Ekstase

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ekstase (v. griech. έκστασις, ékstasis = außer sich geraten, verzückter Zustand; bzw.εξíστασθαι, exhistasthai = aus sich heraus treten, außer sich sein) bezeichnet einen speziellen Bewusstseinszustand mit großer Hingabe und höchstem Aufnahmevermögen. Damit verbunden ist ein Aus-sich-Heraustreten, währenddessen eigene Empfindungen über die Realität gestellt werden.

Menschen singen und tanzen im Sivandasaal beim Yoga Vidya Musikfestival 2013

Ekstase bedeutet "Außer-sich-Sein". Ekstase ist ein Zustand der Begeisterung, der rauschhaften Trance, verbunden mit Kontrollverlust durch den Verstand. Ekstase kommt vom Kirchenlateinischen ecstasis, was wiederum vom Griechischen ekstasis, aus sich heraustreten, kommt. Ekstase wurde ursprünglich für spirituelle Hochzustände verwendet:

Wer in eine mystische Verzückung gerät, der ist in Ekstase. Durch Ekstase werden die Grenzen des Gegenständlichen verlassen, man spürt eine göttliche Gegenwart. Ekstase kann entstehen in der Meditation, durch Singen spiritueller Lieder, insbesondere in Gemeinschaft mit anderen, durch schamanische Rituale, durch Tanzen, Trommeln etc.

Heute wird Ekstase auch in anderen, nichtreligiösen Kontexten verwendet: Ekstase bezeichnet dann jedes starke Hochgefühl und intensive Freude. So gibt es nicht nur die religiöse Ekstase. Es gibt auch die fieberhafte Ekstase, die wilde Ekstase. Man kann in Ekstase geraten und jemanden in Ekstase versetzen.

Viele Jugendliche erfahren Ekstase im Drogenrausch oder beim wildem Tanzen oder bei Musikkonzerten. Letztlich deutet jede Ekstase, die mit einem solchen Hochgefühl verbunden ist, dass der Mensch die Grenzen seines Egos überwinden kann, dass diese Bewusstheit jenseits des individuellen Ichs etwas Wonnehaftes ist. Durch die Ekstase-Erfahrung kann der Menschen ahnen, dass es Ziel des Lebens sein kann, dauerhaft diese Einheit zu leben. Große Heilige aller Religionen und Yogameister sagen aus ihrer Erfahrung, dass dies möglich ist – und leben es vor.

Ekstase - eine Tugend. Was versteht man unter Ekstase? Wie wird dieses Wort verwendet? Wozu ist Ekstase ein wichtiges Persönlichkeitsmerkmal, vielleicht gar eine Tugend? Welche weiteren Persönlichkeitsmerkmale stehen in Verbindung mit Ekstase? Wäre es wünschenswert, diese Eigenschaft zu kultivieren, stärker werden zu lassen? Dieser Yoga Wiki Artikel will dich auch zum Nachdenken anregen.

Trance und Ekstase

Ramakrishna fiel regelmäßig in Ekstase

- Abschnitt aus "Die Kundalini Energie erwecken" von Sukadev Bretz -

Trance und Ekstase können durch Verschiedenes ausgelöst werden. Die am meisten verbreiteten Mittel sind Musik und Tanz, insbesondere in größeren Gruppen. Aber auch die Gegenwart eines echten Meisters oder dominanten Menschen mit großer Aura, der bewusst die Gefühle seiner Anhänger anspricht, ein starkes Charisma hat oder alle Register einer inszenierten Show zieht, kann seine Anhänger in Gruppen-Ekstase führen. In Gottesdiensten von christlichen Pfingstgemeinden insbesondere in Amerika und Afrika kann man erleben, wie massenweise Menschen anfangen zu zittern, mit den Armen zu zucken, Laute von sich geben und so weiter. Man findet das manchmal auch bei enthusiastischem Mantrasingen in größeren Gruppen und natürlich in vielen schamanischen Kulturen. Und nicht zu vergessen: in großen Konzerten von Rockbands, bei Rave-Partys und dergleichen.

Wenn jemand in Trance oder Ekstase fällt, lässt man ihn am besten in Ruhe. Wenn es ein einzelner in einer großen Gruppe von Menschen ist, die gerade enthusiastisch singt, beruhigt er sich meistens innerhalb von zwanzig bis dreißig Minuten. Falls er bewegungslos erstarrt, wird auch das spätestens in ein oder zwei Stunden vergehen. Eventuell kann man den Puls prüfen. Problematisch wird es nur, wenn die Umstehenden sich große Sorgen machen. Oder wenn die Person, die in Trance gefallen ist, sich nachher für etwas ganz Besonderes hält.

Ekstase als wichtiger Bewusstseinszustand

Ekstase Definition

Hier eine Definition von Ekstase. Ekstase bedeutet außer sich sein, Ek heißt etwas mit "außer", und Stase hat etwas mit "sein" zu tun. Ekstase ist ein Zustand der Begeisterung, Ekstase ist ein Zustand der rauschhaften Trance und eben auch verbunden mit Kontrollverlust durch den Verstand. Ekstase ist ein Wort, das aus dem Kirchenlateinischen entstanden ist, Ekstasis, und das wiederum kommt vom Griechischen, Ekstasis.

Ekstase kann auch in einem Satz definiert werden: Ekstase ist ein Zustand rauschhafter Trance, verbunden mit Begeisterung und Verlust durch die Vernunft.

In der Wikipedia von 2020 findet man eine andere Definition für Ekstase: Ekstase ist eine Sammelbezeichnung für besonders intensive psychische Ausnahme-Zustände, die einer Trance ähneln oder durch eine solche entfesselt werden. Sie werden von den Erlebenden als dramatische Zustandsveränderungen des Bewusstseins erfahren.

Ekstase als Hochzustand

Und Ekstase ist ursprünglich tatsächlich für religiöse Hochzustände verwandt worden. In der christlichen Mystik, wenn die Mystiker ganz bei Gott waren, dann waren sie in einem Zustand der Ekstase. Sie haben nicht mehr bewusst den Verstand kontrolliert, sie waren voller Freude und Gotteserfahrung und Licht, Weite usw.

Schließlich wurde dann der Ausdruck "Ekstase" verwendet für jede große Freude. Also, heutzutage sagt man auch: "Er ist in Ekstase, weil er ein Examen gut bestanden hat oder seinen Job gekriegt hat oder eine neue Wohnung gefunden hat." Das soll einfach heißen, große Freude, so etwas wie Euphorie.

Aber den Ausdruck "Ekstase" kann man auch verwenden weiter im spirituell mystischen Bereich. Menschen, die spirituelle Praktiken machen, kommen manchmal in einen Zustand, der jenseits des Egos und jenseits des Verstandes ist. Es ist ein Zustand, wo man plötzlich Körperbewusstsein weitestgehend verliert, wo man den Verlust des Egos hat, wo man nicht mehr bewusst steuert, wo man sich in einer höheren Wirklichkeit geborgen fühlt und dann kann auch alles Mögliche entstehen.

In unserer westlichen Kultur haben wir da ein bisschen Angst davor. Ich weiß, wovon ich spreche, ich lebe ja in einem Yoga-Ashram und da geschieht es durchaus, dass Menschen immer wieder Ekstase-Erlebnisse haben. Sei es, dass sie intensives Pranayama üben, häufiger noch bei vielem Mantrasingen oder auch bei anderen besonderen spirituellen Praktiken und dann kann es passieren, dass sie plötzlich die Normalbewusstheit verlieren, dass Freudentränen aus ihnen herauskommen, zum Teil werden sie dann physisch nicht ansprechbar usw.

Die Zustände dauern typischerweise höchstens zwanzig Minuten und danach sind sie voller Energie und Freude, es sei denn, sie machen sich Sorgen und andere machen sich Sorgen. Man kann sagen, in unserer heutigen westlichen, insbesondere mitteleuropäischen Kultur, da gibt es keine große Ekstase-Toleranz, wir haben keinen Raum für Ekstase.

Vielleicht auch deshalb neigen Menschen dann sehr stark zu Drogen, Alkohol und letztlich Enthusiasmus bei Fußballspielen, dort kann man plötzlich intensive Erfahrungen machen. Wenn man Ekstase-Erfahrungen ohne Alkohol oder Drogen macht und ohne in einem Fußballstadium zu sein, gilt das als unnormal, die Leute haben Angst davor.

Aber man weiß heute, dass die Fähigkeit zur Ekstase eine typisch menschliche ist. Jüngere Menschen haben das häufiger als ältere Menschen, jüngere Menschen suchen sogar nach Ekstase, sie versuchen, Dinge zu tun, die sie in Ekstase bringen, sei es über Tanzen, über Alkohol, Drogen oder sonstige außergewöhnliche Erlebnisse und diese Erlebnisse sind auch wichtig und hilfreich, es ist gut, in Ekstase zu kommen.

Du kannst dort selbst noch weiter darüber nachdenken und vielleicht, wenn du mal in einer spirituellen Gemeinschaft bist oder in einem großen spirituellen Erlebnis und du siehst da Menschen, die vielleicht ein bisschen zucken oder die plötzlich den Kopf nach hinten geben oder irgendwo wilde Bewegungen machen, habe nicht gleich Angst um deren Gesundheit, freue dich mit ihnen, sie erleben gerade Großartiges.

Und wenn jemand aus einem solchen Ekstase-Erlebnis rauskommt, dann ermutige ihn und gib ihm das Gefühl von Vertrauen, denn manche Menschen wissen selbst nicht, wie sie damit umgehen sollen. Und wenn du andere triffst, die so ein bisschen Angst dabei haben, wenn sie andere dort sehen, dann sage ihnen, dass es eine typisch menschliche Fähigkeit ist und dass sie typischerweise bis maximal zwanzig Minuten dauert und dann ist wieder alles im Normalbereich.

Aber du brauchst auch keine Angst zu haben, es geschieht heute gar nicht mal so häufig, Ekstase würde häufiger passieren, wenn dort viele Menschen reinfallen, dann wird es wie eine Gruppen-Ekstase, ein Gruppenerlebnis und das geschieht heutzutage gerade in Mitteleuropa nicht so häufig.

In Afrika, in den Stammeskulturen oder auch bei den Born Again Christians in Amerika, Afrika oder Südamerika, dort ist so etwas auch häufiger. Vielleicht noch eine Anmerkung, die tiefste Erfahrung im Yoga ist Samadhi, wird manchmal auch als Enstase bezeichnet. Es gab insbesondere einen Mythenforscher und Religionswissenschaftler namens Mircea Eliade, auch Mirca Eliade genannt, und der hat von Enstase gesprochen als das Ziel des Yoga, das heißt, das tief nach innen Gehen, die absolute Zentrierung.

Und in der absoluten Zentrierung fühlt man sich ganz bei sich und ganz bei einer höheren Wirklichkeit. Ekstase heißt außer sich sein, Enstase heißt ganz tief in sich sein. Letztlich aber, die vollständige Ekstase bei voller Bewusstheit und die tiefste Enstase bei voller Bewusstheit, führen beide über Verstand und Ego hinaus und führen zur gleichen Erfahrung des Göttlichen.

Extase

Extase ist eine andere (fehlerhafte) Schreibweise für Ekstase. Extase bzw. Ekstase kommt vom altgriechischen ἔκστασις ékstasis „das Außersichgeraten, die Verzückung“; oder auch von ἐξ-ίστασθαι ex-hístasthai „aus sich heraustreten, außer sich sein“). Aus der Ableitung vom Verb ex-hístasthai kann sich eine Begründung für die alternative Schreibweise Extase ergeben.

Extase Definition

Exstase, vom Griechischen ex-hístasthai bedeutet das Aus-sich-Heraustreten, das Außer-sich-Sein, welches meist mit großer Freude und Verzückung verbunden ist. Extase ist ein psychischer Hochzustand, in welchem die vernunftmäßige Kontrolle außer Kraft gesetzt und eine große Intensität des Erlebens eintritt. Extase kann aufkommen in religiösen, spirituellen und schamanistischen Kontexten, manchmal aber auch in Gruppen-Settings, beim Tanzen, Musizieren etc.

Was ist Ekstase?

Ekstase - Antonyme und Synonyme

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Ekstase in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Ekstase - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Ekstase, also Synonyme zu Ekstase sind z.B. Gefühlsüberschwang, Leidenschaft, Enthusiasmus, Glut, Inbrunst, Euphorie.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Ekstase übertrieben kann ausarten z.B. in Fanatismus, Raserei, Besessenheit. Daher braucht Ekstase als Gegenpol die Kultivierung von Rationalität, Realitätssinn, klares Denken.

Gegenteil von Ekstase - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Ekstase, Antonyme zu Ekstase :

Ekstase Antonyme auf einen Blick

Antonyme Ekstase, also Gegenteile, sind Rationalität, Realitätssinn, klares Denken, Gefühlslosigkeit, Leidenschaftslosigkeit, Lethargie,.

Ekstase im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Ekstase

Eigenschaften im Alphabet nach Ekstase

Literatur

Weblinks

Seminare

Gottvertrauen entwickeln

24.05.2022 - 24.05.2022 - Mantra-Konzert mit AKASHA
AKASHA alchemy of sound - Aleah Gandharvika & Shanti Manpreet 18:45 – 19:45 Uhr
31.05.2022 - 31.05.2022 - Mantra-Konzert mit Gruppe Mudita
Konzert mit der Gruppe Mudita Herzöffnung pur 21:10 - 22:00 Uhr

Yogalehrer Ausbildung

20.05.2022 - 27.05.2022 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 2
Lasse dich in diesem Seminar zum Yogalehrer ausbilden. Woche 2 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Teilnahmevoraussetzung: 1. Woche der Yogalehrer Ausbildung bereits absolviert. – Falls du die…
20.05.2022 - 29.05.2022 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…


Literatur

Weblinks

Seminare

Tanz und Bewegung

20.05.2022 - 22.05.2022 - Krafttier und Trance Tanz
Lerne dein Krafttier kennen und erlebe wie unterstützend und bereichernd dieser Kontakt in deinem Leben sein kann. Im spirituellen und Alltagsleben begleitet zu werden, Fragen direkt an einen spir…
26.05.2022 - 29.05.2022 - Yoga Musik Festival
Wie kein anderes Medium vermag Musik Menschen miteinander zu verbinden. Sie ist eine universelle Sprache, die mit dem Herzen verstanden wird. Erlebe beim Musikfestival das Wunder der heilenden Tön…

Mantras und Musik

24.05.2022 - 24.05.2022 - Mantra-Konzert mit AKASHA
AKASHA alchemy of sound - Aleah Gandharvika & Shanti Manpreet 18:45 – 19:45 Uhr
26.05.2022 - 26.05.2022 - Konzert online
Zeit: 20:30 - 22:00 Uhr Raga meets Sufi Ashraf Sharif Khan kombiniert höchste technische Fertigkeit mit Perfektion im musikalischen Ausdruck. Die melodische Schönheit seines Stils, akzentuiert du…