Aura

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aura oder Energiekörper eines Menschen bezeichnet verschiedene Lehren eine Ausstrahlung, die entsprechend empfindsame Menschen als Farbspektrum, das den Körper wolken- oder lichtkranzartig umgibt, wahrnehmen können. Nach Ansicht der meisten Anhänger der Energiekörperlehre hat der mehrere Schichten, die eng mit den Chakren des Menschen verknüpft sind. Sehr häufig denkt man also, die Aura des Menschen bestehe aus sieben Schichten, die den sieben Hauptchakren entsprechen; bzw. mehr, wo man von mehr als sieben Hauptchakren ausgeht.

Aura - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Aura aus yogischer Sicht

Alle Menschen haben eine Aura

„Aura“ bedeutet die Ausstrahlung eines Körpers. Aura kommt vom griechischen "Ávra", was "Hauch" oder "Lufthauch" bedeutet. Auf Lateinisch bedeutet Aura "der Schimmer". Die Aura ist auch die feinstoffliche Hülle des Körpers.

Hellsichtige Personen können die Aura sehen. Auch mittels Kirlian- oder Aura-Fotografie kann die Aura sichtbar gemacht werden. Die Aura existiert aber nicht in den physischen Dimensionen, die mit dem menschlichen Auge oder mit physischen Mitteln wahrgenommen werden können. Aura ist auch die Bezeichnung einer griechischen Göttin - die Göttin der Morgenbrise. Sie stammt aus dem Göttergeschlecht der Titanen, gehört also zu den älteren Göttern. Sie wurde von Dionysius verführt und von ihm schwanger und hat Zwillinge geboren. So gibt es also verschiedene Bedeutungen des Begriffes Aura. In der christlichen Ikonografie ist die Aura der Heiligenschein, auch als Nimbus bezeichnet. Und darin ist auch schon die esoterische Bedeutung der Aura enthalten, nämlich die Energieausstrahlung des Menschen.

Aurasehen

Wenn du einen Menschen anschaust und durch ihn hindurch schaust, kannst du vielleicht eine Aura wahrnehmen. Du könntest es einmal ausprobieren, zum Beispiel mit deinem Partner. Du kannst ihn bitten, die Augen zu schließen, dann schaue in seine geschlossenen Augen und dann schaue durch die Mitte der Stirn hindurch. Und während du mit deinem Bewusstsein versuchst, durch die Stirn hindurch zu schauen, nimm mit deinem zweiten Bewusstsein, deinem „Hintergrundsbewusstsein“, die Lichtaura um den Kopf herum wahr. Dies ist eine der einfachen Möglichkeiten, um die Aura wahrzunehmen. Es ist noch einfacher, wenn du Menschen von hinten siehst oder eine Gruppe von Menschen anschaust. Schaue durch die Gruppe von Menschen hindurch und sieh die Aura.

Eine weitere Methode ist, über den Scheitel hinweg zu schauen, zum Beispiel auf eine weiße Wand. Gerade, wenn sich ein Mensch vor einer weißen Wand befindet und dir den Rücken zukehrt, schaue über den Scheitel hinweg zur Wand hin. Während du dies mit deinem vordergründigen Bewusstsein tust, siehst du mit deinem hintergründigen Bewusstsein eine Aura um den Menschen herum. Dies sind einige Möglichkeiten des Aurasehens. Wenn du das regelmäßig machst, kannst du auch verschiedene Farben sehen und daraus bestimmte Schlüsse ziehen, zum Beispeil wie es dem Menschen geht, wo er vielleicht Hilfe oder Heilung braucht und was gerade in seiner Psyche vorgeht. Sei dir allerdings bewusst, dass die Aura, die du wahrnimmst, nichts Objektives ist. Sie ist ein Zusammenspiel des Energiekörpers des Menschen mit deiner eigenen Wahrnehmungsfähigkeit, deiner eigenen Energie und deiner eigenen Gestimmtheit.

Abgrenzung zur Korona

Krishna mit seiner Geliebten Radha

Gelegentlich wird behauptet, die mittels Kirlianfotografie abgebildeten Koronaentladungen seien ein Abbild der Aura. Das finden die meisten Anhänger der Vorstellung eines Energiekörpers falsch.

Modelle

Reiki

Reiki unterscheidet die vier Ebenen ätherische Aura (Ätherkörper), emotionale Aura (Emotionalkörper, Gefühlskörper oder Astralleib), mentale Aura (Mentalkörper) und spirituelle Aura (spiritueller Körper, Kausalkörper).

Barbara Ann Brennan

Die Physikerin und Geistheilerin Barbara Ann Brennan beschreibt die Aura als System von neun Körpern.[1]

  • Ätherischer Körper
  • Emotionaler Körper
  • Mentaler Körper
  • Astraler Körper
  • Ätherischer Negativkörper
  • Himmlischer Körper
  • Ketherischer Körper
  • Erste kosmische Ebene
  • Zweite kosmische Ebene

Siehe auch

Aura Video

Hier findest du ein Video zu Aura mit einigen Informationen und Anregungen:

Audiovortrag zu Aura

Hier kannst du die Tonspur des Videos zu Aura anhören:

Aura Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen

Kennst du mehr zum Thema Aura  ? Wir sind dankbar für jede Ergänzung, Verbesserung, Erweiterung, Foto, Video etc. Schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de

Literatur

  • A. A. Bailey: Telepathie und der Ätherkörper
  • Arthur E. Powell: Der Astralkörper
  • Arthur E. Powell: Der Mentalkörper
  • Barbara Ann Brennan: Licht-Arbeit: Heilen mit Energiefeldern. Goldmann Verlag, München 1998. ISBN 978-3-442-14151-7
  • Barbara Ann Brenann: Licht-Heilung: Der Prozeß der Genesung auf allen Ebenen von Körper, Gefühl und Geist. Goldmann Verlag, München 2006. ISBN 978-3442122226

Weblinks

Das Hindi Wort Aura, und

Aura , Hindi और aura , Und .

Das Hindi Wort Aura bedeutet auf Deutsch Und .

Deutsch und kann ins Hindi übersetzt werden mit और aura aur.

Ähnliche Hindi Wörter

aur ist ein Hindi Wort und bedeutet Und . Weitere Einträge im Deutsch Sanskrit Wörterbuch mit ähnlicher Bedeutung:

Video zum Thema Aura

Aura ist ein Hindi Wort. Hindi ist die in Indien meist gesprochene Sprache. Indien ist auch die Heimat des Yoga. Hier zwei Videos zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität:

Siehe auch

Aura gehört zu den Themengebieten Esoterik, ASW, Parapsychologie, Feinstoffkörper, Feinstoffwesen. Ähnliche Wörter und Begriffe, die thematisch dazu passen:

Zum Thema Psychologie gehören Begriffe wie Charisma, Empowerment, Ich, Inspiration, Agape, Instinkt, Kontrollpersönlichkeit, Kraft der Gedanken, Mindbuilding, Phlegma, Zwänge, Positive Affirmationen.

Zusammenfassung

Deutsch Und - Hindi Aura
Hindi Aura - Deutsch Und
Das deutsche Wort Und bedeutet auf Hindi Aura
  1. Brennan: Licht-Arbeit. 1998. S. 88 ff.