Beine

Aus Yogawiki

Beine‏‎ dienen zur Fortbewegung. Der Mensch hat zwei Beine. Die meisten Säugetiere haben vier Beine. Und Insekten haben meist sechs Beine und Spinnentiere sogar acht Beine. Und so sind Beine bewegliche Körperteile mit denen der Mensch gehen, stehen kann. Im Übertragenen Sinne gibt es auch Beine bei Möbeln. Man kann jemanden ein Bein stellen, das heißt jemandem Schwierigkeiten bereiten. Man kann auch auf schwachen Beinen stehen, d.h. es geht jemandem nicht gut. Man sagt auch, dass Lügen kurze Beine haben, d.h. sie werden schnell erkannt. Man kann morgens früh auf den Beinen sein und d.h. morgens recht früh auf und aktiv sein. Und wenn man krank war, dann hofft man, dass man schnell wieder auf die Beine kommt, also schnell wieder gesund wird.

In den Yogaasanas gib es unterschiedliche Beinvariationen.

Videovortrag zu Beine‏‎

Bekommen neue Einsichten durch ein Vortragsvideo über Beine‏‎:

Einige Informationen zum Thema Beine‏‎ in diesem kurzen Improvisations-Vortrag. Sukadev spricht hier über Beine‏‎ und streut einige Yoga Überlegungen mit ein.

Video - Yoga bei eingeschlafenen Beinen

Es ist dir vielleicht schon passiert, dass du bei der kreuzbeinigen Sitzstellung eingeschlafene Beine bekommen hast. Machst du dir dann Sorgen und weißt nicht, was du machen sollst? Sind eingeschlafene Beine gefährlich? Was verursacht überhaupt eingeschlafene Beine? Das sind ein paar Themen, auf die ich eingehen will. Mein Name ist Sukadev von www.yoga-vidya.de.

Was geschieht bei eingeschlafenen Beinen?
Wenn du in der kreuzbeinigen Sitzhaltung sitzt und eingeschlafene Beine hast, ist das zunächst einmal kein Problem. Eingeschlafene Beine sind kein Kreislaufproblem, sondern eine Unterbrechung der Nervenreizleitung von den sensorischen Zellen der Beine zum Rückenmarkskanal und damit zum Gehirn. Es ist nur eine kurzfristige Unterbrechung der Wahrnehmung der Beine und kein Problem des Kreislaufs.

Es gibt Menschen, die eingeschlafene Beine haben und befürchten, dass ihnen die Beine absterben. Wenn du eingeschlafene Beine hast, wäre meine Empfehlung, dir die Farbe der Unterschenkel anzuschauen. Du wirst feststellen, dass sich nichts geändert hat. Weder sind die Beine weiß, noch sind sie blau angelaufen, sondern sie haben die gleiche Farbe wie sonst auch.

Was geschieht, ist, dass an einer Stelle der Fuß auf irgendeinen Nerv drückt. Indem der Fuß auf den Nerv drückt, ist dort vorübergehend die Reizleitung unterbrochen. Wenn du anschließend das Bein wieder ausstreckst und ein wenig den Fuß bewegst, kommt wieder Gefühl in das Bein hinein. Evtl. spürst du dabei ein ameisenartiges Gefühl oder ein Kribbeln. Das ist vielleicht unangenehm, aber kein Problem. Was du bei eingeschlafenen Beinen nicht machen darfst, ist plötzlich aufzustehen. Dabei könntest du hinfallen und dich verletzen.

Wenn du die Kreuzbeinstellung verlassen hast und innerhalb von 1-5 Minuten kein Gefühl in den Fuß oder das Bein zurückkommt, hast du evtl. einen speziellen Körper, der den Druck auf einen Nerv gar nicht aushält. Dann sitze so, dass deine Beine nicht einschlafen. Wenn innerhalb von 1 bis maximal 5 Minuten das Gefühl wieder ins Bein zurückkehrt (meistens beginnt das Bein innerhalb von 5 Sekunden zu Kribbeln), dann gibt es keinen Grund zur Sorge.

Wenn das Bein oberhalb vom Knie einschläft kann es sein, dass du nicht mehr merkst, dass du fürs Knie zu lange kreuzbeinig gesessen hast. Glücklicherweise schlafen bei den meisten Menschen nur die Waden und Füße ein. Sie spüren weiterhin die Knie, auch wenn sie die Knie vielleicht am liebsten nicht spüren würden. Ich kannte Jemanden, der zwei Stunden gesessen hat und glücklich war, dass seine Beine ganz eingeschlafen waren. Er hatte nachher etwas Schwierigkeiten zu gehen. Nicht wegen der eingeschlafenen Beine, sondern weil es für die Knie zu viel war. Diese Nebenwirkung gilt es zu vermeiden.

Ursachen und Vorgehensweise bei einschlafenden Beinen
Wenn du vermeiden willst, dass die Beine einschlafen, gebrauche deinen gesunden Menschenverstand. Im Grunde geht es darum, herauszufinden, wo ein Nerv derartig gedrückt wird, dass er die Reizleitung nicht weitergibt. Deine Position der Füße, der Unterschenkel oder des Sitzkissens kann dazu führen, dass ein Nerv gedrückt wird.

Wenn man mit gekreuzten Beinen sitzt, ist es denkbar, dass der unten liegende Fuß auf einen Nerv an der Unterseite des Oberschenkels drückt. Dieser Nerv ist vielleicht verantwortlich für bestimmte Teile des Unterschenkels, was zum Einschlafen des Beines führen könnte. Verändere dann deine Sitzposition. Grundsätzlich gilt, wenn die Fußsohle gleichmäßig auf dem Oberschenkel ist, dann ist nirgendwo ein Druck an einer Stelle. Der unten liegende Fuß kann auch unter dem Unterschenkel liegen und dort einen Nerv unterbrechen. Natürlich kann auch der oben liegende Fuß einen bestimmten Nerv treffen.

Das Einschlafen ist bei dem halben Lotussitz oder bei der einfachen kreuzbeinigen Sitzhaltung bei Menschen, die weniger fortgeschritten sind kein Problem, da die Knie in der Luft sind. Wenn aber die Knie irgendwann weiter Richtung Boden gehen, kann es sein, dass der Oberschenkel auf dem Fuß aufsetzt oder der andere Fuß auf dem Unterschenkel, mit der Folge, dass die Reizleitung unterbrochen wird. Dann könntest du schauen, dass die Füße direkt unter den Knien sind. Vorne an den Knien oder an der Seite der Knie sind keine Nerven. Die verlaufen eher in den Kniekehlen.

Die nächste Ursache für Druck kann ein Sitzkissen sein. Wenn du z.B. so auf dem Kissen sitzt, dass es relativ weit vorne ist, kann dieses Kissen in der kreuzbeinigen Stellung auf die Oberschenkel drücken. An dieser Stelle kann ein Nerv gedrückt werden, was dazu führen kann, dass die Beine einschlafen. Nutze deinen gesunden Menschenverstand, wenn du das Einschlafen der Beine verhindern willst. Sitze so, dass nirgendwo an einer Stelle ein Nerv gedrückt wird. Dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du nicht mehr regelmäßig einschlafende Beine hast.

Es gibt noch eine zusätzliche Möglichkeit. Nachdem du die Stellung eingenommen hast, spanne:

• die Waden 5 Sekunden lang an und lasse locker
• die vorderen Unterschenkel 5 Sekunden lang an und lasse locker
• die Oberschenkel Bizeps 5 Sekunden lang an und lasse locker
• den Quadrizeps 5 Sekunden lang an und lasse locker
• die Gesäßmuskeln 5 Sekunden lang an und lasse locker

Das schafft etwas Raum und führt dazu, dass die Nerven nicht so leicht gedrückt werden.

Wenn du eingeschlafene Beine z.B. aus einem medizinischen Grund hast, z.B. morgens beim Aufwachen, dann ist das ein neurologisches Thema.

Kurzes Vortragsvideo zum Thema Yoga bei eingeschlafenen Beinen

Yoga bei Ödemen in den Beinen

Kurzes Vortragsvideo zum Thema Yoga bei Ödemen in den Beinen


Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Erkrankungen des Beines

Weitere Stichwörter im Zusammenhang mit Beine‏‎

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Beine‏‎, sind zum Beispiel

Yoga und Ayurveda Seminare

14.09.2022 - 14.09.2022 Yin Yoga und Mantra - Online Workshop
Uhrzeit: 16:30 – 19:30 Uhr
Zeit für dich - zum Genießen, zum Regenerieren, zum Loslassen.
Im Yin Yoga entspannst du in die Asanas hinein, lässt den Atem frei fließen, um auf diese Weise zu…
Sabine Vallabha Steenbuck
23.09.2022 - 25.09.2022 Yin Yoga - Muskeln entspannen, Faszien dehnen und loslassen
Yin Yoga, der weibliche Yoga-Weg, ist als Teil des Hatha Yoga bereits seit ein paar Tausend Jahren bekannt. Er wird bewusst ohne eine aktive Muskulatur ausgeführt, d. h., du lässt dich in die Positio…
Brigitta Kraus
30.09.2022 - 02.10.2022 Yin Yoga
Yin Yoga bereichert seit einiger Zeit die Welt des Yoga. Yin Yoga ist ein Yoga Stil, der immer populärer wird. Im Yin Yoga steht mehr das sanfte statische Dehnen in bestimmten Yin Yoga Positionen im…
Brigitta Kraus

Zusammenfassung

Beine‏‎ ist ein Wort, das etwas zu tun hat mit Körperteil, Anatomie, Physiologie, Medizin.

=