Ethos

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ethos bedeutet Tugend, Ethik, ist eine ethisch-moralishe Gesinnung. Ethos kommt vom Griechischen ἔθος ethos, Gewohnheit, Sitte, Brauch. Ethos ist die sittliche Gesinnung einer Person, einer Gruppe von Menschen sowie der Gemeinschaft.

Licht.JPG

Der Ausdruck Ethos wird auch gebraucht im Sinn einer durch Bewusstsein sittlicher Werte geprägte Gesinnung, als ethisches Bewusstsein, als Gesamtheit aller ethischer Normen, denen eine verantwortungsbewusste Grundgesinnung zugrunde liegt. Im engeren Sinn gibt es einen Arbeitsethos und einen Berufsethos. Hans Küng spricht vom Welt-Ethos, als eine übergeordnete Ethik: Einem Welt können alle Kulturen und Völker folgen. Das Konzept des Welt-Ethos besagt, dass es allgemein menschliche Werte gibt, auf die sich alle Religionen einschließlich Atheismus einigen können und deren Befolgung zu einem glücklicheren und harmonischeren Leben und Zusammensein führen kann.

Ethos - eine Tugend. Was ist die Bedeutung des Begriffs Ethos? Was will man mit diesem Begriff sagen? Wozu ist Ethos gut? Was sind Begriffe mit ähnlicher Bedeutung, was Begriffe mit entgegengesetzter Bedeutung zu Ethos?

Ethos als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Monk-184390 960 720.jpg

Ethos, ein Ausdruck für ethische Grundsätze, für ethische Verhaltensregeln. Ethos ist ein Ausdruck, der in letzter Zeit häufiger verwendet wird, insbesondere Hans Küng hat den Ausdruck "Weltethos" geprägt. Er sagt, die verschiedensten Weltreligionen und auch die verschiedenen philosophischen Systeme haben Gemeinsamkeiten auf der ganzen Welt. Es gibt die verschiedensten Religionen, die konkrete Ausprägungen haben, z.B. zur Sexualmoral, z.B., welche Kleidungen man tragen darf usw. Das sind spezielle Formen von Gebräuchen, aber die Grundethik findet man überall, deshalb kann man sagen, es gibt einen Ethos, also grundethische Grundsätze und Verhalten.

Man spricht auch von dem Ethos der Mediziner, dem Ethos der Juristen, also Ethos ist so etwas wie eine ethische Grundeinstellung. Und zum Weltethos, laut Hans Küng, gehört dazu, dass man anderen hilft, also, uneigennütziges da sein für andere Menschen, zum Weltethos gehört dazu, dass man wahrhaftig ist, dass man ehrlich ist und dass man sich mit anderen in Harmonie fühlen will. Es gibt noch einiges mehr, aber es ist interessant, der Mensch ist grundsätzlich ein ethisches Wesen.

Es gab ja in der Philosophiegeschichte verschiedene Grundansätze, was ist der Mensch. Es gibt z.B. eine Aussage: "Der Mensch hat die Erbsünde und ist von Natur aus böse." So wie Martin Luther hat irgendwo geschrieben: "Der Mensch ist schlecht von Kindheit an." Heute ist die evangelische Kirche nicht mehr dieser Meinung und auch Martin Luther hat auch anderes gesagt als das.

Und dann gab es die Aussage im 17. Jahrhundert: "Homo homini lupus. Der Mensch ist des Menschen Wolf." Oder auch Hobbes hat gesagt: "Der Mensch ist darauf aus, brutal und gewalttätig zu sein." Und dann kam aber Rousseau und hat gesagt: "Der Mensch ist von Natur aus gut. Und wenn man den Menschen natürlich erzieht und natürlich behandelt, dann wird der Mensch auch weiter gut sein."

Und so findet man diese beiden Aussagen, es gibt die Behauptung, dass der Mensch von Natur aus egoistisch und böse ist, und es gibt die Aussage, der Mensch sei von Natur aus gut. Die heutigen Evolutionsbiologen sagen eher, der Mensch ist von Natur aus gut, der Mensch ist ein so genanntes Zoon Politikon Echon, er ist ein geselliges Wesen, ein vernunftbegabtes Wesen und man würde auch sagen, und ein ethisches Wesen. Der Mensch fühlt sich dann gut, wenn er meint, er hat was Gutes getan. Der Mensch fühlt sich gut, wenn er wahrhaftig und ehrlich ist.

Der Mensch fühlt sich vielleicht auch gut, wenn er Erfolg hat, aber wenn er es auf unethische Weise gemacht hat, irgendwo mag er das nicht. So sagt z.B. auch Aristoteles in der Nikomachischen Ethik: "Zu einem guten Leben, einem glücklichen Leben gehört auch ein ethisches Leben." Unethik kann vielleicht dazu führen, dass man schneller Erfolg hat, aber ein unethisches Leben führt nicht dazu, dass man glücklich ist. So ähnlich sagt es auch Patanjali, Patanjali sagt: "Unethisches Verhalten führt zu endlosem Leid und Unwissenheit, daher sollte man ethisch sich verhalten." So gibt es tatsächlich in allen Religionen und Kulturen eine Grundethik, einen Weltethos.

Und du kannst dir selbst überlegen, wie weit sind deine ethischen Grundsätze orientiert an einem so genannten Weltethos? So wie Kant den kategorischen Imperativ genannt hat. Der kategorische Imperativ besagt: "Handle stets so, dass die Maxime deines Handelns die Grundlage einer allgemeinen Gesetzgebung werden könnte." Das klingt kompliziert, aber meint im Wesentlichen, was sich im Volksmund so durchgesetzt hat: "Wenn jeder so handeln würde, was wäre dort die Konsequenz?"

In diesem Sinne, wenn du dich so verhältst, dass, wenn jeder nach den gleichen Grundsätzen sich verhält wie du, dass dann die Welt zu einem besseren Ort würde, dann sind deine Grundsätze gute Grundsätze, orientiert auch an einem Weltethos. Überlege also selbst, was sind deine Grundsätze, deine ethischen Grundsätze? Wonach richtest du dein Leben aus? Und sind diese Grundsätze, die du hast, so gestaltet, dass, wenn alle ähnliche Grundsätze haben, dass die Welt zu einem besseren Ort werden würde?

Ethos - Antonyme und Synonyme, andere Persönlichkeitsmerkmale und Tugenden

Hier einige Anmerkungen, wie man as Persönlichkeitsmerkmal, die Eigenschaft Ethos in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Ethos - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Ethos, also Synonyme zu Ethos sind z.B. Verantwortungsbewusstsein, Pflichtgefühl, innere Stimme, Moral, sittliche Einstellung.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Ethos übertrieben kann ausarten z.B. in übersteigertes Verantwortungsgefühl, Pedanterie, Pingeligkeit, [[]]. Daher braucht Ethos als Gegenpol die Kultivierung von Ruhen im Selbst, von Nichts berührt, höchste Erkenntnis.

Gegenteil von Ethos - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Ethos, Antonyme zu Ethos :

Ethos Antonyme auf einen Blick

Antonyme Ethos sind z.B. Ruhen im Selbst, von Nichts berührt, höchste Erkenntnis, Verantwortungslosigkeit, Pflichtvergessenheit, Nachlässigkeit, Gewissenlosigkeit, Fahrlässigkeit.

Ethos im Kontext von Big Five, Ayurveda Doshas und DISG

Stärkung von Ethos

Ethos kann man sehen als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Ethos in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Ethos zu kultivieren. Vielleicht kannst du nicht alle guten Eigenschaften auf einmal kultivieren. Aber es ist möglich, innerhalb einer Woche oder innerhalb eines Monats eine Tugend, eine Eigenschaft, stark werden zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Ethos kultivieren. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein ethischerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, täglich mindestens etwas zu tun, was Ethos ausdrückt. Tue jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Ethos."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin ethisch."

Affirmationen zum Thema Ethos

Hier einige Affirmationen für mehr Ethos. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Ethos Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin ethisch.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin ethisch. Om Om Om.
  • Ich bin ein Ethischer, eine Ethische OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Ethos Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin ethisch " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Ethos.
  • Ich werde ethisch.
  • Jeden Tag werde ich ethischer.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Ethos.

Dankesaffirmation für Ethos :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag ethischer werde.

Wunderaffirmationen Ethos Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr ethisch. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Ethos entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr ethisch zu sein.
  • Ich bin jemand, der ethisch ist.

Gebet für Ethos

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Ethos:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Ethos.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein ethischer Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Ethos mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Ethos zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Ethos zu entwickeln?
  • Wie könnte ich ethisch werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Ethos.
  • Angenommen, ich will ethisch sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre ethisch, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Ethos kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als ethischer Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Ethos

Eigenschaften im Alphabet nach Ethos

Literatur

Weblinks

Seminare

Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft

21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Yoga der Achtsamkeit auf Körper und Atmung
Mit dem Mittel der Achtsamkeit lässt sich Lebensqualität und Gesundheit verbessern und Stress bewältigen. Der Weg des Yoga ist auch ein spiritueller Erfahrungsweg, der die Kontrolle über Gedank…
Radhika Nosbers,
21. Jul 2017 - 28. Jul 2017 - Yoga Nidra Aufbaukurs - Yogalehrer Weiterbildung
In diesem Intensivseminar lernst du als Yogalehrer Yoga Nidra mit detaillierten Erklärungen, so dass du dieses uralte komplexe yogische Entspannungs- und Meditationssystem noch klarer verstehst.Um…
Dr. Nalini Sahay,

Yogalehrer Ausbildung

16. Jul 2017 - 21. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Mahadev Schmidt,Pranava Koch,Bhakti Turnau,
16. Jul 2017 - 28. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1+2
Ein Teil der Ausbildung zum Yogalehrer. Lerne, wie du Kurse in Hatha Yoga etc. geben kannst. Woche 1 und 2 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Mahadev Schmidt,Pranava Koch,Bhakti Turnau,