Abneigung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abneigung - Etymologie, Überlegungen und Tipps. Abneigung ist das Gegenteil von Zuneigung. Abneigung bedeutet, dass man etwas oder jemanden ablehnt. Neigung drückt einen Winkel aus. Wenn man den Oberkörper in Richtung von jemandem oder etwas neigt, dann ist das Zuneigung. Wenn man den Oberkörper weg neigt, dann drückt das Abneigung aus. Abneigung geschieht oft instinktiv. Im Yoga will man lernen, von automatisierten Abneigung-Zuneigung-Reaktionen frei zu werden.

Liebe hilft beim Umgang mit Abneigung

Abneigungen Überwinden

Abneigungen können überwunden werden

Patanjali, der große Yogameister sagt, wie letztlich alle spirituellen Traditionen, man sollte lernen, Abneigungen zu überwinden. So lange Du beherrscht wirst, durch Wünsche und Abneigungen, so lange bist Du nicht frei. Deshalb gilt sich zu befreien von Wünschen und Abneigungen. Hierfür da gibt es so viele verschiedene Möglichkeiten. Eine Möglichkeit wäre, bewusst das zu tun, wogegen Du eine Abneigung hast. Swami Vishnudevananda, der Meister, bei dem ich gelernt habe, hat mir mal gesagt, wenn Du etwas entdeckst, was Du nicht magst, wogegen Du eine Abneigung hast, dann mache es so lange bis Du es magst. Und dann mache das Nächste! Ich war ein sehr eifriger Schüler. Ich hab das sehr ernst genommen. Natürlich, Swami Vishnu Devananda hat noch eine Einschränkung gemacht, natürlich, das gilt nur für das was ethisch ist. Natürlich, wenn Du eine Abneigung gegen Unethisches hast, brauchst Du dies nicht zu tun. In diesem Sinne, angenommen Du hast eine Abneigung dagegen Staub zu saugen, dann sauge Staub, so lange bis es Dir Freude bereitet.

Du kannst Dich selbst fragen, wie könnte ich Staub saugen, dass es mir Freude bereitet. Angenommen Du hast eine Abneigung dagegen Vorträge zu halten, dann fange an Vorträge zu halten. Angenommen Du hast eine Abneigung gegen einen bestimmten Menschen, dann sprich mit dem Menschen und lerne diesen Menschen zu mögen. Gehe auf ihn oder sie zu. Lerne geschickt mit ihm oder ihr umzugehen. Gegen was auch immer Du eine Abneigung hast, lerne so damit umzugehen, dass Du anfängst es zu lernen. Aber unterscheide natürlich, es gibt gute Gründe für manche Abneigungen. Alles ungesund ist oder unethisch, das machst Du am besten nicht. Aber was ethisch und gesund ist, das lerne zu lieben und zu mögen. So bekommst Du Freiheit und Glück!

Vortrag von Sukadev Bretz zum Thema Abneigungen überwinden

Umgang mit Abneigung anderer

Vielleicht hast du das Gefühl, dass jemand anderes viele Abneigungen hat. Er mag dieses nicht, er mag jenes nicht, und das auch nicht. Und du findest irgendwo, so sollte doch ein Mensch nicht sein. Wie gehst du damit um? Grundsätzlich, es liegt nicht an dir, wirklich über andere Menschen zu urteilen. Du bist wahrscheinlich auch nicht in der Erziehungsrolle bei einem anderen. Du musst auch einem anderen Menschen nicht zeigen, wie er jetzt wirklich zu sein hat. In den meisten Fällen ist es am klügsten, Du gehst deinen Weg und der andere geht seinen Weg. Wenn Ihr etwas gemeinsames zu tun habt, dann trefft Vereinbarungen, werdet euch erst mal bewusst, was ist unser gemeinsames Anliegen? Was haben wir miteinander zu tun? Wie gehen wir damit um & dann verteilt man die Aufgaben. Nach Möglichkeit kann man schauen, dass jeder seinen Neigungen etwas entspricht.

Ansonsten muss man manchmal auch Dinge tun, die man nicht mag. Und es schadet auch nichts, wenn der eine sagt, was er alles nicht mag. Es ist doch ok, wenn er es nicht mag. Hauptsache, er macht’s. Du musst nicht die Tatsache dass jemand eine Abneigung hat als Diktatur für dich ansehen, dass du deshalb darauf Rücksicht nehmen musst. Du musst nicht auf alle Abneigungen anderer Rücksicht nehmen. Du kannst schauen, dass du den Neigungen und und Anliegen anderer gerecht wirst. Aber wichtige ist tatsächlich die übergeordneten Anliegen zu verfolgen und die kleineren Zu- und Abneigungen nicht zu überbewerten. Mindestens nicht stärker zu werten als der andere selbst.

Abneigung in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Abneigung gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Abneigung - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Abneigung sind zum Beispiel Gefühlskälte, Hartherzigkeit, Rohheit, Unbarmherzigkeit,, Distanz, Abstand, Beherrschung, Gefasstheit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Abneigung - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Abneigung sind zum Beispiel Zuneigung, Wohlwollen, Liebe, Barmherzigkeit, Ekel, Widerwille, Abstoßung . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Abneigung, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Abneigung, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Abneigung stehen:

Eigenschaftsgruppe

Abneigung kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Abneigung sind zum Beispiel das Adjektiv abgeneigt, das Verb neigen, sowie das Substantiv Abgeneigter.

Wer Abneigung hat, der ist abgeneigt beziehungsweise ein Abgeneigter.

Siehe auch

Seminare

Karma Yoga

25. Jun 2017 - 02. Jul 2017 - Karma Yoga intensiv mit Gartenarbeit
Du kannst kostenfrei alle Facetten des ganzheitlichen Yoga kennen lernen und vertiefen, und dabei deine überschüssige Energie in der Gartenarbeit ausleben. Nach dem Morgensatsang gibt es einen Vo…
Omkari Waibel,
02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yoga zum halben Preis
Raus aus dem Alltag, rein in die indische Ashramatmosphäre! Yoga Urlaub zum kleinen Preis – hier kannst du dein Budget schonen und gleichzeitig ganzheitlichen Yoga kennen lernen und praktizieren…
Anjali Gundert,

Indische Schriften

02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Asana Intensiv Bhagavad Gita und Vedanta und Hüfte mit Atman Shanti - Yogalehrer Weiterbildung
Atman Shanti führt dich durch tief spirituelle Hatha Yoga Stunden. Klassisches Vedanta im Geiste von Shankaracharya trifft hüftöffnendes „flex your hips“ für verschiedene Levels von mild bi…
Atman Shanti Hoche,
14. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A6 - Aparoksha Anubhuti - Die direkte Verwirklichung des Selbst
Jnana Yoga, Vedanta und der direkte Weg zur Verwirklichung der Einheit. Anhand des „Aparoksha Anubhuti“, „direkte intuitive Gotteserfahrung“, einem prägnanten genialen Werk mit 144 Sutras,…
Chandra Cohen,Kay Hadamietz,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation