Menstruation

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Menstruation‏‎ ist die Monatsblutung der Frau, Menstruation wird auch Regel oder Regelblutung genannt, manchmal auch Mensis und sehr häufig einfach Periode. Menstruation bedeutet, dass die Gebärmutterschleimhaut bei einer geschlechtsreifen, nicht schwangeren Frau regelmäßig abblutet. Bei Nichtbefruchtung der Eizelle wird aus der Gebärmutter einiges abgebaut und dies ist mit Blutung verbunden. Menstruation kommt vom lateinischen "menstruare" und das kommt von "menstruus" und das heißt monatlich, weil die Menstruation bei Frauen monatlich stattfindet.

Menstruation‏‎ ist ein Substantiv im Kontext von Heilkunde, Physiologie, Geschlecht und Anatomie.

Yoga während der Menstruation

Yoga hilft bei Menstruationsbeschwerden. Wenn Frauen Menstruationsbeschwerden haben, dann können sie Yoga ausprobieren. Viele Frauen erfahren, dass Menstruationsbeschwerden verschwinden oder weniger werden, wenn sie regelmäßig Yoga üben. Yoga während der Menstruation: Es gibt unterschiedliche Ansichten, ob Frauen während der Menstruation Yoga üben oder nicht und welche Yoga-Übungen sie üben sollen. Meine persönliche Meinung ist, Frau soll auf ihren eigenen Körper hören. Die meisten Frauen werden es als hilfreich erachten, auch während der Menstruation Yoga zu üben.

Umkehrstellungen während der Menstruation

Der Schulterstand ist während der Menstruation nicht verboten, solange er sich gut anfühlt.

Immer wieder lesen wir, dass Umkehrstellungen nicht während der Periode geübt werden sollen. Dazu gehören zum Beispiel der Schulterstand oder auch der Kopfstand. Dies wird begründet mit der abwärts fließenden Energie, die das Abbluten mit sich bringt. Manchmal heißt es auch, dass Umkehrhaltungen Endometriose hervorrufen. Für letzteres gibt es keine wissenschaftliche Belege.

Wer regelmäßig Yoga übt, bekommt ein gutes Körpergefühl und wenn Frau in sich hineinspürt, wird sie merken, wann und welche Yoga-Übungen gut sind. Es spricht jedenfalls weder aus medizinischer noch aus yogischer Sicht etwas dagegen, Umkehrstellungen zu üben und normales Yoga zu üben.

Beim Yoga geht es darum, gut zu sich selbst zu sein. Wenn du also deine Beine in die Luft werfen möchtest, dann tu es, auch wenn sich gerade Gewebe von deiner Gebärmutterschleimhaut löst. Und solltest du dann im Kopfstand stehen und es fühlt sich nicht gut an, dann komme sanft aus der Stellung und wähle etwas Ruhiges wie zum Beispiel die Stellung des Kindes.

Es ist schon anstrengend genug, den Alltag zu bewerkstelligen, wenn du deine Tage hast. Mach es dir nicht noch schwerer, indem du volle Leistung beim Yoga von dir verlangst.

Besonderheiten für menstruierende Frauen?

In Indien wird Frauen während der Menstruation empfohlen nicht in Tempel zu gehen, keine Pujas, Homas zu machen. In manchen Regionen sollen Frauen noch nicht einmal mit anderen Menschen in Kontakt treten.

Mein Meister, Swami Vishnudevananda, hat nichts dergleichen gelehrt. Und ich war 12 Jahre bei Swami Vishnu ohne irgendetwas in der Art zu hören. Bei Swami Vishnu haben Frauen auch während der Menstruation auch alles so mitgemacht, wie sie es wollten. Und so ist es auch bei Yoga Vidya. Bei Yoga Vidya können Frauen selbst sehen, ob sie bei Puja, Homa mitwirken wollen oder nicht, welche Meditation sie üben wollen, wie viele Asanas, Pranayama usw. Letztlich, wer Yoga übt, bekommt ein gutes Körpergefühl und spürt was ihr gut tut.

Alternative Monatshygiene

Eine Frau bekommt in ihrem Leben etwa 500 Mal ihre Menstruation, was bedeutet, dass sie knapp 17.000 Binden und Tampons verwendet und wegwirft. Binden bestehen zu einem großen Teil aus Kunststoff, der ein halbes Jahrhundert auf einer Mülldeponie liegt, bis er verrottet. Tampons bestehen aus gebleichter Baumwolle und sind voll mit Schadstoffen. Zum Glück gibt es wunderbare Alternativen zu diesen s. g. herkömmlichen Dingen.

Die Menstruationstasse. Eine gute Alternative zu Plastik und Schadstoffen in Binden und Tampons. Copyright

1. Die Menstruationstasse

Inzwischen bieten mehrere Hersteller diese wiederverwendbare Tasse aus gesundheitlich unbedenklichem Silikon an, die ähnlich wie ein Tampon eingesetzt wird. Ist sie voll, nimmt man sie heraus, entleert den Inhalt, spült sie ab und setzt sie wieder ein. Im Gegensatz zu Tampons werden die empfindlichen Schleimhäute der Vagina nicht ausgetrocknet. Die Menstruationstasse wurde bis jetzt nicht mit dem Toxischen Schock-Syndrom (TSS) in Verbindung gebracht.

Die meisten Hersteller, zum Beispiel Lunette oder Ruby Cup bieten verschiedene Größen an und unterscheiden zwischen Frauen, die geboren haben und denen, die nicht geboren haben. Der Anschaffungspreis für eine Menstruationstasse liegt zwischen 15€ und 30€. Da sie bei sachgemäßer Pflege bis zu zehn Jahre verwendet werden kann, amortisiert sie sich schnell und du sparst Geld, weil du nicht jeden Monat erneut Wegwerfprodukte kaufst. Die Umwelt wird geschont, weil Du weniger Müll produzierst. Auffallend ist außerdem, dass viele Hersteller sich stark sozial engagieren und viel Wert auf Nachhaltigkeit legen.

2. Stoffbinden

Stoffbinden gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Es geht los bei dünnen Slipeinlagen bis hin zu dickeren, langen Binden für die Nacht. Du kannst dich daran orientieren, welche Bindengröße du bisher verwendet hast, wenn du auf umweltfreundlichere Stoffbinden umsteigst.

Stoffbinden sind aus unterschiedlichen Materialien, zum Beispiel Baumwolle. Nicht alle Stoffbinden haben zwingend Bio-Qualität, um die Schadstoffbelastung gering zu halten, empfiehlt es sich, Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau zu kaufen. Baumwolle wird manchmal mit Hanf vermischt. Da Baumwolle in verschiedenen Verarbeitungen daherkommt, hast Du dazu noch die Wahl zwischen Frottee oder Nicki. Achte auf ausreichenden Nässeschutz, damit du dich auch wirklich wohl fühlst während deiner Erdbeerwoche.

3. Freies Bluten

Die Freies-Bluten-Bewegung stellt die These in den Raum, dass frau ganz auf Binden, Tampons oder Tassen verzichten kann. Da die monatliche Blutung nicht stetig fließt, sondern in Schüben kommt, gilt es, in deinen Körper hineinzulauschen. Sobald du spürst, dass Blut kommt, gehst du zur Toilette. Kritikerinnen bemängeln die Alltagstauglichkeit dieser Methode, da wir z. B. im Job, in der Schule oder unterwegs nicht die Möglichkeit haben, zu jeder benötigten Zeit zur Toilette zu gehen.

Menstruationsstörungen

Die meisten Frauen leiden unter Menstruationsstörungen. Einige Frauen sind so enttäuscht, dass sie diese Krankheit als unheilbar und als Teil ihres Lebens betrachten. Die Hauptsymptome dieser „Krankheit“ sind wie folgt:

  • Regelblutung nicht zur richtigen Zeit
  • Menstruation ist unterbrochen oder mit Schmerzen verbunden
  • Erhöhte oder verringerte Blutmenge
  • Rückenschmerzen während der Tage der Menstruation
  • Schmerzen und Schweregefühl im Kopf
  • Reizende oder düstere Natur
  • Appetitlosigkeit

Ursachen für Menstruationsstörungen:
Eine gesunde Frau muss zur richtigen Zeit eine Regelblutung haben. Bei diesem Zyklus werden jeden Monat giftige und krankmachende Substanzen aus dem Körper der Frau ausgeschieden und sie wird gesund und schwangerschaftsfähig. Aber seine Unregelmäßigkeit verwandelt sich in eine unbeliebte oder sogar gefürchtete Krankheit und bereitet den Frauen immense Sorgen. Fehlerhafte Essgewohnheiten sowie fehlerhafte Lebens- und Denkgewohnheiten einer Frau sind die Hauptursache für diese Krankheit. Aufgrund der Aufnahme von schwerem, öligem, würzigem und frittiertem Essen und der Abwesenheit von körperlicher Betätigung wird dieses Essen so nicht vollständig verdaut und führt zu einer Anhäufung krankhafter Stoffe in der Gebärmutter, im Darm usw. Wenn diese giftigen Stoffe unregelmäßig aus einem weiblichen Körper über die Haut ausgeschieden wird in weniger oder auch übermäßige Menge (oder manchmal auch gar nicht), so wird das Problem als Menstruationsstörung bezeichnet.

Amenorrhoe:
Das Fehlen der Regel bei Frauen wird als Amenorrhoe bezeichnet. Der Zustand kann auf eine Schwangerschaft oder andere Faktoren wie Blutarmut, plötzlichen geistigen Schock, Kälteeinwirkung oder eine völlig mangelhafte Gesundheit zurückzuführen sein. Ein hormonelles Ungleichgewicht ist auch eine der häufigsten Ursachen bei einigen Frauen. Die Hauptsymptome, die bei den meisten Frauen aufgrund dieser Störung auftreten, sind Schwindel, Mattigkeit und Schmerzen im Unterbauch. Es kann meist gelindert oder geheilt werden durch:

Heilung mit Magnetfeldtherapie:
Falls die Amenorrhoe nicht auf eine Schwangerschaft zurückzuführen ist, bringen Sie das Nordpol-REM etwa 5 bis 7 cm unterhalb des Nabels und das Südpol-REM etwa 5 bis 7 cm unterhalb des Nabels auf der gegenüberliegenden Rückseite auf 15 Minuten vormittags. Ansonsten 15 Minuten lang abends zwei Nordpol-REMs auf die Fußsohlen auftragen.

Dysmenorrhoe:
Dysmenorrhoe ist ein Zustand, der ungewöhnlich schmerzhafter Menstruation in bestimmten Frauen. Die Erkrankung tritt häufig bei jungen Mädchen und Frauen auf, die an einer Entzündung oder Verstopfung oder auch Verschiebung der Gebärmutter, der Eierstöcke oder der Eileiter leiden. Die Hauptsymptome dieser Störung bei den Frauen sind die Schmerzen im Unterbauch, im Rücken und in der Sakralregion. Dies kann gelindert oder geheilt werden durch:

Heilung mit Magnetfeldtherapie:
Zu Beginn der Menstruation sollte der Nordpol zweimal täglich für 15 Minuten unterhalb des Nabels und der Südpol gegenüber dem Rücken angelegt werden, bis die Menstruation anhält. In der Zeit zwischen zwei Regelblutungen sollten die Magnete einmal täglich 15 Minuten lang auf die Fußsohlen aufgebracht werden. Das Südpol-Öl sollte vor dem Anbringen von Magneten aufgetragen werden. Das Heilwasser sollte auch dreimal täglich eingenommen werden.

Behandlung von Menstruationsstörungen mittels Heilung aus der Natur:
Frauen, die an dieser "Krankheit" leiden, sollten besonders auf die Änderung ihres Ernährungsverhaltens achten, da das Essen sehr einfach, gewürzfrei und gleichzeitig leicht verdaulich sein sollte.

  • Grünes Blattgemüse und Obst sollten reichlich in der Mahlzeit eingenommen werden.
  • Zur Darmreinigung sollte ein regelmäßiger Einlauf genommen werden.
  • Hüftbad, Sonnenbad und Luftbad wirken sich auch bei diesen Beschwerden positiv aus. Die kalte und heiße Bildung des Abdomens bringt ebenfalls Vorteile.
  • Frauen, die an dieser Störung leiden, müssen die Hausarbeit selbst erledigen, da diese körperliche Arbeit, dem Körper Bewegung verleiht und bei der Verdauung von Nahrungsmitteln hilft.
  • Wenn Sie einmal pro Woche Honigwasser, Limettensaft oder Obst zu sich nehmen, hat dies ebenfalls erhebliche Vorteile.

Behandlung oder Linderung von Menstruationsstörungen durch Yoga-Asanas:
Die regelmäßige und ordnungsgemäße Anwendung von Asanas und Pranayama ist für alle Frauen von Vorteil, insbesondere für Menschen mit Menstruationsstörungen. Es sollte jedoch beachtet werden, dass Yoga-Praktiken während der monatlichen Periode (Menstruation) für 3-5 Tage nicht ratsam sind. Die richtige Erholung, umfassende Hygiene, ggf. Medikamente und Entspannung sind ebenfalls notwendig. Yoga hilft, das endokrine System zu harmonisieren und auszugleichen, das Nervensystem zu stärken, Körper und Geist zu entspannen und psychische Probleme zu lindern. Asanas sind hilfreich, um die allgemeine Gesundheit zu erhalten und die geringfügigen Beschwerden in Bezug auf die Menstruation zu reduzieren, indem die Kraft und Stärke des Körpers verbessert werden.

Shudhhikriyas: Für die Behandlung sollten regelmäßig Kunjala und [Neti|[Jala Neti] sowie Shankh Prakshalana einmal im Monat praktiziert werden.

Asanas:
Nach dem Morgen Surya Namaskara, Tadasana, Katichakrasana, Vajrasana, Ushtrasana, Gomukhasana, Ardha Matsyendrasana, Siddhasana, Padmasana, Viparitakarani, Halasana, Naukasana, Pawanmuktasana, Setubandhasana, Matsysana (beide Shalana) Vakrasana, Bhujangasana, Garbhasana, Arvangasana und Vrikshasana, Shavasana / Makrasana sollten praktiziert werden.

Pranayama:
Anuloma Viloma, Bhastrika, Nadi Shodhana und Bhramari sowie Om-Rezitation und Meditation sollten praktiziert werden. Uddiyana und Mula Bandha sollten geübt werden.

Behandlung von Menstruationsstörungen durch Akupressur:
Frauen mit Menstruationsschmerzen können durch Druck auf einen Akupunkturpunkt, der als Milz 6 bezeichnet wird, eine gewisse Linderung erfahren jugendliche Mädchen. Schmerzen im Unterbauch beginnen während oder kurz vor der Regelblutung und dauern in der Regel 48 Stunden oder weniger. Die Stimulierung von sp6 durch Akupunktur und Akupressur wurde erfolgreich zur Behandlung von Beckenschmerzen bei Frauen, wie z. B. während der Geburt und der Menstruation, angewendet.

Schulterstand während der Menstruation?

Mir wurde die Frage gestellt, warum man bei der Periode, der Tage, der Mensis, keinen Schulterstand machen sollte. Das frage ich mich auch. Ich sehe keine Notwendigkeit, auf den Schulterstand, während der Menstruation, zu verzichten. Ich kenne viele Frauen, die täglich Yoga üben und auch während ihrer Menstruation den Schulterstand und andere Asanas üben. Es gibt keinen wirklichen Grund, bei der Menstruation keinen Schulterstand zu machen.

Frauen fühlen unterschiedliches

Man kann sagen, dass Frauen während ihrer Menstruation selbst in sich hineinspüren können und herausfinden können, was ihnen am besten tut. Es gibt Frauen, die ein oder zwei Tage während der Periode auf die Asanas gänzlich verzichten. Es gibt andere, die sagen, dass ihnen die Asanas besonders gut tun. Es gibt wenige Frauen, die auf die Umkehrstellungen während der Menstruation verzichten. Viele Frauen sagen, dass die ganzen Asanas ihnen gut tun.

Theorie von Apana Vayu

Es gibt die Theorie, dass die Periode eine Manifestation von Apana Vayu ist. Apana Vayu ist die Energie, die nach unten hinausströmt. Die Hatha Yoga Schriften sagen, dass Apana Vayu neben vielen anderen Funktionen die Aufgabe hat, bei der Menstruation eine gute Reinigung zu bewirken. Dann ist die Vorstellung, wenn man in einer Umkehrstellung ist, dann würde Apana Vayu letztlich gestört werden, aber das stimmt nicht. Während der Umkehrhaltung harmonisieren sich Apana und Prana. Und wenn in der Umkehrstellung ein Teil von Apana Vayu umgewandelt wird in subtile Energie, dann ist es dennoch danach so, dass die Blutung sehr harmonisch fließen kann.

Es gibt auch die Theorie, dass wenn man in einer Umkehrhaltung wäre, das Blut in die falsche Richtung fließen würde. Aber das ist ein vollkommen falsches Verständnis, vom Organismus. Der Mensch ist ein Organismus. Der Mensch ist keine Maschine. Wenn der Mensch auf den Kopf gestellt wird, heißt das noch lange nicht, dass alles Blut in ihn hineinfließt oder das Blut zurück in den Bauch fließt.

Höre auf deinen Körper

Wenn du eine Frau bist und Yoga übst, dann spüre in deinen Körper hinein und wie du dich wohlfühlst. Vielleicht spürst du, dass der Schulterstand und Kopfstand gut für dich sind. Vielleicht magst du feststellen, dass du ein oder zwei Tage auf Asanas verzichten willst. Vielleicht stellst du fest, dass der Kopfstand und Schulterstand nicht gut für dich sind.

Vortrags-Video Menstruation‏‎

Hier kannst du ein kurzes Vortragsvideo anschauen über Menstruation‏‎:

Menstruation‏‎ - was kann man darunter verstehen? Erfahre einiges zum Thema Menstruation‏‎ in einem kurzen Spontan-Videovortrag. Sukadev spricht hier über Menstruation‏‎ aus dem Geist des ganzheitlichen Yoga.

Menstruationsbeschwerden - Yoga hilft

Kurzes Vortragsvideo zum Thema Menstruationsbeschwerden - Yoga hilft

Siehe auch

Weitere Begriffe im Sinnkontext von Menstruation‏‎

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Menstruation‏‎, sind zum Beispiel

Yoga und Ayurveda Seminare

28.05.2022 - 28.05.2022 - Konzert online
Zeit: 08:10 - 09:00 Uhr Für das Konzert benötigst du nur: • einen ruhigen Raum ohne Störung • Yogamatte oder Teppich • stabile Internetverbindung • Computer oder Tablet (notfalls Smartph…
28.05.2022 - 28.05.2022 - Konzert online
Zeit: 13:15 - 14:15 Uhr Für das Konzert benötigst du nur: • einen ruhigen Raum ohne Störung • Yogamatte oder Teppich • stabile Internetverbindung • Computer oder Tablet (notfalls Smartph…
28.05.2022 - 28.05.2022 - Konzert online
Zeit: 20:30 - 22:00 Uhr Für das Konzert benötigst du nur: • einen ruhigen Raum ohne Störung • Yogamatte oder Teppich • stabile Internetverbindung • Computer oder Tablet (notfalls Smartph…


Zusammenfassung

Menstruation‏‎ ist ein Wort, das etwas zu tun hat mit Geschlecht, Anatomie, Physiologie.