Bodenständigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bodenständigkeit ist die Fähigkeit, in Dingen des Alltags geschickt zu sein. Bodenständigkeit kann auch heißen Heimatverbundenheit. Bodenständigkeit hat gerade auf spirituellem Gebiet eine wichtige Funktion: Es gilt, nicht zu sehr abzuheben. Spiritualität muss praktisch, also bodenständig bleiben. Oft spricht man auch von Erdung. Im Ayurveda ist Bodenständigkeit eine Funktion des Kapha Elementes, im Kundalini Yoga des Muladhara Chakras.

Die welt, erde in der Hand.jpg

Bodenständigkeit - eine Tugend. Was ist Bodenständigkeit? Woher stammt das Wort? Wozu ist Bodenständigkeit gut? Was sind Synonyme, was das Gegenteil von Bodenständigkeit? Umfangreicher Artikel mit Vortragsvideo und Tipps.

Bodenständigkeit als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

IMG 0076 Welt Erde Planet Afrika.JPG

Bodenständigkeit ist zum einen etwas Gutes, aber es ist auch etwas nicht so Gutes. Bodenständigkeit heißt, dass man auf dem Boden der Tatsachen sich befindet, Bodenständigkeit heißt, dass man nicht zu sehr abgehoben ist, Bodenständigkeit heißt auch, dass man sich so verhält, wie es gut ist. Also, ein Beispiel: Angenommen, eine spirituelle Gemeinschaft ist zu sehr abgehoben und schwebt zu sehr im Himmel, dann kann es sein, dass man sich nicht um die wichtigen Dinge des Lebens kümmern kann.

Man schwebt vielleicht auch in irgendwelchen Illusionen und irgendwann folgt dann die unsanfte Landung. Eine bodenständige spirituelle Gemeinschaft hat irgendwo auch eine gute Grundlage, sie sorgt dafür, dass das, was sie tut, auch langfristig machbar ist, dass sie auch die materiellen Grundlagen erwirtschaften kann oder irgendwo mindestens Spenden ausreichend bekommen kann, sorgt dafür, dass das Modell langfristig tragbar ist, man würde auch sagen, nachhaltig ist.

Es ist auch wichtig, dass die Gemeinschaftsmitglieder auch praktisch sind und dass sie auch in ihrer normalen Persönlichkeitsentwicklung vorankommen. Bodenständigkeit würde auch heißen, dass die Gemeinschaftsmitglieder das lernen in der Gemeinschaft, was ihnen auch außerhalb der Gemeinschaft hilfreich ist. Es nutzt nichts, dass eine Gemeinschaft so beschaffen ist, dass Menschen nachher im normalen Leben nicht mehr zurechtkommen könnten.

Und so ist es uns auch ein wichtiges Anliegen bei Yoga Vidya, dass unsere Gemeinschaften so beschaffen sind, dass Menschen auch nachher überwechseln können in den normalen Alltag. Und dass vielleicht, nach ein paar Wochen oder ein paar Monate, eins, zwei Jahre bei Yoga Vidya zu sein, Menschen zu besseren Mitgliedern der großen Gemeinschaft werden.

"Besser" ist ein komischer Ausdruck, aber dass Menschen eben im normalen Berufs- und Familienleben sich besser zurechtfinden als vorher, das ist Bodenständigkeit. Natürlich manchmal wird auch Yoga Vidya etwas vorgeworfen, wir seien zu bodenständig, wir kümmern uns auch um materielle Dinge, wie kümmern uns um die Absicherung, wir kümmern uns, dass Menschen haben, was sie brauchen, und natürlich, es gibt auch diese ganzen wirtschaftlichen Aspekte und die Zimmer müssen sauber sein, das Essen muss gekocht werden, unsere Häuser sind groß, so müssen sie den Brandschutzvorschriften entsprechen, den so genannten Arbeitssicherheitsvorschriften und vielem mehr.

Und so sorgt auch das für Bodenständigkeit. Spiritualität braucht auch Bodenständigkeit, aber diese Bodenständigkeit sollte nicht verhindern, dass man weit abhebt. Man könnte auch sagen, je tiefer die Wurzeln eines Baumes sind, umso höher kann er nach oben wachsen. Und in diesem Sinne, wir bemühen uns um gute Verwurzelung, gute Bodenständigkeit, wir haben hohe Ideale. Und so, zum einen gilt es, gut verankert zu sein, und zum anderen, unseren Geist zu erheben und in der Meditation alle Begrenzungen zu verlieren und einfach mit dem Göttlichen verschmelzen. Das geht immer wieder, aber es ist auch immer wieder ein neues Bemühen.

Bodenständigkeit in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Kind Staunen Erde Weltall.jpg

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Bodenständigkeit in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Bodenständigkeit

Ähnliche Eigenschaften wie Bodenständigkeit, also Synonyme zu Bodenständigkeit sind z.B. Verbundenheit, Erdverbundenheit, Heimatverbundenheit, Natürlichkeit, Verwurzelung.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Bodenständigkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Verhaftung, Anhaftung, "nicht über den Tellerrand hinaus". Daher braucht Bodenständigkeit als Gegenpol die Kultivierung von Universalität, Globalität, Verhaftungslosigkeit.

Gegenteil von Bodenständigkeit

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Bodenständigkeit, Antonyme zu Bodenständigkeit :

Bodenständigkeit im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Bodenständigkeit

Shri-Yantra- Weltfrieden 4-150x150.jpg

Bodenständigkeit kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Bodenständigkeit in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Bodenständigkeit zu kultivieren. Vielleicht kannst du nicht alle guten Eigenschaften auf einmal kultivieren. Aber es ist möglich, innerhalb einer Woche oder innerhalb eines Monats eine Tugend, eine Eigenschaft, stark werden zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Bodenständigkeit kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein bodenständigerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Bodenständigkeit ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Bodenständigkeit."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin bodenständig."

Affirmationen zum Thema Bodenständigkeit

Hier einige Affirmationen für mehr Bodenständigkeit. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen.

Klassische Autosuggestion für Bodenständigkeit

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin bodenständig.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin bodenständig. Om Om Om.
  • Ich bin ein Bodenständiger, eine Bodenständige OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Bodenständigkeit

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin bodenständig " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Bodenständigkeit.
  • Ich werde bodenständig.
  • Jeden Tag werde ich bodenständiger.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Bodenständigkeit.

Dankesaffirmation für Bodenständigkeit

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag bodenständiger werde.

Wunderaffirmationen Bodenständigkeit

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr bodenständig. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Bodenständigkeit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr bodenständig zu sein.
  • Ich bin jemand, der bodenständig ist.

Gebet für Bodenständigkeit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Bodenständigkeit :

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Bodenständigkeit.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein bodenständiger Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Bodenständigkeit mehr und mehr zum Ausdruck bringe

Was müsste ich tun, um Bodenständigkeit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Bodenständigkeit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich bodenständig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Bodenständigkeit.
  • Angenommen, ich will bodenständig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre bodenständig, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Bodenständigkeit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als bodenständiger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Bodenständigkeit

Eigenschaften im Alphabet nach Bodenständigkeit

Literatur

Weblinks

Seminare

Depression und ihre Überwindung

13. Aug 2017 - 18. Aug 2017 - Yoga Praxis als unterstützende Hilfe bei Depression
Dr. Nalini Sahay ist Psychologin und Yoga- und Meditationslehrerin der Bihar School of Yoga, und hat viel Erfahrung mit depressiven Erkrankungen und wie Yoga und Meditation zusammen mit einem gesch…
Dr. Nalini Sahay,
10. Sep 2017 - 17. Sep 2017 - Psychologische Yogatherapie bei Burnout - Yogalehrer Weiterbildung
Diese Weiterbildung für Yogalehrer und Yoga Therapeuten ermöglicht, die Burnout-Spirale zu erkennen und Menschen durch ein individuell ausgerichtetes Yoga Programm zu unterstützen.Burnout ist ei…

Yogalehrer Ausbildung

02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,
02. Jul 2017 - 09. Jul 2017 - Hormon Yoga Lehrer/in Ausbildung Intensivwoche
Möchtest du als Yogalehrer/in eine Ausbildung in Hormon Yoga besuchen, um selber Hormon Yoga unterrichten zu können? Mit Hormon Yoga werden die körperlichen, geistig-seelischen und energetischen…
Amba Popiel-Hoffmann,Shivapriya Große-Lohmann,