Sauberkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sauberkeit ist Reinheit, es ist das Gegenteil von Schmutzigkeit. Es kann große Sauberkeit in einem Zimmer, einer Wohnung, einem Ort, einem Land herrschen. Vor allem aber kann auch ein Mensch Sauberkeit haben. Es gibt äußere und innere Sauberkeit. Äußere Sauberkeit heißt Körperpflege und saubere Kleidung zu haben.

Innere Sauberkeit ist auch Reinheit, Vornehmheit, Anstand und Redlichkeit. Im Yoga gibt es Shaucha als eine der Niyamas, der fünf Empfehlungen der persönlichen Disziplin. Im Yoga Sutra wird gesagt, dass Shaucha, Reinheit und Sauberkeit, verhilft, das Körperbewusstsein zu transzendieren. Jesus sagt in der Bergpredigt: Selig sind, die reinen Herzens sind. Denn sie werden Gott schauen. Durch Entwicklung der Sauberkeit wird der Geist durchlässig und kann Gott wahrnehmen.

Sauberkeit - eine Tugend. Was ist Sauberkeit ? Woher stammt das Wort? Wozu ist Sauberkeit gut? Was sind ihre Grenzen? Wie kann man sie kultivieren? Was ist das Gegenteil von Sauberkeit ?

Sauberkeit als hilfreiche Tugend

Auszug aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Sauberkeit gehört zu den Jungfrau - Eigenschaften, die alle nicht so spektakulär sind und ein bisschen aus der Mode gekommen sind, so wie Disziplin, Rücksichtnahme, Höflichkeit, Mäßigung usw. Aber es sind wichtige Eigenschaften, wichtige Tugenden, die es braucht.

Ich bin ja Yogalehrer und gebrauche gerne Sanskrit, dort gibt es ein Sanskrit-Wort für Sauberkeit, unter anderem heißt es Saucha. Saucha gehört sogar zu den Niyamas, das heißt zu den fünf besonderen Empfehlungen, die man braucht, um den Geist unter Kontrolle zu bekommen, um glücklich zu sein.

Saucha wird oft übersetzt als Reinheit. Reinheit klingt irgendwie besser als Sauberkeit. Aber Sauberkeit ist ein Aspekt der Reinheit. Es gibt äußere und innere Sauberkeit, es gibt die Sauberkeit im Haus, es gibt die Sauberkeit im Büro, es gibt Sauberkeit im eigenen Körper und Sauberkeit auch da, wo du wohnst, ist erstmal wichtig, denn deine Umgebung hat einen Einfluss auf dich. Wenn es dir mal nicht so gut geht, dann hilft es manchmal einfach aufzuräumen. Das ist ein Aspekt der Sauberkeit.

Angenommen, du hast deinen Schreibtisch unaufgeräumt, du hast dein Schlafzimmer unaufgeräumt, deine Küche und irgendwo ist geistiges Chaos, äußerliche Sauberkeit hilft, dass dein Geist klarer wird. Oder auch bei der Arbeit, wenn es irgendwo hakt, du nicht weiter weißt, manchmal hilft es einfach mal, sauber zu machen.

Sauberkeit hilft, dass der Geist klarer wird. Sauberkeit kann auch heißen, Dinge wegzuwerfen. Das ist natürlich nicht Sauberkeit im engeren Sinne, aber es gab mal diesen Bestseller "Simplify Your Life" und dort heißt es, wenn man Dinge wegwirft, die man nicht braucht, dann geht es einem besser.

Swami Sivananda, ein Meister, den ich sehr schätze, in dessen Tradition ich bin, von dem ich mich inspiriert fühle, der sagte gerne: "Einfach leben, erhaben denken." Einfachheit und Sauberkeit hängen dort zusammen.

Nächster Aspekt der Sauberkeit ist natürlich auch gegenüber dem eigenen Körper. Sauberkeit gegenüber dem Körper, da gibt es äußerliche und innerliche. Äußerlich heißt natürlich, dass man sich wäscht, aber nicht zu häufig wäscht, das ist nicht gut für die Haut. Das heißt auch, dass man seine Kleidung pflegt und sauber hat, dass man nicht stinkt, schon aus Rücksichtnahme zu anderen.

Auch das hat einen Einfluss auf andere Menschen. Sauberkeit heißt aber auch, was du isst und zu dir nimmst. Ich bin ja Veganer, manchmal, wenn ich darüber spreche, werde ich etwas deutlicher als sonst. Und ich sage, man sollte aufpassen, was man isst, man sollte keine Leichenteile essen, was heißt, kein Fleisch essen.

Ich meine, man sollte auch keine Milchprodukte zu sich nehmen, denn auch Milchprodukte sind schlecht verdaulich und irgendwo ist es verbunden mit Grausamkeit. Ich will das nicht weiter ausbauen. Sauberkeit heißt auch, dass man keine Speisen zu sich nimmt, die zu sehr zubereitet sind.

Frisches Obst, frische Salate, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte usw., all das gibt dir alle Nährstoffe und macht deinen Körper von innen heraus sauber. Sauberkeit heißt auch, saubere Gedanken zu haben.

Sauberkeit heißt auch, im Umgang mit anderen letztlich integer zu sein, auch das hat etwas miteinander zu tun. Natürlich,- Sauberkeit übertrieben ist auch nicht gut. Wenn dein Leben sich nur darum dreht, sauber zu sein, dann kann das auch eine Besessenheit, ein Obsession sein.

Menschen, die hypersauber sind, denen tut es mal gut, durchaus ein bisschen Chaos ins Leben zu bringen. Ich hatte mal einer Frau geraten, wo ich irgendwo gemerkt habe, sie ist obsessiv sauber, sie sollte, wenn sie nach Hause kommt, einfach ihre Schubladen nehmen mit Kleidung und sie gleichmäßig um ihr Bett verstreuen.

Sie war alleinerziehende Mutter und sie hat es sehr genervt, dass ihre Kinder unordentlich sind. Da habe ich schnell gemerkt, die Kinder leben praktisch ihre Schattenseite, nämlich das kreative Chaos, und sie hat sich darüber aufgeregt und es war notwendig, dass sie diese Seite auch lebt.

Also,- Besessenheit mit Sauberkeit ist auch nicht gut, da gilt es, den Gegenpol auch zu entwickeln. Aber eine gewisse Sauberkeit ist notwendig. Überlege jetzt selbst, wo in deinem Leben hast du ausreichend Sauberkeit, oder könntest noch etwas Sauberkeit gebrauchen?

Wäre es vielleicht gut, wenn du etwas sauberer wärst, dass du vielleicht deine Wohnung etwas aufräumst, deine Küche aufräumst, dein Schlafzimmer, vor deinem Altar, wenn du einen hast, aufräumst, oder auch deinen Schreibtisch im Büro und du vielleicht Dinge wegwirfst.

Vielleicht wäre das mal an der Zeit. Oder vielleicht bist du auch jemand, der übertrieben sauber ist. Dann wäre es mal gut, mache ein bisschen kreatives Chaos. Woher weißt du übrigens, dass du übertrieben sauber bist? Wenn dich aufregt, dass andere um dich herum nicht sauber sind, dann ist das oft ein Zeichen, dass du eine Schattenseite hast.

Vielleicht das kreative Chaos, das du vielleicht aus irgendwelchen Angstgründen nicht lebst. Dann wäre es an der Zeit, auch mal ein bisschen Chaos ins Leben zu bringen. Überlege jetzt selbst, was das für dich heißt und für dein Leben.

Sauberkeit und andere Tugenden

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und geistigen Eigenschaften beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Sauberkeit in Beziehung zu anderen Tugenden und geistigen Eigenschaften sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Sauberkeit

Ähnliche Eigenschaften wie Sauberkeit, also Synonyme zu Sauberkeit sind z.B. Reinheit, Ordnungsliebe, Makellosigkeit.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Sauberkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Zwanghaftigkeit, Sauberkeitswahn, Zwangsvorstellung. Daher braucht Sauberkeit als Gegenpol die Kultivierung von Entspannung, Lässigkeit, Spontanität.

Gegenteil von Sauberkeit

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Sauberkeit, Antonym zu Sauberkeit :

Sauberkeit im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Sauberkeit

Sauberkeit kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Sauberkeit in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Sauberkeit zu kultivieren. Du kannst nicht mehrere Tugenden auf einmal entwickeln. Aber es ist möglich, jede Woche eine Tugend, eine Eigenschaft, wachsen zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Sauberkeit kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein saubererer Mensch zu sein.
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Sauberkeit ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Sauberkeit ". Mehr Möglichkeiten zu Affirmationen findest du weiter unten
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine solche Affirmation:
  • Ich bin sauber.

Affirmationen zum Thema Sauberkeit

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Affirmationen für mehr Sauberkeit . Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr darüber.

Klassische Autosuggestion für Sauberkeit

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin sauber.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin sauber. Om Om Om.
  • Ich bin ein Sauberer, eine Saubere.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Sauberkeit

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin sauber " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Sauberkeit.
  • Ich werde sauber.
  • Jeden Tag werde ich sauberer.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Sauberkeit.

Dankesaffirmation für Sauberkeit

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag sauberer werde.

Wunderaffirmationen Sauberkeit

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren, die Sukadev Volker Bretz als Wunderaffirmationen bezeichnet:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr sauber. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Sauberkeit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr sauber zu sein.
  • Ich bin jemand, der sauber ist.

Gebet für Sauberkeit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Sauberkeit:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Sauberkeit
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein sauberer Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Sauberkeit mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Was müsste ich tun, um Sauberkeit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Sauberkeit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich sauber werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Sauberkeit.
  • Angenommen, ich will sauber sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre sauber, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Sauberkeit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als sauberer Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Vortragsmitschnitt zu Sauberkeit - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Sauberkeit, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Sauberkeit

Eigenschaften im Alphabet nach Sauberkeit

Literatur

Weblinks

Seminare

Yogalehrer Ausbildung

16. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Ananda Schaak,
02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,

Meditation

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - SUFI-Bewegungsmeditation
Du lernst die Grundlagen der SUFI-Bewegungsmeditation der Himmelsrichtungen in Theorie und Praxis kennen, in Verbindung mit Yoga, Mantrasingen und Satsang. Mit rhythmischen Körperbewegungen und At…
Gerrit Kirstein,
16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,