Verkrampftheit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verkrampftheit - was ist das? Wie geht man damit um? Verkrampftheit ist das Gegenteil von Entspannung und Losgelassenheit. Verkrampftheit kommt von verkrampfen, also sich zusammenziehen. Muskeln können verkrampfen, d.h. sich so sehr zusammenziehen, dass sie sich nicht mehr lösen können und vielleicht sogar schmerzen. Ein Mensch kann verkrampft sein, d.h. unsicher sein, voller Anspannung. Verkrampftheit bedeutet, voller Hemmungen sein, unfrei zu sein im Auftreten. Man kann anderen auch Verkrampftheit vorwerfen, wenn sie sich an bestimmte ethischen Grundsätzen orientieren. Man kann ihnen sagen, sie sollen doch nicht so verkrampft sein, das Ganze etwas lockerer sehen. Verkrampftheit wird manchmal auch denen vorgeworfen, denen Treue und Verlässlichkeit in der Partnerschaft wichtig ist. Oder wer strenger Veganer aus ethischen Gründen ist, dem wird manchmal von den anderen Verkrampftheit vorgeworfen, wenn er keine Ausnahmen macht. Oft ist es aber besser, konsequent in seinen Prinzipien zu sein. Mögen die anderen einem doch Verkrampftheit vorwerfen. Man selbst bewahrt ein reines Gewissen. In anderen Situationen ist es vielleicht besser, flexibel zu sein, auf andere zuzugehen, das Gute auch in anderen zu sehen. Und manchmal muss man auch aus sich herausgehen, sich nicht in seinem Schneckenhaus zurückzuziehen. Verkrampftheit kann aus Minderwertigkeitskomplex, mangelnder Selbstliebe und mangelndem Selbstvertrauen kommen. Diese Art von Verkrampftheit kann man lernen zu überwinden. Yoga kann helfen, sich selbst anzunehmen und neue Energie zu bekommen. Meditation kann helfen, die Tiefe seines Wesens zu erfahren, zu erkennen, dass das Glück von nichts Äußerem abhängt. So kommt man in einen Zustand des Vertrauens, der Selbstliebe, des Mutes. So kann man Verkrampftheit überwinden, mit Lächeln und Freude viel bewirken.

Sehnsucht steckt manchmal hinter Verkrampftheit

Verkrampftheit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Verkrampftheit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Verkrampftheit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Verkrampftheit sind zum Beispiel Sturheit, Fanatismus, Besessenheit, Verbissenheit, Härte, Festgefahrenheit, Stärke, Beständigkeit, Hartnäckigkeit, Zielstrebigkeit, Zähigkeit, Festigkeit, Geradlinigkeit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Verkrampftheit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Verkrampftheit sind zum Beispiel Entspanntheit, Entspannung, Loslassen, Lockerheit, Gelassenheit, Gefasstheit, Ruhe, Geduld, Gleichmut, Gleichgültigkeit, Trägheit, Tatenlosigkeit, Abgeklärtheit, Lethargie, Passivität, Teilnahmslosigkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Verkrampftheit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Verkrampftheit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Verkrampftheit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Verkrampftheit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Verkrampftheit sind zum Beispiel das Adjektiv verkrampft, das Verb verkrampfen, sowie das Substantiv Verkrampfter.

Wer Verkrampftheit hat, der ist verkrampft beziehungsweise ein Verkrampfter.

Siehe auch

Gottvertrauen entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Gottvertrauen entwickeln:

16. Jun 2017 - 21. Jun 2017 - Devi Sadhana Retreat - Neue Impulse für ein tiefes spirituelles Leben
Swami Mangalananda und Swami Gurusharanananda führen dich auf eine Reise nach innen und oben zu einer neuen tiefen spirituellen Erfahrung. Mit Kirtan, Swakriya Yoga, angeleiteten Meditationen und…
Swami Guru-sharanananda,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Harmonium - Aufbauseminar
Du hast deine ersten Erfahrungen und Kenntnisse mit dem Harmoniumspielen erworben und möchtest jetzt einfach mehr lernen? Wir singen und begleiten gemeinsam viele neue Bhajans und werden viel Freu…
Devadas Mark Janku,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation