Zahlen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zahlen : Artikel mit einigen interessanten Einsichten zum Stichwort Zahlen. Einige Informationen zum Thema Zahlen aus dem Geist der esoterischen und yogischen Philosophie.

Zahlen - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Zahlen

Zahlen sind bestimmte mathematische Konstruktionen, um etwas zu zählen. Zahl betrifft eine Anzahl. Es gibt verschiedene Zahlensysteme, z. B. das Dezimalsystem. das im Deutschen verwendet wird. Es gibt auch das Duodezimalsystem. Das ist das Zwölfersystem. Früher hat man vom Dutzend gesprochen. Und es gibt auch noch andere Systeme.

Die mysische Bedeutung von Zahlen

Zahlen sind nicht nur für die Mathematik wichtig. Zahlen haben auch eine mystische Bedeutung. Z. B. steht die Zahl Eins für die Einheit. Eins steht in vielen Kulturen für das Eine, die Einheit, für das Göttliche an sich.

Zwei zählt für die Dualität. Zwei gibt das eine und das andere. Es gilt, die Dualität zu überwinden und zur Einheit zurück zu kehren. Man kann auch sagen, aus der Einheit kommt die Zweiheit. Im Yoga kennen wir zunächst das reine Bewusstsein - Brahman, auch Shiva genannt oder Shivashakti genannt. Aus Brahman heraus manifestiert sich Maya.

Dann gibt es Brahman und Maya und damit sind wir in der Dualität. Und aus der Einheit von Shiva und Shakti gibt es dann Shiva und Shakti als Zweiheit. Aus der Zweiheit kommt die Dreiheit, die Trinität. Und die Trinität bedeutet die verschiedenen Kräfte, die immer noch göttlicher Natur sind und die im manifesten Universum wirken.

Da gibt es z. B. Gott Vater, Gott Sohn, Gott Heiliger Geist im Christentum. Wir finden in Ägypten Gott Vater, Gott Mutter und Gott Sohn. Vermutlich hat die christliche Dreifaltigkeit etwas mit der ägyptischen Dreiheit zu tun, Z. B. Isis, Osiris und Horus. Auch die Darstellung von Isis mit dem Horus sind so ähnlich wie Maria mit Jesus. Aber darüber kann man spekulieren. Vielleicht stimmt das auch nicht und ist einfach eine mystische Übereinstimmung der Völker.

In Indien gibt es Brahma, Vishnu und Shiva. Im Ayurveda gibt es Vata, Pitta und Kapha. Und im Vedanta gibt es Satwa, Rajas und Tamas. Innerhalb der Welt gibt es oft drei Prinzipien und deren Kenntnis kann wieder helfen, zur Einheit zurück zu kehren.

Dann gibt es die Vierheit, das ist die Zweiheit in dieser Welt, die Welt der Dualität. Z. B. ist das Kreuz eigentlich eine Vierheit. Das Kreuz hat vier Ecken. Die Vierheit kann man als die vier Elemente deuten.

Man kann aber auch sagen, Vierheit ist die Horizontale und die Vertikale. Die Horizontale ist die Polarität in der Welt, männlich und weiblich, links und rechts, Vergangenheit und Zukunft. Und die Vertikale ist Welt und Gott. In der Vierheit ist zum einen die Dualität, aber in der Welt. Aber auch die Dualität Welt und Gott und letztlich, dass alles eins ist. Wir finden diese Vierheit im Christlichen Kreuz. Wir finden diese Vierheit auch im Shiva Lingam.

Die Fünfheit ist wieder eine heilige Zahl innerhalb der Schöpfung. In Indien ist die Zahl agni die fünf, Agni der Feuergott hat die Zahl fünf. Wenn man Agni anruft, sollte man fünf mal Om Agnaye namaha wiederholen. Fünf ist aber auch die Anzahl der Koshas, also der Hüllen des Menschen. Es gibt die Pancha Koshas, die fünf Hüllen. In Indien spricht man von fünf Elementen: Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther.

Die Zahl sechs ist manchmal eine nicht so spirituelle Zahl. Es ist wie zwei mal drei. Drei ist zwar die Trinität, aber das verdoppelt. Das heißt, man kommt nochmals in die Dualität hinein. Aber in Indien gibt es Shanmukha, den Sechsgesichtigen. Und das ist Subramanya. Ein Gottesname ist also auch Shanmukha. Und das heißt, die vier Himmelsrichtungen plus oben und unten ist sechs und damit der, der in alle Richtungen schaut.

Dann gibt es die Sieben. Sieben ist oft eine sehr heilige Zahl. Sieben steht für den Wiederaufstieg der Seele. Es gibt die sieben Himmel. Im siebten Himmel hat man die Erlösung. Die sieben Himmel gibt es nicht nur im Christentum. Wir finden sie auch im Judentum. Und wir finden sieben höhere Ebenen in Indien. Da gibt es zwar auch die sieben niederen Ebenen. Aber wichtig sind die sieben Ebenen zwischen der menschlichen Ebene und der höchsten Ebene.

Und es gibt die sieben Chakras. Wenn man im siebten Chakra angekommen ist, erreicht man die Gottverwirklichung.

Dann gibt es die Zahl Acht, die Ashta. Bekannt sind die acht Stufen des Yoga. Die Acht kann man auf die Seite legen. Dann ist acht wiederum das Zeichen für Unendlichkeit.

Dann gibt es Neun, die letzte der Ziffern des Dezimalsystems. Weil es die letzte der Ziffern ist, ist neun wiederum eine heilige Zahl. Die neun ist eine besonders mystische Zahl im Dezimalsystem. Jede durch neun teilbare Zahl ist dadurch gekennzeichnet, das sie in der Quersumme neun ergibt. Also: 9, 18, 27, 36 immer ergibt die Quersumme neun. So hat die Neun eine Reihe von faszinierenden Eigenschaften und gilt als heilige Zahl. Ein Mantra wiederholst du idealerweise drei Mal, neun Mal, siebenundzwanzig Mal, vierundfünfzig Mal oder einhundertundacht Mal.

Schließlich gibt es die Zahl Null. Null heißt shunya. Und für die Buddhisten ist shunyata die Leere, letztlich gleichbedeutend mit Nirvana, was das Nichts ist und damit die Erlösung und das höchste Ziel. So ist die Null nicht nur das Nichts, sondern ohne die Null ist vieles wenig. Null allein sagt nicht viel, aber die Null hinter der Eins ist z. B. zehn. So ist die Null eine faszinierende Ziffer. Sie ist keine Zahl, aber doch eine Ziffer, denn sie bedeutet nichts und ist dennoch sehr viel. So steht Null für das Nichts, wie auch das Unendliche und das Ewige.

Es gibt viele Numerologien, die sich mit der Symbolik der Zahlen beschäftigen. Die Wissenschaft der Zahlen ist die Numerologie. Die Pythagoräer hatten sehr viel mit Zahlen zu tun. Und auch die alten Inder, die das Dezimalsystem erfunden haben, entwickelten große Mythen über jede der einzelnen Zahlen.

Zahlen Video

Hier findest du ein Video zu Zahlen mit einigen Informationen und Anregungen:

Audiovortrag zu Zahlen

Hier kannst du die Tonspur des Videos zu Zahlen anhören:

Zahlen - weitere Informationen

Hast du mehr Informationen oder Verbesserungsvorschläge zum diesem Artikel über Zahlen? Wir sind dankbar für jede Ergänzung, Verbesserung, Erweiterung, Foto, Video etc. Schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de

Siehe auch

Zahlen gehört zu den Themengebieten Esoterik, Zahl, Zahlenmystik, Numerologie, Mathematik. Ähnliche Wörter und Begriffe, die thematisch dazu passen:

Begriffe im Alphabet vor und nach Zahlen

Hier einige Infos zu Begriffen im Alphabet vor und nach Zahlen :

Seminare und Ausbildungen

Hier ein paar Links zu Seminaren und Ausbildungen, nicht nur zum Thema Zahlen :

Entspannungstrainer Baustein Seminare

Weitere Infos

Hier ein paar Infos, die vage etwas mit Zahlen zu tun haben:

Schweinehund Podcast

Tipps für Yoga-Praxis – Schweinehund Yoga Podcast mp3 letzter Teil

Tipps zur regelmäßigen spirituellen Praxis, sowohl von Sukadev als auch v…

sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz - Gesundheit und Lebensfreude) 2018-08-26 15:45:48
Lass es dir gut gehen – Yoga Tiefenentspannung mp3 Anleitung

Eine angeleitete Tiefenentspannung, damit du es dir richtig gut gehen lassen kann…

sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz - Gesundheit und Lebensfreude) 2018-08-03 19:00:20
Ziele finden und umsetzen – Schweinehund Yoga Podcast mp3 Nr 8

Setze dir Ziele und gehe sie an. Sukadev zeigt dir, wie du gute Entscheidun…

sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz - Gesundheit und Lebensfreude) 2018-07-15 15:33:55
Setze deine Vorsätze um! Yoga mp3 Audio Podcast

ntwicklung des Willens als Funktion der Buddhi, der eigenen Unterscheidungs- und Entscheidungs…

sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz - Gesundheit und Lebensfreude) 2017-12-25 16:27:30