Jungfrau (Sternzeichen)

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Tierkreiszeichen Jungfrau (griechisch παρθένος Parthénos, lateinisch Virgo) liegt im Tierkreis ab dem Frühlingspunkt von 150° bis 180° ekliptikaler Länge. Damit macht es den sechsten Abschnitt des Zodiaks aus.[1]

Jungfrau, Darstellung aus einem Buch über Astrologie aus dem 15. Jh.

Im Tierkreiszeichen Jungfrau liegen die Geburtstage vom 24. August bis zum 23. September. Der ersten Jungfrauen-Dekade werden die Geburtstage 23. August bis 1. September, der zweiten Dekade die Geburtstage 2. September bis 11. September, und der dritten Dekade die Geburtstage 12. September bis 22. September zugeordnet.[2]

Die Jungfrau ist eines von zwölf astrologischen Zeichen des abendländischen Tierkreises. In diesem Zeichen geborene Menschen gelten als die Realisten des Zodiaks – sie sind ordentlich und zuverlässig, haben eine besonders schnelle Auffassungsgabe und ihrem kritischen Blick entgeht kein Detail. Als vernunftorientiertes Zeichen braucht die Jungfrau lange, bevor sie sich anderen gegenüber öffnet. Wer einen langen Atem hat, findet in ihr aber einen besonders treuen Freund oder Partner. Obwohl die Jungfrau das unabhängigstes aller Tierkreiszeichen ist, liegt ihre kosmische Lebensaufgabe in der Heilung ihrer Umwelt, was ihren besonderen Bezug zur Spiritualität und zum Yoga erklären mag.[3]

Typologie und Symbolik

Jungfrau Symbol

Die Jungfrau wird als weibliches Tierkreiszeichen begriffen. Ihr herrschender Planet ist der Merkur, und so wie Steinbock und Stier hat sie als bestimmendes Element die Erde.[3] Symbolisiert wird das Tierkreiszeichen seit der Antike von einer jungen Frau, die eine oder mehrere Kornähren in den Händen hält.[1]

Diese Symbolik leitet sich einerseits von dem Hauptstern des Sternbildes Spica, lateinisch Kornähre, und andererseits aus der griechischen Mythologie ab, in der die in die Unterwelt entführte Jungfrau Kore im Frühjahr wieder erscheint. Da Kore die Tochter Demeters, der griechischen Fruchtbarkeitsgöttin, war, wird das Tierkreiszeichen Jungfrau auch der Demeter zugeordnet.[1]

Das astrologische Symbol der Jungfrau ähnelt dem Buchstaben m und entspricht dem Unicode Symbol U+264D (♍). Ursprung und Bedeutung dieses Symbols sind nicht bekannt. Es wird jedoch vermutet, dass die geschwungene Linie des Symbols eine Kornähre symbolisieren soll.[1]

Element Erde

Erde ist kraftvoll, repräsentiert Standfestigkeit, Halt, Zuverlässigkeit und Natürlichkeit. Erde heißt, mit beiden beinen auf dem Boden der Tatsachen stehen. Das Element Erde verleiht Beharrlichkeit und Disziplin. Als nüchterne Persönlichkeit sind der Jungfrau Phantastereien fremd.

Planet Merkur

Die Jungfrau ist das sechste Zeichen im Tierkreiszeichen. Sie reiht sich ein in die Zeit der Weinlese. In ihrem Sternzeichen ist der Planet Merkur ein wahrhaft erwachsener Merkur. Uns begegnet Weisheit und Klarheit mit dem Heroldsstab.

Merkur, der römische Handelsgott symbolisiert wie der griechische Hermes – der Götterbote - das Ur-Chaos und die Polarisierung zwischen den Dingen. Frieden und Ausgeglichenheit soll Merkur bringen, versinkt aber immer wieder zwischen den Polen hellen Lichts und düsterer Finsternis.

Astromedizinisch zugeordnete Organe

Astromedizinisch werden dem Tierkreiszeichen Jungfrau die Organe des Bauchraumes zugordnet, insbesondere der Darm. Jungfrauen-Geborene sind daher besonders anfällig für Verdauungsunregelmäßigkeiten, Divertikel (entzündete Ausstülpungen der Darmwand[4] chronisch entzündliche Darmerkrankungen, Darmfehlbesiedelungen sowie Lebensmittelunverträglichkeiten.

Milcheiweiß, Konservierungsmittel, Geschmacksverstärker, Weizen, weißer Zucker, Koffein sowie nicht biologische Haushalts- und Pflegemittel werden von der Jungfrau häufig nicht vertragen.[5] Aufgrund der bedeutenden Rolle der Darmgesundheit für die Immunfunktion sind Jungfrauen außerdem anfällig für Autoimmunerkrankungen wie beispielsweise Rheuma.[5] Zwölffingerdarm, Milz, Bauchspeicheldrüse, Solarplexus und Nerven sind ebenfalls der Jungfrau zugeordnet.[6] [7]

Charaktereigenschaften

Perfektionismus

Als ein Lebensmotto der Jungfrau kann man ein Zitat von Konfuzius anführen: "Große Weisheit kommt von großem Zweifel." (Konfuzius)[5] Jungfrau-Geborene sind vor allem dafür bekannt ordentlich, perfektionistisch und penibel zu sein. Dieser Ruf wird dem Tierkreiszeichen nur teilweise gerecht. Einerseits verabscheut die Jungfrau die Unordnung, die sie als sehr ökonomisch veranlagtes Tierkreiszeichen als Ineffizienz empfindet.

Aufgrund ihrer Liebe für Ordnung sind das Etikettieren sowie das Ein-, Um-, und Neu-Sortieren typische Aktivitäten der Jungfrau. Mit Liebe widmet sich die Jungfrau Details, die anderen unwichtig erscheinen. [6] Menschen dieses Tierkreiszeichens suchen sich stets Beschäftigung und auch in ihrem Kopf herrscht oft ein ständiges Arbeiten und Treiben von Gedanken.[8]

Andererseits ist die Jungfrau aber nicht grundlegend ordentlich. Obwohl sie darauf bedacht ist genau zu sein, erhebt sie diesen Anspruch oft nur auf ausgesuchte Lebensbereiche, in denen sie dann zu Pedanterie und Übergenauigkeit neigen kann. Obwohl sie deshalb oft als putzwütiger Perfektionist verrufen ist, gleicht die Jungfrau ihren Ordnungszwang und Reinheitsanspruch überraschenderweise durch Grenzgängertum oder auch Schlampigkeit in anderen Lebensbereichen aus.[5] [9]

Jungfrauen legen Wert auf Pünktlichkeit, halten sich an Absprachen und verlegen vereinbarte Termine nur ungern. Sie sind stets darauf bedacht mit kluger Voraussicht zu agieren. Die Ungewissheit der Zukunft ängstigt die Jungfrau sehr, was erklärt, warum sie versucht sich mit ausgeklügelter Planung für alle Situationen zu rüsten.[8] Zu delegieren fällt der Jungfrau daher eher schwer.[5]

Mit ihrem Hang zur Genauigkeit, Enthaltsamkeit, Disziplin und einem ausgeprägten Sinn für Pflichterfüllung handelt sich manch eine Jungfrau den Ruf ein, ein pedantischer Streber zu sein.[6] Tatsächlich fällt es Jungfrauen oft nicht leicht sich gehen zu lassen.[10]

Analytische Fähigkeiten und Auffassungsgabe

Jungfrauen-Geborene sind geborene Analytiker und Diagnostiker. [5] Unterscheidungskraft und die Fähigkeit zur systematischen Prüfung gehören zu den Stärken des Tierkreiszeichens.[6] Jungfrauen haben ein angeborenes, feines Gespür für alles, was sinnvoll und nützlich ist.[11] Dieser Wesenszug wird auf die Jahreszeit der Jungfrau, den Spätsommer und damit die Erntezeit, zurückgeführt. Im übertragenden Sinn besitzt die Jungfrau die für die Ernte notwendigen Eigenschaften, welche es ihr erlauben die Spreu vom Weizen zu trennen, also zwischen dem Gesunden und Ungesunden, Nützlichen und Unnützen, sowie dem Wertvollen und Schädlichen zu unterscheiden.[12] Realismus, Sachlichkeit und Nüchternheit charakterisieren dieses Zeichen dabei ebenso wie Sparsamkeit und der Drang Vorräte für schlechte Zeiten anzulegen.[6]

Erntezeit- für die Jungfrau die Gelegenheit, die Spreu vom Weizen zu trennen

Die Jungfrau verabscheut Verschwendungssucht und geht besonders effizient mit Ressourcen um.[5] Ein wesentlicher Charakterzug der Jungfrau ist, dass sie nach Vollkommenheit strebt. Ihr analytischer Verstand kommt daher in einer starken Kritikbereitschaft zum Ausdruck. Unregelmäßigkeiten, Fehler und schief hängende Bilder fallen der Jungfrau sofort ins Auge und es wird ihr schwer fallen ihre Beobachtungen für sich zu behalten. Ihre kritische Sichtweise setzt die Jungfrau dabei auch mutig ein, um Unangenehmes anzusprechen und so eine Verbesserung in der Welt herbeizuführen.[6] [5] Das Verbessern von bereits Bestehendem fällt der Jungfrau dabei wesentlich leichter, als das kreative Neu-Erfinden.[6]

Darüber hinaus haben Jungfrauen ein besonders hohes Konzentrations- und Auffassungsvermögen, sie sind fleißig und lernen schnell. Nicht selten ist der Klassenbeste daher eine Jungfrau.[8]Die Jungfrau muss aufpassen nicht dem Gefühl allwissend zu sein zu verfallen, oder ihren Mitmenschen mit Besserwisserei auf die Nerven zu gehen. Damit macht sie sich genau so wenig Freunde, wie mit ihrer oft scharfzüngigen, wenn im Grunde auch gut gemeinten Kritik.

Vor allem in Partnerschaften kann das ständige Analysieren und Kritisieren ihres Gegenübers für die Jungfrau schnell zu Problemen führen, weil sie damit unwillentlich ihren Partner verletzt. [5] Hinzu kommt auch, dass sie selbst Kritik nicht gut verträgt. Aber auch gegen sich selbst ist die Jungfrau oft sehr hart, was ihre Anfälligkeit für Autoimmunerkrankungen auf seelischer Ebene erklären kann. Mit der eigenen Leistung oft unzufrieden, zermürbt sich die Jungfrau mit selbstzerstörerischen Vorwürfen.[11]

Unabhängigkeit

Die Jungfrau ist das unabhängigste aller Sternzeichen. Vor allem bei Frauen steht das Tierkreiszeichen für eine unabhängige, freie Weiblichkeit. Darauf bedacht ihren eigenen Weg zu gehen, ist die Jungfrau nicht geneigt Kompromisse einzugehen. Nicht verwunderlich ist es daher, dass sie fälschlicherweise oft als kalt und distanziert wahrgenommen wird. Obwohl die Jungfrau sehr auf das Wohl ihrer Mitmenschen bedacht ist, fällt es dem Vernunft liebenden Erdzeichen schwer seiner Herzenswärme freien Ausdruck zu verleihen.[5]

Dies mag daran liegen, dass Jungfrauen oft in eine Situation geboren werden, in denen jemand hinterfragt, ob jetzt der richtige Zeitpunkt ist ein Kind zu bekommen. Die noch ungeborene Jungfrau verinnerlicht das Gefühl ungelegen zu kommen, weil ihre Eltern beispielsweise mit einem existenziellen Neuanfang konfrontiert sind. In der Kindheit muss sich die Jungfrau oft alles hart erkämpfen – die Ausbildung und deren Finanzierung zum Beispiel. Das manifestiert sich im Leben der Jungfrau durch das Bedürfnis, sich unangreifbar zu machen, in dem sie stets perfekte Leistung erbringt.[5]

Dazu kommt, dass Jungfrau-Geborene oft Geheimnisse hegen. Die Tiefen ihrer Persönlichkeit und ihre inneren Regungen halten sie von Außenstehenden lieber verdeckt. Wenn es einer Jungfrau an dem nötigen Selbstbewusstsein fehlt, um ihrem Wunsch nach Unabhängigkeit Ausdruck zu verleihen, geht sie halbherzig Kompromisse ein und leidet im Stillen.[6]

Hingabe und Hilfsbereitschaft

Der kosmische Auftrag der Jungfrau ist es, sich mit Mut und Demut der Heilung ihrer Umwelt zu widmen.[5] Selbstloses Dienen als Ausdruck der Liebe ist dabei die besondere Aufgabe der Jungfrau.[6] In ihrem Freundeskreis ist die Jungfrau auf Grund ihrer Verlässlichkeit, Hilfsbereitschaft und ihres offenen Ohres sehr geschätzt.[13]

Harmonie ist für sie von besonderer Bedeutung, aber es besteht auch die Gefahr, dass ihr Drang nach Ausgewogenheit so ausgelegt wird, als rechne sie auf.[5] Besonders gut kann sich die Jungfrau ihrer Umwelt anpassen und sich in sie einbinden. Dabei passt sie sich nicht blind ewig an alles und jeden an, sondern nutzt vielmehr ihr Talent äußerliche Umstände besonders sinnvoll zu nutzen.[6]

Die Jungfrau in Liebesbeziehungen

Jungfrauen sind treue, ehrliche, hilfsbereite und zuverlässige Partner. Oft wird eine Jungfrau in die Beziehung ihre heilenden Fähigkeiten einbringen und wird hingebungsvoll für das körperliche und seelische Wohl ihres Partners sorgen. In Liebesdingen passen zur Jungfrau besonders gut der Krebs, Steinbock, Stier und Skorpion. Weniger harmonische Beziehungen hat sie zu anderen Jungfrauen, Widder, Löwe und Waage.[14]

Die Jungfrau-Frau

Die Jungfrau lässt sich Zeit in der Liebe

Die Jungfrau-Frau ist ein Ästhet mit Feingefühl und kann meist ausgezeichnet kochen und massieren.[15] Sie ist aber keine einfache Partnerin, da sie an ihr Gegenüber hohe Ansprüche stellt. Ein anschmiegsames, schmachtendes Weib wird man in ihr nicht finden. Vielmehr ist sie eine selbständige, starke Frau, die einen Partner sucht, der ihr auf jeder Ebene gewachsen ist. Dabei kann sie auf viele Menschen einschüchternd wirken, weil sie in der Beziehung oft die Erfolgreichere ist.[5]

Die Jungfrau-Frau kann dazu neigen ihren Partner übermäßig zu analysieren und streng zu kritisieren. Stets auf Zweckmäßigkeit bedacht, agiert sie mitunter auch berechnend und wird dann als zickig, überkritisch und spröde wahrgenommen. Bei der Partnersuche ist die weibliche Jungfrau sehr differenziert und lässt sich Zeit. Daher ist ein langer Atem gefragt, will man sie erobern. Bevor sie sich jemandem öffnet, braucht sie viel Zeit um Vertrauen aufzubauen. Hat man diese Hürde überwunden, kann sich ihre angeborene Sinnlichkeit voll entfalten.[15] Dann legt die Jungfrau eine überraschende Leidenschaft an den Tag.[3] Für viele Männer kann die Jungfrau schnell langweilig werden, weil sie die scheinbar vollkommene Frau ist.

Der Jungfrau-Mann

Er fällt nicht auf, obwohl er meist schlank ist. Hohe Stirn, schön geschwungene Lippen, sanfte Stimme machen ihn zu einer durchaus angenehmen Erscheinung. Er ist neugierig, ein bisschen ver-rückt. Er handelt effizient, wenn er beschlossen hat, sich um eine Angelegenheit zu kümmern.

Seine Zuverlässigkeit macht ihn zum Prototypen des Beamten. Manchmal übt er auch einen sozialen Beruf aus, opfert sich auf im Rettungs- oder Pflegedienst. Mancher hat auch das Zeug zum stellvertretenden Geschäftsführer, der beliebt und unverzichtbar ist. Die Zusammenarbeit mit ihm gestaltet sich dann sehr angenehm, weil er nicht im Vordergrund stehen möchte.

Der Jungfrau-Mann ist treu, fürsorglich, ordentlich und zuverlässig. Als umsichtiger, präziser und sensibler Mann, kann der Jungfrau-Mann vielen als langweilig erscheinen. Seine Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit macht ihn aber gerade als Partner sehr attraktiv. In eine Beziehung bringt er vor allem Ordnung, Struktur und Methodik ein. Er achtet auf seine Ernährung und Gesundheit und teilt seine gesunden Lebensgewohnheiten gerne mit seiner Partnerin.[15] Hingezogen fühlt sich der Jungfrau-Mann zu stillen, unkomplizierten und intelligenten Frauen, die ihm das Gefühl geben gebraucht zu werden. Sanftmut, Geduld und Witz sind dabei der Schlüssel zu seinem Herzen.[8]

Unter den Jungfrauen befinden sich die meisten Singles, dicht gefolgt von Steinböcken. Misstrauen verhindert, dass er sich binden möchte. Außerdem duldet er keine Einmischung in seine Privatsphäre. Unangenehme Gefühle möchte er meiden, sodass er beständig in der Angst lebt, sich in die falsche Frau zu verlieben. Eines Tages findet er die Liebe des Lebens, wie durch eine Wunder entschließt er sich, doch zu heiraten und ist ein, von Pflichtgefühl erfüllter treuer Partner. Man sollte jedoch nie von ihm erwarten, dass er spontan, innovativ oder überraschend ist.

Aszendent Jungfrau

Der Aszendent Jungfrau verleiht allen Tierkreiszeichen eine Portion Vernunft, die vor allem dem Stier, Skorpion und Zwilling helfen eine ausgewogene Lebensplanung zu erstellen. Da die Stärke der Jungfrau das Denken und Analysieren ist, hilft ein Jungfrau-Aszendent bei Tätigkeiten in der Lehre und auch Forschung. Die große Begeisterung für Details und Materie der Jungfrau hilft hier vor allem dabei andere für die eigenen Ideen zu gewinnen. Wer mit Jungfrau-Aszendent geboren ist, sehnt sich nach finanzieller Sicherheit und wird Spekulationen und Risiken in allen Lebensbereichen meiden.[16]

Passende Berufe für die Jungfrau

Der Jungfrau ist ihr Beruf von großer Bedeutung. Dabei geht es ihr weniger um Anerkennung oder Ruhm, als um das Gefühl eine Aufgabe korrekt zu erfüllen und damit zur Heilung der Welt beizutragen. Die Jungfrau ist das Zeichen der Heilung. Sie liebt Integration von Körper, Geist und Seele.

Typische Jungfrau-Fähigkeiten sind das Strukturieren, Klären und Heilen. Eine Jungfrau arbeitet kontinuierlich, systematisch, verlässlich und logisch.[5] Das macht sie zu einer angenehmen Angestellten oder Vorgesetzten.[3] Besonders liegen Jungfrauen therapeutische Berufe, etwa als Arzt, Sozialpädagoge oder Heilpraktiker.[5] Bereits im Kindesalter hegen sie oft eine große Faszination für den menschlichen Körper.[6] Auch in der psychologischen Körpertherapie wird die Jungfrau voll aufgehen, da sie das Tierkreiszeichen mit dem größten Wissen um Einheit von Körper, Seele und Geist ist.[5] Bezeichnend ist hier der Werdegang des Swami Sivananda, der als Jungfrau zunächst als Arzt tätig war, bevor er sich der Verbreitung des integralen Yoga widmete.[17]

Swami Sivananda hat seine ihm innewohnenden Jungfrau- Fähigkeiten entfaltet

Da Jungfrauen selbst sehr empfindlich sind, was Nahrungsmittel anbelangt, sind sie Spezialisten auf dem Gebiet der Ernährung, wovon ihre Umwelt in besonderem Maße profitieren kann. Über ihre Nahrungsmittelunverträglichkeiten beschweren sich Jungfrauen dabei ungern. Charakteristisch für das Tierkreiszeichen ist es, aus jeder Not eine Tugend zu machen.

Obwohl ihre Präzision die Jungfrau auch für Berufe wie Steuerberater oder Finanzberater qualifiziert, umgibt sich die Jungfrau lieber mit dem Ästhetischen, Künstlerischen oder Spirituellen. Unter anderem sind Jungfrauen auch gute Gärtner und Landschaftsarchitekten. Vor allem ihre Liebe für die Verbesserung äußerer Umstände sowie den sinnvollen Einsatz von Ressourcen macht die Jungfrau zu einem ausgezeichneten Umweltaktivisten.

Auch im Verlagswesen findet man viele Jungfrauen als Autoren, Redakteure oder Lektoren. Hier können sie ihre Fähigkeiten Schwachpunkte schnell zu erkennen und das Wesentliche zu erfassen ebenso gut einbringen wie als Theater- oder Literaturkritiker.[5]

Die Jungfrau sucht sich Hobbys, in denen ihr Sinn für Schönheit und Präzision erblühen kann. Kunsthandwerk und Schreiben sind hier besondere Jungfrauqualitäten.[5]

Die Jungfrau und Spiritualität

Die Jungfrau hat einen besonderen Zugang zur Spiritualität. Kein anderes Tierkreiszeichen hat beispielsweise einen stärkeren Bezug zum Zen-Buddhismus. Die Jungfrau sieht nicht nur die Schönheit in Einfachheit und Schlichtheit, sondern sie versteht auch intuitiv den göttlichen Aspekt alltäglicher Handlungen und kann sich in Pflichtaufgaben wie den Abwasch meditativ vertiefen.

Wegen ihres angeborenen Sinnes für Harmonie von Körper, Geist und Seele wird Yoga der Jungfrau zugeschrieben. Auch Hara, das Arbeiten aus der inneren Mitte heraus, das den Bauch als die Quelle physischen, spirituellen, mentalen und emotionalen Gleichgewichts versteht, spricht der Jungfrau sehr zu.[5] [18]

Die besondere Lebensaufgabe der Jungfrau besteht darin, Denken und Fühlen in Einklang zu bringen. Spiritualität kann hier den Weg weisen und die Jungfrau erfahren lassen, dass vor allem bei ihr seelische und körperliche Beschwerden aus einer Disharmonie zwischen Herz und Kopf hervorgehen.[19]

Berühmte Jungfrauen

  • Tierkreiszeichen Jungfrau: Beyoncé, Johann Wolfgang von Goethe, Jennifer Hudson, Blake Lively, Swami Sivananda, Leo Tolstoi, Amy Winehouse, Carl Zeiss
  • Jungfrau Aszendent: Mozart, Rainer Maria Rilke, Thomas Mann

Siehe auch

Fußnoten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Wolfgang Hübner: Tierkreis. In: Der Neue Pauly (DNP). Band 12, Metzler, Stuttgart 2002, ISBN 3-476-01470-3; S.553–563.
  2. Horoskop: Sternzeichen Jungfrau
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Viversum: Jungfrau Eigenschaften
  4. Spiegel: Bauchschmerzen- Wenn Divertikel Ärger machen
  5. 5,00 5,01 5,02 5,03 5,04 5,05 5,06 5,07 5,08 5,09 5,10 5,11 5,12 5,13 5,14 5,15 5,16 5,17 5,18 5,19 Brigitte: Sternzeichen Jungfrau
  6. 6,00 6,01 6,02 6,03 6,04 6,05 6,06 6,07 6,08 6,09 6,10 Astroschmid:Das Tierkreiszeichen Jungfrau
  7. Kraheck-Liecker: Krankheit
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 Haus der Astrologie: Sternzeichen Jungfrau
  9. Elle: Astrologie-Profil Jungfrau
  10. Erdbeerlounge: Sternzeichen Jungfrau
  11. 11,0 11,1 Woxikon: Jungfrau
  12. Sternzeichen: Jungfrau
  13. Questico: Astrologie - Wissen Jungfrau
  14. Freundin: Welches Sternzeichen passt zu mir und welches nicht?
  15. 15,0 15,1 15,2 Sternzeichen.net: Jungfrau
  16. Astroportal:Jungfrau
  17. Yoga Vidya: Sivananda
  18. Uta Akademie: Atmung, Erdung und Hara-Zentrierung
  19. Stregato: Jungfrau Eigenschaften

Weblinks

Literatur

Seminare

Astrologie

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/astrologie/?type=2365 konnte nicht geladen werden: Fehler beim Parsen von XML für RSS

Frauen

29. Sep 2017 - 01. Okt 2017 - Hormonyoga an der Nordsee
Hormonyoga ist mehr als eine Yogapraxis zur Milderung von Beschwerden in den Wechseljahren! Hier lernst du einen neuen Zugang zu dir selbst. Du erfährst deinen Körper neu und entwickelst ein neue…
Gabriele Hörl,
01. Okt 2017 - 03. Okt 2017 - Hormonyoga in den Wechseljahren oder bei Kinderwunsch
Hitzewallungen, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, Verlust der Weiblichkeit sind einige der Begleiterscheinungen in den Wechseljahren, unter denen viele Frauen leiden. Ab dem 30. Lebensjahr b…
Karuna M. Wapke,

Multimedia

Sternzeichen Jungfrau - Ihr Charakter wird hier treffsicher beschrieben - oder ?

Persönlichkeitsentwicklung im Lichte der Astrologie – mp3 Vortrag von Sukadev

Die sieben Planetenkräfte und deine momentanen Aufgaben - Sukadev im Podcast

Löse dich von der Identifikation mit deiner Persönlichkeit - Sukadev im Podcast