Standhaftigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Standhaftigkeit ist die Fähigkeit, inmitten von Versuchungen und Widerständen bei seinen Idealen zu bleiben. Es gilt Standhaftigkeit zu beweisen, wenn einem ein Vorteil geboten wird, wenn man seine Ideale verrät.

Yantra des Muladhara Chakras, das Muladhara Chakra steht unter anderem für Mut, Sicherheit, Selbstvertrauen, Beständigkeit, Ausdauer Festigkeit, Stabilität, Standfestigkeit und Standhaftigkeit

Standhaftigkeit in diesem Sinne ist auch Unbestechlichkeit, Anstand, also Aparigraha (Unbestechlichkeit). Standhaftigkeit braucht man auch, wenn man angegriffen wird, wenn Dinge länger brauchen als man geplant hat, oder wenn Menschen die versprochen haben zu helfen, nicht mehr mitmachen.

Standhaftigkeit braucht man auch auf dem spirituellen Weg. Der große Yogameister Patanjali sagt, dass die spirituelle Praxis über einen längeren Zeitraum (Dirghakala), ohne Unterbrechungen (Nirantaya) mit aufrichtiger Hingabe (Sakshatkara) ausgeführt werden soll. Mit anderen Worten: Es braucht Standhaftigkeit plus Enthusiasmus, um auf dem spirituellen Weg wirkliche Fortschritte zu machen.

Standhaftigkeit - eine Tugend. Was ist Standhaftigkeit ? Woher stammt das Wort? Wozu ist Standhaftigkeit gut? Was sind Synonyme, was das Gegenteil von Standhaftigkeit ? Umfangreicher Artikel mit Vortragsvideo und Tipps.

Standhaftigkeit als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Standhaftigkeit ist die Fähigkeit, zu stehen. Standhaftigkeit ist die Fähigkeit, inmitten von Herausforderungen, zu stehen, fest zu sein. Wenn es schwierig wird, dann machst du weiter, du wirst nicht einfach von irgendeinem Wind umgepustet.

Es gibt große Bäume, die sind standhaft, z.B. eine Eiche hat eine gute Standhaftigkeit, vielleicht im Unterschied z.B. zur Fichte. Standhaftigkeit ist dort wichtig. Und diese Standhaftigkeit kannst du bekommen aus der inneren Bewusstheit, das Richtige zu tun.

Daher, wenn du etwas tust, werde dir erstmal bewusst, warum tust du es, werde dir bewusst, dass du es für einen höheren Zweck machst, bitte um Führung und fühle dich geführt. Und dann kannst du standhaft sein und deine Standhaftigkeit unter Beweis stellen , wenn es schwierig wird.

Zweiter Aspekt, wo Standhaftigkeit wichtig ist, ist wenn du hohe ethische Ideale hast und ich gehe davon aus, du hast hohe Ideale und deshalb liest du auch diese Vorträge über Tugenden. Wenn du hohe ethische Ideale hast, dann gilt es, standhaft zu sein,diese umzusetzen, und nicht bei Versuchungen ihnen gleich zum Opfer fallen.

Wenn du z.B. gesagt hast: "Ich bleibe ehrlich und ich werde nicht lügen." Und dann bietet dir jemand einen hohen Geldbetrag an, wenn du lügst. Oder du könntest einen großen Vorteil haben, wenn du nur etwas betrügst. Standhaftigkeit heißt Grundsatztreue, dass heißt du bleibst bei deinen ethischen Prinzipien. Hier gilt es, Standhaftigkeit zu zeigen.

Ein drittes Feld, wo Standhaftigkeit wichtig ist, ist bei Versprechen, die du gegeben hast, dir selbst oder anderen. Das ist nochmal etwas anderes als Ethik, denn die Ethik, die ist übergeordnet. Versprechen ist jetzt in einem bestimmten Kontext wichtig. Wenn du ein Versprechen gibst oder dir einen Vorsatz gefasst hast, dann bleib dabei.

Wenn du z.B. versprochen hast, das und das bis zu dem und dem Moment zu erledigen, auch wenn es ein gemeinnütziger Verein ist, dann heißt das, mit Standhaftigkeit das zu tun, auch wenn du kein Geld dafür kriegst und dann nachher nicht getadelt wirst. Verlässlichkeit und zu den Worten stehen, das ist auch ein wichtiger Aspekt der Standhaftigkeit.

Von Standhaftigkeit spricht man auch z.B. auf dem sexuellen Gebiet. Angenommen, du hast eine feste Partnerin, einen festen Partner, ihr habt euch Treue gelobt und dann kommt so irgendjemand, der dir die Augen verdreht und dem du die Augen verdreht hast, dabei gilt es auch, Standhaftigkeit zu zeigen. Du hast jemandem etwas versprochen, aus gutem Grund, bleibe standhaft dabei.

Heute wird Standhaftigkeit auch relativ häufig im Kontext mit Essen gebraucht. Du hast dir eine Diät verordnet und jetzt willst du sie mit Standhaftigkeit umsetzen. Ich bin auch ein Befürworter, deine Vorsätze umzusetzen, aber ich bin auch ein Befürworter, realistische und gesunde Vorsätze zu haben.

Also, bevor du dir selbst ein Versprechen gibst oder dir etwas vornimmst, mache dir auch eine Strategie und überlege dir: "Werde ich dort die Standhaftigkeit haben, das auch umzusetzen?" Ansonsten mache lieber einen weniger großen Vorsatz oder ein Versprechen.

Das ist auch etwas, auch Standhaftigkeit ist eine Fähigkeit, die geübt und trainiert werden kann. Und du übst sie in kleinen Dingen. So ähnlich, angenommen, du willst Armmuskeln trainieren und du willst das mit irgendwelchen Hanteln machen, dann wird es zuerst ein leichtes Gewichtheben und –senken und dann immer mehr.

Angenommen, du nimmst gleich ein großes Gewicht, dann verlierst du die Lust und vielleicht reißt dir sogar der Muskel oder du zerrst ihn mindestens. Genauso, wenn Standhaftigkeit bei eigenen Vorsätzen und Versprechen ist, dann lege nur solche Versprechen ab, fasse nur solche Vorsätze, wo du mindestens zu fünfundneunzig Prozent sicher bist, dass es dir gelingen wird. Und so übe deine Standhaftigkeit.

So übst du auch Verlässlichkeit, das gibt Klarheit des Geistes, das hilft dir auch, meditieren zu können, das hilft dir auch, dass du das Vertrauen deiner Mitmenschen bekommst und dass du mehr bewirken kannst und tiefere spirituelle Erfahrungen machen kannst.

Daher, entwickle Standhaftigkeit. Was sind deine Gedanken dazu, denn Standhaftigkeit muss natürlich auch mit Flexibilität, mit Einfühlungsvermögen und Spontanität ergänzt werden. Wann immer man eine Eigenschaft übertreibt, dann verwandelt sie sich in etwas Negatives.

Standhaftigkeit in Beziehung zu anderen Eigenschaften

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Standhaftigkeit in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Standhaftigkeit

Ähnliche Eigenschaften wie Standhaftigkeit, also Synonyme zu Standhaftigkeit sind z.B. Beständigkeit, Zähigkeit, Durchhaltevermögen, Hatrnäckigkeit, Stehvermögen.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Standhaftigkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Dickköpfigkeit, Sturheit, Rechthaberei, Haltsstarrigkeit, Unnachgiebigkeit, Renitenz, Unbelehrbarkeit. Daher braucht Standhaftigkeit als Gegenpol die Kultivierung von Nachgiebigkeit, Liebenswürdigkeit, Höflichkeit, Entgegenkommen, Beflissenheit.

Gegenteil von Standhaftigkeit

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Standhaftigkeit, Antonyme zu Standhaftigkeit :

Standhaftigkeit im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Standhaftigkeit

Standhaftigkeit kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Standhaftigkeit in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Standhaftigkeit zu kultivieren. Vielleicht kannst du nicht alle guten Eigenschaften auf einmal kultivieren. Aber es ist möglich, innerhalb einer Woche oder innerhalb eines Monats eine Tugend, eine Eigenschaft, stark werden zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Standhaftigkeit kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein standhafterer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Standhaftigkeit ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Standhaftigkeit."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin standhaft."

Affirmationen zum Thema Standhaftigkeit

Hier einige Affirmationen für mehr Standhaftigkeit. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen.

Klassische Autosuggestion für Standhaftigkeit

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin standhaft.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin standhaft. Om Om Om.
  • Ich bin ein Standhafter, eine Standhafte OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Standhaftigkeit

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin standhaft " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Standhaftigkeit.
  • Ich werde standhaft.
  • Jeden Tag werde ich standhafter.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Standhaftigkeit.

Dankesaffirmation für Standhaftigkeit

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag standhafter werde.

Wunderaffirmationen Standhaftigkeit

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr standhaft. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Standhaftigkeit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr standhaft zu sein.
  • Ich bin jemand, der standhaft ist.

Gebet für Standhaftigkeit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Standhaftigkeit:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Standhaftigkeit.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein standhafter Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Standhaftigkeit mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Was müsste ich tun, um Standhaftigkeit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Standhaftigkeit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich standhaft werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Standhaftigkeit.
  • Angenommen, ich will standhaft sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre standhaft, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Standhaftigkeit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als standhafter Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Vortragsmitschnitt zu Standhaftigkeit - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Standhaftigkeit, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Standhaftigkeit

Eigenschaften im Alphabet nach Standhaftigkeit

Literatur

Weblinks

Seminare

Raja Yoga

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,
18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Hellseh Ausbildung
Hellsehen, Hellhören, Hellriechen – geht das wirklich und kann man es in einer Ausbildung lernen? – Du erfährst in dieser Hellseh Ausbildung, dass jeder die Fähigkeit hat, parapsychologische…
Chitra Sukhu,

Yogalehrer Ausbildung

16. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Ananda Schaak,
02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,