Nirvana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sonne Taube Himmel Licht.JPG

Nirvana (Sanskrit: निर्वाण nirvāṇa adj. u. n.) erloschen; bei dem das Lebenslicht erloschen ist, vollkommen beruhigt, erlöst von den Banden des Lebens; unbeweglich; das Erlöschen; das zu Ende Gehen, Verschwinden; das Erlöschen des Lebenslichts, Auflösung, Erlösung, die ewige Seligkeit, die Vereinigung mit der Gottheit, das Eingehen in. Bei den Buddhisten das vollständige Erlöschen des Individuums; vollkommene Zufriedenheit, Seligkeit, die höchste Wonne.

Nirvana (Pali: निब्बान nibbāna "Erlöschen") ist der Zustand der Selbstverwirklichung; Nirvana ist im Buddhismus der Name für den höchsten Bewusstseinszustand, für die höchste Verwirklichung, die Befreiung. Auch die Bhagavad Gita und andere indische Schriften kennen den Ausdruck Nirvana bzw. Nirwana als Bezeichnung für den Zustand unendlichen Seins.

Letztlich ist Nirvana das gleiche wie Nirodha: Sind alle Gedanken und Identifikationen verloschen und das Bewusstsein voll wach, dann wird das Höchste erfahren. Was aber bedeutet das Sanskritwort Nirvana? Es wird nämlich nicht nur im spirituellen Kontext gebraucht. Das Verstehen des Sanskritwortes Nirwana hilft auch zu verstehen, was mit Nirvana im spirituellen Sinn gemeint ist.

Sukadev über Nirvana

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Nirvana

Nirvana heißt aber vor allen Dingen, die Befreiung. Nirvana heißt, der höchste Bewusstseinszustand. Im Buddhismus ist Nirvana das Ziel von allem. Nirvana ist der im Buddhismus gebräuchliche Ausdruck. Auch die Bhagavad Gita gebraucht den Ausdruck „Nirvana“ und auch Shankaracharya hat ein ganzes Gedicht geschrieben, Nirvana Shatakam, die sechs Strophen zu Befreiung, sechs Strophen, um zu Nirvana zu kommen. Nirvana – Befreiung. Nirvana – Verlöschen von allen Verhaftungen.

Letztlich bist du Purna, Fülle, du bist Unendlichkeit, Ewigkeit, Satchidananda. Erinnere dich immer wieder daran. Und das Erinnern selbst hilft schon. Und du kannst dir auch bewusst sein, langfristig wirst du das Nirvana erreichen, langfristig wirst du die Erfüllung erreichen. Bis dahin gibt es Höhen, bis dahin gibt es Tiefen. Es gibt alles Mögliche, was du noch zu lernen hast. Es gibt alle möglichen Aufgaben, die du zu erfüllen hast. Es kommen alle möglichen schönen Erfahrungen, es kommen alle möglichen nicht so schönen Erfahrungen. Aber langfristig wirst du Nirvana erreichen.

Du wirst dich so lange wieder inkarnieren, so lange wieder geboren werden, bis du Nirvana erreicht hast. Das ist auch etwas, woraus du tiefe Befriedigung und große Hoffnung ziehen kannst. Du weißt, langfristig wirst du glücklich sein. Vorübergehend gibt es alles mögliche andere, aber langfristig wirst du es erreichen. Der Mensch von heute, der durch alle möglichen Höhen und Tiefen, Vergnügen und Schmerz geht, ist der Heilige von morgen. Du bist letztlich mittelfristig ein Heiliger, du wirst mittel- und langfristig Nirvana erreichen.

Nirvana als Ziel des Lebens

Nirvana als Adjektiv bedeutet „erloschen“. Als Substantiv heißt es „die Erlösung, die Auflösung, ewige Seeligkeit“. Nirvana bezeichnet das Ziel der spirituellen Praxis. Alles, was einen Anfang hat, hat auch ein Ende. Im Buddhismus wird gesagt: alles Leben ist Leiden. Leben heißt Entstehen und Vergehen. In diesem Entstehen und Vergehen ist Leiden. Der Mensch sucht nach etwas, was nicht vergeht. Aber alles, was entsteht, stirbt wieder. Es ist wichtig, dass du dir bewusst machst: alles, was du siehst, wird irgendwann verschwinden. Deine Gesundheit wird verschwinden, deine Mitmenschen werden ihren physischen Körper verlieren. Alles, was du aufgebaut hast, wird verschwinden.

Nirvana ist also zum einen die Bewusstheit, dass auf einer physischen Ebene alles vergeht, der Vergänglichkeit unterworfen ist. Aber es gibt einen Zustand, wo alles Relative erloschen ist, und wo du die reine Seligkeit erfährst. Im Yoga würde diese Sat-Chit-Ananda: Sein-Wissen-Glückseligkeit.

Tief im Inneren strebt der Mensch danach. Das ist das große Paradox des Menschen. Auf der einen Seite weiß der Mensch, dass alles vergänglich ist. Jeder Mensch weiß, dass Geld nicht glücklich macht. Jeder Mensch, weiß, dass sein Leben und das Leben der anderen verschwinden. Dennoch sind Menschen zu tiefst betroffen, wenn sie selbst einen Unfall haben. Sie sind zutiefst getroffen, wenn sie selbst oder ihre Angehörigen eine schwere Krankheit bekommen. Menschen sind zutiefst getroffen, wenn ihnen etwas weggenommen wird.

Obgleich jeder Mensch weiß, dass Dinge kommen und gehen, und dass der menschliche Körper vergänglich ist, will er dennoch das Unvergängliche. Dieses Paradox des Menschseins hat seine Erklärung darin, dass der Mensch intuitiv weiß, es gibt Nirvana, es gibt die Erlösung, es gibt ein ewiges Glück. Er strebt danach. Der Mensch ist eben nicht damit zufrieden, inmitten einer sich verändernden Welt alles hinzunehmen. Er strebt nach etwas Höherem. Im Yoga würde man sagen, diese tiefe Sehnsucht des Menschen nach dem Höchsten und die tiefe Unzufriedenheit des Menschen mit vergänglichem Glück kommen aus der Tiefe der Seele. Die Seele ruft „Oh, Mensch, es gibt ein höheres Glück. Es gibt eine höhere Wahrheit. Strebe nach ihr. Sei mit nichts Begrenztem zufrieden.“.

Nirvana Videos

Hier findest du Videos zu Nirvana mit einigen Informationen und Anregungen:

Siehe auch

Nirvana gehört zu den Themengebieten Buddhismus, Vedanta, Erleuchtung, Erlösung.

Begriffe im Alphabet vor und nach Nirvana

Hier einige Infos zu Begriffen im Alphabet vor und nach Nirvana :

Weblinks

Seminare

Indische Schriften

28. Sep 2018 - 30. Sep 2018 - Katha Upanishad - den Tod überwinden
Befreie dich von der Angst vor dem Tod. Den Tod überwinden heißt, Klarheit und ein neues Verständnis des Lebens zu gewinnen. Was geschieht zum Zeitpunkt des Todes? Was passiert nach dem Tod? Wie…
Sitaram Kube,
05. Okt 2018 - 07. Okt 2018 - Raja Yoga 2
Die Yoga Sutras von Patanjali sind die Grundlage des Raja Yoga. In diesem Raja Yoga Seminar behandeln wir das 2. Kapitel der Yoga Sutras von Pantanjali. Darin geht es um Sadhana, die spirituelle Pr…
Rama Haßmann,

Meditation

16. Sep 2018 - 21. Sep 2018 - Mantra-Meditation Intensivwoche mit Sukadev
Sukadev gibt in diesem Seminar all denen, die mit einem Mantra meditieren, wertvolle Hinweise und Techniken, um ihre Meditation tiefer und machtvoller werden zu lassen. Gerade wer schon viele Monat…
Sukadev Bretz,Katyayani,Shaktipriya Vogt,
17. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Themenwoche: Kirtansingen, Mantra Meditation und spirituelles Erwachen
Themenwoche „Kirtansingen, Mantra-Meditation und spirituelles Erwachen". - So kannst du deinen Ferien-/Individualgastaufenthalt zusätzlich bereichern, auch ohne ein spezielles Seminar zu buchen.…
Devadas Mark Janku,