Pranamaya Kosha

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pranamayakosha (Sanskrit: प्राणमयकोश prāṇamayakośa m.) wörtl.: "die aus Energie (Prana) bestehende (Maya) Hülle (Kosha)". Pranamaya Kosha ist die Energiehülle, die die fünf Pranas, die Lebensenergien, umschließt. Diese Hülle belebt Körper und Geist und ist lebensnotwendig. Im Pranamaya Kosha befinden sich auch die Chakras (Energiezentren) und Nadis (Energiekanäle). Der Pranamaya Kosha ist die Äußerste der drei Hüllen des Astralkörpers (Sukshma Sharira/feinstofflicher Körper). Weiter innen folgen der Manomaya Kosha (Geist- und Emotionshülle) und die Vijnanamaya Kosha (Intellekthülle).

Prana - die lebensspendende Essenz

Sukadev über Pranamaya Kosha

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Pranamaya Kosha

Pranamaya Kosha, die Lebenshülle, ist eine der fünf Koshas, das heißt, eine der Hüllen, die sich um das Selbst gelegt haben. Du wirkst durch diese fünf Hüllen und fünf Hüllen sind die fünf Koshas. Es gibt verschiedene Hüllen. Warum gibt es Hüllen um das Selbst? So ähnlich wie, um eine Lampe kann ein Lampenschirm sein. Der Lampenschirm bestimmt, wie die Lampe nach außen austrahlt. Und so lassen deine Koshas das Selbst nach außen ausstrahlen, und du bekommst über die Koshas auch Wissen von der Außenwelt. Pranamaya Kosha ist die zweite der Koshas. Es gibt Annamaya Kosha – die Nahrungshülle, dann gibt es Pranamaya Kosha – die Energiehülle, Manomaya Kosha – die geistig-emotionale Hülle, Vijnanamaya Kosha – die intellektuelle Hülle, und schließlich Anandamaya Kosha – die Wonnehülle.

In der Pranamaya Kosha sind die fünf Haupt-Pranas und die fünf Neben-Pranas. Die fünf Haupt-Pranas sind: Prana Vayu – die Energie hinter dem Atmen und der Lunge und dem Lebensprinzip. Es gibt Apana Vayu – die nach unten gehende Energie, die Ausscheidung, die Sexualität, Zeugung, Menstruation. Dann gibt es die Samana Vayu – das ist die Energie hinter der Verdauung, auch feurig, Feuer und Umwandlung. Es gibt Udana Vayu – die Energie hinter Entspannung, hinter Kommunikation.

Udana Vayu hilft auch, in den Schlaf zu fallen und wieder wach zu werden, hilft auch, den physischen Körper mal zu verlassen und auf Astralreise zu gehen. Udana Vayu ist aber auch die Energie hinter dem Nervensystem und jeglicher Kommunikation, sowohl in dir selbst, wie auch als Sprache mit anderen. Vyana Vayu – die Energie hinter der Bewegung, also die Energie hinter Blutkreislauf, hinter Muskeln, Knochen und allem, was Bewegung ist.

Es gibt noch fünf Neben-Vayus. Und in der Pranamaya Kosha, in der auch die Chakras sind - nicht nur die sieben Haupt-Chakras, sondern viele andere Chakras. Hier sind auch die Nadis, insgesamt gibt es ja 72.000 Energiekanäle, darunter die drei Hauptenergiekanäle. All das ist in der Pranamaya Kosha, in der Energiehülle.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Atem-Praxis

21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Pranayama intensiv meditativ
Genügend Bewegung und bewusste Atmung sorgen für Lebendigkeit und Energie. Dieses Praxisseminar ist eine Gelegenheit für dich intensiver und länger Pranayama zu üben und neue Techniken kennenz…
Pranava Heinz Pauly,
21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Schwing dich hoch mit deiner Stimme
Wenn du Freude am Singen hast und deine Stimme mit dem Göttlichen verbinden möchtest, dann ist dieser Kurs genau richtig für dich. Dein Körper wird durch tiefes Bewusstsein und meditative Übun…
Hagit Noam,

Energiearbeit

12. Jul 2017 - 16. Jul 2017 - Reiki 1. Grad Ausbildung nach Dr. M.Usui
Dr. Mikao Usui entdeckte Anfang des 20. Jh. die uralte natürliche Heil- und spirituelle Entwicklungsmethode des Reiki neu in alten Schriften (Sutras), die Jahrhunderte unberührt in einem japanisc…
Bhajan Noam,
16. Jul 2017 - 19. Jul 2017 - Dharana Yoga - Konzentriere dich aufs Wesentliche
Dharana - Konzentrationsübungen – dienen der Meditation, werden aber auch praktiziert, um die Nadis (Energiebahnen) und Chakras (Energiezentren) des Astralkörpers durch Achtsamkeitsfokussierung…
Dr. Nalini Sahay,

Kundalini Yoga

16. Jul 2017 - 19. Jul 2017 - Dharana Yoga - Konzentriere dich aufs Wesentliche
Dharana - Konzentrationsübungen – dienen der Meditation, werden aber auch praktiziert, um die Nadis (Energiebahnen) und Chakras (Energiezentren) des Astralkörpers durch Achtsamkeitsfokussierung…
Dr. Nalini Sahay,
16. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Chakras im Nada Yoga
Ein Kurs mit etwas Theorie, viel tönenden Erfahrungen und nach-klingenden Erlebnissen – sehr gut geeignet für (angehende) YogalehrerInnen und für alle, die ihre natürlich Stimme entwickeln wo…
Anne-Careen Engel,