvi-jyoti-dreiecke2.jpg

Körperliche Wirkung von Trikonasana

Trikonasana regt den Appetit an, hilft den Gedärmen beim arbeiten und unterstützt die Verdauung, außerdem wird die Leber massiert und der Gallenfluss angeregt, die Rumpf- und Rückenmuskeln werden beweglich. Mit Trikonasana kann man Rückenschmerzen vorbeugen.

Gedehnte Muskeln

Geistige Wirkun von Trikonasana

Trikonasana hilft sich für Neues zu öffnen und Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu sehen.

Energetische Wirkung von Trikonasana

Trikonasana bringt die Energie im im Körper zum fließen und hilft sie zu harmonisieren.

Besonders angesprochene Chakras

Durch Trikonasana werden alle Chakras in der Sushumna angesprochen.

Swami Sivananda erklärt in seinem Buch Yoga Asanas die Asana Trikonasana wie folgt:

Das Heldendreieck

Stehe aufrecht. Füße sind hüftbreit auseinander. Jetzt breite deine Arme in Schulterhöhe weit zur Seite aus. Die Arme müssen sich parallel zum Boden befinden. Vielleicht kennst du diesen Teil der Übung aus dem Sportunterricht. Beuge dich jetzt langsam nach rechts. Es ist wichtig, das rechte Knie kräftig durchzudrücken. Berühre die Zehen des rechten Fußes mit den Fingern der rechten Hand. Beuge den Kopf ein wenig nach rechts. Er kann die rechte Schulter berühren. Jetzt strecke den linken Arm nach oben. Bleibe für 2 bis drei Minuten in dieser Körperhaltung. Atme langsam. Und dann praktiziere auf der linken Seite. Die Finger der linken Hand berühren die linken Zehen. Strecke den rechten Arm nach oben, so wie vorher. Übe das 3 bis 6 Mal zu jeder Seite.

Wirkungen

Trikonasana bewirkt eine gute seitliche Dehnung der Wirbelsäule. Es ist hilfreich für Arda Matsyendrasana und ist eine gute Voraussetzung für Matsyendrasana. Diese Asana wird auch in Müller's „System of physical culture exercises“. Wenn du eine gesunde Wirbelsäule hast, kannst du für mehrere Stunden in deiner Meditation oder in einem Asana sitzen ohne müde zu werden. Für einen Yogi ist die Wirbelsäule oder Meru Danda eine großartige Sache, weil sie verbunden ist mit dem Spinalkanal und dem Sympathikus.

In der Wirbelsäule befindet sich die Sushumna Nadi, welche beim Aufsteigen der Kundalini eine große Rolle spielt. Dieses Asana wirkt sich auf die Spinalnerven und auf die Bauchorgane aus, es verstärkt die Peristaltik des Darms und fördert das Verdauungsfeuer (Agni). Es befreit von Verstopfung. Der Körper fühlt sich leichter an. Menschen, die aufgrund einer gebrochenen Hüfte oder eines gebrochenen Oberschenkelknochens (Femur) oder eines anderen Knochens (Tibia oder Fibula) unter einer Beinverkürzung leiden, werden von diesem Asana profitieren. Sie wirkt nämlich Beinverlängernd. Krishna Kumur Bhargava, ein Advokat aus Sitapur, übte dieses Asana drei Monate lang. Seine Beine wurden länger und er war in der Lage ein paar Kilometer weiter zu laufen.

Swami Sivananda schreibt auch:

Trikonasana – Das Dreieck - stärkt die Rückennerven und die Unterleibsorgane, steigert die peristaltische Bewegung der Eingeweide und regt die Esslust an. Verstopfung wird durch Trikonasana geheilt.

Der Körper wird durch Trikonasana leicht. Wer infolge eines Bruchs der Hüftknochen oder des Ober- beziehungsweise Unterschenkels ein verkürztes Bein hat, wird von diesem Asana großen Vorteil haben. Die Rumpfmuskeln werden angespannt, entspannt und gestreckt. Diese Bewegung hält das Rückgrat federnd. Die Trikonasanaübung erhält das Rückgrat gesund und stärkt die Rückennerven gründlich.

Sukadev über Trikonasana

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Trikonasana

Trikonasana ist die Dreieckshaltung. Tri heißt drei, Kona heißt Eck, Trikona heißt Dreieck, Asana heißt Stellung. Trikonasana ist also die Dreiecksstellung. Trikonasana ist eine Mögliche von vielen Asanas. Trikonasana ist eine der zwölf Grund-Asanas der Yoga Vidya Grundreihe. Trikonasana ist auch eine der zwölf Asanas der Sivananda Yoga-Reihe und auch eine der Grundstellungen der Rishikesh-Reihe. Trikonasana, also Dreieckshaltung. Wenn du mehr wissen willst über Trikonasana und auch, wie man Trikonasana ausführt, dann gehe auf die Yoga Vidya Seiten, unter www.yoga-vidya.de. Und dort gib ein, "Trikonasana", dort findest du viele Internetseiten mit Fotos, Beschreibungen, Vorübungen, fortgeschrittene Variationen, Grundstellung und auch als Video und Audio. Trikonasana – die Dreieckshaltung.

Trikonasana/Dreieckstellung - Praktische Anleitung

Übungsvideo, in dem Sukadev die Übung Trikonasana bzw. das Dreieck anleitet

Hier leitet dich Sukadev zu der Yoga Übung Trikonasana bzw. dem Dreieck an und zeigt dir, wie du diese Übung optimal und körpergerecht ausführen kannst. Dieses ist ein Ausschnitt aus dem ersten Kursvideo des 10-wöchigen http://mein.yoga-vidya.de/yoga-anfaengerkurs-video.

Begleittext zum Übungsvideo - Trikonasana/Dreiecksstellung - Praktische Anleitung

Komme zunächst in die entspannte Stehhaltung als Ausgangsposition für die Übung Trikonasana, das Dreieck.

Dazu gib die Beine etwa 1,00 - 1,20 m auseinander. Halte dabei die Innenseite der Füße parallel. Dann habe den rechten Arm hoch und gib den Arm so ans Ohr. Dann beuge dich nach links, halte die linke Hand am Oberschenkel, lass die linke Hand nach unten gleiten und achte dabei darauf, dass du im Becken nicht einkippst, weder nach links noch nach rechts. Eventuell kannst du auch mit der linken Hand dich abstützen, dass die Dehnung nicht zu stark wird. Und halte Ohr am Arm und halte den Ellenbogen recht gerade, eine gerade Linie, Oberarm, Unterarm, Handrücken und Finger. Schaue nach vorne, entweder bei geöffneten Augen, in deine momentane Augenhöhe. Oder schließe die Augen und lächle. Atme tief ein, atme tief aus, spüre die Dehnung. Beim nächsten Einatmen, hebe den Arm wieder hoch, hebe den Brustkorb hoch und beim Ausatmen senke den Arm.

Beim Einatmen hebe den linken Arm hoch und beim Ausatmen beuge dich nach rechts. Gib die Hand dabei auf Oberschenkel oder Knie. Achte darauf, dass die Hüften weder nach vorne noch nach hinten gehen, sondern ganz in der Mitte sind. Ellbogen gerade, Handrücken in Verlängerung der Unterarme. Atme ein paar Mal, spüre die Dehnung. Du kannst auch vorstellen, dass du Energieausstrahlung nach links wahrnehmen kannst. Beim Einatmen, komme wieder nach oben, hebe Arm und Rumpf. Beim Ausatmen, senke den Arm und lege dich auf den Rücken, zur Tiefenentspannung.

Weitere Übungsvideos

Trikonasana, das Dreieck - Yogaübung zum Mitmachen

Trikonasana - Yoga Dreiecks Variationen

BKS Iyengar im Trikonasana

Heldendreieck und Trikonasana

Trikonasana, das Yoga Dreieck für zwischendurch

Trikonasana, das Yoga Dreieck, ist eine einfache Yoga Übung auch für zwischendurch zum Mitmachen. Du kannst es jetzt gleich vor dem Bildschirm mitmachen:-) . Wenn Du willst ziehe vorher Deine Schuhe aus. Du kannst Trikonasana aber auch mit Schuhen üben. Gib Deine Beine 1m-1,20m weit auseinander. Die Innenseite der Füße parallel zueinander. Jetzt atme ein und hebe den rechten Arm hoch. Halte dabei die Finger gestreckt. Beim Ausatmen senke den Arm nach links, soweit wie Du nach unten kannst. Die linke Hand gleitet am Bein nach unten. Jetzt spürst Du eine wunderbare Dehnung in Deiner rechten Seite. Bleibe eine Weile in der Stellung und atme.

Diese Übung dehnt die rechte Seite, ist wunderbar für die Wirbelsäule und hilft, dass die Energiekanäle der rechten Körperhälfte sich öffnen. Beim nächsten Einatmen hebe wieder den Arm. Atme aus und senke den Arm.

Jetzt übe Trikonanasa auf der anderen Seite:

Atme ein und hebe den linken Arm hoch, atme aus und beuge Dich nach rechts. Die Hand ist gestreckt, eine gerade Linie zwischen Brustkorb, Oberarm, Ellbogen, Unterarm, Handrücken. Du kannst entweder die Augen geöffnet halten und dabei lächeln. Oder Du kannst die Augen schließen. So wird die Stellung sogar noch etwas meditativer. Atme tief und dehne Dich bewusst in der linken Seite. Du kannst Dir auch vorstellen, dass Dein Energiesystem nach links weiter wird. Nach der Yoga]-Theorie ist die linke Seite die Herzensseite, die Seite der Intuition. Atme ein und hebe den linken Arm hoch, atme aus, senke den Arm, schließe beide Beine. Atme zwei, drei Mal tief ein und aus.

Und dann kannst Du die Augen wieder öffnen und lächelnd den weiteren Tag, Nachmittag oder Abend begrüßen.


Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Anatomie und Physiologie

09. Nov 2018 - 11. Nov 2018 - Anatomie und Physiologie für Yogalehrer
Anatomie und Physiologie leichtgemacht. Du hattest schon immer Schwierigkeiten mit Anatomie und Physiologie? Dich gefragt, wofür man dieses Know-How wirklich braucht?Als Yogalehrer bereichern Kenn…
Bhakti Turnau,
16. Nov 2018 - 18. Nov 2018 - Asanas anatomisch exakt
Es werden genaue Kenntnisse der menschlichen Anatomie auf die uralte hochwirksame Rishikesh-Reihe angewandt, welche dem Yoga Vidya Übungssystem zugrunde liegt. Du bekommst wertvolle Tipps, wie du…
Gauri Daniela Reich,

Asanas als besonderer Schwerpunkt

09. Nov 2018 - 11. Nov 2018 - Hatha Yoga und Sport - Yogalehrer Weiterbildung
Was haben Hatha Yoga und Sport gemeinsam? In dieser Yogalehrer Weiterbildung lernst du die Verbindung zwischen Hatha Yoga und Sport kennen. Für dich als Yogalehrer ist diese Weiterbildung besonder…
Narayani Kedenburg,
09. Nov 2018 - 11. Nov 2018 - Luna Yoga für die Frau
Luna Yoga ist eine lustvolle und heilsame Körperkunst. An diesem Wochenende bringst du mehr Lebendigkeit in dein Becken. Die liebevolle Übungsweise ermöglicht dir eine intensivere und vielleicht…
Heike Steinert,