Grobheit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grobheit - Praktische Tipps. Grobheit besitzt jemand oder etwas, der oder das grob ist. Grobheit kann einfach derbe Unhöflichkeit sein. So gibt es z.B. die starke bäurische Grobheit. Man kann jemand anderem Grobheiten an den Kopf werfen, ihn also beleidigen bzw. auch mit der harten Wahrheiten konfrontieren. Grobheit kann also ein einzelnes Verhalten sein, eine verbale Äußerung oder auch ein Persönlichkeitsmerkmal:

Wer sehr direkt ist, keine feinen Manieren hat, keine vornehmen Umgangsformen pflegt, dem sagt man Grobheit nach. Grobheit kann aber auch mit einer gewissen körperlichen Brutalität einhergehen.

Entspannung ist wichtig bei Grobheit

Umgang mit Grobheit anderer

Es gibt verschiedene Formen von Grobheit. Man kann zum einen sagen, dass Menschen aus bestimmten sozialen Kontexten etwas gröber und andere etwas feiner sind. Grobheit ist manchmal auch Echtheit und Ehrlichkeit. Feinheit kann manchmal auch gekünstelt wirken. Grobheit muss also nichts Schlechtes ein, Feinheit muss nichts Gutes sein. Unterschiedliche Kontexte erfordern unterschiedliche Kommunikationsstile.

Aber auch im gleichen sozialen Kontext gibt es Menschen die eher feinfühlig sind und es gibt solche, die gröber sind. Dabei ist es wichtig, dass es beide gibt. Es braucht feinfühlige Menschen und es braucht auch die gröberen Menschen. Und das macht die Schönheit der menschlichen Gemeinschaft aus, dass Menschen unterschiedlich sind und sich gegenseitig wunderbar ergänzen.

Es gibt auch die Grobheit auf diese Weise, dass jemand Grobheiten von sich gibt. Das bedeutet Beleidigungen von sich gibt. Diese Art von Grobheit ist wieder etwas anderes. Wie gehst du damit um wenn jemand einen anderen grob beleidigt oder wenn er dich beleidigt? Wenn jemand dir Grobheiten an den Kopf wirft, dann ist es das Klügste es zu ignorieren. Lerne den Menschen zu lieben, egal welche Grobheiten er von sich gibt. Lasse dich davon nicht beeindrucken, lerne damit umzugehen.

Der große Yoga Meister Swami Sivananda hat gesagt: "Trage Kränkungen, Beleidigungen und Schmähungen." Man könnte auch sagen: "Trage Grobheiten." Du kannst sagen, dass der Mensch, der Grobheiten gegen dich wirft, dir hilft spirituell zu wachsen.

Wenn jemand gegen andere Grobheiten von sich gibt, dann hast du vier Möglichkeiten. Die erste Möglichkeit wäre es einfach zu ignorieren. Die beiden können das unter sich ausmachen. Zweite Möglichkeit: Wenn der, gegen den die Grobheiten geschmettert werden, eher schwächer ist, dann kannst du dazwischen gehen und kannst sagen: "Ich möchte darum bitten, sachlich zu bleiben." oder "Ich möchte darum bitten, dass wir unsere Kommunikationsregeln einhalten."

Die nächste Möglichkeit wäre mit dem zu sprechen, der die Grobheiten von sich gegeben hat. Du sagst ihm nachher, dass diese Art der Kommunikation nicht hilfreich ist für die Gruppe. Und dass dies nicht dazu führen wird, dass er von anderen Unterstützung bekommen wird. Oder vielleicht braucht der, der unter den Grobheiten von anderen gelitten hat, deine Unterstützung bzw. deine Hilfe, braucht die Zusicherung, dass er auf dich zählen kann und dass du weiter hinter ihm stehst.

Also viele Möglichkeiten, viele Gedanken, viele Überlegungen zum Thema Grobheiten. Du kannst selbst überlegen, welche die Passende für deinen Fall gerade ist. Jedenfalls gibt es Grobheit in der menschlichen Kommunikation und, in der menschlichen Gesellschaft. Es gilt damit umgehen zu lernen und es als Herausforderung zum Wachsen anzunehmen. Ich würde dir natürlich empfehlen nicht selbst Grobheiten von dir zu geben, sondern freundlich, mitfühlend und einfühlsam zu kommunizieren.

Grobheit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Grobheit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Grobheit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Grobheit sind zum Beispiel Erbarmungslosigkeit, Sadismus, Brutalität, Unhöflichkeit, Taktlosigkeit, .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Antonyme Grobheit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Grobheit sind zum Beispiel Sanftmut, Feinheit, Zartheit, Mimosenhaftigkeit, Überempfindlichkeit, Schmalz, Verweichlichung, Zimperlichkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Grobheit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Grobheit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Grobheit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Grobheit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

  • Schattenseiten-Kategorie Ärger

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Grobheit sind zum Beispiel das Adjektiv grob , sowie das Substantiv Grober.

Wer Grobheit hat, der ist grob beziehungsweise ein Grober.

Siehe auch

Energieniveau erhöhen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Energiearbeit:

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Kundalini Yoga Fortgeschrittene
Du übst intensiv fortgeschrittene Praktiken. Du praktizierst Asanas mit längerem Halten, Bija-Mantras und Chakra-Konzentration, lange Pranayama-Sitzungen, Mudras, Bandhas, Kundalini Yoga Meditati…
Sukadev Bretz,Sivanandadas Elgeti,
16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Kundalini Yoga Mittelstufe
Intensives Kundalini Yoga Seminar zur Erweckung der inneren Kundalini Energie, Erweiterung des Bewusstseins und Entfaltung des vollen Potentials. Yoga Asanas: längeres Halten, spezielle Atem- und…
Swami Divyananda,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation