Überlegung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Überlegung: Was ist Überlegung? Woher stammt das Wort? Wozu ist Überlegung ein wichtiges Persönlichkeitsmerkmal, vielleicht gar eine Tugend? Welche weiteren Persönlichkeitsmerkmale stehen in Verbindung mit Überlegung? Du findest hier einen umfangreichen Artikel, Videovortrag und Audiovortrag. Lass dich inspirieren! Überlegung ist das Nachdenken.

Mädchen Jugendliche Schule Lernen Langeweile Lustlosigkeit.jpg

Erklärung Überlegung

Man kann Überlegungen anstellen, man kann jemanden in seine Überlegungen mit einbeziehen. Manchmal hilft es seine Überlegungen auf verschiedenste Eventualitäten auszudehnen. Nach sorgfältiger Überlegung muss man dann aber auch zur Tat schreiten. Überlegung hat auch eine weitere Bedeutung: Überlegung aber auch das Vortragen seiner Gedanken sein, zum Beispiel kann man seine Überlegungen mit einer Empfehlung abschließen.

Überlegung vor dem Handeln

Stelle Überlegungen an, bevor du handelst. Spontan zu sein ist manchmal gut. Aus der Spontanität heraus kannst du die Herzen von Menschen berühren. Authentisch sein ist gut. Auch aus Mitgefühl zu handeln ist oft gut. Aber nachdenken, Überlegungen anzustellen ist auch wichtig.

Wenn du in Indien vormittags Kinder auf der Straße betteln siehst, sagt das Herz: „Ich muss ihnen etwas geben.“. Aber stelle Überlegungen an, warum sind die Kinder auf der Straße? Es ist Schulpflicht in Indien. Sie sind deshalb auf der Straße, weil die Kinder von anderen gezwungen werden zu betteln und die Kinder haben gar nichts davon. Etwas Überlegung würde dir sagen: „Diesen Kindern darfst du nichts geben.“.

Wenn du gekränkt bist, wäre die natürliche Reaktion zu schimpfen, dich zurückzuziehen oder den Kram hinzuwerfen. Überlegung würde sagen: „Ich sollte den Kram nicht einfach hinwerfen und ich sollte auch nicht unbedacht etwas sagen.“. Emotionen zu haben, aber mit Überlegung solltest du diese modulieren.

Überlegung -hilfreich für ethisches Verhalten und Persönlichkeitsentwicklung

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Light Lampe Frage.jpeg

Der Mensch hat die wunderbare Fähigkeit, nachzudenken, zu überlegen. Man kann sagen, Überlegung ist einer der Grundcharakteristika des Menschen. Der Mensch malt sich alle möglichen Zukunftsszenarien aus, der Mensch kann Überlegungen anstellen, was in der Zukunft alles passieren könnte, der Mensch macht Überlegungen, was andere vielleicht denken, was andere vielleicht nicht denken sollten, er überlegt, was andere tun werden, was andere empfinden. Der Mensch stellt Überlegungen an, was er machen könnte, wenn das und das passiert, er stellt Überlegungen an, was passieren könnte, wenn er die und die Handlung macht. So hat der Mensch die wunderbare Fähigkeit, zu überlegen.

Jetzt sind unterschiedliche Menschen unterschiedlich. Es gibt manche Menschen, die stellen mehr Überlegungen an bevor sie handeln und sind weniger spontan, und andere sind spontaner. Ich selbst bin relativ häufig eher der überlegende Mensch, ich überlege, was kann ich tun und was sind die Auswirkungen. Aber auch nicht immer, z.B. wenn ich jetzt diese Hörsendungen gebe, dann überlege ich jetzt nicht lange, ich weiß vorher nicht, was ich sage. Ich gebe ja jeden Tag etwa eins bis zwei Stunden diese Vorträge auf Videos, einer nach dem anderen, und da weiß ich vorher noch nicht mal, über was ich sprechen werde. Aber ich mache schon Überlegungen, wann will ich sprechen und natürlich, das Grundkonzept steht auch.

Und es gibt andere, z.B. meine Frau Satyadevi, die ist eine sehr spontane, plötzlich hat sie eine Idee und will sie sofort umsetzen. Und ich bin so jemand, der erstmal überlegt: "Welchen Sinn hat das? Welche Auswirkungen hat das? Und welche Auswirkungen hat das auf andere? Was hat das für eine Wirkung für die Zukunft? Und welche Menschen sind da noch involviert? Usw." Also, ich stelle viele Überlegungen an. Beides hat seinen Sinn, es ist gut, dass Menschen da sind, die spontaner sind, und es ist gut, dass es Menschen gibt, die mit mehr Überlegungen an Sachen rangehen.

Manchmal stellst du zu viele Überlegungen an und vor lauter Sorgen kriegst du vielleicht sogar Rückenschmerzen. Die psychische Komponente ist bei Rückenschmerzen besonders groß, vielleicht überlegst du zu lange, vielleicht überlegst du zu viel, vielleicht musst du mehr einfach ausprobieren und tun. Und vielleicht würde es dir sehr gut tun, wenn du einfach ausprobierst und tust. Es kann aber auch sein, dass du zu spontan bist. Wenn du zu spontan bist, machst du immer wieder Fehler und du verletzt immer wieder andere Menschen, bewusst oder unbewusst kann das auf dich zurückgehen. Da wäre es gut, mehr Überlegungen anzustellen.

Jetzt überlege also, hast du die richtige Menge an Überlegung gefunden? Denkst du zu lange nach, Denkst du zu viel nach, oder genau richtig? Oder musst du auch noch lernen, dich selbst wertzuschätzen dafür, dass du jemand bist, der vielleicht besonders viel überlegt oder dass du jemand bist, der besonders wenig überlegt? Es ist auch wichtig, dass man sich selbst wertschätzt für das, was man ist, für das, was man tut, für das, was man kann.

Video Überlegung

Hier ein Vortragsvideo mit dem Thema Überlegung :

Autor/Sprecher/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya.

Überlegung Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Überlegung :

Überlegung - Antonyme und Synonyme

Persönlichkeitsmerkmale und Tugenden versteht man am besten in ihrer Beziehung zueinander. Hier einige Hinweise, wie man Überlegung in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Überlegung - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Überlegung, also Synonyme zu Überlegung sind z.B. Besonnenheit, Beherrschtheit, Bedachtsamkeit, Umsicht, Nachdenken, Konzentration.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Überlegung übertrieben kann ausarten zum Beispiel in Verbissenheit, Besessenheit, Verkrampftheit. Daher braucht Überlegung als Gegenpol die Kultivierung von Spontanität, Geradlinigkeit, Offenheit,

Gegenteil von Überlegung - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Überlegung, Antonyme zu Überlegung :

Überlegung Antonyme auf einen Blick

Antonyme Überlegung sind Spontanität, Geradlinigkeit, Offenheit, Unbesonnenheit, Unbedachtsamkeit, Gedankenlosigkeit, Zerfahrenheit,.

Überlegung in Bezug auf Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Bewusste Entwicklung von Überlegung

Überlegung kann man sehen als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Überlegung entwickeln als eine wichtige Eigenschaft in dir. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Überlegung mehr zu leben, in dir stärker werden zu lassen.
  • Du kannst dir vornehmen: "Während der nächsten Woche werde ich Überlegung wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein überlegenderer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens etwas zu tun, was Überlegung ausdrückt. Lebe jeden Tag so, als ob du diese Eigenschaft besitzt - und handle entsprechend.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Überlegung."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie zum Beispiel: "Ich bin überlegend."

Affirmationen zum Thema Überlegung

Hier einige Affirmationen für mehr Überlegung. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Überlegung

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin überlegend.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin überlegend. Om Om Om.
  • Ich bin ein Überlegender, eine Überlegende OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Überlegung

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin überlegend " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Überlegung.
  • Ich werde überlegend.
  • Jeden Tag werde ich überlegender.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Überlegung.

Dankesaffirmation für Überlegung :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag überlegender werde.

Wunderaffirmationen Überlegung Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr überlegend. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Überlegung entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr überlegend zu sein.
  • Ich bin jemand, der überlegend ist.

Gebet für Überlegung

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Überlegung:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Überlegung.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein überlegender Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Überlegung mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Überlegung zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Überlegung zu entwickeln?
  • Wie könnte ich überlegend werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Überlegung.
  • Angenommen, ich will überlegend sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre überlegend, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Überlegung kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als überlegender Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Überlegung

Eigenschaften im Alphabet nach Überlegung

Literatur

Weblinks

Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln

13.04.2020 - 17.04.2020 - Waldbaden - Shinrin Yoku Achtsamkeitswoche
Eine Achtsamkeitswoche zum Entschleunigen, zur Rückverbindung, Klarheit und Selbstreflektion. Shinrin Yoku: Waldbaden bedeutet „die Waldatmosphäre einatmen“. Lass uns schlendern und achtsam d…
24.04.2020 - 26.04.2020 - Psoas - Der Muskel der Seele
Unser schnelllebiger moderner Lebensstil (mit ständigem Ansturm von Adrenalin auf unser sympathisches Nervensystem) bewirkt ein chronisches Triggern und Straffen des Psoas. Das kann eine Vielzahl…
Bhajan Noam,

Yogalehrer Ausbildung

12.04.2020 - 17.04.2020 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Mohini Christine Wiume,Ishwara Alisauskas,Keval,
12.04.2020 - 19.04.2020 - Mantra Yogalehrer/in Ausbildung Intensivwoche mit Sundaram
Lerne systematisch Yogastunden mit Mantra-Begleitung zu geben. Mantras können die Wirkung der Yogaübungen verstärken, vertiefen, harmonisieren. Mantra-Yogastunden sind sehr beliebt, denn sie ber…
Sundaram,Katyayani,