Gesundheit und Krankheit aus Yoga Sicht

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Halte den Körper gesund für ein vitales Leben

Yoga hat eine sehr umfassende Gesundheitslehre. Hier geht es also um Gesundheit und Krankheit aus Yoga Sicht: Im Yoga ist der Körper ein Fahrzeug der Seele. Gesundheit ist ein Mittel zum Zweck, kein Selbstzweck. Vorbeugung ist besser als Heilen. Daher gibt es im Yoga viele Tipps, wie du dich gesund halten kannst.

Gesundheit und Krankheit aus Yoga Sicht

- Ein Vortrag von Sukadev Bretz 2020 -

Gesundheit ist zum einen das Gegenteil von Krankheit. Die Weltgesundheitsorganisation bezeichnet Gesundheit als vollständiges körperliches, geistiges, soziales und ökologisches Wohlbefinden.

Das ist ein sehr hoher Anspruch. Gesundheit könnte man auch definieren als einen Zustand, in dem es dir gut geht, dir körperlich und psychisch gut geht. Im Ayurveda spricht man von sogenannten Swasti, das ist ein bestimmtes Wohlergehen. Wenn es dir insgesamt wohlergeht und du dich wohl fühlst in deiner Haut, in deinen Knochen und allem Anderen, dann bist du gesund.

Ich möchte das Thema Gesundheit in Beziehung setzen zu etwas, was du schon kennst, wenn du die vorherigen Vorträge mitgehört hast, nämlich zu der Theorie der drei Körper und der fünf Hüllen. Aber ich möchte zunächst einmal sagen jetzt bespreche ich erstmal Gesundheit als Zustand des Körpers, der aber beeinflusst wird von allen Koshas. Hier möchte ich dir gerade das Modell der drei Körper und fünf Hüllen zeigen.

Drei Körper und fünf Hüllen

Die Aura oder Hüllen des Menschen

Sthula Sharira

Wenn man Gesundheit auf eine Ebene bezieht, dann ist Gesundheit etwas das die Sthula Sharira betrifft, also den grobstofflichen Körper. Sharira heißt Körper und Sthula heißt grobstofflich.

Die Sthula Sharira, der physische Körper wird auch als Annamaya Kosha bezeichnet, also als Kosha, als Hülle, Maya gemacht aus Anna und Nahrung. Und dieser physische Körper steht in Beziehung zu den anderen Körpern des Menschen, nämlich Sukshma Sharira und Karana Sharira.

Sukshma Sharira

Sukshma heißt feinstofflich, Sukshma Sharira ist der Feinstoffkörper/Astralkörper. Die Sukshma Sharira kann man wieder unterteilen in drei Koshas/Hüllen:

Karana Sharira

Karana Sharira ist der Kausalkörper. Der Kausalkörper wird auch bezeichnet als Anandamaya Kosha bezeichnet, als Hülle gemacht aus Wonne und Freude.

Deine wahre Natur: Atman das Selbstbewusstsein jenseits aller Körper und jenseits aller Hüllen.

Probleme auf einer Hülle beeinflussen die anderen Hüllen

Yoga sagt jetzt alle Teile des Menschen sind miteinander verbunden. Gesundheit und Krankheit kann irgendwo beginnen und setzt sich dann in den anderen Koshas fort.

Angenommen zum Beispiel du isst nicht sehr gesund. Wenn du nicht sehr gesund isst, dann hat das natürlich zunächst einmal Einfluss auf die Sthula Sharira. Diese ungesunde Nahrung bringt dann eben deine Annamaya Kosha durcheinander.

Ungesunde Ernährung stört aber auch dein Prana, deine Energien. Hat auch einen Einfluss auf den Geist und hat auch einen Einfluss auf die Klarheit deines Denkens. Und so kann sich ungesundes Essen zum einen krank machen, es kann aber auch den Energiekörper und dich in den Emotionen durcheinander bringen und kann die Klarheit des Denkens stören. Es kann dann sein, das du dich dann wieder gesund ernährst, aber die Wirkung auf Prana, Manas und Vijnana ist weiter vorhanden.

Oder es kann sein, wenn man von der Manomaya Kosha ausgeht, dass sie schon furchtbar aufgeregt ist. Irgendwo gab es etwas wo du dich furchtbar geärgert hast. Dieser Ärger hat auch einen Einfluss auf die Klarheit deines Denkens, auf die Vijnanamaya Kosha, bringt dein Prana durcheinander, deine Energien werden erstmal durcheinander gebracht, unruhig, nachher aufgebraucht und du fühlst dich vielleicht danach irgendwo kaputt. Und der Ärger hat auch Einfluss auf die Annamaya Kosha, zum Beispiel auf deinen Darm und Magen, vielleicht auch auf deine Haut, wenn du jemand bist der zu Neurodermitis neigt, auf deine Lungen, auf die Erkältungs-Anfälligkeit usw.

Krankheit kann auf jeder Hülle beginnen

Mangel an Prana kann zu Erkältungsanfälligkeit führen

So kann Krankheit überall beginnen oder auch nehmen wir Pranamaya Kosha: Du hast sehr viel getan und hast nichts getan, um deine Batterien wieder aufzuladen. Wenn du also deine Batterien geleert hast und keinen Zugang hast zum Prana, dann wird das auch eine Einfluss haben auf deinen physischen Körper und Mangel an Prana kann dazu führen, dass du Erkältungsanfälliger bist oder, dass der Körper sich nicht richtig regenerieren kann.

Genauso auch kann es sein, dass du irgendetwas erlebt hast, was deinen Sinn-Kontext durcheinander gebracht hat. Zum Beispiel angenommen es war der bisherige Sinn deines Lebens dich in der Firma zu engagieren und du hast gedacht, wenn du dich in der Firma engagierst, dann hast du deinen sicheren Arbeitsplatz und alles ist gut. Und jetzt gibt es vielleicht einen Chef, der dich irgendwie mobbt und dich loswerden will. Der Sinn deines Lebens ist durcheinander gekommen. Nicht nur stört dich das emotional, sondern von dem Vijnanamaya Kosha, der Sinnkontext ist zerrissen. Diese Zerrissenheit des Sinnkontextes führt zu dauerhafteren Störungen auf der Ebene deiner Psyche. Das kann dazu führen, dass dein Prana gründlich durcheinander kommt und das kann dazu führen, dass auf der Annamaya Kosha alle möglichen Probleme kommen und du vielleicht chronische Erkrankungen bekommst, die du vorher nicht hattest und dir nicht vorstellen konntest.

Einflüsse aus vergangenen Leben

Erkrankungen können auch geschehen von der Karana Sharira, von der Anandamaya Kosha aus. Im Sinne von vielleicht hast du im früheren Leben etwas schlechtes getan, einem anderen etwas schlechtes getan und jetzt kommt aus heiterem Himmel etwas, das deine Gesundheit beeinträchtigt. Vielleicht ein Unfall, vielleicht eine Verletzung oder auch irgendeine Krankheit, die keine Erklärung hat. Es ist auch möglich, dass du irgendwo eine Lernlektion hast und diese Lernlektion sollst du erfahren und um diese Lernlektion zu bekommen, kommt dann die Krankheit. Und die Krankheit kann dich emotional durcheinander rütteln, dein Prana, deine Sinnkontexte und deinen physischen Körper. In diesem Sinne kann jede Krankheit überall beginnen und egal wo sie beginnt, sie kann sich in alle Koshas fortsetzen.

Genauso kann Gesundheit überall beginnen

Umgekehrt angenommen du hast eine Erkrankung und du willst gesund werden, auch hier könntest du sagen, Gesundheit kann überall beginnen. Manchmal kommt die Gesundheit einfach aus heiterem Himmel. Du weißt gar nicht warum die Krankheit gekommen ist, du weißt nicht warum sie plötzlich weg geht, du würdest sagen entweder Gnade Gottes aus der Anandamaya Kosha, das ist auch die Gnade Gottes zu bekommen, eine Wunderheilung. Es kann geschehen, vielleicht ist aber auch das Karma für diese Erkrankung vorbei, Lektion gelernt, Erkrankung vorbei. Es kann sein, dass du plötzlich etwas verstehst oder in einen neuen Sinnkontext kommst.

Es gibt Menschen, die habe chronische Krankheiten und plötzlich haben sie ein neues Lebensziel, sie merken, dass ihr Leben einen Sinn macht und plötzlich sind Krankheiten entweder verschwunden oder sie verlieren an Bedeutung, mindestens behindern sie den Menschen nicht mehr. Manchmal reicht es tatsächlich aus zu verstehen was der Sinn der Erkrankung war und manchmal reicht es aus zu verstehen, dass du einen neuen Sinn im Leben hast.

An der Psyche arbeiten kann zu Gesundheit führen

Heilung kann auch geschehen von der Manomaya Kosha aus. Kann sein, dass du eine körperliche Erkrankung hast und vielleicht hängt sie damit zusammen, dass du Minderwertigkeitsgefühle hast, dass du dich gekränkt fühlst, dass du voller Ärger bist, unterdrückten Zorn hast usw. Es kann sein, dass du in eine neue Situation kommst und die neue Situation hilft dir andere geistig-emotionale Zustände zu erleben. Es kann sein, dass du eine Psychotherapie mitmachst und dass sie dir hilft. Als ein Beispiel: Es gibt empirische Studien, die zeigen, dass eine Psychotherapie hilfreicher ist bei Rückenproblemen, als viele andere Ansätze. Rückenprobleme haben sehr viel zu tun mit der Manomaya Ebene. In diesem Sinne: An deiner Psyche zu arbeiten, kann helfen körperlich gesund zu werden.

Krankheit kann mit Hilfe von Energie heilen

Praxis von Hatha Yoga, besonders Pranayama hebt deinen Energielevel an

Es kann auch die Pranamaya Kosha helfen. Es gibt Formen der Energiemedizin/Energieheilung. Es gibt Prana Heilung, Reiki, Homöopathie, Edelsteinmedizin und viele andere, was auf der Energieebene wirkt. Du kannst auch einfach in die Gegenwart eines heilsamen Menschen kommen, du spürst eine Energieübertragung und plötzlich geht es dir besser. In diesem Sinne: Krankheit kann geheilt werden über Energie.

Energie kann auch über die Manomaya Ebene wirken. Angenommen du bist irgendwie erschöpft und aus der Erschöpfung kommt auch Erkältungsanfälligkeit und vieles Andere, dann übst du Yoga, Asana, Pranayama, Meditation und gehst eine vielleicht mal eine Woche für eine Ferienwoche zu Yoga Vidya. Dann merkst du, das du mehr Energie hast und plötzlich empfindest du wieder Freude im Leben, kommen positivere Emotionen, durch das Mehr an Prana siehst du plötzlich einen Sinn im Leben und dem Körper geht’s auch besser. Also Heilung beginnend aus Manomaya Kosha. Oder gar nicht mal selten ein Mensch findet eine neue Liebe und angenommen das klappt dann unproblematisch, dann ist auch wieder neuer Lebenssinn, neue Lebensfreude, mehr Energie, einige Erkrankungen verschwinden.

Yogapraxis hilfreich um gesund zu sein und zu werden

So kannst du, wenn du irgendwo eine Erkrankung hast überlegen, was könnte ich tun, um gesund zu werden. Was könnte ich tun auf der physischen Ebene, Annamaya Kosha. Da kann man sagen da gibt es Dinge vom Yoga her wie Körperübungen, Atmung, Entspannung und Ernährung. Was könnte ich medizinisch, Schulmedizinisch, ayurvedisch, Naturheilkundlich usw tun.

Du könntest auch überlegen was könnte ich tun für meine Pranamaya Kosha, für meine Energiehülle. Wie könnte ich mein Prana erhöhen. Hat die Erkrankung auch eine emotionale Komponente? Bin ich vielleicht bevor ich erkrankt bin in einem emotionalen Zustand gekommen? Wäre die Krankheit weniger, wenn ich andere emotionale Zustände habe? Könnte ich auf der Ebene arbeiten.

Welchen Sinn sehe ich im Leben

Du könntest auch überlegen: Gibt es auch einen Sinn in meinem Leben, der abhanden gekommen ist? Hat die Krankheit vielleicht einen Sinn, gibt mir diese Krankheit bestimmte Erfahrungen, die hilfreich sind, an denen ich wachsen kann, die vielleicht gut sind. Und die Frage kann auch natürlich sein: Ist es eine karmische Erkrankung, die ich nicht verstehen kann, die von einer höheren Warte kommt und wo sich mir der Sinn erst nachträglich erschließt.

Vielleicht magst du einen Moment nachdenken, ob du gerade irgendeine Erkrankung hast, du könntest überlegen:

  • was hat diese Erkrankung auf der physischen Ebene,
  • geht sie einher mit irgendwas auf der Prana Ebene,
  • auf der geistig emotionalen Ebene,
  • hat die Erkrankung was zu tun mit irgendwelchen Sinnkontexten
  • oder ist sie vielleicht auch eine höhere karmische Erkrankung.

Und du kannst überlegen was du auf der physischen Ebene, für die Energien, für die Emotion/die Psyche tun kannst, um mehr sehr Sinn im Leben zu sehen oder dich zu öffnen für göttliche Gnade oder die Heilkraft aus dem Inneren.

Video - Gesundheit und Krankheit aus Yoga Sicht - 3 Körper und 5 Hüllen

Hier ein Vortrag zum Thema Gesundheit und Krankheit aus Yoga Sicht - 3 Körper und 5 Hüllen von und mit Sukadev Bretz aus der Reihe Yoga Vidya Schulung, Vorträge zum ganzheitlichen Yoga.

Fünf Punkte für die Gesundheit Video

Hier ein Vortrag zum Thema Fünf Punkte für die Gesundheit . Hier geht es mehr um praktische Hatha Yoga Tipps.

Siehe auch

Literatur

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie

21.02.2020 - 23.02.2020 - Vedanta Jahresgruppe mit 4 Wochenenden - Start up Wochenende
Ein Jahr der Klärung, der Erkenntnis Deiner wahren Natur und des Wachsens grenzenloser Freiheit. Dein Leben wird leicht werden!Werde Teil der Vedanta Jahresgruppe. Wir enthüllen während dieses i…
Sita Devi Hindrichs,
28.02.2020 - 01.03.2020 - Vedanta mit Rama
Rama vermittelt dir, wie Yoga mit den verschiedenen Lebensphasen und Lebensumständen umgeht. Er bringt dir mit praktischen Beispielen aus dem täglichen Leben nahe, was aus der Sicht des Vedanta L…
Rama Schwab,