Zielstrebigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zielstrebigkeit ist die Fähigkeit, sein Denken, Fühlen und Handeln auch über einen längeren Zeitraum auf ein Ziel auszurichten. Wenn man etwas erreichen will, braucht man Zielstrebigkeit. Zielstrebigkeit und Erwartungslosigkeit/Spontanität sind zwei Pole, die beide wichtig sind.

MP900442518Kind Mädchen Straße Ziel Leben Schatten Himmel.JPG

Zielstrebigkeit mit Scheuklappen kann einen viel Wichtiges übersehen lassen. Reine Erwartungslosigkeit mit der Einstellung "Mal Sehen was kommt" führt meist dazu, dass man nichts erreicht. Am wichtigsten ist, ein hohes Ziel zu haben wie z.B. die Selbstverwirklichung, Gottverwirklichung und Erleuchtung und dieses mit Zielstrebigkeit zu verfolgen. Dieses Ziel bedarf nämlich auch der Offenheit, der Unvoreingenommenheit und des langfristigen Engagements.

Zielstrebigkeit - eine Tugend. Was ist Zielstrebigkeit? Woher stammt das Wort? Wozu ist Zielstrebigkeit gut? Was sind Synonyme, was das Gegenteil von Zielstrebigkeit?

Zielstrebigkeit als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Buecherwurm Carl Spitzweg.jpg

Zielstrebigkeit, wozu ist Zielstrebigkeit gut? Zielstrebigkeit klingt nach Strebertum, klingt nach irgendwo gezwungen sein zu etwas, aber Zielstrebigkeit ist auch etwas Positives. Jede der Tugenden hat positive Aspekte und hat weniger positive Aspekte. Der Zweck heiligt nicht die Mittel, aber sehr häufig, wenn du ein Ziel hast, ist es gut, deine Mittel am Ziel auszurichten.

Zielstrebigkeit in diesem Sinne ist eine positive Eigenschaft, du wirst dir bewusst: "Welche Ziele habe ich?" Und dann überlegst du: "Was sind geeignete Mittel, um diese Ziele anzugehen?" Und wenn dann Dinge schiefgehen, dann nicht gleich alles aufgeben, sondern oft braucht es einen Umweg, manchmal braucht es drei oder vier Ansätze.

Und manchmal musst du auch auf verschiedene Wünsche und Dinge verzichten, weil du ein Ziel hast. Ein Beispiel, angenommen, du bist Vegetarier, angenommen, du bist irgendwo inspiriert, einen Veggieday in deiner Stadt oder in deinem Stadtteil einzurichten, dann hast du ein gewisses Ziel. Und jetzt kannst du überlegen: "Wie komme ich dort hin?" Eine gewisse Zielstrebigkeit brauchst du. Da musst du überlegen: "Um dieses Ziel zu erreichen, was wäre dafür zielstrebig, was wäre zielführend?" Du musst mit Menschen sprechen, du musst Menschen begeistern.

Um dieses Ziel zu erreichen, musst du vielleicht auch mit Menschen zusammenarbeiten, mit denen du normalerweise nicht sprechen würdest. Vielleicht bist du Veganer, aber du wirst dann mit anderen zusammenarbeiten müssen, die nur Gelegenheitsvegetarier sind oder auch solche, die eigentlich gar keine Vegetarier sind, aber grundsätzlich aus ökologischen Gründen vernünftig finden, den Fleischkonsum etwas einzuschränken.

Wenn du jetzt zu sehr auf Grundsätzlichem beharrst, dann wirst du dich nur mit allen streiten und du wirst deinem Ziel, nämlich den Veggieday zu haben, nicht näher kommen. Um ein Ziel zu erreichen, sagt man so schön, muss man manchmal Kröten schlucken. Also, jetzt nicht wörtlich, Kröten sollte man natürlich nicht schlucken, aber im Sinne von, manchmal muss man loslassen, manchmal muss man auf eigene Anliegen verzichten im Sinne eines übergeordneten Zieles.

Auch wenn es Streitigkeiten gibt unter Kollegen, hilft es manchmal, sich bewusst zu machen: "Was ist denn unser gemeinsames Ziel?" Dann mag man unterschiedliche Vorstellungen haben, wie man dort hinkommt, aber es ist gut, ein gemeinsames Ziel zu haben und dann zu versuchen: "Wie kommt man dort hin?"

Auch z.B., wenn du mit deinem Partner in Urlaub fahren willst, manchmal zerreiben sich die Partner darüber. Aber warum will man denn in Urlaub fahren? Vermutlich, weil man eine schöne Zeit miteinander haben will, das ist das Ziel. Wie kommt man dort hin? Indem man sich streitet? Zielstrebigkeit ist also etwas Positives in vielerlei Hinsicht.

Zielstrebigkeit hilft auch, nicht gleich loszulassen, nicht gleich alles aufzugeben, wenn es nicht klappt. Zielstrebigkeit heißt, sein Leben nicht nur nach Idealen ausrichten, das wäre Idealismus, sondern auch konkrete Ziele, denen man nachgehen kann. Zielstrebigkeit heißt auch Toleranz für Niederlagen. Zielstrebigkeit heißt auch, einen langen Atem zu haben, geduldig zu sein.

Was hat das jetzt mit Angst zu tun, es ist auch Teil des "Umgang mit Angst"-Podcasts. Ängste kannst du haben, so schlimm ist es nicht, wenn du aber ein Ziel hast, dann lässt du dich von den Ängsten nicht beherrschen. Manchmal hilft es, dir bewusst zu machen: "Was ist mein Ziel?" Und wenn du dir das Ziel bewusst machst und vielleicht auch dir das Ziel vorstellst und es visualisierst und sagst, "ich freue mich darauf, das und das zu erreichen", dann ist es nicht so schwer, deine Ängste zu überwinden, dass etwas schiefgehen kann, dass du der Sache nicht gewachsen bist, was Menschen von dir denken usw.

Wenn du zielstrebig bist, dann fällt es leichter, mit Ängsten umzugehen. Und manchmal hilft es, statt über seine Ängste und den Ursprung der Ängste nachzudenken, manchmal hilft es, sich bewusst zu machen: "Was will ich wirklich? Was ist mein höheres Ziel?" Manchmal hilft es auch, zu überlegen: "Das Ziel, dem ich nachgehe, ist es wirklich ein Ziel, das es wert ist, ihm nachzugehen? Oder ist es ein Ziel, das gar nicht mehr mein Ziel ist und auch kein positives Ziel? Vielleicht wäre es jetzt an der Zeit, mein Ziel anders zu formulieren."

Und wenn du dann ein Ziel hast, wo du merkst, deine Herz zieht dich hin, wo du merkst, das ist deine Aufgabe, das ist deine Verantwortung, wenn du vielleicht sogar das Gefühl hast, das kommt von einer höheren Warte, dann bist du auch bereit, über Ängste hinauszuwachsen, über Niederlagen hinauszuwachsen, über Enttäuschungen hinauszuwachsen und du hast immer wieder neuen Enthusiasmus, immer wieder neue Begeisterung und andere werden dir helfen und dir beistehen.

Und wenn der ein oder andere doch nicht das tut, was du erwartest, wenn du dir das Ziel weiter vor Augen hältst, werden andere dir auch folgen und wenn der eine dir nicht hilft, dann wird ein anderer folgen. Lasse dich von kleinen Enttäuschungen nicht entmutigen. Wenn es ein Ziel ist, das es wert ist, es zu verfolgen, dann gehe es weiter an.

Zielstrebigkeit in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Schritt treppe weg.jpg

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Zielstrebigkeit in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Zielstrebigkeit

Ähnliche Eigenschaften wie Zielstrebigkeit, also Synonyme zu Zielstrebigkeit sind z.B. Hartnäckigkeit, Beständigkeit, Geradlinigkeit, Beharrungsvermögen, Idealismus, Zuverlässigkeit, Charakterstärke.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Zielstrebigkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Verbissenheit, Verkrampftheit, Sturheit, Brutalität, Bessenheit, Fanatismus, Härte. Daher braucht Zielstrebigkeit als Gegenpol die Kultivierung von Nachgiebigkeit, Einfühlungsvermögen, Edelmut, Vergeben, Spontanität, Kreativität, Eingebung, Flexibilität.

Gegenteil von Zielstrebigkeit

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Zielstrebigkeit, Antonyme zu Zielstrebigkeit :

Zielstrebigkeit im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Zielstrebigkeit

Zielstrebigkeit kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Zielstrebigkeit in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Zielstrebigkeit zu kultivieren. Vielleicht kannst du nicht alle guten Eigenschaften auf einmal kultivieren. Aber es ist möglich, innerhalb einer Woche oder innerhalb eines Monats eine Tugend, eine Eigenschaft, stark werden zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Zielstrebigkeit kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein zielstrebigerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Zielstrebigkeit ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: Ich entwickle Zielstrebigkeit.
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin zielstrebig.

Affirmationen zum Thema Zielstrebigkeit

Hier einige Affirmationen für mehr Zielstrebigkeit. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen.

Klassische Autosuggestion für Zielstrebigkeit

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin zielstrebig.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin zielstrebig. Om Om Om.
  • Ich bin ein Zielstrebiger, eine Zielstrebige OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Zielstrebigkeit

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin zielstrebig " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Zielstrebigkeit.
  • Ich werde zielstrebig.
  • Jeden Tag werde ich zielstrebiger.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Zielstrebigkeit.

Dankesaffirmation für Zielstrebigkeit

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag zielstrebiger werde.

Wunderaffirmationen Zielstrebigkeit

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr zielstrebig. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Zielstrebigkeit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr zielstrebig zu sein.
  • Ich bin jemand, der zielstrebig ist.

Gebet für Zielstrebigkeit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Zielstrebigkeit:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Zielstrebigkeit.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein zielstrebiger Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Zielstrebigkeit mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Was müsste ich tun, um Zielstrebigkeit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Zielstrebigkeit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich zielstrebig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Zielstrebigkeit.
  • Angenommen, ich will zielstrebig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre zielstrebig, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Zielstrebigkeit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als zielstrebiger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Vortragsmitschnitt zu Zielstrebigkeit - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Zielstrebigkeit, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Zielstrebigkeit

Eigenschaften im Alphabet nach Zielstrebigkeit

Literatur

Weblinks

Seminare

Positives Denken und Gedankenkraft

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,
18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Hellseh Ausbildung
Hellsehen, Hellhören, Hellriechen – geht das wirklich und kann man es in einer Ausbildung lernen? – Du erfährst in dieser Hellseh Ausbildung, dass jeder die Fähigkeit hat, parapsychologische…
Chitra Sukhu,

Yogalehrer Ausbildung

16. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Ananda Schaak,
02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,