Obsession

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Obsession - Gedanken und Überlegungen. Obsession ist eine Art Besessenheit. Obsession ist eine Zwangsvorstellung, eine zwanghafte Idee oder Vorstellung, die einen Menschen bestimmen kann. Das Wort Obsession kommt vom Lateinischen, von obsidere, in Anspruch nehmen, besetzt halten, belagern, bedrücken. Obsession gilt in der Psychiatrie, z.B. im ICD-10 und im DSM-V, als eine Bezeichnung für Zwangsstörung. Obsession muss aber nicht nur negativ besetzt sein: Man kann auch von der Obsession einer gerechten Gesellschaft dazu getrieben werden, sich dafür einzusetzen. Viele Menschen, die Großes bewirkt haben, waren wie besessen von einer Idee.

Barmherzigkeit, nicht immer einfach im Umgang mit Obsession

Sukadev über Umgang mit Obsession anderer

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Manche Menschen sind obsessiv wie besessen. Sie sind ganz von einer Idee besessen und wollen es unbedingt erreichen. Es gibt unterschiedliche Formen von Obsession, man kann sagen es gibt sattwige Obsession, rajassige Obsession und tamassige.

Es gibt Menschen die sind wie besessen von einer positiven Idee, sie wollen etwas gutes für die Menschheit und sie wollen es erreichen, dies ist wie eine Obsession von ihnen. Das kann etwas Gutes sein, wenn du jemanden siehst der so voller Enthusiasmus für etwas ist und du siehst da ist Energie, da ist Leuchten, das ist seine Mission willst du ihn vielleicht unterstützen. Dass du vielleicht sagst: Endlich mal jemand der sich dafür einsetzt und wenn du ihm oder ihr helfen kannst umso besser. Es sind diese Menschen, die wie eine Obsession für die gute Sache haben, die die Welt voran bringen.

Dann gibt es Menschen die haben so eine leicht rajassige Obsession, das heißt eine Obsession, die sie gerne mögen, aber die nichts Schlimmes oder Gutes bewirkt. Zum Beispiel mögen Menschen eine Obsession haben, ihr Auto schön zu machen oder ihren Garten besonders schön zu machen oder alles über irgendein Thema zu wissen. Das ist eine Obsession, die den Menschen irgendwo erfüllt, die ihm Befriedigung gibt. Die respektiert man und wird den Menschen dafür öfters vielleicht auch Wertschätzung zeigen und manchmal kann man ihre Obsession auch in die Kommunikation mit einfließen lassen. Wenn Menschen über das sprechen was ihnen wichtig ist, dann haben sie plötzlich große Freude daran. In diesem Sinne kann eine solche Obsession auch etwas sehr hilfreiches sein, du kannst darauf Rücksicht nehmen.

Natürlich gibt es auch die tamassigen Obsessionen, wo jemand wie besessen ist von einem Gedanken, der ihn oder andere ins Unglück stürzt. Da wäre es gut, zu schauen, ob du den Menschen helfen kannst, darüber hinaus zu wachsen. Oder ob du andere davor schützen musst, Menschen können von der Obsession befallen sein, irgendeinem Menschen zu schaden oder irgendwas zum Vorschein zu bringen, was gar nicht existiert. Manchmal sind solche Obsessionen auch so, dass du die Polizei einschalten musst oder auch die Psychiatrie, aber in den meisten Fällen sind Obsessionen entweder harmlos oder sogar hilfreich, und es gilt, hilfreiche Obsessionen vielleicht in eine gute Richtung zu lenken, sie zu unterstützen, sie mit ethischem und mitfühlenden Verhalten zu verbinden und es gilt die harmlosen Obsessionen von Menschen wertzuschätzen, zu respektieren und ihnen die Möglichkeit zu geben diesen nachzugehen.

Obsession in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Obsession gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Obsession - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Obsession sind zum Beispiel Zwangsvorstellung, Besessenheit, Inanspruchnahme .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Obsession - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Obsession sind zum Beispiel Ungebundenheit, Sorglosigkeit, Geringschätzung, Vernachlässigung . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Obsession, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Obsession, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Obsession stehen:

Eigenschaftsgruppe

Obsession kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Obsession sind zum Beispiel das Adjektiv obsessiv , sowie das Substantiv Obsessiver.

Wer Obsession hat, der ist obsessiv beziehungsweise ein Obsessiver.

Siehe auch

Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie:

15. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Vertiefte Selbsterfahrung mit Yoga und spiritueller Gestaltarbeit
Eine Entdeckungsreise zu deinem Selbst. Du hast die Möglichkeit, mit Yoga-Körperübungen, Yoga-Atemübungen, Meditation und spiritueller Gestaltarbeit dich und dein Potential neu zu entdecken und…
Shivakami Bretz,
18. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Ho'oponopono Ausbildung
Das Ho’oponopono kommt aus Hawaii und ist eine Familienkonferenz. In dieser Ho’oponopono Ausbildung lernst du ein klar strukturiertes System, um die Harmonie innerhalb der Familie wiederherzust…
Radharani Priya Wloka,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation