Anstand

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anstand ist eine Tugend, die für moralische Reinheit steht. Ein anständiger Mensch setzt die wichtigsten Werte in die Tat um.

Mönch Rosen Füße.jpg

Im Yoga gibt es fünf ethische Prinzipien, Yamas genannt: Ahimsa (Nichtverletzen, Liebe, Mitgefühl), Satyam (Wahrhaftigkeit), Asteya (Ehrlichkeit, Nichtstehlen), Brahmacharya (vermeiden von sexuellem Fehlverhalten), Aparigraha (Unbestechlichkeit). Wer Anstand besitzt, der setzt diese ethischen Prinzipien um. Ein anständiger Mensch kann auch ein glücklicher Mensch sein: Denn ein ethischer Kompass ist jedem Menschen innewohnend. Wer gegen die Ethik verstößt, mag kurzfristigen Erfolg haben - wird aber langfristig nicht glücklich sein.

Anstand als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Anstand ist eine Mischung von verschiedenen Tugenden. Anstand, kann man sagen, ist Ehrlichkeit. Ein unehrlicher Mensch ist kein anständiger Mensch. Anstand heißt also zunächst mal, ehrlich zu sein, die Wahrheit zu sagen, wahrhaftig zu handeln. Anstand heißt auch, nicht betrügen, wenn du andere betrügst, das ist nicht anständig.

Anstand heißt, nicht zu stehlen, nicht zu betrügen, Menschen nicht zu verletzen. Ein anständiger Mensch lässt sich auch nicht korrumpieren. Vom Yoga würde man sagen, Anstand umfasst die Tugenden von Ahimsa, Satya, Asteya, Aparigraha und letztlich auch Brahmacharya.

Im Grunde genommen kann man die ganze Ethik im zwischenmenschlichen Bereich als Anstand zusammenfassen. Anstand heißt, nicht auf andere schimpfen, nicht großartig gegenüber anderen schimpfen, also Ahimsa. Anstand heißt, nicht lügen, also Satya. Anstand heißt, nicht zu betrügen und nicht zu stehlen, Asteya. Anstand heißt auch, gegenüber deinem Partner treu zu sein. Und Anstand heißt auch, andere nicht bestechen und nicht bestochen werden. Ein anständiger Mensch.

Manchmal denkt man, dass Menschen, die sich unethisch verhalten, schneller vorankommen, aber sind sie glücklicher? Man sagt auch gerne: "Ehrlich währt am längsten." Und im Lauf der Zeit werden Menschen merken, wenn du Anstand besitzt, und wenn dein Anstand nicht nur oberflächlich ist, sondern wenn du ein tief anständiger Mensch bist.

Dann wirst du auch langfristig Erfolg haben können und mindestens wirst du eine innere Zufriedenheit haben. Jemand, der durch unanständige Mittel groß geworden ist, reich geworden ist, Macht bekommen hat, dem merkt man das irgendwo auch an. Da ist eine Getriebenheit, da ist irgendwo ein Leid, da ist nicht diese innere Ruhe.

Damit du später ein weiser Mensch sein kannst, ein Mensch mit Gotteserfahrung, ein Mensch, der Zufriedenheit hat und Freude, ein Mensch, der in sich selbst ruht und mit sich und Gott zufrieden ist, dazu ist wichtig, Ethik zu üben, Anstand zu üben. Überlege selbst, bist du ein Mensch, für den Anstand wichtig ist, der Ethik lebt, Anstand hat, ein anständiger Mensch und wie tief sind für dich diese Ideale.

Und schaue, ob es irgendeinen Aspekt in deinem Leben gibt, wo du vielleicht etwas mehr Anstand üben kannst. Und wenn du feststellst: "Ja, ich bin grundsätzlich ein anständiger Mensch, ich bedaure es öfters, dass andere mich betrügen und dass ich deshalb nicht so schnell vorankomme." Sei dir bewusst, "Ehrlich währt am längsten" und habe einen langen Atem. Wer mit anständigen Mittel vorankommt, das hält und ist dauerhafter. Überlege selbst, was Anstand für dich heißen kann.

Anstand und andere Tugenden

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und geistigen Eigenschaften beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Anstand in Beziehung zu anderen Tugenden und geistigen Eigenschaften sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Anstand

Ähnliche Eigenschaften wie Anstand, also Synonyme zu Anstand sind z.B. Lauterkeit, Moral, Sittlichkeit .

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Anstand übertrieben kann ausarten z.B. in Oberflächlichkeit, Spießbürgerlichkeit, Steifheit . Daher braucht Anstand als Gegenpol die Kultivierung von Kreativität, Offenheit, Ehrlichkeit, Direktheit .

Gegenteil von Anstand

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Anstand, Antonym zu Anstand :

Anstand im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Anstand

Anstand kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Anstand in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Anstand zu kultivieren. Du kannst nicht mehrere Tugenden auf einmal entwickeln. Aber es ist möglich, jede Woche eine Tugend, eine Eigenschaft, wachsen zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Anstand kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein anständigerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Anstand ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Anstand '. Mehr Möglichkeiten zu Affirmationen findest du weiter unten.
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine solche Affirmation: "Ich bin anständig".

Affirmationen zum Thema Anstand

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Affirmationen für mehr Anstand Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr darüber.

Klassische Autosuggestion für Anstand

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin anständig.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin anständig . Om Om Om.
  • Ich bin ein Anständiger, eine Anständige.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Anstand

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin anständig " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Anstand.
  • Ich werde anständig.
  • Jeden Tag werde ich anständiger.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Anstand.

Dankesaffirmation für Anstand:

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag anständiger werde.

Wunderaffirmationen Anstand

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren, die Sukadev Volker Bretz als Wunderaffirmationen bezeichnet:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr anständig . Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Anstand entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr anständig zu sein.
  • Ich bin jemand, der anständig ist.

Gebet für Anstand

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Anstand:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Anstand.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein anständiger Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Anstand mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Was müsste ich tun, um Anstand zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Anstand zu entwickeln?
  • Wie könnte ich ich anständig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Anstand.
  • Angenommen, ich will anständig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre anständig, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Anstand kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als anständiger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Vortragsmitschnitt zu Anstand - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Anstand, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.

Weitere Infos

Eigenschaften im Alphabet vor Anstand

Eigenschaften im Alphabet nach Anstand

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,
18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Hellseh Ausbildung
Hellsehen, Hellhören, Hellriechen – geht das wirklich und kann man es in einer Ausbildung lernen? – Du erfährst in dieser Hellseh Ausbildung, dass jeder die Fähigkeit hat, parapsychologische…
Chitra Sukhu,

Karma Yoga

25. Jun 2017 - 02. Jul 2017 - Karma Yoga intensiv mit Gartenarbeit
Du kannst kostenfrei alle Facetten des ganzheitlichen Yoga kennen lernen und vertiefen, und dabei deine überschüssige Energie in der Gartenarbeit ausleben. Nach dem Morgensatsang gibt es einen Vo…
Omkari Waibel,
02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yoga zum halben Preis
Raus aus dem Alltag, rein in die indische Ashramatmosphäre! Yoga Urlaub zum kleinen Preis – hier kannst du dein Budget schonen und gleichzeitig ganzheitlichen Yoga kennen lernen und praktizieren…
Anjali Gundert,