Sinnesbeherrschung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sinnesbeherrschung‏‎ ist die Fähigkeit sich selbst zu beherrschen, insbesondere seine Sinne zu beherrschen. Im Yoga spielt das Konzept der Sinnesbeherrschung eine besondere Rolle. Es geht im Yoga darum seinen Geist zu beherrschen und über die Herrschaft über den Geist zur inneren Ruhe zu kommen. Und über die Ruhe im Inneren kommt man zur Erfahrung des Höchsten Selbst und damit zur Erfahrung von Gott.

Sinnesbeherrschung‏‎ ist ein Substantiv im Kontext von Yoga und Psychologie

Sinnesbeherrschung aus yogischer Sicht

Das Yoga Sutra von Patanjali beginnt mit: „Yoga ist das Zur-Ruhe-Bringen der Gedanken im Geist". Dann ruht der Sehende in seinem wahren Wesen. Yoga sieht den menschlichen Geist als Hilfsmittel an. Der menschliche Geist, das menschliche Denken hilft die Welt zu erfassen, zu ergründen, zu erklären, hilft letztlich Dinge im Voraus im Geist zu überlegen, durchzuspielen, sich der Dinge bewusst zu werden, die geschehen sind. Das Problem des Menschen ist, dass der Geist, der eigentlich ein Instrument ist, sich verselbstständigt hat und die ganze Zeit autonom funktioniert. Gerade im Raja Yoga geht es darum die Gedanken beherrschen zu wollen. Den Geist als inneres Instrument zu begreifen, das man aber steuern kann. Und genauso auch die Sinne. Die Sinne geben einem Informationen.

Die Sinne können einem auch Handlungsempfehlungen mit Energie geben aber sie sollten nicht unsere Diktatoren sein. Wenn du zum Beispiel Hunger hast, dann sagt dir der Geschmack, dass es Zeit zu essen ist. Und du kannst dann dem Geist für die Information danken und dir die Freiheit nehmen zu Essen oder auch nicht zu Essen. Wenn du dann, wenn du Hunger hast, gleich isst, dann bist du Sklave deiner Sinne. Wenn du aber diese Information zur Kenntnis nimmst und dann frei entscheiden kannst, ob du tatsächlich essen willst oder nicht, dann bist du derjenige der frei ist.

Obst und Gemüse gehören zur gesunden Sinnesbefriedigung

Wenn du etwas siehst und sofort den Wunsch bekommst darauf zu reagieren, dann ist das erst einmal eine Information. Du siehst etwas, wie zum Beispiel den Gesichtsausdruck deines Gegenübers, du interpretierst ihn als Ablehnung und sofort willst du darauf reagieren und dann bist du Sklave vom Sehen. Wenn du etwas siehst und du das Empfinden hast, dass der dich ablehnt, dann kannst du innerlich überlegen, ob das überhaupt stimmt. Vielleicht ist er einfach nur in Gedanken, vielleicht ist er nur etwas skeptisch dem Gegenüber, was du gesagt hast, aber es ist keine Ablehnung von dir und vielleicht merkst du, dass es doch stimmt und du kannst überlegen, ob du gleich schimpfst, darauf reagierst oder auch nichts machst.

Die Fähigkeit zur Sinnesbeherrschung heißt Freiheit. Du kannst dir öfters überlegen, ob du, wenn du etwas siehst, hörst, riechst, schmeckst, fühlst gleich darauf reagieren willst. Genauso gibt es auch Menschen, die sofort wenn es etwas Zug im Raum gibt, sofort das Fenster zumachen wollen. Und wenn es nicht möglich ist das Fenster zuzumachen oder wenn jemand anders das Fenster offen halten will, dann schimpfen und streiten sie. Du kannst deine Sinne beherrschen. Der Körper kann Kälte aushalten, kann Wärme aushalten und auch wenn es ein bisschen riecht im Raum ist das erstmal kein Problem. Dadurch gibt es noch lange keinen Sauerstoffmangel. Genauso auch, wenn du den intensiven Wunsch nach Süßem verspürst, lerne diesen zu beherrschen. Oder es gibt auch noch andere Sinne, wie den Sexualitätssinn, den man natürlich auch beherrschen lernen sollte. Oder wenn du das Bedürfnis hast irgendwo laut zu schimpfen. Wenn du das Bedürfnis hast irgendwo wegzurennen, sind das alles Sinneseindrücke auf die du reagierst. Wenn du Freiheit und Würde haben willst, dann gilt es auch die Fähigkeit zur Sinnesbeherrschung zu entwickeln. Du kannst davon ausgehen, dass sinnliche Wünsche eben Sinnesempfehlungen mit Energie sind, und diesen Handlungsempfehlungen eben folgen kannst, aber nicht musst.

Videovortrag zu Sinnesbeherrschung‏‎

Hier findest du ein Vortragsvideo über Sinnesbeherrschung‏‎:

Sinnesbeherrschung‏‎ ist ein Substantiv im Kontext von Psychologie

Sinnesbeherrschung‏‎ - wo und wie? Erfahre einiges über Sinnesbeherrschung‏‎ in diesem Kurzvortrag. Sukadev, Leiter vom Yoga Vidya e.V., spricht hier über Sinnesbeherrschung‏‎ und streut einige Yoga Überlegungen mit ein.

Sinnesbeherrschung‏‎ Audio Vortrag

Hier findest du die Tonspur des oberen Videos, also einen Audio Vortrag über Sinnesbeherrschung‏‎:

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Sinnesbeherrschung‏‎

Einige Begriffe, die vielleicht nicht direkt zu tun haben mit Sinnesbeherrschung‏‎, aber vielleicht doch interessant sein können, sind z.B. Stützen auf‏‎, Straftat‏‎, Stolz sein‏‎, Sündenlos‏‎, Torhaft‏‎, Träne‏‎, Totalität, Intention.

Seminare und Ausbildungen

Hier Infos zu ein paar Seminaren und Ausbildungen, die zwar nicht direkt zu tun haben mit Sinnesbeherrschung‏‎, aber doch interessant sein können für Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit und Spiritualität:

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/ayurveda-wellness-und-wohlfuehl-seminare konnte nicht geladen werden: Fehler beim Parsen von XML für RSS

Zusammenfassung

Sinnesbeherrschung‏‎ ist ein Wort, das etwas zu tun hat mit Yoga und Psychologie.