Verdrießlichkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verdrießlichkeit - was ist das? Wie geht man damit um? Verdrießlichkeit ist eine schlechte Stimmung oder auch ein Grund für eine schlechte Stimmung. Man kann eine schlimme Angelegenheit als Verdrießlichkeit ansehen und hoffen, dass man diese Verdrießlichkeit bald hinter sich bringen kann. Man kann sich beklagen, dass man heute lauter Verdrießlichkeiten zu bearbeiten hat - und hoffen, dass das bald vorüber geht. Verdrießlichkeit ist auch eine verdrossene Stimmung, also Missmut, Verdruss. Eine einzelne Person kann verdrießlich sein. Manchmal kann man die Verdrießlichkeit des ganzen Teams feststellen und überlegen, wie man die Stimmung wieder verbessern kann. Das Verb verdrießen bedeutet Ärger bereiten, missmutig machen kommt vom althochdeutschen firthrioʒan, nachweisbar sein dem 9. Jahrhundert mit der Bedeutung missmutig machen. Verdrisseb bedeutet missmutig, mürrisch, lustlos. Verdrießlich ist missmutig, ärgerlich, mürrisch und schlecht gelaunt, auch unangenehm.

Lachen ist die beste Medizin, manchmal auch hilfreich bei Verdrießlichkeit

Wege aus der Verdrießlichkeit

Mann Trauer Niedergeschlagen.jpg

Musst du die Verdrießlichkeit wirklich loswerden?

Wege aus der Verdrießlichkeit. Verdrießlichkeit ist irgendwo schlechte Stimmung, es geht einem nicht gut, man meckert über Dinge, und man mag einiges nicht. Vielleicht bist Du gerade in einer Phase der Verdrießlichkeit, vielleicht wirst Du als verdrießlicher Mensch angesehen. Zunächst muss man mal überlegen: Musst Du wirklich die Verdrießlichkeit loswerden? Es gibt manchmal so ein Diktat der Freude. Ein Diktat des Optimismus.

Muss man immer optimistisch sein?

Aber muss man überhaupt optimistisch sein? Ist es überhaupt notwendig, aus der Verdrießlichkeit heraus zu kommen? Ich meine nicht unbedingt. Es gibt keine Notwendigkeit immer glücklich zu sein. Du kannst auch mal verdrießlich sein. Du könnstest auch längere Zeit verdrießlich sein. Es ist gut, dass es Optimisten gibt. Es ist gut, dass es Pessimisten gibt. Es ist gut, das Menschen gibt, die immer gute Laune verbreiten, und die Verdrießlichen haben auch ihre Berechtigung. Also, kein Diktat der guten Laune, Verdrießlichkeit ist auch ganz okay.

Nimm dein Charakter an

Du könntest höchstens sagen, aber ich selbst, ich fühle mich nicht so gut in dieser Verdrießlichkeit. Okay, dann kannst Du überlegen, wie kommst Du aus der Verdrießlichkeit. Aber ein Weg aus der Verdrießlichkeit ist auch zu sagen, "das ist vielleicht Teil meines Charakters, das ich ein bisschen Brummbär bin, dass ich etwas verdrießlich bin. Das ich öfters mal die negativen Dinge benenne." Das kann ja auch hilfreich sein. Viele Melancholiker haben Großartiges geleistet. Viele Melancholiker sind in der Lage intensiver zu schauen, tiefer zu schauen. Die Optimisten können manchmal Neues beginnen, aber die Melancholiker, die Pessimisten, die denken vielleicht etwas tiefer. Oft ist es gut, dass Pessimisten und Optimisten irgendwie zusammen sind, oder ein Verdrießlicher und ein Freudevoller irgendwo zusammen sind. Das findet man durchaus in Beziehungen. Und dann fragt man sich als Außerstehenden: Wie passen die Beiden zusammen? "Ja, die passen zusammen. Sie ergänzen sich." Der Optimist braucht manchmal etwas Tiefe und der Pessimist etwas Freude.

Natürlich ich will Dir jetzt nicht raten, verdrießlich zu sein, aber das verkrampfte Bemühen, die Verdrießlichkeit loszuwerden, reduziert nicht die Verdrießlichkeit, sondern macht aus der Verdrießlichkeit vielleicht eine Depression. Umgekehrt gilt es, wenn Du erkennst, Verdrießlichkeit hat auch ihren Sinn, dann wirst Du plötzlich weniger verdrießlich. In diesem Sinne überlege, wenn Du verdrießlich bist: "Ist das vielleicht ganz okay? Bist Du damit sogar zufrieden? Dann bist Du ein zufriedener verdrießlicher Mensch. Besser als ein unzufriedener verdrießlicher Mensch.

Deine wahre Natur ist Sat, Chid ,Adananda

Trotzdem, natürlich im Yoga sagen wir, Deine wahre Natur ist Sat, Chid, Ananda - Sein, Wissen, Glückseligkeit; tief im Inneren bist Du Glück. Wenn Du Dich wirklich lösen kannst von deinem Körper, Emotionen und Psyche, wenn Du mal alle Gedanken und Stimmungen hinter Dir lässt, wenn Du Dir bewusst bist: "Verdrießlichkeit ist eine Stimmung, die ich beobachte (sie ist ja auch nicht immer da). Auch Vergnügen und Vergnügtheit ist eine Stimmung, die mal vorüber geht. Enthusiasmus ist eine Stimmung, die mal vorüber geht. Was ist das, was bleibt? Wer ist derjenige, der diese wechselnden Stimmungen von Verdrießlichkeit und Vergnüglichkeit und Enthusiasmus erlebt? Und wer bin ich, wie fühlt sich das an, in mir zu sein, jenseits aller Verdrießlichkeit oder Vergnüglichkeit?" Und dann stellst Du fest, der der alles anschaut, der, der alles beobachtet, der ist Freude und Liebe. Der, der alles anschaut, ist verbunden mit allen Wesen. Und der, der alles anschaut ist Bewusstsein. Immer gleiches Bewusstsein, letztendlich eins mit der Weltenseele.

Yogawege aus der Vießlichkeit

Du kannst natürlich sagen: "eigentlich will ich gar nicht verdrießlich sein." Okay, Du kannst feststellen, Du kannst auch wieder verdrießlich sein, aber Du kannst auch Freude spüren und genießen. Das sind nur zwei Wege aus der Verdrießlichkeit, oder eigentlich drei.

  • Das Erste wäre, die Selbstakzeptanz und das wertschätzen der Verdrießlichkeit.
  • Und das Zweite wäre, erkenne wer Du wirklich bist.
  • Als Drittes: Übe Hatha-Yoga.

Drei einfache Weisen, die jede für sich wirken kann und zusammen noch besser. Mehr Informationen über die Yoga-Vidya Ashrams und noch mehr Tipps „Wege aus der Verdrießlichkeit“ auf unseren Seiten www.yoga-vidya.de. Dort findest Du eine Suchhilfe, dort kannst Du z.B. eingeben „Yogaferienwoche“ oder „Wege aus dem Burnout“ oder „Umgang mit Depressionen“ und so findest Du viele Tipps, auch Seminare und Ausbildungen. Und wenn Du eine Yogaschule suchst, dann gehe auf die Internetseite und suche unter Yogacenter ein Zentrum in Deiner Nähe.

Aus folgendem Vortrag von Sukadev Bretz:

Verdrießlichkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Verdrießlichkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Verdrießlichkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Verdrießlichkeit sind zum Beispiel Missmut, Verdruss, Verstimmtheit, Lustlosigkeit, Abgeneigtheit, Abneigung, Aversion, Unmut, Unbehagen, Groll, Übellaunigkeit, Authentizität, Linientreue, Standhaftigkeit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Verdrießlichkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Verdrießlichkeit sind zum Beispiel Lust, Begeisterung, Freude, Lernbereitschaft, Begierde, Eifer, Beflissenheit, Hochgefühl, Behagen, Frohsinn, Verhaftung, Besessenheit, Triebhaftigkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Verdrießlichkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Verdrießlichkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Verdrießlichkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Verdrießlichkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Verdrießlichkeit sind zum Beispiel das Adjektiv verdrießlich, das Verb verdrießen, sowie das Substantiv Verdrießlicher.

Wer Verdrießlichkeit hat, der ist verdrießlich beziehungsweise ein Verdrießlicher.

Siehe auch

Entspannung und Stressmanagement Yoga Vidya Seminare

Seminare Entspannung und Stressmanagement:

14. Jul 2017 - 16. Jul 2017 - Feldenkrais und Yoga
Bringe mehr Leichtigkeit in deine Bewegung und in deinen Geist. Die Feldenkrais Methode beschäftigt sich mit der Erweiterung persönlicher Grenzen, das Unmögliche möglich zu machen, das Schwere…
Hagit Noam,
21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Mentalschlaf und Yoga
Mentalschlaf ist eine einfache, liebevolle und sehr effektive Tiefenentspannung welche in Vergessenheit geraten ist. Er kann von nahezu jedem ohne Anstrengung an einem Wochenende erlernt und danach…
Nanda Schetelich,Tanja Schmidt,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation