Gemeinsamkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gemeinsamkeit ist das, was man mit anderen gemein hat. Gemeinsamkeit ist die Eigenschaft, die bei mehreren Personen gleich oder sehr ähnlich ist. Gemeinsamkeit ist auch das gemütliche, harmonische Zusammenleben bzw. Miteinandersein von Menschen. Man braucht Gemeinsamkeiten, um zusammen zu leben, zusammen zu arbeiten. Auch Produkte können große Gemeinsamkeiten aufweisen. Und man kann in trauter Gemeinsamkeit zusammen leben.

Einheit Welt Hand Mensch Verbundensein MP900430643.JPG

Im menschlichen Miteinander ist es sehr hilfreich, nach Gemeinsamkeiten zu suchen. Dann fällt es leichter, miteinander zu kommunizieren, miteinander zurecht zu kommen. Wenn man Gemeinsamkeiten gefunden hat, fällt es leichter, sich auch für die Unterschiedlichkeiten zu respektieren. So ist es auch im Umgang der Religionen: Es wäre wünschenswert, dass die Religionen mehr ihre Gemeinsamkeiten betonen, herausarbeiten. Danach können sie auch ihr jeweiliges Besonderes besser wertschätzen.

Gemeinsamkeit - eine Tugend. Was versteht man unter Gemeinsamkeit? Woher stammt das Wort? Wozu ist Gemeinsamkeit ein wichtiges Persönlichkeitsmerkmal, vielleicht gar eine Tugend? Welche weiteren Persönlichkeitsmerkmale stehen in Verbindung mit Gemeinsamkeit? Dieser Wiki-Artikel ist nicht nur trockene Linguistik, also Sprachkunde, sondern soll dich auch zum Denken anregen, vielleicht auch dazu, an dir selbst zu arbeiten.

Gemeinsamkeit als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Gemeinsamkeit, ein wichtiger Aspekt in spirituellen Gemeinschaften. Wenn man in einer spirituellen Lebensgemeinschaft lebt, lebt man deshalb dort, weil man mit anderen gemeinsam praktizieren will, weil man sagt: "Ja, es ist gut, dass ich in einer spirituellen Gemeinschaft lebe. Ja, es ist gut, dass ich manches Individuelle aufgebe, damit ich mit anderen gemeinsam praktizieren kann." Und das ist auch immer wichtig, es ist gerade wichtig, wenn man spirituell praktiziert, denn es ist auch wichtig, dass man sich bewusst macht: "Ja, ich will etwas mit anderen zusammen tun."

Jetzt ist Yoga etwas sehr Individualistisches und sehr viele Individualisten werden vom Yoga angezogen. Und Menschen, die in die Yoga Vidya Gemeinschaften kommen, sind oft Menschen, die irgendwo mehr lernen, auf sich selbst zu hören und das kann manchmal auch zu Konflikten führen, das ist gar nicht mal so selten. Jemand kommt hierher, weil ihm das liegt, was wir so machen, und dann stellt er fest, er will irgendetwas anderes tun.

Und natürlich, es gibt die Regeln und es gibt die anderen und natürlich will man, dass die, die in unserer Gemeinschaft sind, am Gemeinschaftsleben mit teilhaben, wir wollen, dass andere sich einfügen und ihren Teil tun, und natürlich auch, dass sie sich einbringen. Und diese Spannung zwischen Individualismus und Gemeinsamkeit, das ist eine Spannung, die es immer gibt, wenn Menschen zusammen sind und das gibt es auch in einer Lebensgemeinschaft. Und dessen sind wir uns auch bewusst bei Yoga Vidya und so bemühen wir uns dort, wirklich den Menschen Raum für Individualität zu geben, aber wichtig ist eben auch die Gemeinsamkeit.

Und es ist auch immer wieder wichtig, dass wir uns bewusst machen: "Warum sind wir zusammengekommen? Wofür sind wir zusammengekommen? Was sind unsere Gemeinsamkeiten?" Wenn irgendwelche strittigen Fragen, z.B. in Sevaka-Versammlungen, also Versammlungen der Gemeinschaftsmitglieder, erörtert werden, dann lese ich gerne die erste wichtige Seite aus unserer so genannten Smriti und da wird gesprochen: "Warum sind wir zusammengekommen? Was ist Yoga Vidya? Was sind unsere drei wichtigsten Ziele? Was sind die vier wichtigen Grundlagen unserer Gemeinschaft?"

Und wenn alle sich bewusst machen, "dafür sind wir zusammengekommen, das ist unsere Gemeinsamkeit", dann fällt es leichter, auf dieser Basis zu ringen, um den richtigen Weg. Gemeinsamkeit ist wichtig, dass man das immer wieder sich bewusst macht. Auch außerhalb einer spirituellen Lebensgemeinschaft, denn nicht alle, die jetzt hier den Vortrag lesen, sind ja solche, die Teil der Yoga Vidya Lebensgemeinschaft sind, auch außerhalb der Lebensgemeinschaft ist gut, wenn du dir öfters bewusst machst: "Was sind die Gemeinsamkeiten?"

Wenn du in einer Beziehung bist mit jemand, anstatt dir zu überlegen, wo ihr euch unterscheidet, seid euch bewusst: "Was ist unsere Gemeinsamkeit? Was sind unsere gemeinsamen Anliegen? Was verbindet uns miteinander?" Wenn du mit Kollegen zusammen bist oder wenn du in einer NGO, also einer gemeinnützigen Institution bist, mache dir bewusst: "Was sind unsere Gemeinsamkeiten? Was sind unsere gemeinsamen Ziele? Was sind unsere gemeinsamen Anliegen?"

Wenn man Wert auf Gemeinsamkeit legt, dann hat man auch die Möglichkeit, seine individuellen Unterschiede und Anliegen und auch letztlich die unterschiedlichen Vorgehensweisen, besser einzubringen und auch seine individuellen Talente und auch Fähigkeiten. Also, Gemeinsamkeit, etwas Wichtiges und etwas, worauf man immer wieder Wert legen kann.

Gemeinsamkeit Antonyme, Synonyme und andere Eigenschaften

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Gemeinsamkeit in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Gemeinsamkeit - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Gemeinsamkeit, also Synonyme zu Gemeinsamkeit sind z.B. Verbundenheit, Einheit, Gleichartigkeit, Zusammenhalt, Einvernehmen, Gemeinschaftsgeist, Konsens.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Gemeinsamkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Klettenhaftigkeit, Aufdringlichkeit, Zudringlichkeit, [[]]. Daher braucht Gemeinsamkeit als Gegenpol die Kultivierung von Einsamkeit, Zurückgezogenheit, Askese.

Gegenteil von Gemeinsamkeit - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Gemeinsamkeit, Antonyme zu Gemeinsamkeit :

Gemeinsamkeit Antonyme

Antonyme Gemeinsamkeit, also Gegenteile, sind Einsamkeit, Zurückgezogenheit, Askese, Unverbundenheit, Getrenntheit, Absonderung, Zerwürfnis, Zwiespalt,.

Gemeinsamkeit im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Gemeinsamkeit

Gemeinsamkeit ist eine Tugend, die man stärken kann. Vielleicht willst du ja Gemeinsamkeit mehr zu leben, mehr im Alltag anzuwenden. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Gemeinsamkeit mehr zum Ausdruck zu bringen.
  • Du kannst z.B. den Entschluss fassen: "Während der nächsten Woche will ich Gemeinsamkeit ganz besonders kultivieren. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein gemeinerer Mensch zu sein."
  • Triff den Vorsatz, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Gemeinsamkeit ausdrückt. Tue jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Gemeinsamkeit."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin gemein."

Affirmationen zum Thema Gemeinsamkeit

Hier einige Affirmationen für mehr Gemeinsamkeit. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Gemeinsamkeit Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin gemein.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin gemein. Om Om Om.
  • Ich bin ein Gemeinsamkeit Sehender, eine Gemeinsamkeit Sehende OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Gemeinsamkeit Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin gemein " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Gemeinsamkeit.
  • Ich werde gemein.
  • Jeden Tag werde ich gemeiner.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Gemeinsamkeit.

Dankesaffirmation für Gemeinsamkeit

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag gemeiner werde.

Wunderaffirmationen Gemeinsamkeit Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr gemein. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Gemeinsamkeit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr gemein zu sein.
  • Ich bin jemand, der gemein ist.

Gebet für Gemeinsamkeit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Gemeinsamkeit:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Gemeinsamkeit.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein gemeiner Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Gemeinsamkeit mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Gemeinsamkeit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Gemeinsamkeit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich gemein werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Gemeinsamkeit.
  • Angenommen, ich will gemein sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre gemein, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Gemeinsamkeit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als gemeiner Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Gemeinsamkeit

Eigenschaften im Alphabet nach Gemeinsamkeit

Literatur

Weblinks

Seminare

Liebe entwickeln

17. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Motto der Woche: Bhakti Yoga mit Swami Guru-sharanananda
Eine Bhakti Yoga Woche mit sehr dynamischem Kirtan: schwungvolles Mantra-Singen mit Harmonium und Tablas. In dieser speziellen Bhakti Yoga Woche kannst du dich von Swami Guru-sharanananda auf eine…
Sitaram Kube,Swami Gurusharanananda,
06. Okt 2017 - 08. Okt 2017 - Den Weg des Herzens gehen - Entwicklung von Liebe und Mitgefühl als Basis neuer Lebenskraft
Viele praktische Übungen zur Herzöffnung und Heilung aus Yoga, Buddhismus und energetischer Heilarbeit bilden das Kernstück dieses Seminars. Du lernst Achtsamkeit, Liebe, Mitgefühl, Freude und…
Julia Lang,

Yogalehrer Ausbildung

16. Jul 2017 - 21. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Mahadev Schmidt,Pranava Koch,Bhakti Turnau,
16. Jul 2017 - 28. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1+2
Ein Teil der Ausbildung zum Yogalehrer. Lerne, wie du Kurse in Hatha Yoga etc. geben kannst. Woche 1 und 2 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Mahadev Schmidt,Pranava Koch,Bhakti Turnau,