Unterwürfigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unterwürfigkeit - Wortursprung, Synonyme, Antonyme. Unterwürfigkeit ist eine Verhaltensweise, in der man sich jemand anderem sehr unterwirft, sich unterordnet. Unterwürfigkeit ist eine Art, in der man sich bemüht, dem Willen eines anderen gerecht zu werden. In früheren Zeiten gehörte Unterwürfigkeit zum guten Ton. Auch ein Adliger hat sich unterwürfig gegenüber dem König verhalten. Sogar der Kaiser hat Unterwürfigkeit gegenüber dem Papst gezeigt.

Vertrauen und Liebe sind Hilfen bei Unterwürfigkeit

Heutzutage wird das Wort Unterwürfigkeit eher abwertend, abschätzig, gebraucht. Wer unterwürfig ist, der hat keinen Mumm in den Knochen. Heutzutage wird von Menschen erwartet, dass sie sich zur Wehr setzen, dass sie mit Würde anderen gegenübertreten. Unterwürfigkeit kann verschiedene Bedeutungen haben: Zum einen kann man Unterwürfigkeit eine bestimmte Verhaltensweise nennen, einen Ausdruck, einen Gestus, der von übertriebener Höflichkeit geprägt ist. Man kann dann sagen: Ach, hör doch auf mit dieser Unterwürfigkeit. Unterwürfigkeit kann man auch zeigen, wenn man einen Fehler gemacht hat und um Entschuldigung bitten will.

Unterwürfigkeit als Verhalten kann auch vorgetäuscht sein: Vorne den treuen Diener spielen - und hinten rum auf die Chance warten, den anderen abzuservieren. Unterwürfigkeit kann auch eine innere Einstellung sein, eine Charaktereigenschaft: Es gibt Menschen, die wollen keine Verantwortung für ihr Leben übernehmen. Diese wollen, dass andere die Verantwortung für sie übernehmen und sind so tief im Inneren von Unterwürfigkeit geprägt.

In Indien wird auch manchmal spirituellen Lehrern mit Unterwürfigkeit begegnet. Vordergründige Unterwürfigkeit bedeutet aber noch nicht, dass man dann tut, was einem gesagt wird. Die Inder haben durchaus eine gewisse innere Reife: Es gehört zur Kultur, spirituellen Lehrern mit Hochachtung und äußerer Unterwürfigkeit zu begegnen. Im Alltag heißt das aber nicht, dass man sich dann tatsächlich unterwirft. Vielmehr wissen die Inder, dass sie im Alltag selbst für ihr Leben verantwortlich sind.

Umgang mit Unterwürfigkeit anderer

Vielleicht bist du jemand dem es wichtig ist, dass alle Menschen ihren Beitrag leisten, das Menschen offen und ehrlich kommunizieren, das alle gleichberechtigt sind. Vielleicht bist du eine Führungspersönlichkeit und es gibt jemand der zeigt sich dir gegenüber sehr unterwürfig. Oder du bist in einem Team, wo andere Teammitglieder dem Chef gegenüber Unterwürfigkeit zeigen. Was solltest du tun?

Eine Möglichkeit wäre es einfach zu ignorieren, was soll es wenn der eine etwas unterwürfiger ist, soll er es doch tun, wenn es ihm Spaß macht - warum nicht? Es gibt schlimmeres in dieser Welt und du kannst natürlich auch dann dem anderen immer wieder Aufgaben geben, kannst ihn um die Meinung bitten, kannst ihn selbst die Entscheidung überlassen, anstatt das du alles sagst was zu tun ist.

Du kannst den anderen aus der Unterwürfigkeit herausbringen, indem du ihn selbst entscheiden lässt. Indem du ihn oder sie in Entscheidungen mit einbeziehst, indem du öfters mal demokratisch abstimmen lässt oder auch wenn ein Kollege vielleicht zu unterwürfig gegenüber dem Chef ist. Dann kann es auch hilfreich sein, wenn du als Kollege mit ihm öfters sprichst und so eine kollegiale Verbundenheit zu dir herstellst. Dann ist nicht mehr der Chef der einzige der zählt, sondern eben auch du und vielleicht auch andere Kollegen. Dann wird auch die Unterwürfigkeit zum Chef schrittweise weniger.

Ein Mensch mit Unterwürfigkeit zeigt ist oft jemand der gerne Liebe empfangen will, Liebe geben will, beides durch die Form der Unterwürfigkeit. Wenn er sieht er wird wertgeschätzt und bekommt Liebe von anderen, auch ohne unterwürfig zu sein und er kann seine Liebe auch zeigen und seinen Beitrag leisten auch ohne übermäßig unterwürfig zu sein, dann erledigt sich die Frage der Unterwürfigkeit von selbst. Aber beschwere dich danach wenn der andere nicht mehr einfach tut, was du ihm sagst.

Unterwürfigkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Unterwürfigkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Unterwürfigkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Unterwürfigkeit sind zum Beispiel Unterordnung, Fügsamkeit, Servilität, Unterwerfung Untertänigkeit, Gehorsamkeit, Artigkeit, Gefügigkeit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Unterwürfigkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Unterwürfigkeit sind zum Beispiel Eigenständigkeit, Superiorität, Übergewicht, Vorrangstellung, Dominanz, Prädomination, Überlegenheit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Unterwürfigkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Unterwürfigkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Unterwürfigkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Unterwürfigkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Unterwürfigkeit sind zum Beispiel das Adjektiv unterwürfig, das Verb unterwerfen, sowie das Substantiv Unterwürfiger.

Wer Unterwürfigkeit hat, der ist unterwürfig beziehungsweise ein Unterwürfiger.

Siehe auch

Seminare zum Thema Kreativität und Künste Yoga Vidya Seminare

Kreativität und kreatives Gestalten Seminare:

22.03.2019 - 24.03.2019 - Yoga und kreatives Gestalten für Kinder von 3-6 Jahren
Du wirst staunen, wie aus alltäglichen Materialien die tollsten Dinge entstehen! Du kannst deine Fantasie frei entfalten: mit allen möglichen Grundmaterialien, Wasser, Farbe, Holz, Kleister, Ton,…
22.03.2019 - 24.03.2019 - Yoga und kreatives Gestalten für Kinder von 7-12 Jahren
Du wirst staunen, wie aus alltäglichen Materialien die tollsten Dinge entstehen! Du kannst deine Fantasie frei entfalten: mit allen möglichen Grundmaterialien, Wasser, Farbe, Holz, Kleister, Ton,…


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation