Einbildungskraft

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einbildungskraft ist die Fähigkeit, sich etwas vorzustellen. Einbildungskraft ist die Kraft der Phantasie. In der Philosophie wird Einbildungskraft als die Fähigkeit zur Gruppierung der Sinneswahrnehmungen und das Anschauung und Verstand verbindende Vermögen, sich einen Gegenstand auch ohne dessen Gegenwart vorzustellen.

Kind Staunen Erde Weltall.jpg

Die Fähigkeit, früher durch die Sinne wahrgenommene Erscheinungen zu reproduzieren und sich vorzustellen, nennt man Einbildungskraft. Einbildungskraft ist nicht bloß Phantasie, sondern, im weiteren Sinne, die Fähigkeit, Vorstellungen auch ohne Gegenwart des Objekts zu haben.

Die 'reproduktive' Einbildungskraft verbindet die Vorstellungen nach Assoziationsgesetzen. Die produktive Einbildungskraft schafft neue Vorstellungen, die es in der Realität nicht gibt. Einbildungskraft gibt auch die Fähigkeit, die Welt zu gestalten. Ein kreativer Mensch hat typischerweise eine lebhafte Einbildungskraft und Phantasie.

Einbildungskraft - eine Tugend. Was ist Einbildungskraft? Woher stammt das Wort? Wozu ist Einbildungskraft gut? Was sind Synonyme, was das Gegenteil von Einbildungskraft? Dieser Wiki-Artikel ist nicht nur trockene Linguistik, also Sprachkunde, sondern soll dich auch zum Denken anregen, vielleicht auch dazu, an dir selbst zu arbeiten.

Einbildungskraft als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Die welt, erde in der Hand.jpg

Was ist Einbildungskraft? Der Mensch hat die Fähigkeit, sich alles Mögliche einzubilden. Du kannst diese Fähigkeit bewusst nutzen und du kannst dir aber auch bewusst sein, dass du auch unbewusst Opfer dieser Einbildungskraft bist. Von einem höheren Standpunkt ist jede Erfahrung Einbildung.

Shankaracharya, der große Vedantin, hat gesagt: "Brahma Satyam,- Brahman allein ist wirklich. Jagan Mithya,- Die Welt, wie wir sie wahrnehmen, ist unwirklich, Einbildungskraft." Man kann sagen, die ganze Welt ist ein Resultat der Einbildungskraft Gottes. Gott hat sich die ganze Welt vorgestellt, hat sich die ganze Welt eingebildet und so sind wir jetzt in dieser Welt, die im Grunde genommen nur ein Produkt der Einbildungskraft Gottes ist.

Zusätzlich dazu hast du auch deine eigene Einbildungskraft und deine Einbildungskraft, zum Teil bist du ihr selbst unterworfen und zum Teil kannst du sie bewusst nutzen, denn Gedanken sind auch Kräfte. Du kannst dir einbilden, dass du Talente hast, die du nicht hast, und manchmal hilft es, dir einzubilden, du hast Talente, die du nicht hast und dann kultivierst du und entwickelst sie.

Manchmal kann es aber auch dazu führen, dass du dich selbst überschätzt und dass du dich ein bisschen lächerlich machst. Einbildungskraft kann auch sagen, dass du dir vorstellst, ein anderer Mensch mag dich oder er mag dich nicht und in Wahrheit stimmt das gar nicht. Daher, manchmal ist es gut, dass du überprüfst und manchmal auch ein bisschen Abstand gewinnst von deinem eigenen Geist.

Im Sinne von, wenn du dir irgendetwas denkst und vorstellst oder fühlst, einen Moment Realitätscheck: "Stimmt das, was ich mir so vorstelle oder ist es einfach nur ein Produkt meiner Einbildung?" Manchmal ist es aber auch gut, die Einbildungskraft zu nutzen, man nennt das dann auch Affirmation und Visualisierung und auch die Imaginationskraft gilt in manchen Psychologie-Richtungen als etwas Wichtiges. Z.B. C.G. Jung hat die Kraft der Imagination für wichtig gehalten oder auch Rudolf Steiner.

In der Anthroposophie wie auch in der Psychologie von C.G. Jung spielt die Einbildungskraft eine große Rolle. Und es hilft auch, du kannst dein Leben auch gestalten durch Einbildungskraft, man kann es auch als Kreativität bezeichnen. Manche Menschen können sich viel vorstellen, und wenn sie es sich vorstellen können, dann können sie dann auch darauf hinwirken und hinarbeiten.

Die Einbildungskraft kann auch manchmal irgendwie göttlich inspiriert sein, du kannst irgendwie eine Inspiration bekommen wie ein Berufungserlebnis und aus diesem Berufungserlebnis heraus weißt du, "das muss ich tun". Und dann, mit Einbildungskraft kannst du das füllen. So ist es jetzt Dezember 2015 und gerade wird unser Haupt-Yogaraum renoviert, der so genannte Sivananda-Saal.

Ursprünglich war das mal ein Schwimmbad und als wir das Haus hier bezogen haben, hatten wir wenig Geld, wir haben immer noch wenig Geld, aber da hatten wir gar kein Geld, und dort haben wir gesagt, "gut, dann werden wir das Notwendigste machen", wir haben einfach das Schwimmbad gefüllt, wir haben eine Fußbodenheizung eingebaut und haben ansonsten die Wände und Fließen und alles so gelassen wie vorher.

Und dann haben wir überlegt, wir wollen den Sivananda-Saal erneuern. Und dann war die Einbildungskraft gefragt: "Wie wollen wir es denn haben?" Und dann haben wir ein paar kreative Menschen gehabt, die haben sich unterschiedliche Vorstellungen gemacht, haben ihre Einbildungskraft irgendwo genutzt und dann gab es dann eine Sevaka-Versammlung, also die Gemeinschaftsmitglieder sind zusammen gekommen und haben darüber abgestimmt, welcher dieser Entwürfe dann umgesetzt wird. Und jetzt wird schrittweise umgesetzt, in ein paar Tagen wird der Raum soweit fertig sein.

Also, Einbildungskraft kann wie eine Blaupause sein, um nachher auch etwas zu bauen. In der Architektur ist es natürlich wichtig und beim Designen von Internetseiten, bei seinem eigenen Zimmer, das man macht usw. Also, Einbildungskraft ist für Gestaltung gut, aber auch, du kannst dir Dinge vorstellen. Du kannst z.B. überlegen, willst du diese Alternative machen oder jene, du hast verschiedene Möglichkeiten.

Dann kannst du in deiner Einbildungskraft dir vorstellen: "Angenommen, ich mache das und es geht gut, wie wird es sein?" Du könntest auch sagen: "Angenommen, ich mache das andere und es geht gut, was wird da die Konsequenz sein?" Oder du kannst sagen: "Angenommen, ich mache die erste Alternative, es geht nicht gut, wie wird das sein?"

Oder: "Ich mache die zweite Alternative und es wird nicht gut, wie wird das sein?" In diesem Sinne kannst du deine Einbildungskraft nutzen und diese Einbildungskraft wiederum hilft deiner Intuition, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Du kannst auch Einbildungskraft nutzen, um ein Ziel zu erreichen.

Z.B. angenommen, dir graut es davor, dein Zimmer aufzuräumen, dann kannst du sagen: "Ich freue mich darauf, ein wohlaufgeräumtes Zimmer zu haben." Du kannst dir vorstellen: "Wie sieht es aus, wenn es aufgeräumt ist?" Und dann, wenn das Zimmer aufgeräumt ist, irgendwie sieht es toll aus und dann sagst du: "Ok, dann mache ich es auch."

Oder angenommen, du willst ein Yoga-Zentrum gründen, dann kannst du dir auch vorstellen: "Wie wäre es, wenn ich ein Yoga-Zentrum habe? Wie ist es, wenn so viele Teilnehmer dorthin kommen? Die Menschen gehen dort rein und die Tür geht auf und mit strahlenden Gesichtern, oder vielleicht sind sie erst noch gestresst, aber sowie sie ein paar Sekunden da sind, sie entspannen und nach der Yogastunde, so viele glückliche Gesichter."

Einbildungskraft kann dir helfen, auch eine positive Stimmung zu erzeugen, eine Kraft zu erzeugen und Gedanken sind auch an sich Kräfte. Bilde dir etwas Positives ein und es kann auch entstehen. Zwischendurch aber brauchst du auch Realitätssinn, zwischendurch musst du dich auch von der Kraft der Einbildung mal lösen, um zu schauen: "Wie ist es jetzt wirklich?"

Gut, wirklich wirklich ist nur Brahman, aber so wie es sich scheinbar objektiv darstellt. Jetzt kannst du selbst überlegen, über Einbildungskraft. Wann bist du Opfer deiner Einbildung und hältst deine Einbildung für wirklich? Dann, positiver Nutzen der Einbildungskraft, nutzt du die Fähigkeit zur Einbildung positiv, um positiv zu gestalten, Kräfte zu entfalten und Dinge zu entwerfen? Und schließlich als letztes, löse dich ab und zu mal von jeglicher Einbildung, erfahre dich selbst als reines Bewusstsein.

Einbildungskraft - Antonyme und Synonyme

Persönlichkeitsmerkmale und Tugenden versteht man am besten in ihrer Beziehung zueinander. Hier einige Hinweise, wie man Einbildungskraft in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Einbildungskraft - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Einbildungskraft, also Synonyme zu Einbildungskraft sind z.B. Einbildungsvermögen, Einfassreichtum, Phantasie, Vorstellungskraft, Schöpferkraft.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Einbildungskraft übertrieben kann ausarten z.B. in Verträumtheit, Irrationalität, Schwärmerei. Daher braucht Einbildungskraft als Gegenpol die Kultivierung von Realitätssinn, Erdung, Bodenständigkeit.

Gegenteil von Einbildungskraft - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Einbildungskraft, Antonyme zu Einbildungskraft :

Einbildungskraft Antonyme auf einen Blick

Antonyme Einbildungskraft sind Realitätssinn, Erdung, Bodenständigkeit, Phantasiemangel, Ideenarmut, Ignoranz.

Einbildungskraft und die großen Temperamentgruppen

Entwicklung von Einbildungskraft

Einbildungskraft gehört zu den Fähigkeiten und Eigenschaften, die man kultivieren, entwickeln kann. Vielleicht willst du ja Einbildungskraft in deinem Charakter, in deiner Persönlichkeit, stärker zum Vorschein zu bringen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Einbildungskraft zu entwickeln, stärker zum Ausdruck zu bringen.
  • Fasse den Vorsatz: "Während der nächsten Woche will ich Einbildungskraft ganz besonders kultivieren. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein einbildungskräftigerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Einbildungskraft ausdrückt. Bringe mit deinen Handlungen zum Ausdruck, dass du diese Eigenschaft besitzt und lebst. Tue einfach so, als ob du diese Eigenschaft stark in dir hast.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: Ich entwickle Einbildungskraft.
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin einbildungskräftig.

Affirmationen zum Thema Einbildungskraft

Hier einige Affirmationen für mehr Einbildungskraft. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Einbildungskraft

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin einbildungskräftig.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin einbildungskräftig. Om Om Om.
  • Ich bin ein Einbildungsstarker, eine Einbildungsstarke OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Einbildungskraft

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin einbildungskräftig" - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Einbildungskraft.
  • Ich werde einbildungskräftig.
  • Jeden Tag werde ich einbildungskräftiger.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Einbildungskraft.

Dankesaffirmation für Einbildungskraft

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag einbildungskräftiger werde.

Wunderaffirmationen Einbildungskraft

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr einbildungskräftig. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Einbildungskraft entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr einbildungskräftig zu sein.
  • Ich bin jemand, der einbildungskräftig ist.

Gebet für Einbildungskraft

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Einbildungskraft:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Einbildungskraft.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein einbildungskräftiger Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Einbildungskraft mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Einbildungskraft zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Einbildungskraft zu entwickeln?
  • Wie könnte ich einbildungskräftig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Einbildungskraft.
  • Angenommen, ich will einbildungskräftig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre einbildungskräftig, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Einbildungskraft kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als einbildungskräftiger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Einbildungskraft

Eigenschaften im Alphabet nach Einbildungskraft

Literatur

Weblinks

Seminare

Kreatives Gestalten

28. Jul 2017 - 30. Jul 2017 - Glück aus deiner Mitte - Naturmandalas im Freien gestalten
Wie der Wassertropfen dem Licht die Farben entlockt, so verwandelst du z.B. Steine, Blätter und Stöcke in eine Lotusblüte. Schöpfe aus der Natur und gestalte in meditativer Freude Mandalas an d…
Evelyn Marras,
06. Aug 2017 - 13. Aug 2017 - Move Camp - Yoga Jugendfreizeit
Deine beste Ferienwoche, das Yoga Vidya Move Camp für Jugendliche von 14 – 20 Jahre organisiert vom Spirit Tribe. Du hast die Nase voll, die ganze Zeit langweilst du dich, dein Smartphone erzäh…
Sureshwara Meyer,

Yogalehrer Ausbildung

21. Jul 2017 - 28. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 2
Lasse dich in diesem Seminar zum Yogalehrer ausbilden. Woche 2 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Teilnahmevoraussetzung: 1. Woche der Yogalehrer Ausbildung bereits absolviert. – Falls du die…
Mahadev Schmidt,Pranava Koch,Bhakti Turnau,
21. Jul 2017 - 30. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,Chandrashekara Burandt,