Umsicht

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Umsicht ist die Fähigkeit, eine Angelegenheit von verschiedenen Gesichtspunkten aus zu betrachten. Umsicht kommt von "sich umsehen". Umsicht bedeutet, dass man in alle Richtungen blickt, Vieles ggfs. vorausahnen kann, verschiedene Möglichkeiten in Betracht zieht. Jemand von hoher Umsicht schätzt die Wahrscheinlichkeit von Gefahren und Chancen ein, um Wege zu gehen, die möglichst chancenreich und risikoarm sind.

Gerade bei großen Herausforderungen, Stress und in Umbruchssituationen braucht es eine hohe Umsicht. Umsicht geht oft einher mit Gelassenheit, Besonnenheit. Es bedarf jedoch auch an Tatkraft, um nicht in die Lähmung zu kommen. Dem Mutigen gehört die Welt - aber nur wenn er dabei umsichtig vorgeht. Umsicht ist also kluges, besonnenes, zielbewusstes Beachten aller relevanten Umstände.

Mit anderen Worten, Umsicht ist Besonnenheit, Geschick im Handeln. Krishna definiert in der Bhagavad Gita Yoga unter anderem mit "Yoga Karmasu Kaushalam" - Yoga ist Umsicht oder Geschick im Handeln.

Was ist Umsicht? Woher stammt das Wort? Wozu ist Umsicht gut? Was sind Synonyme, was das Gegenteil von Umsicht? Umfangreicher Artikel mit Vortragsvideo und Tipps.

Umsicht ist nicht nur im Straßenverkehr wichtig.

Umsichtals hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Umsicht, eine wichtige Eigenschaft für spirituelle Aspiranten und für jeden, der erfolgreich sein will. Umsicht ist die Fähigkeit, weit zu denken. Umsicht kommt von dem Wort "sehen" und "um sich herum sehen". Umsicht ist das Gegenteil zum Begriff 'Scheuklappenblick'. Es gibt Menschen, die haben nur einen Aspekt einer Angelegenheit im Geist und schauen nur dorthin und sehen dann nicht, dass von anderen Seiten ggfs. wichtige Chancen kommen. Da wäre Umsicht von großer Bedeutung.

In diesem Sinne, Umsicht ist etwas Gutes und du kannst selbst überlegen, ob du diese Umsicht hast. Umsicht kann verschiedene Bedeutungen haben. Z.B. ist Umsicht die Fähigkeit, mit den Mitmenschen gut zurecht zu kommen. Du kannst überlegen: "Wer ist in meinem Umfeld besonders wichtig?" Natürlich, deine Partnerin, dein Partner, deine Kinder, vielleicht deine Eltern. Umsicht zu haben, heißt, regelmäßig zu schauen: "Wie geht es denen? Was sind ihre Bedürfnisse? Was sind ihre Fähigkeiten? Was sind ihre Möglichkeiten?"

Oder im Beruflichen zu schauen: Was sind die Anliegen deines Chefs, was sind die Anliegen deiner Kollegen, was sind die Anliegen deiner Mitarbeiter, die Anliegen deiner Kunden usw.? Umsicht heißt des Weiteren: "Welche Entwicklungen sind erkennbar? Was müsste ich vielleicht lesen? Was müsste ich wissen?" All' das sind auch wichtige Eigenschaften, wenn man Erfolg haben möchte oder auch, wenn man seine Aufgabe gut erledigen möchte. Dann braucht es eine gewisse Umsicht und Offenheit und Flexibilität.

Manchmal natürlich muss man sich ganz auf etwas konzentrieren, aber zu anderen Zeiten muss man schauen: "Wie ist es hier? Wie ist es dort?" Ich bin ja jetzt gerade dabei, 900 Videoaufnahmen zu machen zu Tugenden. Und da bin ich recht fokussiert, aber ich brauche trotzdem Umsicht. Ich bin ja auch Leiter von Yoga Vidya und ich muss schauen, wie läuft es in den anderen Yoga Vidya-Seminarhäusern bzw. Ashrams? Wie ist es in den Yoga Vidya-Stadtzentren? Wie geht es den Leitern und Leiterinnen dort? Wie ist die Stimmung?

Ich brauche diese Umsicht zwischendurch. Ich muss auch schauen, was gibt es für Entwicklungen, was spricht Menschen im Yoga aktuell besonders an und welche Yogalehrer sind gerade bei Yoga Vidya besonders beliebt. Und dann muss ich auch schauen, wie ist die Stimmung: Fühlen sich die Gäste wohl im Ashram, fühlen sich die Sevakas, die Mitarbeiter, wohl. Wenn ich mich jetzt also versuche, besonders zu fokussieren, zu konzentrieren, und war auf dieses Tugenden-Lexikon, brauche ich Umsicht für Vieles andere.

Und auch für das Tugenden-Lexikon brauche ich Umsicht: Ich muss schauen, stimmt die Kamera und stimmt der Ton und stimmt das Licht usw. Also, auch hier ist eine gewisse Umsichtigkeit nötig. In diesem Sinne kannst du auch überlegen, hast du alles im Blick, was wichtig ist in deinem Leben? Und vielleicht noch wichtiger, die größte Umsicht bezieht auch das mit ein, was nach dem Tod ist. Ist dein Leben so ausgerichtet, dass es auch die Tatsache mit einbezieht, dass du irgendwann physisch nicht mehr da sein wirst?

Das ist eine besonders tiefe Umsicht. Nicht nur an kurzfristigen Dingen sich zu orientieren, sondern auch an langfristigen Geschehenissen. Wichtig sind mir z.B. diese zwei höchsten Ziele, Erleuchtung zu erlangen und Gutes zu bewirken. Für beides stehe ich in einer bestimmten Tradition, nämlich in der von Swami Sivananda, Swami Vishnudevananda und der klassischen Yoga-Vedanta-Tradition. Und so bemühe ich mich um Umsicht, um diesen Lehren gerecht zu werden und mich mit diesen Lehren zu entwickeln.

Auch das erfordert Umsicht, übergeordnete Ziele und einen übergeordneten Sinn des Lebens zu beachten. Umsicht erfordert auch Ethik: Sein Verhalten auszurichten an Werten. Ziel und Sinn ist etwas, das dir anzeigt, in welche Richtung du dich entwickelst. Werte sind Dinge, die du beachtest. Also Werte sind im Yoga z.B.: Satya, Ahimsa, Asteya, das heißt Nicht-Verletzen. Und dazu braucht man Umsicht, sich so zu verhalten, dass man andere nicht verletzt.

Zu Hundert Prozent ist das nicht möglich, aber dennoch - sich umsichtig zu verhalten, heißt zu schauen: "Wenn ich das und das tue, welche Auswirkungen hat das auf andere Menschen? Welche Auswirkung hat das auf bestimmte Beziehungen? Welche Auswirkungen hat das auf die Gefühle von anderen?"

Satyam heißt Wahrhaftigkeit. Wahrhaftigkeit ist wichtig, wenn du zur Erleuchtung kommen willst. Du kannst nicht die höchste Wahrheit erlangen und ständig lügen. Daher erfordert Umsicht auch zu schauen, dass man wahrhaftig ist und bleibt: "Ehrlich währt am längsten." Wenn du langfristig Ehrlichkeit übst, dann steigern sich deine Gestaltungsmöglichkeiten. Umsicht heißt auch Asteya, das heißt Ehrlichkeit, nicht zu betrügen. Satyam heißt Wahrhaftigkeit.

In diesem Sinne, Umsicht zu haben, ist ein Aspekt eines spirituellen Menschen und auch eines erfolgreichen Menschen. Man muss deshalb nicht in einen Perfektionismus gehen, man muss sich deshalb nicht in Kleinigkeiten verrennen. Manche Menschen steigern sich in Dinge arg hinein. Eine Umsichtigkeit zu haben und alles zu beachten, was es zu beachten gilt, das hilft, einen guten Weg zu gehen.

Natürlich sind die Menschen sehr unterschiedlich. Manche Menschen haben mehr diesen Weitblick und manche haben mehr die Monofokussierung. Wenn du nicht beides haben kannst, dann ist es gut, dich mit Menschen zu umgeben, die das andere haben. Wenn du z.B. jemand bist, der sich immer gleich in eine Sache hineinstürzt und voller Elan und Enthusiasmus ist, dann brauchst du jemand mit mehr Umsicht an deiner Seite. Jemanden, der schaut, ob das alles möglich ist und dir den Weg freihält und dir den Rücken freihält und dich in deinem Enthusiasmus unterstützt.

Umgekehrt, wenn du jemand bist mit großer Umsicht und Vorsicht, dann brauchst du jemanden, der vorprescht, mit Mut, Elan, Euphorie und Überschwang. Du behälst dann die Umsicht und kannst ihm helfen. So haben Umsicht, Vorsicht und Euphorie, Mut, Tapferkeit, Kühnheit ihre Funktion. Und entweder du hast beides in dir und wägst es miteinander ab oder du umgibst dich mit Menschen, die dich so ergänzen, dass alles berücksichtigt wird.

Auch das ist eine Form der Umsicht, wenn du selbst diese Umsicht nicht hast, jemand anderes mit Umsicht zu finden. Eine kluge Umsicht sorgt auch dafür, dass man immer wieder einen Ausgleich hat zu seinem Alltag und dass man Meditation undYoga übt und sich dabei energetisch auflädt. Es zeugt von großer Umsicht, dafür zu sorgen, dass man sich immer wieder -sei es im Urlaub oder in Pausen im Alltag- wieder auflädt.

Umsicht in Beziehung zu anderen Eigenschaften

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Umsicht in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Umsicht

Ähnliche Eigenschaften wie Umsicht, also Synonyme zu Umsicht sind z.B. Bedachtsamkeit, Besonnenheit, Kontenance, Selbstbeherrschung, Klugheit, Sorgfalt, Überlegung, Selbstbeherrschung.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Umsicht übertrieben kann ausarten z.B. in Zögern, Unentschlossenheit, Unbeständigkeit, Wankelmut, Ratlosigkeit, Hemmung, Schüchternheit, Zweifel. Daher braucht Umsicht als Gegenpol die Kultivierung von Spontanität, Kreativität, Eingebung, Genie, Fantasie, Genialität, Originalität.

Gegenteil von Umsicht

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Umsicht, Antonyme zu Umsicht :

Umsicht im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Umsicht

Umsicht kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Umsicht in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Umsicht zu kultivieren. Vielleicht kannst du nicht alle guten Eigenschaften auf einmal kultivieren. Aber es ist möglich, innerhalb einer Woche oder innerhalb eines Monats eine Tugend, eine Eigenschaft, stark werden zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Umsicht kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein umsichtigerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Umsicht ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Umsicht ".
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin umsichtig ".

Affirmationen zum Thema Umsicht

Hier einige Affirmationen für mehr Umsicht. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen.

Klassische Autosuggestion für Umsicht

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin umsichtig

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin umsichtig. Om Om Om.
  • Ich bin ein Umsichtiger, eine Umsichtige OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Umsicht

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin umsichtig " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Umsicht
  • Ich werde umsichtig
  • Jeden Tag werde ich umsichtiger
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Umsicht

Dankesaffirmation für Umsicht

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag umsichtiger werde.

Wunderaffirmationen Umsicht

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr umsichtig. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Umsicht entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr umsichtig zu sein.
  • Ich bin jemand, der umsichtig ist.

Gebet für Umsicht

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Umsicht :

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Umsicht
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein umsichtiger Mensch werde
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Umsicht mehr und mehr zum Ausdruck bringe

Was müsste ich tun, um Umsicht zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Umsicht zu entwickeln?
  • Wie könnte ich umsichtig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Umsicht
  • Angenommen, ich will umsichtig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre umsichtig, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Umsicht kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als umsichtiger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Vortragsmitschnitt zu Umsicht - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Umsicht, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden. Html5mediator: not a valid URL

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Umsicht

Eigenschaften im Alphabet nach Umsicht

Literatur

Weblinks

Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft

08.03.2019 - 10.03.2019 - Raja Yoga 2
Die Yoga Sutras von Patanjali sind die Grundlage des Raja Yoga. In diesem Raja Yoga Seminar behandeln wir das 2. Kapitel der Yoga Sutras von Pantanjali. Darin geht es um Sadhana, die spirituelle Pr…
Rama Schwab,Mohini Christine Wiume,
08.03.2019 - 10.03.2019 - Praktische Schritte zum inneren Frieden
Praktische Schritte und Anregungen zum inneren Frieden können sein: Mehr Energie im Alltag – Umgang mit Emotionen – Yoga und Meditation – keine Angst vor negativem Denken – Unverarbeitetes…
Shivakami Bretz,

Atem-Praxis

10.03.2019 - 15.03.2019 - Slow Down Yoga
Mit Slow Down Yoga gehst du einen Weg der bewussten Entschleunigung und Entspannung. Mit Hilfe von ausgesuchten Atem- und Körperübungen sowie Meditationen beruhigst du deinen Körper, deinen Geis…
Ranjana Mund,
31.03.2019 - 05.04.2019 - Trance Atem Kriyas
Das Seminar ist in russisch mit deutscher Übersetzung. Das Seminar umfasst folgende Bereiche:Trance Atem Kriyas mit integrierter Yogatherapie für die Wirbelsäule sowie Klangschalen-Therapie mit…
Andrei Lobanov,