Hygiene

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hygiene ist zunächst einmal die Wissenschaft von der Gesundheit des Menschen. Heutzutage versteht man im Wesentlichen Sauberkeit, aber in früheren Zeiten heißt Hygiene die Lehre von der Gesundheit des Menschen.

Hygiene aus Yoga Sicht

Die griechische Göttin der Gesundheit "Hygieia", also ist Hygiene die Gesundheitslehre. Die Hygiene erforschte die Wechselwirkung zwischen Mensch und Umwelt. In einem engeren Sinne wird unter Hygiene eben ausreichend Sauberkeit verstanden. Damit soll man Keimen das Wachstum erschweren und Infektionen vorbeugen. Hygiene, in diesem Sinne, hatte einen wesentlichen Anteil an der Erhöhung der Lebenserwartung, gerade im 19. Jahrhundert bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Aber in einem weiteren Sinne ist Hygiene auch alles das was man tut, um die Gesundheit zu fördern.

Hygiene

Unter Hygiene fällt alles, was die schnelle Ausbreitung von Krankheitserregern verhindern soll. Alltäglich, für jeden, dürfte wohl das Waschen mit Wasser und Seife sein. Putzen und spülen sind ebenfalls häusliche Hygienemaßnahmen. In Betrieben kommen noch zusätzlich das Tragen von Einmalhandschuhen oder die Verwendung von desinfizierenden Substanzen hinzu. Es gibt auch die Begriffe Seelenhygiene und emotionale Hygiene.

Seminare

Seminare zum Thema Naturheilkunde

Gesundheit

21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Ayurveda Gesichts- und Kopfmassage
Du lernst in entspannter Atmosphäre eine wohltuende Gesichts- und Kopfmassage zu geben. Diese einfühlsame Massage mit erlesenen und warmen Ölen wirkt positiv bei Stress und Anspannungen, die sic…
Gundi Nowak,
21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Weiterleben nach der Krebsdiagnose mit Yoga
Was tun nach einer lebensbedrohlichen Diagnose? Wie gehe ich mit Angst, Niedergeschlagenheit, Schlafstörungen, Unruhe oder Herzklopfen um? Die Antwort ist einfach: Stärke deine inneren Ressourcen…
Nada Gambiroza-Schipper,