Verdrossenheit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verdrossenheit - Wortdefinition und praktische Tipps. Verdrossenheit ist eine Art Lustlosigkeit, ein Missmut, eine Teilnahmslosigkeit. Verdrossenheit soll heißen, dass man gründlich enttäuscht ist und sich nicht engagieren will. Man spricht z.B. von der Politikverdrossenheit, wenn Menschen sich nicht für Politik interessieren, nicht zur Wahl gehen. Es gibt die Parteienverdrossenheit, die man daran misst, dass die Mitgliederzahlen der großen Parteien sinken und Menschen in Umfragen den Parteien schlechte Noten erteilen.

Lachen ist die beste Medizin, manchmal auch hilfreich bei Verdrossenheit

Es ist leicht sich in Verdrossenheit zurückzuziehen und die da oben für alles verantwortlich zu machen. Besser ist es, aus seiner Verdrossenheit herauszukommen und sich bewusst zu engagieren. Verdrossenheit für eine Weile mag ja ok sein, eine Art Trauerphase nach einer Enttäuschung, nach einem Verlust, nach einem Vertrauensbruch. Aber mittelfristig sollte man wieder in die Aktivität, das Engagement, in die Wirkmächtigkeit kommen.

Wege aus Verdrossenheit und Unmut

Mann Trauer Niedergeschlagen.jpg

Verdrossenheit und Unmut als Weg zum Burnotu

Verdrossenheit und Unmut kann ins Burnout führen. Du kannst irgendetwas nicht mögen, du kannst in einen Zustand der Verdrossenheit kommen. Verdrossenheit kommt oft aus Kränkung heraus. Viel Burnout entsteht nämlich nicht wirklich durch Überforderung, sondern durch starke Forderung in Verbindung mit einer großen Enttäuschung oder einem Vertrauensverlust. Und das führt zu Unmut, das führt zu Verdrossenheit. Wenn du z.B. irgendwo das Gefühl hast, du wirst nicht richtig behandelt, wenn du gekränkt worden bist, wenn du dich nicht ausreichend wertgeschätzt fühlst, dann kommst du in eine Art Verdrossenheit hinein. Und dann hast du Unmut dich weiter einzusetzen. Das kann zu einem Teufelskreis werden. Wenn du dann anderen vorwirfst sie würden dich nicht ausreichend wertschätzen führt das selten zu mehr Wertschätzung. Wenn du sagst, du fühlst dich überfordert, dann werden dir andere vielleicht weniger anvertrauen und dann denkst du, du wirst nicht gebraucht und dann gerätst du erst recht in dies Burnout und Unmut.

Wie kommst du aus Verdrossenheit geraus?

Wie kommst du aus Verdrossenheit heraus? Ich bin ja ein spiritueller Lehrer, deshalb, sage ich das jetzt nicht vom reinen psychologischen Standpunkt aus, sondern eben vom spirituellen Standpunkt aus. Wenn du erkennst das du irgendwo gekränkt bist, irgendwo verdrossen bist, dann erkenne da ist eine Identifikation. Im Yoga sagen wir, du bist das unsterbliche Selbst, du bist der Atman. Sein, Wissen und Glückseligkeit. Du bist Freude an sich. Aber wenn du dich identifizierst mit einer Rolle, wenn du dich identifizierst mit einer Weise wie du denkst das andere dich behandeln müssen, dann wirst du leicht gekränkt. Daher analysiere:" woher kommt meine Verdrossenheit. Wo war eine Identifikation." Und dann sei dir bewusst: "nein, ich möchte nicht diese Identifikation beibehalten."

Sei dankbar für die Kränkung

Sei dankbar für die Kränkung, denn die Kränkung zeigt dir wo du dich identifizierst hast, wo dein Ego dranhängt. Es ist wertvoll das dein Ego gekränkt wird. Selbsterkenntnis ist ein wichtiger Schritt zur Besserung. Daher, wenn du irgendwo Verdrossenheit hast, wenn du irgendwo Gekränktheit hast, dann spüre: "wo habe ich mich identifiziert?" Und dann lasse das los. Im Patanjali Yoga Sutra wird dann gesagt: es gibt drei Weisen wie du über die Kleshas, die Ursachen des Leidens hinaus kommen kannst, zu den Identifikation Asmitā dazugehören.

  • Das Erste ist Svadhyaya. Sei dir bewusst, manchmal hilft schon aus, das du erkennst: aha, damit habe ich mich identifiziert, da wurde ich gekränkt, ist es gut das ich da gekränkt wurde?" danke dir.
  • Zweite Möglichkeit ist Tapas. Ganz bewusst jetzt dagegen angehen, du kannst auch über die Verdrossenheit hinauswachsen, indem du bewusst spirituelle Praktiken machst um mehr Energie zu bekommen. Du kannst dich bewusst Situationen aussetzen, wo du über diese Identifikation hinauswächst, indem du dich vielleicht mit Menschen umgibst, die dich genau für das kritisieren was du in dir gut hältst. Kein einfacher Weg aber ein machtvoller Weg.
  • Und "Ishvara Pranidhana", zu Gott beten und tief vom Herzen sagen: oh Gott, da habe ich eine Identifikation, die hat mich in die Verdrossenheit geführt, in den Unmut geführt. Bitte hilf du mir dort hinauszukommen, alleine schaffe ich es nicht." Auch schon die Erkenntnis, dass du es alleine nicht schaffst ist etwas sehr Wertvolles.

In diesem Sinne, gerade dann, wenn du allein nicht zurechtkommst, kann Gott dir am nächsten sein. Wenn du keine andere Zuflucht mehr hast, als Gott, dann wird dir Gott helfen und nicht nur wird dir Gott helfen über Verdrossenheit und Unmut hinauszuwachsen, er wird dir auch das Gefühl seiner Gegenwart geben.

Aus folgendem Vortrag von Sukadev Bretz:

Umgang mit Verdrossenheit

Manchmal haben Menschen ihre Lust verloren. Manchmal sind Menschen verdrossen und wollen nicht mehr. Manchmal haben sie dafür gute Gründe, weil sie eine Enttäuschung hatten, einen Misserfolg und dann braucht es manchmal etwas Zeit. Manchmal ist es aber auch noch tiefer und diese Verdrossenheit dauert länger. Dann könnte man überlegen, wie man Menschen aus der Verdrossenheit heraus helfen könnte. Manchmal hilft es ein kleines Meeting einzuberufen und zu fragen, was denn passieren müsste, damit sie wieder Freude haben. Was müsste denn geschehen, dass es geht? Manchmal hilft es auch ein gemeinsames Anliegen zu haben, ein gemeinsames Projekt zu machen und so zu zeigen, dass ihr gemeinsam etwas ändern könnt, dass ihr etwas bewirken könnt.

Nichts ist so motivierend wie der Erfolg. Und Erfolg kommt, wenn man etwas tut. Wenn man etwas gemeinsam tut und einen kleinen gemeinsamen Erfolg hat, dann motiviert das. Das ist oft besser als Menschen zu schimpfen, dass sie verdrossen sind. Manchmal hilft es auch wieder zu sagen, warum man das macht, was man macht. Man könnte auch fragen, was unser gemeinsames Ziel, unser gemeinsames Anliegen ist und wie wir es angehen können. Und manchmal hilft es auch den Vorschlägen Anderer zu folgen, selbst wenn man sie für unsinnig hält. Wenn jemand merkt, dass seine Meinung zählt und er wichtig ist und auch Vorschläge machen darf, die auch ausprobiert werden, dann hilft das Menschen wieder in ihre Kraft zu kommen. Das waren jetzt ein paar Tipps zum Umgang mit Verdrossenheit. Es gibt noch sehr viel mehr.

Verdrossenheit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Verdrossenheit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Verdrossenheit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Verdrossenheit sind zum Beispiel Missmut, Verdruss, Verstimmtheit, Lustlosigkeit, Abgeneigtheit, Abneigung, Aversion, Unmut, Unbehagen, Groll, Übellaunigkeit, Authentizität, Linientreue, Standhaftigkeit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Verdrossenheit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Verdrossenheit sind zum Beispiel Lust, Begeisterung, Freude, Lernbereitschaft, Begierde, Eifer, Beflissenheit, Hochgefühl, Behagen, Frohsinn, Verhaftung, Besessenheit, Triebhaftigkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Verdrossenheit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Verdrossenheit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Verdrossenheit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Verdrossenheit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Verdrossenheit sind zum Beispiel das Adjektiv verdrossen, das Verb verdrießen, sowie das Substantiv Verdrossener.

Wer Verdrossenheit hat, der ist verdrossen beziehungsweise ein Verdrossener.

Siehe auch

Entspannung und Stressmanagement Yoga Vidya Seminare

Seminare Entspannung und Stressmanagement:

21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Ayurveda Gesichts- und Kopfmassage
Du lernst in entspannter Atmosphäre eine wohltuende Gesichts- und Kopfmassage zu geben. Diese einfühlsame Massage mit erlesenen und warmen Ölen wirkt positiv bei Stress und Anspannungen, die sic…
Gundi Nowak,
23. Sep 2018 - 28. Sep 2018 - Entspannungskursleiter Ausbildung
Schluss mit Stress! ?! Jaaa, bitte! Aber wie? Mit einer Entspannungskursleiter Ausbildung. Die Ausbildung, Yoga und Kurse in Entspannung helfen Stress abzubauen und durch Stress bedingten Krankheit…
Karuna M. Wapke,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation