Erde

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erde ist die Bezeichnung des Planeten Erde. In der germanischen Mythologie gibt es auch die Göttin Erda, die auch als Erde bezeichnet wird. Auch eines der fünf Elemente wird als Erde bezeichnet. In vielen Religionen wird Mutter Erde verehrt.

Erde - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Erde

Diese Erde ist ein wunderbarer Planet, unser Zuhause, unsere Mutter. Letztlich sind wir Teil der Erde. In vielen Mythen und Kulturen wird die Erde auch als Göttin gesehen, die Göttin Erde, die Mutter Erde. Im Yoga kennen wir den Ausdruck Bhumi Devi, die Mutter Erde. "Bhu" heißt zum einen Erde, "Bhumi" heißt aber auch die, aus der alles entstanden ist.

Gaia Hypothese

Die Erde ist ein Lebewesen. Wir finden zum Beispiel die Gaia-Hypothese von James Lovelock, der gesagt hat: Es ist ein solches Wunder, dass es Leben auf der Erde gibt und dass es dieses Leben inzwischen schon seit 3,5 Milliarden Jahren auf dieser Erde gibt. Die Erde hat schon so viele Katastrophen gehabt und immer wieder ist das Leben entstanden. Auch die ganzen Ökosphären auf dieser Erde haben eine Neigung, sich selbst zu erhalten. Das Ganze ist mechanistisch fast nicht zu verstehen. Wir können die ganze Erde als Organismus sehen, der eine Neigung hat, Leben zu erzeugen und zu erhalten: sich selbst regulierende Systeme, sich selbst regulierende Ökosphären, sich selbst regulierende Temperaturklima und so weiter Mutter Erde ist also sehr faszinierend.

Studium der Erde

Das Studium von Mutter Erde könnte heißen, dass man sich wissenschaftlich mit Astrophysik beschäftigt: Wie ist die Erde entstanden? Wo kommt unser Planetensystem her? Das zweite ist die Geologie: das Wissen um die Steine auf der Erde und das Wissen um die Erde in Milliarden- und zig Millionen-Zeiträumen. Dann braucht es die Biologie, insbesondere die Geobiologie: wie die ganze Biosphäre zusammenhängt und wie alles miteinander zusammenhängt, wie es entstanden ist und was die Erde braucht. Dann braucht es auch die Ökologie: wie die einzelnen ökologischen Sphären zusammengehören, wie sie sich regulieren und natürlich auch, was der Mensch für einen Einfluss darauf hat. Zur Erde gehören die Meere ‒ da ist die Meeresbiologie wichtig ‒, die Erde hat viele geografische Zonen, von der Antarktis zur Arktis, über die Tundra, über die Steppen, die Wüsten, den tropischen Regenwald, die gemäßigten Zonen, Küstenzonen, Gebirgszonen und so weiter. Wenn man so darüber nachdenkt, was die Mutter Erde uns so alles an Lebensräumen bietet ‒ unglaublich und wunderschön!

Erde als göttliche Mutter

Die Erde ist eine göttliche Mutter/Göttin, an die du dich wenden kannst. Die Erde ist nicht nur wissenschaftlich zu verstehen. Du kannst die Erde als Kunstwerk verstehen, aber vor allen Dingen kannst du sie als Göttin verstehen.

  • Wenn du morgens aufstehst, schaue aus dem Fenster und sieh die Schönheit von Mutter Erde in Bäumen, in Pflanzen und so weiter. Gerade wenn vor deinem Fenster Natur ist, danke Mutter Erde. Selbst wenn du zu Häusern und zu Wolkenkratzern schaust, sei dir bewusst: Es sind nur ein paar Meter, vielleicht auch ein paar hundert Meter, darunter sind tausende von Kilometern von Erde. Alles ruht auf der Erde.
  • Es ist gut, morgens den Tag mit einem Gebet an Mutter Erde zu beginnen, mit Dankbarkeit für Mutter Erde, mit einem Staunen für die Erde. Und abends, bevor du schlafen gehst, danke Mutter Erde. Schaue nochmal in die Weite des Himmels, schaue nochmal einen Baum an, die Erde an, das Gras an. Oder ‒ selbst wenn du im zehnten Stock eines Hochhauses lebst ‒ berühre den Fußboden und stelle dir vor, Mutter Erde wird berührt.
  • In den meisten Religionen gibt es den Kniefall: Wir verneigen uns vor Mutter Erde und berühren Mutter Erde mit unserer Stirn und mit unserer Hand. Das ist nicht nur ein Verneigen vor Gott, sondern eben auch vor Mutter Erde. Mach das bewusst, vielleicht morgens beim Aufwachen, abends beim Einschlafen.
  • Wenn du isst, sei dankbar für Mutter Erde. Danke Mutter Erde, dass du etwas zu essen hast, dass du etwas zu trinken hast.
  • Fühle dich zwischendurch immer wieder verbunden mit Mutter Erde. Wenn du unruhig bist, wenn du nervös bist, wenn du dich einsam fühlst, wenn du dich ausgestoßen fühlst oder wenn du dich leicht fühlst, aber die Erdhaftung verloren hast, sind das alles Zeichen, dass du dich wieder tiefer mit Mutter Erde verbinden solltest.

Nimm Kontakt auf zu Mutter Erde, verneige dich vor Mutter Erde. Gehe spazieren im Wald, im Feld, an Bächen, an Flüssen, an Seen, in den Bergen oder einfach direkt in deiner Nähe, auch in Parks und so weiter. Spüre Mutter Erde, verbinde dich mit Mutter Erde, lass Mutter Erde sich um dich kümmern.

Video Erde

Hier ein Vortragsvideo zum Thema Erde :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Seminarleiter zu den Themen Yoga und Meditation.

Erde Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Erde :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Erde, dann hast du vielleicht auch Interesse an Erbarmungslos, Entstehung Erde, Entspannungstechniken bei Stress, Erdgebundene Geister, Erfahrung_1, Erhalter.

Naturspiritualität und Schamanismus Seminare

05.06.2020 - 07.06.2020 - Vollmond an den Externsteinen mit Satyadevi
Die Externsteine gelten als einer der machtvollsten natürlichen Kraftorte Europas. Gerade an Vollmond-Tagen und -Nächten kann man die Kraft der Erde besonders gut spüren und sich so mit neuer Kr…
Chandrika Kurz,
09.06.2020 - 11.06.2020 - Shiva - Yoga und Schamanismus online
Welche Parallelen und Symbiosen haben Yoga und Schamanismus?Shiva der grosse Yogi und Urschamane?Was ist Yoga? Was ist Schamanismus?Diesen Fragen und weiteren werden wir auf den Grund gehen, um Ant…
Luca Sumitra Fischer,
12.06.2020 - 14.06.2020 - Lichtarbeit in der Natur
Während dieser Tage öffnest du dich deinen Heiler Fähigkeiten. Du wirst dich als Kanal der Natur zur Verfügung stellen. Kraftorte werden uns rufen und werden ihren Lichttempel betreten. So wirs…
Narayani Kreuch,
21.06.2020 - 26.06.2020 - Schamanische Natur-Rituale Ausbildung
Die Natur ist ein Schlüssel zu uns selbst. Durch Hingabe und ein offenes Herz wird die Natur dir die schönsten Botschaften senden. Rituale sind eine spirituelle Brücke, um noch mehr mit ihr zu v…
Satyadevi Bretz,
26.06.2020 - 28.06.2020 - Heilige Geometrie
Erfahre, wie du gezielt die heilige Geometrie für dich nutzen kannst, um ihre heilende Wirkung zu erfahren. Alles in und an uns beruht auf dem Goldenen Schnitt: Von unserer Knochenstruktur, unsere…
Nada Gambiroza-Schipper,
26.06.2020 - 28.06.2020 - Bäume an Orten der Kraft
Natur-Seminar an den Externsteinen und Kraftorten der Region Unsere Umgebung hat einen großen Einfluss auf unser persönliches Wohlbefinden. Halten wir uns in einer guten Umgebung auf, dann werden…
Guntram Stoehr,