Menstruation

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Menstruation‏‎ ist die Monatsblutung der Frau, Menstruation wird auch Regel oder Regelblutung genannt, manchmal auch Mensis und sehr häufig einfach Periode. Menstruation bedeutet, dass die Gebärmutterschleimhaut bei einer geschlechtsreifen, nicht schwangeren Frau regelmäßig abblutet. Bei Nichtbefruchtung der Eizelle wird aus der Gebärmutter einiges abgebaut und dies ist mit Blutung verbunden. Menstruation kommt vom lateinischen "menstruare" und das kommt von "menstruus" und das heißt monatlich, weil die Menstruation bei Frauen monatlich stattfindet.

Menstruation‏‎ ist ein Substantiv im Kontext von Heilkunde, Physiologie, Geschlecht und Anatomie.

Yoga während der Menstruation

Yoga hilft bei Menstruationsbeschwerden. Wenn Frauen Menstruationsbeschwerden haben, dann können sie Yoga ausprobieren. Viele Frauen erfahren, dass Menstruationsbeschwerden verschwinden oder weniger werden, wenn sie regelmäßig Yoga üben. Yoga während der Menstruation: Es gibt unterschiedliche Ansichten, ob Frauen während der Menstruation Yoga üben oder nicht und welche Yoga-Übungen sie üben sollen. Meine persönliche Meinung ist, Frau soll auf ihren eigenen Körper hören. Die meisten Frauen werden es als hilfreich erachten, auch während der Menstruation Yoga zu üben.

Umkehrstellungen während der Menstruation

Der Schulterstand ist während der Menstruation nicht verboten, solange er sich gut anfühlt.

Immer wieder lesen wir, dass Umkehrstellungen nicht während der Periode geübt werden sollen. Dazu gehören zum Beispiel der Schulterstand oder auch der Kopfstand. Dies wird begründet mit der abwärts fließenden Energie, die das Abbluten mit sich bringt. Manchmal heißt es auch, dass Umkehrhaltungen Endometriose hervorrufen. Für letzteres gibt es keine wissenschaftliche Belege.

Wer regelmäßig Yoga übt, bekommt ein gutes Körpergefühl und wenn Frau in sich hineinspürt, wird sie merken, wann und welche Yoga-Übungen gut sind. Es spricht jedenfalls weder aus medizinischer noch aus yogischer Sicht etwas dagegen, Umkehrstellungen zu üben und normales Yoga zu üben.

Beim Yoga geht es darum, gut zu sich selbst zu sein. Wenn du also deine Beine in die Luft werfen möchtest, dann tu es, auch wenn sich gerade Gewebe von deiner Gebärmutterschleimhaut löst. Und solltest du dann im Kopfstand stehen und es fühlt sich nicht gut an, dann komme sanft aus der Stellung und wähle etwas Ruhiges wie zum Beispiel die Stellung des Kindes.

Es ist schon anstrengend genug, den Alltag zu bewerkstelligen, wenn du deine Tage hast. Mach es dir nicht noch schwerer, indem du volle Leistung beim Yoga von dir verlangst.

Besonderheiten für menstruierende Frauen?

In Indien wird Frauen während der Menstruation empfohlen nicht in Tempel zu gehen, keine Pujas, Homas zu machen. In manchen Regionen sollen Frauen noch nicht einmal mit anderen Menschen in Kontakt treten.

Mein Meister, Swami Vishnudevananda, hat nichts dergleichen gelehrt. Und ich war 12 Jahre bei Swami Vishnu ohne irgendetwas in der Art zu hören. Bei Swami Vishnu haben Frauen auch während der Menstruation auch alles so mitgemacht, wie sie es wollten. Und so ist es auch bei Yoga Vidya. Bei Yoga Vidya können Frauen selbst sehen, ob sie bei Puja, Homa mitwirken wollen oder nicht, welche Meditation sie üben wollen, wie viele Asanas, Pranayama usw. Letztlich, wer Yoga übt, bekommt ein gutes Körpergefühl und spürt was ihr gut tut.

Alternative Monatshygiene

Eine Frau bekommt in ihrem Leben etwa 500 Mal ihre Menstruation, was bedeutet, dass sie knapp 17.000 Binden und Tampons verwendet und wegwirft. Binden bestehen zu einem großen Teil aus Kunststoff, der ein halbes Jahrhundert auf einer Mülldeponie liegt, bis er verrottet. Tampons bestehen aus gebleichter Baumwolle und sind voll mit Schadstoffen. Zum Glück gibt es wunderbare Alternativen zu diesen s. g. herkömmlichen Dingen.

Die Menstruationstasse. Eine gute Alternative zu Plastik und Schadstoffen in Binden und Tampons. Copyright

1. Die Menstruationstasse

Inzwischen bieten mehrere Hersteller diese wiederverwendbare Tasse aus gesundheitlich unbedenklichem Silikon an, die ähnlich wie ein Tampon eingesetzt wird. Ist sie voll, nimmt man sie heraus, entleert den Inhalt, spült sie ab und setzt sie wieder ein. Im Gegensatz zu Tampons werden die empfindlichen Schleimhäute der Vagina nicht ausgetrocknet. Die Menstruationstasse wurde bis jetzt nicht mit dem Toxischen Schock-Syndrom (TSS) in Verbindung gebracht.

Die meisten Hersteller, zum Beispiel Lunette oder Ruby Cup bieten verschiedene Größen an und unterscheiden zwischen Frauen, die geboren haben und denen, die nicht geboren haben. Der Anschaffungspreis für eine Menstruationstasse liegt zwischen 15€ und 30€. Da sie bei sachgemäßer Pflege bis zu zehn Jahre verwendet werden kann, amortisiert sie sich schnell und du sparst Geld, weil du nicht jeden Monat erneut Wegwerfprodukte kaufst. Die Umwelt wird geschont, weil Du weniger Müll produzierst. Auffallend ist außerdem, dass viele Hersteller sich stark sozial engagieren und viel Wert auf Nachhaltigkeit legen.

2. Stoffbinden

Stoffbinden gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Es geht los bei dünnen Slipeinlagen bis hin zu dickeren, langen Binden für die Nacht. Du kannst dich daran orientieren, welche Bindengröße du bisher verwendet hast, wenn du auf umweltfreundlichere Stoffbinden umsteigst.

Stoffbinden sind aus unterschiedlichen Materialien, zum Beispiel Baumwolle. Nicht alle Stoffbinden haben zwingend Bio-Qualität, um die Schadstoffbelastung gering zu halten, empfiehlt es sich, Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau zu kaufen. Baumwolle wird manchmal mit Hanf vermischt. Da Baumwolle in verschiedenen Verarbeitungen daherkommt, hast Du dazu noch die Wahl zwischen Frottee oder Nicki. Achte auf ausreichenden Nässeschutz, damit du dich auch wirklich wohl fühlst während deiner Erdbeerwoche.

3. Freies Bluten

Die Freies-Bluten-Bewegung stellt die These in den Raum, dass frau ganz auf Binden, Tampons oder Tassen verzichten kann. Da die monatliche Blutung nicht stetig fließt, sondern in Schüben kommt, gilt es, in deinen Körper hineinzulauschen. Sobald du spürst, dass Blut kommt, gehst du zur Toilette. Kritikerinnen bemängeln die Alltagstauglichkeit dieser Methode, da wir z. B. im Job, in der Schule oder unterwegs nicht die Möglichkeit haben, zu jeder benötigten Zeit zur Toilette zu gehen.

Vortrags-Video Menstruation‏‎

Hier kannst du ein kurzes Vortragsvideo anschauen über Menstruation‏‎:

Menstruation‏‎ - was kann man darunter verstehen? Erfahre einiges zum Thema Menstruation‏‎ in einem kurzen Spontan-Videovortrag. Sukadev spricht hier über Menstruation‏‎ aus dem Geist des ganzheitlichen Yoga.

Siehe auch

Weitere Begriffe im Sinnkontext von Menstruation‏‎

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Menstruation‏‎, sind zum Beispiel

Yoga und Ayurveda Seminare

20. Apr 2018 - 29. Apr 2018 - Chakra-Kur - Reinigung der Chakras
Für die Reinigung der Chakras konzentrierst du dich unter Anleitung jeden Tag auf ein anderes Chakra. Die tägliche Meditation, Yoga Asanas und Pranyama-Sitzungen sind auf das spezielle Chakra des…
Cornelia Surya Haag,Vani Devi Beldzik,
04. Mai 2018 - 06. Mai 2018 - Chakra-Yoga - Schwerpunkt Manipura und Anahata
Vertiefe dein Wissen über das dritte und vierte Chakra: Manipura- und Anahatha-Chakra und ihre Zusammenarbeit. Sie stehen in Verbindung mit: Stoffwechsel, Willensstärke, Transformation, Selbstach…
Vani Devi Beldzik,
25. Mai 2018 - 27. Mai 2018 - Hormon Yoga Basisseminar - Yogalehrer Weiterbildung
Du möchtest Hormon Yoga kennen lernen, um dein Wissen weiterzugeben und deine eigene Entwicklung voranzutreiben? In dieser Weiterbildung für Yogalehrer geht es nicht nur um Hormone. Du lernst, wi…
Amba Popiel-Hoffmann,Shivapriya Große-Lohmann,

Zusammenfassung

Menstruation‏‎ ist ein Wort, das etwas zu tun hat mit Geschlecht, Anatomie, Physiologie.